Hauptmenü öffnen

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

 
1640: Kurfürst Friedrich Wilhelm
 
1822: Krönung Dom Pedros I.
 
1955: Rosa Parks Bus
  • 1955: Die Bürgerrechtlerin Rosa Parks wird in Montgomery festgenommen, weil sie in einem Bus einem Weißen ihren Sitzplatz nicht überlassen will. Dieses Ereignis führt in weiterer Folge zum 382-tägigen Busboykott von Montgomery und zur Aufhebung der Rassentrennung in den USA.
  • 1959: Zwölf Konsultativstaaten unterzeichnen den Antarktisvertrag, mit dem unter anderem Gebietsansprüche an der Antarktis „eingefroren“ werden und die militärische Nutzung des Kontinents untersagt wird. Die „Verwaltung“ wird den beiden Organisationen SCAR und COMNAP übertragen.
 
Westpapua
 
1966: Ludwig Erhard erhält seine Entlassungsurkunde.
 
1991: Unabhängigkeitsreferendum in der Ukraine
 
2000: Vicente Fox

WirtschaftBearbeiten

 
1948: Notopfermarken

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
1910: die Kainan Maru
 
FernUniversität Hagen, gegr. 1974

KulturBearbeiten

 
1903: Szene aus Der große Eisenbahnraub
 
1986: Musée d’Orsay

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

SportBearbeiten

  • 2006: Eine Premiere im französischen Fußball seit dem Ende des 2. Weltkrieges: Das Fußballspiel von Paris Saint-Germain gegen FC Toulouse, welches am 16. Spieltag der Ligue 1 ausgetragen werden sollte, wird aus Sicherheitsgründen verschoben. Das Nachholspiel wird am 17. Januar 2007 ausgetragen.
  • 2011: In Toronto beginnt die erste Weltmeisterschaft im Roller Derby, welches bis zum 4. Dezember 2011 stattfindet. Es nehmen die Nationalmannschaften von Argentinien, Australien, Brasilien, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Irland, Kanada, Neuseeland, Schottland, Schweden und den USA teil.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

GeborenBearbeiten

Vor dem 19. JahrhundertBearbeiten

 
Anna Louisa Karsch (* 1722)
 
Nikolai Lobatschewski (* 1792)

19. JahrhundertBearbeiten

1801–1850Bearbeiten

 
Maria Amalia von Brasilien (* 1831)
 
Carl Arendt (* 1838)
 
Agathe Backer Grøndahl (* 1847)

1851–1900Bearbeiten

 
John William Evans (* 1855)
 
Marija Alexandrowna Lochwizkaja (* 1869)
 
Franziska Schlopsnies (* 1884)
 
Georgi Schukow (* 1896)

20. JahrhundertBearbeiten

1901–1925Bearbeiten

 
Alicia Markova (* 1910)
 
Knud Børge Andersen (* 1914)
 
Jewgenija Andrejewna Schigulenko (* 1920)

1926–1950Bearbeiten

 
Marie Bashir (* 1930)
 
Jimmy Lyons (* 1931)
 
Woody Allen (* 1935)
 
Vaira Vīķe-Freiberga (* 1937)
 
Ortrun Enderlein (* 1943)
 
Pierre Arditi (* 1944)
 
Arja Saijonmaa (* 1944)

1951–1975Bearbeiten

 
Jaco Pastorius (* 1951)
 
Medha Patkar (* 1954)
 
Claire Chazal (* 1956)
 
Ekkehard Klemm (* 1958)
 
Petra Sitte (* 1960)
 
Jeremy Northam (* 1961)
 
Catherine Houseaux (* 1964)
 
Andrew Ralph Adamson (* 1966)
 
Rosa Yassin Hassan (* 1974)

1976–2000Bearbeiten

 
Tomasz Adamek (* 1976)
 
Oliver Ulloth (* 1983)
 
Janelle Monáe (* 1985)

21. JahrhundertBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Vor dem 20. JahrhundertBearbeiten

20. JahrhundertBearbeiten

 
David Ben-Gurion († 1973)

21. JahrhundertBearbeiten

Feier- und GedenktageBearbeiten

  • Kirchliche Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


  Commons: 1. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien