Hauptmenü öffnen
Logo zum nächsten Equal Care Day am 29. Februar 2020

Der Equal Care Day ist ein Aktionstag, der auf die mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von Fürsorgearbeit aufmerksam macht.

Die Festlegung auf den 29. Februar, der als Schalttag nur alle 4 Jahre stattfindet und in den Jahren dazwischen übergangen wird, weist darauf hin, dass Care-Arbeit als weitgehend „unsichtbare Arbeit“ gilt, die oft nicht wahrgenommen und nicht bezahlt wird.[1] Der Tag symbolisiert außerdem das Verhältnis von 4:1 bei der Verteilung von Care-Arbeit und ruft in Erinnerung, dass Männer rechnerisch etwa vier Jahre bräuchten, um so viel private, berufliche und ehrenamtliche Fürsorgetätigkeiten zu erbringen wie Frauen in einem Jahr. Das Anliegen der Initiative ist es, die Aufgaben der Fürsorge und Pflege gleichmäßiger auf beide Geschlechter zu verteilen, sie generell aufzuwerten und ihre arbeitsrechtlichen sowie gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen zu verbessern.

GeschichteBearbeiten

Der Equal Care Day wurde 2016 von Almut Schnerring und Sascha Verlan ins Leben gerufen. Er entstand in Anlehnung an den Equal Pay Day, der daran erinnert, dass Frauen im Durchschnitt deutlich weniger verdienen als Männer[2]. Seit 2018 wird der Equal Care Day von klische*esc e.V. veranstaltet und seit 2019 von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

RezeptionBearbeiten

Medien wie Emma,[3] Taz,[4] Süddeutsche Zeitung[5] und Die Zeit[6] berichteten über die Einführung des Aktionstags. In den Folgejahren wurde das bewusste Übergehen des Equal-Care-Day zwischen den Schaltjahren als Aufhänger für Veranstaltungen[7], Fernsehberichte[8][9], Social-Media-Aktionen[10] und politische Aufrufe[11][12][13] genutzt. Unter dem Hashtag #equalcareday werden seit 2016 Tweets[14] und Blogbeiträge zum Thema verfasst. 2018 riefen die Organisatorinnen und Organisatoren zu einer deutschlandweiten Briefaktion auf. In Form persönlicher Briefe an ein Kind der nächsten oder übernächsten Generation sollten Wünsche und Gedanken zur Situation der Care-Arbeit formuliert werden.[15]

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Care, Migration und Geschlechtergerechtigkeit von Ursula Apitzsch und Marianne Schmidbaur, Bundeszentrale für politische Bildung, 7. September 2011, abgerufen am 8. Juni 2019
  2. Pressemitteilung Nr. 099 des Statistischen Bundesamtes vom 15. März 2018: Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern in Deutschland 2017 bei 21%
  3. Gute Idee: Der Equal Care Day, Emma 17. Februar 2016
  4. Vier Jahre nacharbeiten, die Herren! von Simone Schmollack, taz 28. Februar 2016
  5. Ein Schalttag für die Care-Arbeit von Sarah Schmidt, Süddeutsche, 29. Februar 2016
  6. Ein Tag für die Gleichberechtigung im Haushalt von Tina Groll, Zeit online 1. Februar 2016
  7. "Ihr nennt es Liebe, wir nennen es unbezahlte Arbeit". Abendveranstaltung zum Equal Care Day im Museum für Moderne Kunst, 28. Februar 2017, Frankfurt a. M.
  8. 'Equal Care Day - Briefe an die nächste Generation', WDR, frautv, 1. März 2018 (in der Mediathek bis 1.3.19)
  9. Vorstellung des Equal-Care-Day-Aktionstages in der Sendung 'scobel: Geschäfte mit der Hausarbeit' 3sat, 26. April 2018. Einspieler: "Am Ende klafft eine große Lücke" und "Unser Leben besteht auch aus Fürsorge"
  10. Straßeninterview: Girls'Day fragt nach: Care-Arbeit. In: Youtube. Girls'Day, abgerufen am 1. März 2018 (2018-09-29).
  11. Elke Ferner: ASF-Bundesvorsitzende Elke Ferner fordert mehr Anerkennung für Sorgearbeiten. 1. März 2017, abgerufen am 29. September 2018.
  12. Birgit Strahlendorff: Jeder Tag sollte ein Equal Care Day sein. In: vdl-hessen.info. dbb bundesfrauenvertretung, 28. Februar 2018, abgerufen am 29. September 2018.
  13. Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflegepolitik: Equal Care Day: Care-Arbeit endlich attraktiver machen. Bundestagsfraktion Bündnis 90 – Die Grünen, 1. März 2018, abgerufen am 29. September 2018.
  14. Hashtag #equalcareday auf Twitter. Abgerufen am 22. September 2018.
  15. Briefe zum Equal Care Day 2018. 28. Februar 2018, abgerufen am 16. Oktober 2018.