Gianluca Mager

italienischer Tennisspieler

Gianluca Mager (* 1. Dezember 1994 in Sanremo) ist ein italienischer Tennisspieler.

Gianluca Mager Tennisspieler
Gianluca Mager
Gianluca Mager bei den French Open 2019
Nation: Italien Italien
Geburtstag: 1. Dezember 1994
Größe: 188 cm
Gewicht: 77 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Valentine Confalonieri
Matteo Civarolo
Preisgeld: 1.526.541 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 25:35
Höchste Platzierung: 62 (22. November 2021)
Aktuelle Platzierung: 205
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 1:11
Höchste Platzierung: 310 (10. Juni 2019)
Aktuelle Platzierung: 835
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
7. November 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Gianluca Mager spielt hauptsächlich Turniere auf der dritt- und zweitklassigen Future und Challenger Tour. Er konnte bisher vier Einzel- und einen Doppeltitel auf der Future Tour gewinnen. Auf der Challenger Tour kam er weder im Einzel noch im Doppel über das Viertelfinale hinaus.

Zu seinem Debüt auf der ATP World Tour kam er 2017 bei dem Masters-Turnier in Rom. Er erhielt eine Wildcard für den Einzelbewerb, wo er in der ersten Runde auf Aljaž Bedene traf. Nachdem er den ersten Satz im Tie-Break gewinnen konnte, musste er im dritten Satz aufgrund von Krämpfen verletzungsbedingt aufgeben. Im September 2016 schaffte er mit dem 290. Rang den Sprung unter die Top-300 der Weltrangliste.

Seinen ersten Titel auf der Challenger Tour gewann er im Januar 2019 in Koblenz, als er im Finale den Spanier Roberto Ortega Olmedo in drei Sätzen besiegte.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP Finals
ATP Tour Masters 1000
ATP Tour 500
ATP Tour 250
ATP Challenger Tour (6)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 20. Januar 2019 Deutschland  Koblenz Hartplatz (i) Spanien  Roberto Ortega Olmedo 2:6, 7:66, 6:2
2. 14. April 2019 Italien  Barletta II Sand Serbien  Nikola Milojević 7:67, 5:7, 3:2 aufgg.
3. 22. September 2019 Italien  Biella Sand Italien  Paolo Lorenzi 6:0, 6:74, 7:5
4. 4. April 2021 Spanien  Marbella Sand Spanien  Jaume Munar 2:6, 6:3, 6:2
5. 6. März 2022 Spanien  Las Palmas Sand Spanien  Roberto Carballés Baena 7:66, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 23. Februar 2020 Brasilien  Rio de Janeiro Sand Chile  Cristian Garín 6:73, 5:7

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 9. Februar 2019 Indien  Chennai Hartplatz Italien  Andrea Pellegrino Australien  Matt Reid
Australien  Luke Saville
6:4, 7:67

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier2019202020212022Karriere
Australian OpenQ2111
French OpenQ212Q12
WimbledonQ2 22
US OpenQ111Q11

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Qualifikationsrunde; nicht ausgetragen

WeblinksBearbeiten