Margret Krick

deutsche Verlegerin

Margarete „Margret“ Krick (* 1. Dezember 1926 in Köln; † 5. April 2016) war eine deutsche Verlegerin und Unternehmerin.

WerdegangBearbeiten

Margret Krick wurde 1926 geboren. Nach der Bombardierung Kölns im Jahre 1944 zog sie nach Würzburg. Zusammen mit ihrem Mann Robert Krick baute sie die Krick Industrie- und Handelswerbung sowie den Robert Krick Verlag auf. Damit wurde der Grundstein für die heutige Krick Unternehmensfamilie gelegt.

Anfang April 2016 verstarb sie im Alter von 89 Jahren.[1]

Soziales EngagementBearbeiten

1992 gründete Margret Krick mit ihrem Ehemann die Robert-und-Margret-Krick-Stiftung. „Die Stiftung hat den Zweck, Beiträge zu leisten zur Förderung der Jugend- und Altenhilfe, des öffentlichen Gesundheitswesens – vor allen Dingen der Krebsvorsorge – und des Wohlfahrtwesens zur Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.“ (aus der Stiftungsurkunde der Robert und Margret Krick-Stiftung, 7. Juni 1992). Mit Hilfe des Stiftungskapitals konnten erhebliche Beträge zur Unterstützung von karitativen Einrichtungen in der Stadt Würzburg zur Verfügung gestellt werden.

EhrungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Margarete Krick ist tot – Würzburg trauert um Ehrenbürgerin. In: br.de. Bayerischer Rundfunk, 6. April 2016, archiviert vom Original am 14. Mai 2016;.