Hauptmenü öffnen

Jean-Louis Bousquet

Französischer Autorennfahrer

Jean-Louis Bousquet (* 30. April 1949) ist ein ehemaliger französischer Autorennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Jean-Louis Bousquet bestritt in den 1970er-Jahren Kartrennen und gewann 1973 die französische Elite-Meisterschaft vor Alain Prost[1]. 1975 wechselte er in die Formel Renault, wo er 1977, diesmal hinter Alain Prost, Gesamtzweiter in der europäischen Meisterschaft wurde[2].

In den 1980er-Jahren ging er in der Französischen Formel-3-Meisterschaft und der Tourenwagen-Meisterschaft an den Start. Dreimal ging er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ins Rennen. Seine beste Platzierung im Gesamtklassement war der 19. Rang 1977.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1977 Frankreich  JMS Racing Team Porsche 934 Frankreich  Philippe Dagoreau Frankreich  Cyril Grandet Rang 19
1980 Frankreich  WM Esso WM P79/80 Frankreich  Serge Saulnier Frankreich  Denis Morin Ausfall Unfall
1989 Frankreich  Courage Compétition Cougar C22 LM Frankreich  Pascal Fabre Japan  Jiro Yoneyama Ausfall Motorschaden

LiteraturBearbeiten

  • Christian Moity, Jean-Marc Teissedre: 24 Stunden du Mans. 1923–1992. 2 Bände. Édition d'Art J. B. Barthelemy, Besançon 1992, ISBN 2-909-413-06-3.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Französische Elite-Kart-Meisterschaft 1973
  2. Europäische Formel-Renault-Meisterschaft 1977