1. Tennis-Bundesliga (Herren) 2019

Tennisturnier
1. Tennis-Bundesliga (Herren) 2019
Verband Deutscher Tennis Bund
Erstaustragung 1972
Titelverteidiger TK Grün-Weiss Mannheim
Meister TK Grün-Weiss Mannheim
Aufsteiger TuS Sennelager
TC Großhesselohe
TK Blau-Weiss Aachen
Absteiger TK Blau-Weiss Aachen
TC Weinheim 1902
Mannschaften 10
201820192020
2. Tennis-Bundesliga (Herren) 2019

Die Tennis-Bundesliga der Herren wurde 2019 vom 7. Juli bis 11. August zum 48. Mal ausgetragen. Die 1. Liga bestand aus zehn Mannschaften.[1] Der TK Grün-Weiss Mannheim konnte seinen Titel verteidigen.

Spieltage und MannschaftenBearbeiten

Spieltage
1. Spieltag: So., 7. Juli 2019, 11:00 Uhr
2. Spieltag: Fr., 12. Juli 2019, 13:00 Uhr
3. Spieltag: So., 14. Juli 2019, 11:00 Uhr
4. Spieltag: So., 21. Juli 2019, 11:00 Uhr
5. Spieltag: Fr., 26. Juli 2019, 13:00 Uhr
6. Spieltag: So., 28. Juli 2019, 11:00 Uhr
7. Spieltag: So., 4. August 2019, 11:00 Uhr
8. Spieltag: Sa., 10. August 2019, 10:30 Uhr, 11:00 Uhr und 12:00 Uhr
9. Spieltag: So., 11. August 2019, 11:00 Uhr
Mannschaften
  Rochusclub Düsseldorf
  TC Großhesselohe (N)
  HTC Blau-Weiß Krefeld
  TC Weinheim 1902
  Kölner THC Stadion Rot-Weiß
  TK Blau-Weiss Aachen (N)
  TK Grün-Weiss Mannheim (M)
  TK Kurhaus Aachen
  TuS Sennelager (N)
  Badwerk Gladbacher HTC
Zum Saisonende 2019:
  • Meister
  • Absteiger in die 2. Tennis-Bundesliga (Herren) 2020
  • Zum Saisonende 2018:
    (M) Meister, Meister in der Vorsaison
    (N) Neuling, Aufsteiger aus der 2. Tennis-Bundesliga (Herren) 2018

    TabelleBearbeiten

    Mannschaft Begegnungen Punkte Matches Sätze Spiele
    01.   TK Grün-Weiss Mannheim 9 15:3 34:20 76:51 553:472
    02.   Allpresan Rochusclub Düsseldorf 9 13:5 33:21 71:53 554:504
    03.   BW Timberland Finance Krefeld 9 12:6 31:23 66:59 534:526
    04.   TK Kurhaus Lambertz Aachen 9 11:7 30:24 71:60 553:536
    05.   Badwerk Gladbacher HTC 9 10:8 31:23 75:59 554:511
    06.   TC Großhesselohe 9 9:9 29:25 72:61 558:480
    07.   Team Hämmerling TuS Sennelager 9 7:11 24:30 60:69 502:548
    08.   Kölner THC Stadion Rot-Weiß 9 6:12 24:30 55:69 512:557
    09.   TC Weinheim 1902 (A) 9 6:12 22:32 57:71 511:546
    10.   TK Blau-Weiss Aachen (A) 9 1:17 12:42 37:88 442:593
    Deutscher Meister: TK Grün-Weiss Mannheim
    Abstieg in die 2. Tennis-Bundesliga: TC Weinheim 1902, TK Blau-Weiss Aachen

    MannschaftskaderBearbeiten

    Rochusclub Düsseldorf[2]
    Pos. Name
    1 Spanien  Jaume Munar
    2 Argentinien  Juan Ignacio Londero
    3 Spanien  Pablo Andújar
    4 Portugal  Pedro Sousa
    5 Spanien  Roberto Carballés Baena
    6 Litauen  Ričardas Berankis
    7 Spanien  Marcel Granollers
    8 Argentinien  Marco Trungelliti
    9 Schweiz  Henri Laaksonen
    10 Tschechien  Lukáš Rosol
    11 Slowakei  Filip Horanský
    12 Deutschland  Henri Squire
    13 Chile  Hans Podlipnik-Castillo
    14 Niederlande  Matwé Middelkoop
    15 Niederlande  Sander Arends
    16 Deutschland  Hendrik Heym
    TC Großhesselohe[3]
    Pos. Name
    1 Georgien  Nikolos Bassilaschwili
    2 Deutschland  Peter Gojowczyk
    3 Deutschland  Matthias Bachinger
    4 Osterreich  Dennis Novak
    5 Polen  Kamil Majchrzak
    6 Estland  Jürgen Zopp
    7 Deutschland  Daniel Brands
    8 Osterreich  Sebastian Ofner
    9 Spanien  Alejandro Davidovich Fokina
    10 Deutschland  Kevin Krawietz
    11 Osterreich  Lucas Miedler
    12 Ungarn  Máté Valkusz
    13 Deutschland  Florian Mayer
    14 Osterreich  Oliver Marach
    15
    16
    HTC Blau-Weiß Krefeld[4]
    Pos. Name
    1 Italien  Marco Cecchinato
    2 Argentinien  Leonardo Mayer
    3 Italien  Christian Garín
    4 Italien  Paolo Lorenzi
    5 Italien  Stefano Travaglia
    6 Italien  Simone Bolelli
    7 Brasilien  Rogério Dutra da Silva
    8 Italien  Alessandro Giannessi
    9 Italien  Gianluca Mager
    10 Italien  Federico Gaio
    11 Osterreich  Jürgen Melzer
    12 Argentinien  Andrea Collarini
    13 Spanien  Ricardo Ojeda Lara
    14 Italien  Davide Galoppini
    15 Deutschland  Florian Kaiser
    16   Tobias Prehn
    TC Weinheim 1902[5]
    Pos. Name
    1 Australien  John Millman
    2 Italien  Thomas Fabbiano
    3 Norwegen  Casper Ruud
    4 Italien  Luca Vanni
    5 Spanien  Nicolás Almagro
    6 Deutschland  Yannick Hanfmann
    7 Italien  Andrea Arnaboldi
    8 Dominikanische Republik  José Hernández
    9 Argentinien  Renzo Olivo
    10 Frankreich  Sadio Doumbia
    11 Deutschland  Frank Wintermantel
    12 Deutschland  Moritz Baumann
    13 Deutschland  Jonas Lütjen
    14 Schweden  Jonathan Mridha
    15 Deutschland  Moritz Hoffmann
    16
    Kölner THC Stadion Rot-Weiß[6]
    Pos. Name
    1 Italien  Fabio Fognini
    2 Italien  Andreas Seppi
    3 Frankreich  Benoît Paire
    4 Frankreich  Grégoire Barrère
    5 Deutschland  Oscar Otte
    6 Belgien  Kimmer Coppejans
    7 Tschechien  Adam Pavlásek
    8 Deutschland  Dustin Brown
    9 Kolumbien  Santiago Giraldo
    10 Deutschland  Jan Choinski
    11 Syrien  Hazem Naw
    12 Niederlande  Wesley Koolhof
    13 Deutschland  Andreas Mies
    14 Deutschland  Yannick Stephan Born
    15 Deutschland  Pascal Koch
    16 Deutschland  Max Hierl
    TK Blau-Weiss Aachen[7]
    Pos. Name
    1 Indien  Prajnesh Gunneswaran
    2 Niederlande  Tallon Griekspoor
    3 Niederlande  Thiemo de Bakker
    4 Belgien  Joris De Loore
    5 Belgien  Zizou Bergs
    6 Russland  Aslan Karazew
    7 Belgien  Yannick Mertens
    8 Belgien  Germain Gigounon
    9 Belgien  Clement Geens
    10 Belgien  Maxime Authom
    11 Belgien  Niels Desein
    12 Belgien  Yannik Reuter
    13 Belgien  Sander Gillé
    14 Belgien  Joran Vliegen
    15 Deutschland  Marcel Hornung
    16 Deutschland  Tobias Rauch
    TK GW Mannheim[8]
    Pos. Name
    1 Osterreich  Dominic Thiem
    2 Serbien  Dušan Lajović
    3 Moldau Republik  Radu Albot
    4 Argentinien  Federico Delbonis
    5 Deutschland  Maximilian Marterer
    6 Spanien  Pedro Martínez
    7 Deutschland  Tobias Kamke
    8 Osterreich  Gerald Melzer
    9 Deutschland  Jeremy Jahn
    10 Argentinien  Manuel Peña López
    11 Deutschland  Robin Kern
    12 Deutschland  Justin Schlageter
    13 Deutschland  Andreas Beck
    14 Deutschland  Björn Phau
    15 Deutschland  Jannik Gieße
    16 Spanien  Marc Lopez
    TK Kurhaus Aachen[9]
    Pos. Name
    1 Spanien  Roberto Bautista Agut
    2 Deutschland  Jan-Lennard Struff
    3 Uruguay  Pablo Cuevas
    4 Argentinien  Guido Andreozzi
    5 Belgien  Steve Darcis
    6 Deutschland  Cedrik-Marcel Stebe
    7 Italien  Filippo Baldi
    8 Italien  Salvatore Caruso
    9 Frankreich  Mathias Bourgue
    10 Spanien  Carlos Taberner
    11 Uruguay  Martín Cuevas
    12 Deutschland  Tim Pütz
    13 Deutschland  Nils Langer
    14 Osterreich  Philipp Oswald
    15
    16
    TuS Sennelager[10]
    Pos. Name
    1 Slowakei  Jozef Kovalík
    2 Frankreich  Antoine Hoang
    3 Russland  Alexei Watutin
    4 Slowakei  Norbert Gombos
    5 Rumänien  Dragoș Dima
    6 Portugal  Frederico Ferreira Silva
    7 Russland  Iwan Gachow
    8 Frankreich  Arthur Rinderknech
    9 Frankreich  Manuel Guinard
    10 Brasilien  Karue Sell
    11 Polen  Jan Zieliński
    12 Niederlande  David Pel
    13 Deutschland  Philipp Scholz
    14 Polen  Marcin Matkowski
    15 Deutschland  Julius Hillmann
    16 Deutschland  Louis Dietze
    Gladbacher HTC[11]
    Pos. Name
    1 Deutschland  Philipp Kohlschreiber
    2 Ungarn  Márton Fucsovics
    3 Niederlande  Robin Haase
    4 Spanien  Albert Ramos-Vinolas
    5 Tschechien  Jiří Veselý
    6 Spanien  Guillermo García López
    7 Spanien  Adrián Menéndez
    8 Spanien  Daniel Gimeno-Traver
    9 Kasachstan  Oleksandr Nedowjessow
    10 Italien  Matteo Donati
    11 Slowakei  Andrej Martin
    12 Kroatien  Franko Škugor
    13 Tschechien  Roman Jebavý
    14 Deutschland  Tim Sandkaulen
    15 Deutschland  Max Wiskandt
    16 Deutschland  David Tesic

    ErgebnisseBearbeiten

    Datum/Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Matches Sätze Spiele
    So. 07.07. 11:00 Rochusclub Düsseldorf TC Großhesselohe 3:3 6:9 48:69
    HTC Blau-Weiß Krefeld Badwerk Gladbacher HTC 3:3 7:8 62:64
    TK Kurhaus Lambertz Aachen Kölner THC Stadion Rot-Weiss 4:2 10:4 69:49
    TC Weinheim 1902 TK Blau-Weiss Aachen 4:2 9:5 67:50
    TuS Sennelager TK Grün-Weiss Mannheim 2:4 4:9 46:71
    Fr. 12.07. 13:00 Rochusclub Düsseldorf TC Weinheim 1902 5:1 10:3 64:54
    HTC Blau-Weiß Krefeld TK Kurhaus Lambertz Aachen 5:1 10:5 67:52
    TK Blau-Weiss Aachen TK Grün-Weiss Mannheim 2:4 7:8 60:60
    Badwerk Gladbacher HTC TuS Sennelager 5:1 10:4 70:52
    TC Großhesselohe Kölner THC Stadion Rot-Weiss 3:3 7:8 59:61
    So. 14.07. 11:00 TK Grün-Weiss Mannheim TC Großhesselohe 4:2 8:5 58:52
    Badwerk Gladbacher HTC TK Blau-Weiss Aachen 6:0 12:2 66:42
    TC Weinheim 1902 TK Kurhaus Lambertz Aachen 2:4 5:8 60:65
    TuS Sennelager Rochusclub Düsseldorf 1:5 3:10 40:68
    Kölner THC Stadion Rot-Weiss HTC Blau-Weiß Krefeld 2:4 6:8 64:72
    So. 21.07. 11:00 TK Grün-Weiss Mannheim TC Weinheim 1902 3:3 8:7 63:57
    TK Kurhaus Lambertz Aachen Rochusclub Düsseldorf 6:0 12:2 70:46
    TK Blau-Weiss Aachen Kölner THC Stadion Rot-Weiss 2:4 4:8 51:66
    TC Großhesselohe Badwerk Gladbacher HTC 3:3 9:8 63:61
    TuS Sennelager HTC Blau-Weiß Krefeld 3:3 8:6 61:48
    Fr. 26.07. 13:00 Rochusclub Düsseldorf TK Grün-Weiss Mannheim 2:4 6:9 59:65
    HTC Blau-Weiß Krefeld TC Weinheim 1902 5:1 10:3 71:43
    TK Blau-Weiss Aachen TuS Sennelager 1:5 5:11 58:65
    TC Großhesselohe TK Kurhaus Lambertz Aachen 3:3 8:7 70:58
    Sa. 27.07. 12:00 Badwerk Gladbacher HTC Kölner THC Stadion Rot-Weiss 4:2 10:5 69:60
    So. 28.07. 11:00 Rochusclub Düsseldorf TK Blau-Weiss Aachen 6:0 12:1 74:42
    HTC Blau-Weiß Krefeld TC Großhesselohe 4:2 8:6 50:51
    TK Kurhaus Lambertz Aachen Badwerk Gladbacher HTC 4:2 9:6 66:62
    TC Weinheim 1902 TuS Sennelager 2:4 6:9 53:65
    Kölner THC Stadion Rot-Weiss TK Grün-Weiss Mannheim 3:3 6:7 48:56
    So. 04.08. 11:00 TK Grün-Weiss Mannheim TK Kurhaus Lambertz Aachen 4:2 10:5 65:55
    TK Blau-Weiss Aachen HTC Blau-Weiß Krefeld 2:4 5:8 53:65
    Badwerk Gladbacher HTC Rochusclub Düsseldorf 2:4 7:9 58:66
    TC Großhesselohe TuS Sennelager 3:3 7:8 58:57
    Kölner THC Stadion Rot-Weiss TC Weinheim 1902 2:4 5:10 48:69
    Sa. 10.08. 10:30 TC Weinheim 1902 Badwerk Gladbacher HTC 3:3 7:7 55:55
    Sa. 10.08. 11:00 TK Blau-Weiss Aachen TC Großhesselohe 0:6 1:12 34:71
    TuS Sennelager TK Kurhaus Lambertz Aachen 3:3 8:7 65:59
    Sa. 10.08. 12:00 Rochusclub Düsseldorf Kölner THC Stadion Rot-Weiss 4:2 8:4 61:53
    TK Grün-Weiss Mannheim HTC Blau-Weiß Krefeld 5:1 10:4 70:46
    So. 11.08. 11:00 HTC Blau-Weiß Krefeld Rochusclub Düsseldorf 2:4 5:8 53:68
    TK Kurhaus Lambertz Aachen TK Blau-Weiss Aachen 3:3 8:7 59:52
    Badwerk Gladbacher HTC TK Grün-Weiss Mannheim 3:3 7:7 49:45
    TC Großhesselohe TC Weinheim 1902 4:2 9:7 65:53
    Kölner THC Stadion Rot-Weiss TuS Sennelager 4:2 9:5 63:51

    Siehe auchBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Bundesligen 2019 1. BL Herren, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 3. Mai 2019
    2. Rochusclub Düsseldorf e.V. (3008) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    3. TC Großhesselohe (01021) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    4. HTC Blau-Weiß Krefeld e.V. (1034) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    5. Tennis-Club Weinheim 1902 e.V. (11750) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    6. Kölner THC Stadion Rot-Weiß (2097) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    7. TK Blau-Weiss Aachen (1004) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    8. Tennisklub Grün-Weiss Mannheim e.V. (10900) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    9. TK Kurhaus Aachen (1007) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    10. TuS Sennelager (1075631) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019
    11. Gladbacher HTC e.V. (1047) Herren, Sommer 2019, auf: dtb.liga.nu, abgerufen 4. Mai 2019