Hauptmenü öffnen

Philippe Dagoreau

Französischer Autorennfahrer

KarriereBearbeiten

Philippe Dagoreau war in seiner Karriere fünfmal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. Sein Debüt gab er 1975 mit dem 17. Rang im Gesamtklassement; seine beste Platzierung hatte er bei seinem zweiten Einsatz 1976, als er sich den 13. Endrang sicherte.

Außerhalb Le Mans ist nur ein Renneinsatz bekannt der ebenfalls mit dem 13. Rang im Schlussklassement endete. Eingefahren mit den Partnern Claude Ballot-Léna und Jean-Louis Lafosse beim 6-Stunden-Rennen von Silverstone 1977[1].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1975 Frankreich  Philippe Dagoreau Porsche 911 Carrera RSR Frankreich  Thierry Sabine Schweiz  Jean-Pierre Aeschlimann Rang 17
1976 Frankreich  ASA Cachia Porsche 911 Carrera RSR Frankreich  Thierry Sabine Frankreich  Jean-Claude Andruet Rang 13
1977 Frankreich  JMS Racing Team Porsche 934 Frankreich  Jean-Louis Bousquet Frankreich  Cyril Grandet Rang 19
1978 Frankreich  Ravenel Fréres Porsche 934 Belgien  Willy Braillard Frankreich  Jean-Louis Ravenel Frankreich  Jacky Ravenel Ausfall Benzinpumpe
1984 Deutschland  Helmut Gall BMW M1 Frankreich  Pierre de Thoisy Frankreich  Jean-François Yvon Rang 14 und Klassensieg

LiteraturBearbeiten

  • Christian Moity, Jean-Marc Teissedre: 24 Stunden du Mans. 1923–1992. 2 Bände. Édition d'Art J. B. Barthelemy, Besançon 1992, ISBN 2-909-413-06-3.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 6-Stunden-Rennen von Silverstone 1977