6-Stunden-Rennen von Riverside 1979

Sportwagenrennen

Das 6-Stunden-Rennen von Riverside 1979, auch Los Angeles Times Grand Prix of Endurance, Riverside International Speedway, fand am 22. April auf dem Riverside International Raceway statt. Das Rennen war der sechste Wertungslauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft dieses Jahres.

Porsche 935/79 der Whittington-Brüder

Das RennenBearbeiten

Die Veranstaltung in Riverside unterschied sich wesentlich von den Rennen der World-Challenge der Langstreckenfahrer in Talladega und Daytona. Da das Rennen auch zur IMSA-GT-Serie zählte, war das Starterfeld größer und weit prominenter besetzt. Auch die Rennen der Marken-Weltmeisterschaft erreichten keine ähnlich hohe Teilnehmerzahl.

Es war ein Rennen der Porsche 935, die die ersten sechs Plätze des Gesamtklassements einnahmen. Bester Nicht-Porsche war hinter zwei Carrera und einem weiteren 935 der Datsun 280ZX von Don Devendorf und Tony Adamowicz an der zehnten Stelle der Gesamtwertung. Gesamtsieger wurden Don und Bill Whittington mit einem Vorsprung von 1 Minute und 30 Sekunden auf John Paul junior und Al Holbert.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 GTX 94 Vereinigte Staaten  Whittington Brothers Racing Vereinigte Staaten  Don Whittington
Vereinigte Staaten  Bill Whittington
Porsche 935/79 195
2 GTX 18 Vereinigte Staaten  JLP Racing Vereinigte Staaten  John Paul junior
Vereinigte Staaten  Al Holbert
Porsche 935 JLP-1 195
3 GTX 16 Vereinigte Staaten  Vasek Polak Vereinigte Staaten  George Follmer
Vereinigte Staaten  Brett Lunger
Vereinigtes Konigreich  Derek Bell
Porsche 935/77A 189
4 GTX 9 Vereinigte Staaten  Dick Barbour Racing Vereinigte Staaten  Rob McFarlin
Vereinigte Staaten  Roy Woods
Vereinigte Staaten  Bob Akin
Porsche 935 189
5 GTX 59 Vereinigte Staaten  Brumos Porsche Vereinigte Staaten  Peter Gregg
Deutschland  Klaus Ludwig
Porsche 935/79 185
6 GTX 6 Vereinigte Staaten  Dick Barbour Racing Deutschland  Rolf Stommelen
Vereinigtes Konigreich  Brian Redman
Vereinigte Staaten  Dick Barbour
Porsche 935/77A 183
7 GTO 07 Vereinigte Staaten  Morrison's Vereinigte Staaten  Dave Cowart
Vereinigte Staaten  Kenper Miller
Porsche Carrera 181
8 GTO 54 Vereinigte Staaten  Montura Racing Vereinigte Staaten  Tony Garcia
Vereinigte Staaten  Terry Herman
Porsche Carrera RSR 181
9 GTX 4 Vereinigte Staaten  Dick Barbour Racing Vereinigte Staaten  Skeeter McKitterick
Vereinigte Staaten  Bob Garretson
Vereinigte Staaten  Gary Belcher
Porsche 935 179
10 GTU 83 Vereinigte Staaten  Electramotive Vereinigte Staaten  Don Devendorf
Vereinigte Staaten  Tony Adamowicz
Datsun 280ZX 178
11 GTO 23 Vereinigte Staaten  Cerwin-Vega Vereinigte Staaten  Jim Cook
Vereinigte Staaten  Robert Kirby
Porsche Carrera 176
12 GTU 79 Vereinigte Staaten  Sports Ltd. Racing Vereinigte Staaten  Bob Bergstrom
Vereinigte Staaten  Brad Frisselle
Mazda RX-7 175
13 GTU 62 Vereinigte Staaten  Koll Motor Sports Vereinigte Staaten  Bill Koll
Vereinigte Staaten  Bill Bean
Porsche 914/6 174
14 GTU 77 Vereinigte Staaten  Roger Mandeville Vereinigte Staaten  Roger Mandeville
Vereinigte Staaten  Jim Downing
Mazda RX-7 174
15 GTX Vereinigte Staaten  Vasek Polak Vereinigte Staaten  Steve Earle
Vereinigte Staaten  Pete Smith
Porsche Carrera 173
16 GTO 46 Kolumbien  de Narvaez Racing Kolumbien  Mauricio de Narváez
Vereinigte Staaten  Albert Naon
Porsche Carrera RSR 173
17 GTX 24 Vereinigte Staaten  Tom Frank Vereinigte Staaten  Tom Frank
Vereinigte Staaten  Ralph Kent-Cooke
Chevrolet Monza 172
18 GTU 35 Vereinigte Staaten  JLC Racing Vereinigte Staaten  Stu Fisher
Vereinigte Staaten  Ed Parks
Mazda RX-7 171
19 GTU 7 Vereinigte Staaten  Walt Bohren Racing Vereinigte Staaten  Walt Bohren
Vereinigte Staaten  Ron Cortez
Mazda RX-7 171
20 GTU 06 Vereinigte Staaten  Darrel Overstreet Vereinigte Staaten  Jon Milledge
Vereinigte Staaten  Darrel Overstreet
Porsche 914/6 170
21 GTU 60 Vereinigte Staaten  E. J. Pruitt Vereinigte Staaten  Rusty Bond
Vereinigte Staaten  Ren Tilton
Porsche 911 167
22 GTU 82 Vereinigte Staaten  Schneider Autohaus Vereinigte Staaten  Rodd Harrison
Vereinigte Staaten  William Brewster
Porsche 914/6 164
23 GTO 56 Vereinigte Staaten  Rick Borlase Vereinigte Staaten  Rick Borlase
Vereinigte Staaten  Don Kravig
Porsche 911 158
24 GTU 39 Vereinigte Staaten  Barrick Motor Racing Vereinigte Staaten  Cliff Hansen
Vereinigte Staaten  John Higgins
Porsche 911 156
25 GTO 32 Kolumbien  Luis Botero Kolumbien  Honorato Espinosa
Kolumbien  Francisco Lopez
Kolumbien  Jorge Cortes
Porsche Carrera 152
26 GTO 38 Puerto Rico  Boricua Racing Puerto Rico  Tato Ferrer
Puerto Rico  Bonky Fernandez
Porsche Carrera RSR 143
27 GTU 8 Vereinigte Staaten  Automobile International Vereinigte Staaten  Anatoly Arutunoff
Vereinigte Staaten  José Marina
Lancia Stratos 141
28 GTX 10 Vereinigte Staaten  Otis Chandler Vereinigte Staaten  Otis Chandler
Vereinigte Staaten  John Thomas
Porsche 935/79 136
29 GTU 17 Vereinigte Staaten  Racing Beat Vereinigte Staaten  Jeff Kline
Vereinigte Staaten  Jim Mederer
Mazda RX-7 113
Ausgefallen
30 GTO Vereinigte Staaten  Alan Johnson Vereinigte Staaten  Howard Meister
Vereinigte Staaten  Rick Knoop
Porsche Carrera RSR 166
31 GTU 64 Vereinigte Staaten  Dennis Aase Vereinigte Staaten  Dennis Aase
Vereinigte Staaten  Alan Johnson
Porsche 911 127
32 GTU 52 Vereinigte Staaten  Personalized Autohaus Vereinigte Staaten  Wayne Baker
Vereinigte Staaten  Tom Winters
Porsche 914/4 123
33 GTU 52 Vereinigte Staaten  Kurt Roehrig Vereinigte Staaten  Dave White
Vereinigte Staaten  Pat Bedard
BMW 320i 113
34 GTX 00 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Ted Field
Vereinigte Staaten  Milt Minter
Porsche 935/77A 100
35 GTX 09 Vereinigte Staaten  Thunderbird Swap Shop Vereinigte Staaten  Bob Bondurant
Vereinigte Staaten  Preston Henn
Porsche 935/77A 99
36 GTO 49 Vereinigte Staaten  Autodyne Vereinigte Staaten  Phil Currin
Vereinigte Staaten  John Carusso
Chevrolet Corvette 90
37 GTX 5 Vereinigte Staaten  Busch Beer Racing Vereinigte Staaten  Charles Mendez
Vereinigte Staaten  Paul Miller
Porsche 935 88
38 GTX 2 Vereinigte Staaten  McLaren North America Deutschland  Manfred Winkelhock
Vereinigtes Konigreich  David Hobbs
BMW 320i Turbo 55
39 GTX 19 Vereinigte Staaten  Chris Cord Vereinigte Staaten  Chris Cord
Vereinigte Staaten  Jim Adams
Chevrolet Monza 48
40 GTU 48 Vereinigte Staaten  Frank Leary Vereinigte Staaten  Frank Leary
Vereinigte Staaten  Casey Mollett
Datsun 240Z 42
41 GTU 25 Vereinigte Staaten  Metal Craft Racing Vereinigte Staaten  Bob Zulkowski
Vereinigte Staaten  Bernie Storc
Porsche 914/6 42
42 GTX 30 Vereinigte Staaten  Electrodyne Moretti Italien  Giampiero Moretti
Vereinigte Staaten  Hurley Haywood
Porsche 935/79 41
43 GTU 34 Vereinigte Staaten  Craig Richie Vereinigte Staaten  Craig Richie
Vereinigte Staaten  Jeff Scott
Vereinigte Staaten  Mike Miller
Porsche 911 40
44 GTO 37 Vereinigte Staaten  Doug Rippie Vereinigte Staaten  Gerry Wellik
Vereinigte Staaten  Doug Rippie
Chevrolet Corvette 39
45 GTU 33 Vereinigte Staaten  Bob Sharp Racing Vereinigte Staaten  Sam Posey
Vereinigte Staaten  Paul Newman
Datsun 280ZX 37
46 GTO 26 Vereinigte Staaten  John Ware Vereinigte Staaten  John Ware
Vereinigte Staaten  Tony Rouff
Chevrolet Camaro 36
47 GTU 51 Vereinigte Staaten  John Goodspeed Vereinigte Staaten  Tom Lawson
Vereinigte Staaten  John Goodspeed
Vereinigte Staaten  Robert Douglas
Porsche 914/6 34
48 GTU 63 Vereinigte Staaten  Greg Gustafson Vereinigte Staaten  Greg Gustafson
Vereinigte Staaten  Pete Halsmer
Vereinigte Staaten  Harry Worley
Porsche 911 32
49 GTX 41 Vereinigte Staaten  Jones Ind. Racing Vereinigte Staaten  Herb Jones
Vereinigte Staaten  Steve Faul
Chevrolet Camaro 32
50 GTO 31 Vereinigte Staaten  RSR Associates Vereinigte Staaten  Tom Alan Marx
Vereinigte Staaten  Marc Rothman
Vereinigte Staaten  Michael Hammond
Porsche Carrera RSR 13
51 GTU 11 Vereinigte Staaten  Race Tech Vereinigte Staaten  Bobbee Nylander
Vereinigte Staaten  Gary Nylander
Porsche 911 13
52 GTX 3 Vereinigte Staaten  Jim Busby Racing Vereinigte Staaten  Jim Busby
Niederlande  Toine Hezemans
BMW 320i Turbo 8
53 GTX 13 Vereinigte Staaten  Hal Shaw Racing Vereinigte Staaten  Hal Shaw
Vereinigte Staaten  Charles Moran
Vereinigte Staaten  Mike Brockman
Porsche 935 6
54 GTU 22 Vereinigte Staaten  Cerwin-Vega Vereinigte Staaten  Rich Mandella
Kanada  Norm Ridgely
Vereinigte Staaten  Jeffrey Stephens
Porsche 914/6 5
55 GTU 36 Vereinigte Staaten  Case Racing Vereinigte Staaten  Ron Case
Vereinigte Staaten  Tim Sharp
Porsche 911 1
Nicht gestartet
56 GTX 12 Vereinigte Staaten  Vasek Polak Puerto Rico  Mandy Gonzalez
Vereinigte Staaten  John Morton
Porsche 935/77A 1
57 GTO 15 Vereinigte Staaten  Bavarian Motors International Vereinigte Staaten  Alf Gebhardt
Deutschland  Bruno Beilcke
BMW 3.5 CSL 2
58 GTX 20 Vereinigte Staaten  Larry Stephans Vereinigte Staaten  Larry Stephans Chevrolet Corvette 3
59 GTU 45 Vereinigte Staaten  Mike Perlin Vereinigte Staaten  Mike Perlin
Vereinigte Staaten  Ken McNicol
Porsche 911 4
60 GTO 66 Vereinigte Staaten  Joe Crevier Vereinigte Staaten  Joe Crevier
Vereinigte Staaten  Erich Laetsch
Vereinigte Staaten  Skeeter McKitterick
Ferrari 365 GTB/4 5
61 GTU 78 Vereinigte Staaten  Anthony's Auto Craft Vereinigte Staaten  Dave Burns
Vereinigte Staaten  Andy Scopazzi
Alfa Romeo GTV 6
62 GTO 88 Vereinigte Staaten  Crismark Vereinigte Staaten  Barry Maashoff
Vereinigte Staaten  Joe Korpiel
Vereinigte Staaten  Ted Maashoff
Porsche 911 7
63 GTX 0T Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Ted Filed
Vereinigte Staaten  Milt Minter
Porsche 935/79 8
64 GTU 83T Vereinigte Staaten  Electramotive Vereinigte Staaten  Don Devendorf
Vereinigte Staaten  Tony Adamowicz
Datsun 240Z 9
65 GTU 14 Vereinigte Staaten  Veloce Motors West Vereinigte Staaten  David Vegher
Vereinigte Staaten  Tom Hines
Alfa Romeo GTV 10
66 GTO 75 Vereinigte Staaten  Patrick Pearson Vereinigte Staaten  Patrick Pearson
Vereinigte Staaten  Ron Cortez
Ford Mustang 11

1 nicht gestartet 2 nicht gestartet 3 nicht gestartet 4 nicht gestartet 5 nicht gestartet 6 nicht gestartet 7 nicht gestartet 8 Trainingswagen 9 Trainingswagen 10 nicht qualifiziert 11 nicht qualifiziert

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
67 GTX 40 Vereinigte Staaten  Bill Craine Vereinigte Staaten  Bill Craine
Vereinigte Staaten  Ted Mathey
Chevrolet Corvette
68 GTU 43 Vereinigte Staaten  Bob Gregg Vereinigte Staaten  Bob Gregg
Vereinigte Staaten  Len Jones
Porsche 911
69 GTX 47 Vereinigte Staaten  Bill Shaw Vereinigte Staaten  Bill Shaw
Vereinigte Staaten  Raul Cordoba
Vereinigte Staaten  Greg LaCava
Honda Civic
70 GTX 76 Vereinigte Staaten  Arrow Racing Vereinigte Staaten  Joe Chamberlain Chevrolet Corvette
71 GTO 85 Vereinigte Staaten  Mark Pielsticker Vereinigte Staaten  Mark Pielsticker
Vereinigte Staaten  Dan Gallant
Chevrolet Monza

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
GTX Vereinigte Staaten  Don Whittington Vereinigte Staaten  Bill Whittington Porsche 935/79 Gesamtsieg
GTO Vereinigte Staaten  Dave Cowart Vereinigte Staaten  Kenper Miller Porsche Carrera Rang 7
GTU Vereinigte Staaten  Don Devendorf Vereinigte Staaten  Tony Adamowicz Datsun 280ZX Rang 10

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 71
  • Gestartet: 55
  • Gewertet: 29
  • Rennklassen: 3
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: warm und trocken
  • Streckenlänge: 5,311 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 6:01:27,247 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 195
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 1035,613 km
  • Siegerschnitt: 171,909 km/h
  • Pole Position: Peter Gregg – Porsche 935/79 (#59) = 189,680 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Peter Gregg – Porsche 935/79 (#59) – 1:43,870 = 184,067 km/h
  • Rennserie: 4. Lauf zur IMSA-GT-Serie 1979
  • Rennserie: 6. Lauf zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1979

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
6-Stunden-Rennen von Dijon 1979
Sportwagen-Weltmeisterschaft Nachfolgerennen
6-Stunden-Rennen von Silverstone 1979
Vorgängerrennen
100-Meilen-Rennen von Road Atlanta 1979, 1. Rennen
IMSA-GT-Meisterschaft Nachfolgerennen
100-Meilen-Rennen von Laguna Seca 1979