Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

2016
Zika EM CDC 280116.tiff
Die Erkrankungen durch das Zika-Virus drohen sich zu einer Pandemie zu entwickeln.
Atentados de Bruselas de marzo de 2016.jpg
Bei drei Terroranschlägen werden am 22. März in und nahe der belgischen Hauptstadt Brüssel 32 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt.
UK location in the EU 2016.svg
Am 23. Juni stimmen die Bürger des Vereinigten Königreiches (orange gekennzeichnet) für den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union.
2016 Nice attack.png
Am 14. Juli kommen bei einem Terroranschlag in Nizza 86 Menschen ums Leben und mehr als 300 werden verletzt.
Gaziosmanpaşa meydanı protesto.jpg
Am 15. Juli kommt es zu einem Putschversuch in der Türkei gegen den amtierenden Präsidenten Erdoğan, bei welchem 290 Menschen getötet werden.
Donald and Melania Trump.jpg
Am 8. November wird Donald Trump als Kandidat der Republikanischen Partei zum 45. Präsidenten der USA gewählt.
2016 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2769
Armenischer Kalender 1464–1465
Äthiopischer Kalender 2008–2009
Badi-Kalender 172–173
Bengalischer Kalender 1422–1423
Berber-Kalender 2966
Buddhistischer Kalender 2560
Burmesischer Kalender 1378
Byzantinischer Kalender 7524–7525
Chinesischer Kalender
 – Ära 4712–4713 oder
4652–4653
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Schaf (乙未, 32)–
Feuer-Affe (丙申, 33)

Französischer
Revolutionskalender
CC XX IVCC XX V
224–225
Hebräischer Kalender 5776–5777
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2072–2073
 – Shaka Samvat 1938–1939
Iranischer Kalender 1394–1395
Islamischer Kalender 1437–1438
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Heisei 28
 – Kōki 2676
Koptischer Kalender 1732–1733
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4349
 – Juche-Ära 105
Minguo-Kalender 105
Olympiade der Neuzeit XXX I
Seleukidischer Kalender 2327–2328
Thai-Solar-Kalender 2559

Das Jahr 2016 war ein Schaltjahr mit 366 Tagen. Es begann mit einem Freitag und endete mit einem Samstag. Geprägt war das Jahr vor allem durch verschiedene Terroranschläge, unter anderem in Brüssel, Nizza und Berlin, sowie die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Terroranschläge (Auswahl)Bearbeiten

  • 12. Januar: Durch einen Anschlag werden in Istanbul zwölf Menschen, darunter elf deutsche Touristen, getötet und weitere Personen verletzt.
  • 17. Februar: Bei einem Bombenanschlag werden in Ankara 29 Menschen getötet und mehr als 60 Menschen verletzt.
  • 13. März: Bei einem Bombenanschlag werden in Ankara 37 Menschen getötet und mehr als 120 Menschen verletzt.
  • 22. März: Bei drei Terroranschlägen werden in und nahe der belgischen Hauptstadt Brüssel mehr als 30 Menschen getötet und mehr als 300 werden verletzt.
  • 27. März: Bei einem Selbstmordattentat der Jamaat-ul-Ahrar werden im pakistanischen Lahore mindestens 74 Menschen getötet und etwa 340 verletzt.
  • 19. April: Bei einem Selbstmordattentat der Taliban werden in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens 64 Menschen getötet und mehr als 340 verletzt.
  • 7. Juni: Bei einem Bombenanschlag werden in Istanbul elf Menschen getötet und 36 Menschen verletzt.
  • 8. Juni: Durch einen Anschlag sterben in Tel Aviv vier Menschen.
  • 12. Juni: Durch einen Terroranschlag mit Geiselnahme sterben in einem Nachtklub in Orlando (Florida) 49 Menschen und 53 werden verletzt.
  • 28. Juni: Bei einem Anschlag werden am Flughafen Istanbul-Atatürk durch drei Selbstmordattentäter 45 Menschen getötet und 238 verletzt.
  • 1./2. Juli: Eine Geiselnahme in Dhaka (Bangladesch) fordert 22 Opfer.
  • 3. Juli: Bei einem besonders schweren Bombenanschlag werden in Bagdad mehr als 290 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt.
  • 14. Juli: Bei einer vorsätzlichen Fahrt durch eine Menschenmenge werden am französischen Nationalfeiertag im südostfranzösischen Nizza 86 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt.
  • 24. Juli: Beim Sprengstoffanschlag von Ansbach werden 15 Menschen verletzt, der Attentäter selber stirbt bei der Tat.
  • 8. August: Bei einem Bombenanschlag werden im pakistanischen Quetta mindestens 70 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt.
  • 20. August: Bei einem Selbstmordanschlag auf eine kurdische Hochzeitsgesellschaft werden im türkischen Gaziantep 54 Menschen getötet und 66 verletzt.
  • 29. August: Bei einem Selbstmordanschlag werden im jemenitischen Aden mindestens 50 Menschen getötet.[4]
  • 11. Dezember: Bei einem Anschlag auf eine koptische Kirche kommen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo 28 Gottesdienst-Besucher ums Leben.
  • 19. Dezember: Bei einem Anschlag werden in Berlin 12 Menschen getötet und mehr als 50 verletzt.

Weitere Anschläge (Auswahl)Bearbeiten

SportBearbeiten

Kultur und GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

  • 12. März: Dem spezialisierten Computerprogramm AlphaGo gelingt es, in einer Wettkampfserie gegen Lee Sedol einen der weltbesten Go-Spieler zu deklassieren.
  • 07. Juni: Die Regierung von Queensland stuft die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte auf Grund von wissenschaftlichen Untersuchungen als ausgestorben ein. Sie wird als erste Säugetierart bezeichnet, die durch den Klimawandel ausgestorben sei.
  • 20. Juni: Der Sunway TaihuLight wird zum schnellsten Computer der Welt erklärt. Er ist als erster Computer in der Lage, mit 125,436 Petaflops/sec. mehr als 100 Petaflops pro Sekunde auszuführen.[7]

Astronomie und AstrophysikBearbeiten

  • 20. Januar: Nach einer diesbezüglichen Publikation von Konstantin Batygin und Michael E. Brown wird verstärkt über die Existenz eines neunten Planeten spekuliert.
  • 11. Februar: Bekanntgabe des ersten direkten Nachweises von Gravitationswellen
  • Totale Sonnenfinsternis am 9. März; sichtbar im Indischen Ozean, Sumatra, im Pazifik und in Mikronesien
  • Ringförmige Sonnenfinsternis am 1. September; sichtbar in Gabun, Tansania, Mosambik, Madagaskar und der Insel La Réunion
  • Halbschattenfinsternis (Mondfinsternis) am 16. September
  • Der nächste Ausbruch des Quasars und binären schwarzen Lochs OJ 287
  • Merkurtransit vor der Sonne am 9. Mai

KatastrophenBearbeiten

NaturkatastrophenBearbeiten

  • 06. Februar: Bei einem Erdbeben auf Taiwan werden mindestens 115 Menschen getötet und 550 Menschen verletzt.
  • 19./20. Februar: Durch den stärksten jemals auf der Südhalbkugel registrierten Zyklon werden insbesondere auf den Fidschi-Inseln schwere Verwüstungen angerichtet; es sterben auf Fidschi mindestens 42 Menschen.
  • 14.–16. April: Bei einer Reihe von Erdbeben in der japanischen Präfektur Kumamoto sterben mehr als 40 Menschen und mehr als 1500 werden verletzt.
  • 16. April: Im Westen Ecuadors ereignet sich ein schweres Erdbeben, durch das mehr als 650 Menschen sterben und mehr als 27.000 Menschen verletzt werden; weitere Menschen werden noch vermisst.
  • 29./30. Mai: Bei schweren Unwettern insbesondere im Südwesten Deutschlands sterben mehrere Menschen und entstehen hohe Sachschäden.
  • 1. Juni: Bei Überschwemmungen kommen in Niederbayern sieben Menschen ums Leben und es entstehen Schäden in Millionenhöhe.
  • 24. August: Bei einem Erdbeben werden in Mittelitalien mindestens 290 Menschen getötet und mehr als 350 verletzt.
  • Anfang Oktober: Durch den Hurrikan Matthew sterben in Mittelamerika über 1000 Menschen.

Schwere UnglücksfälleBearbeiten

NobelpreiseBearbeiten

Die Bekanntgabe der Nobelpreisträger des Jahres 2016 erfolgte vom 3. bis zum 10. Oktober[10] bzw. am 13. Oktober (Literatur[11]). Die Verleihungen finden am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Stockholm und Oslo (nur Friedensnobelpreis) statt.

GedenktageBearbeiten

JahreswidmungenBearbeiten

ArtenschutzBearbeiten

Siehe auch: Natur des Jahres

GeborenBearbeiten

Auswahl bekannter VerstorbenerBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog 2016

JanuarBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog Januar 2016

FebruarBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog Februar 2016

MärzBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog März 2016

AprilBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog April 2016

MaiBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog Mai 2016

JuniBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog Juni 2016

JuliBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog Juli 2016

AugustBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog August 2016

SeptemberBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog September 2016

OktoberBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog Oktober 2016

NovemberBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog November 2016

DezemberBearbeiten

Hauptartikel: Nekrolog Dezember 2016

Galerie von VerstorbenenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Wikinews: 2016 – in den Nachrichten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutschland hat OSZE-Vorsitz – Ukraine rückt näher an die EU. Süddeutsche Zeitung, 1. Januar 2016, abgerufen am 1. Januar 2016.
  2. Österreich: Verfassungsgerichtshof kippt Präsidentenwahl, abgerufen am 1. Juli 2016
  3. Latvia's accession to the OECD (en), OECD. 1. Juli 2016. Abgerufen am 21. Juli 2016. 
  4. Jemen: Mindestens 50 Tote nach Anschlag in Aden, deutschlandfunk.de, 29. August 2016, abgerufen am 29. August 2016
  5. http://www.dada100zuerich2016.ch/
  6. Nr. 25/2016 Übernahme von Kaiser´s Tengelmann durch EDEKA: Ministererlaubnis gestoppt, olg-duesseldorf.nrw.de, 12. Juli 2016, abgerufen am 12. Juli 2016
  7. Sunway-TaihuLight Outperforms Tianhe-2 as World's Fastest Supercomputer, in: China Radio International, 20. Juni 2016, abgerufen am 20. Juni 2016
  8. 16 Tote bei Ballon-Absturz auf tagesschau.de, 31. Juli 2016, abgerufen am 31. Juli 2016
  9. 17 kirgisische Arbeiterinnen sterben bei Brand in Lagerhaus auf deutschlandfunk.de, 27. August 2016, abgerufen am 27. August 2016
  10. Announcements of the 2016 Nobel Prizes. Nobelstiftung, abgerufen am 3. Oktober 2016.
  11. Literature Nobel to be announced Oct. 13, later than usual bei washingtonpost.com, 30. September 2016 (abgerufen am 5. Oktober 2016).
  12. The Nobel Prize in Physiology or Medicine 2016. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 3. Oktober 2016, abgerufen am 3. Oktober 2016 (englisch).
  13. Pressemitteilung bei nobelprize.org (abgerufen am 4. Oktober 2016).
  14. Preisträger 2016 bei nobelprize.org (abgerufen am 5. Oktober 2016).
  15. The Nobel Prize in Literature 2016 auf nobelprize.org (abgerufen am 13. Oktober 2016).
  16. Pressemitteilung bei nobelprize.org (abgerufen am 7. Oktober 2016).
  17. Pressemitteilung bei nobelprize.org (abgerufen am 10. Oktober 2016).
  18. http://www.arnstadt.de
  19. Globales Verstehen als Conditio Humana. In: global-understanding.info. global-understanding.info, abgerufen am 3. Januar 2016.
  20. International Year of Pulses 2016. In: fao.org. FAO, abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).