Handball-Europameisterschaft der Frauen 2016

12. Handball-Europameisterschaft der Frauen 2016
2016 Women's EHF European Handball Championship
Anzahl Nationen 16
Europameister Norwegen Norwegen (7. Titel)
Austragungsort Schweden Schweden
Eröffnungsspiel 04. Dezember 2016
Endspiel 18. Dezember 2016
Spiele   47
Tore 2.309  (∅: 49,13 pro Spiel)
Zuschauer 148.800  (∅: 3.166 pro Spiel)
Torschützenkönigin Norwegen Nora Mørk (53 Tore)
Beste Spielerin Niederlande Nycke Groot
Gelbe Karten 252 (∅: 5,36 pro Spiel)
Zeitstrafen 334 (∅: 7,11 pro Spiel)
Rote Karten (∅: 0,17 pro Spiel)
Blaue Karten (∅: 0,09 pro Spiel)
← EM 2014
EM 2018 →

Die 12. Handball-Europameisterschaft der Frauen wurde vom 4. bis 18. Dezember 2016 in Schweden ausgetragen. Veranstalter war die Europäische Handballföderation (EHF).

AusrichterBearbeiten

Der 11. Kongress der Europäischen Handballföderation vergab die Veranstaltung während seiner Sitzung am 22. Juni 2012 in Monaco an den Schwedischen Handballverband. Nachdem die Türkei ihre Bewerbung zurückgezogen hatte, war dies die einzige Bewerbung.[1]

AustragungsorteBearbeiten

Als Schauplätze der Veranstaltung sind folgende Hallen vorgesehen:

Stockholm Göteborg Malmö Kristianstad Helsingborg
Hovet
8.094 Plätze
Scandinavium
12.044 Plätze
Malmö Isstadion
5.134 Plätze
Kristianstad Arena
4.700 Plätze
Helsingborg Arena
4.700 Plätze
         

QualifikationBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

16 Teams nahmen an dem Wettbewerb der europäischen Nationalmannschaften teil.

Land Qualifiziert als Datum der Qualifikation Teilnahmeanzahl Bisherige Teilnahmen
(fett = Europameister in dem jeweiligen Jahr)
Schweden  Schweden Gastgeber 23. Juni 2012 9 1994, 1996, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Frankreich  Frankreich Sieger Gruppe 7 12. März 2016 8 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Russland  Russland Sieger Gruppe 6 12. März 2016 11 1994, 1996, 1998, 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Ungarn  Ungarn Sieger Gruppe 5 1. Juni 2016 11 1994, 1996, 1998, 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Norwegen  Norwegen Sieger Gruppe 1 1. Juni 2016 11 1994, 1996, 1998, 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Rumänien  Rumänien Zweiter Gruppe 1 1. Juni 2016 10 1994, 1996, 1998, 2000, 2002, 2004, 2008, 2010, 2012, 2014
Serbien  Serbien Sieger Gruppe 2 1. Juni 2016 8 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Tschechien  Tschechien Zweiter Gruppe 2 1. Juni 2016 4 1994, 2002, 2004, 2012
Niederlande  Niederlande Sieger Gruppe 3 1. Juni 2016 5 1998, 2002, 2006, 2010, 2014
Spanien  Spanien Zweiter Gruppe 3 1. Juni 2016 7 1998, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Polen  Polen Zweiter Gruppe 5 1. Juni 2016 4 1996, 1998, 2006, 2014
Deutschland  Deutschland Zweiter Gruppe 7 1. Juni 2016 11 1994, 1996, 1998, 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Montenegro  Montenegro Sieger Gruppe 4 2. Juni 2016 3 2010, 2012, 2014
Danemark  Dänemark Zweiter Gruppe 6 2. Juni 2016 11 1994, 1996, 1998, 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Kroatien  Kroatien Zweiter Gruppe 4 2. Juni 2016 8 1994, 1996, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014
Slowenien  Slowenien Bester Dritter Gruppe 4 5. Juni 2016 4 2002, 2004, 2006, 2010

GruppenauslosungBearbeiten

Die Auslosung fand am 10. Juni 2016 im Liseberg-Theater in Göteborg statt. Dabei wurden im Voraus die Nationalmannschaften je nach Abschneiden in der Qualifikation unterschiedlichen Lostöpfen zugeteilt.[2]

Topf 1 Topf 2 Topf 3 Topf 4
  • Norwegen  Norwegen
  • Niederlande  Niederlande
  • Schweden  Schweden
  • Montenegro  Montenegro
  • Frankreich  Frankreich
  • Ungarn  Ungarn
  • Russland  Russland
  • Serbien  Serbien
  • Spanien  Spanien
  • Danemark  Dänemark
  • Rumänien  Rumänien
  • Deutschland  Deutschland
  • Polen  Polen
  • Kroatien  Kroatien
  • Tschechien  Tschechien
  • Slowenien  Slowenien

VorrundeBearbeiten

Innerhalb der vier Vorrundengruppen spielten die Teams je ein Spiel gegen alle anderen Gruppenmitglieder. Für die Hauptrunde qualifizierten sich die drei Gruppenbesten der vier Vorrundengruppen, also zwölf Teams.

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. Serbien  Serbien 3 2 1 0 0091:8700  +4 0005:1000
2. Schweden  Schweden 3 1 1 1 0078:7400  +4 0003:3000
3. Spanien  Spanien 3 1 0 2 0072:6800  +4 0002:4000
4. Slowenien  Slowenien 3 1 0 2 0077:8900 −12 0002:4000
4. Dezember 2016
15:15 Uhr
Serbien  Serbien 36:34 Slowenien  Slowenien Hovet, Stockholm
Zuschauer: 6.000
Schiedsrichter: Arntsen, Røen Norwegen 
meiste Tore: Radosavljević 8 (17:16) meiste Tore: Mavsar 9
Strafen: 2×  3×  Spielbericht
Strafen: 2×  3× 
4. Dezember 2016
18:00 Uhr
Schweden  Schweden 25:19 Spanien  Spanien Hovet, Stockholm
Zuschauer: 7.900
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica Kroatien 
meiste Tore: Hagman, Alm 5 (14:10) meiste Tore: Martín 7
Strafen: 2×  3×  Spielbericht
Strafen: 4×  3× 
6. Dezember 2016
18:30 Uhr
Spanien  Spanien 23:25 Serbien  Serbien Hovet, Stockholm
Zuschauer: 2.700
Schiedsrichter: Christiansen, Hansen Danemark 
meiste Tore: Martín 6 (8:11) meiste Tore: Krpež Šlezak 6
Strafen: 4×  4×  Spielbericht
Strafen: 2×  3× 
6. Dezember 2016
20:45 Uhr
Slowenien  Slowenien 25:23 Schweden  Schweden Hovet, Stockholm
Zuschauer: 3.700
Schiedsrichter: Florescu, Stoia Rumänien 
meiste Tore: Mavsar 6 (13:13) meiste Tore: Gulldén 10
Strafen: 3×  3×  Spielbericht
Strafen: 2×  3× 
8. Dezember 2016
18:30 Uhr
Spanien  Spanien 30:18 Slowenien  Slowenien Hovet, Stockholm
Zuschauer: 3.100
Schiedsrichter: Horváth, Márton Ungarn 
meiste Tore: Pena 6 (14:5) meiste Tore: Mavsar 5
Strafen: 3×  4×  Spielbericht
Strafen: 3×  5× 
8. Dezember 2016
20:45 Uhr
Schweden  Schweden 30:30 Serbien  Serbien Hovet, Stockholm
Zuschauer: 5.200
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina Russland 
meiste Tore: Sand 8 (15:18) meiste Tore: Radosavljević, Krpež Šlezak, Pop-Lazić 5
Strafen: 2×  5×  Spielbericht
Strafen: 2×  4× 

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. Deutschland  Deutschland 3 2 0 1 0073:7100  +2 0004:2000
2. Frankreich  Frankreich 3 2 0 1 0070:6000 +10 0004:2000
3. Niederlande  Niederlande 3 2 0 1 0075:6800  +7 0004:2000
4. Polen  Polen 3 0 0 3 0065:8400 −19 0000:6000
4. Dezember 2016
18:30 Uhr
Niederlande  Niederlande 27:30 Deutschland  Deutschland Kristianstad Arena, Kristianstad
Zuschauer: 2.026
Schiedsrichter: Horváth, Márton Ungarn 
meiste Tore: Abbingh, Groot 5 (14:13) meiste Tore: Huber 7
Strafen: 3×  2×  1×  1×  Spielbericht
Strafen: 3×  4× 

Bei dieser Partie hat es eine Disqualifikation mit Bericht gegen eine niederländische Spielerin gegeben (Rote und Blaue Karte).[3]

4. Dezember 2016
20:45 Uhr
Frankreich  Frankreich 31:22 Polen  Polen Kristianstad Arena, Kristianstad
Zuschauer: 1.750
Schiedsrichter: Christiansen, Hansen Danemark 
meiste Tore: Kolczynski, Dembélé, Nze Minko 5 (14:9) meiste Tore: Grzyb 6
Strafen: 3×  5×  Spielbericht
Strafen: 3×  3× 
6. Dezember 2016
18:30 Uhr
Polen  Polen 21:30 Niederlande  Niederlande Kristianstad Arena, Kristianstad
Zuschauer: 2.105
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina Russland 
meiste Tore: Wojtas 5 (11:14) meiste Tore: Abbingh, Goos 5
Strafen: 2×  4×  Spielbericht
Strafen: 3×  4× 
6. Dezember 2016
20:45 Uhr
Deutschland  Deutschland 20:22 Frankreich  Frankreich Kristianstad Arena, Kristianstad
Zuschauer: 1.805
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica Kroatien 
meiste Tore: Huber 6 (11:11) meiste Tore: Nze Minko 5
Strafen: 4×  2×  Spielbericht
Strafen: 2× 
8. Dezember 2016
18:30 Uhr
Deutschland  Deutschland 23:22 Polen  Polen Kristianstad Arena, Kristianstad
Zuschauer: 1.875
Schiedsrichter: Florescu, Stoia Rumänien 
meiste Tore: Huber 7 (12:10) meiste Tore: Achruk 7
Strafen: 2×  3×  Spielbericht
Strafen: 3×  1× 
8. Dezember 2016
20:45 Uhr
Niederlande  Niederlande 18:17 Frankreich  Frankreich Kristianstad Arena, Kristianstad
Zuschauer: 1.730
Schiedsrichter: Arntsen, Røen Norwegen 
meiste Tore: Visser 5 (7:12) meiste Tore: Nze Minko 5
Strafen: 1×  2×  Spielbericht
Strafen: 3×  3× 

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. Danemark  Dänemark 3 3 0 0 0078:6900  +9 0006:0000
2. Tschechien  Tschechien 3 1 0 2 0083:8300  ±0 0002:4000
3. Ungarn  Ungarn 3 1 0 2 0062:6400  −2 0002:4000
4. Montenegro  Montenegro 3 1 0 2 0063:7000  −7 0002:4000
5. Dezember 2016
18:30 Uhr
Ungarn  Ungarn 22:27 Tschechien  Tschechien Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 753
Schiedsrichter: Kijauskaite, Žaliene Litauen 
meiste Tore: Kovács 7 (10:13) meiste Tore: Hrbková, Malá 5
Strafen: 2×  5×  Spielbericht
Strafen: 3×  3× 
5. Dezember 2016
20:45 Uhr
Montenegro  Montenegro 21:22 Danemark  Dänemark Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.674
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda Slowakei 
meiste Tore: Raičević 7 (11:14) meiste Tore: Jørgensen 9
Strafen: 2×  3×  Spielbericht
Strafen: 3×  2× 
7. Dezember 2016
18:30 Uhr
Tschechien  Tschechien 27:28 Montenegro  Montenegro Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 654
Schiedsrichter: Kurtagic, Wetterwik Schweden 
meiste Tore: Hrbková 6 (12:13) meiste Tore: Jauković, Mehmedović 7
Strafen: 3×  3×  Spielbericht
Strafen: 3×  7× 
7. Dezember 2016
20:45 Uhr
Danemark  Dänemark 23:19 Ungarn  Ungarn Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.946
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek Polen 
meiste Tore: Jørgensen 5 (12:10) meiste Tore: Görbicz 6
Strafen: 3×  5×  Spielbericht
Strafen: 4×  3×  1× 
9. Dezember 2016
18:30 Uhr
Montenegro  Montenegro 14:21 Ungarn  Ungarn Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.279
Schiedsrichter: Marín, García Spanien 
meiste Tore: Vier Spieler 2 (6:11) meiste Tore: Görbicz 6
Strafen: 3×  2×  Spielbericht
Strafen: 3×  2× 
9. Dezember 2016
20:45 Uhr
Danemark  Dänemark 33:29 Tschechien  Tschechien Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 3.124
Schiedsrichter: Antic, Jakovljevic Serbien 
meiste Tore: Jørgensen 9 (13:17) meiste Tore: Růčková 7
Strafen: 3×  7×  Spielbericht
Strafen: 4×  5× 

Gruppe DBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. Norwegen  Norwegen 3 3 0 0 0080:5800 +22 0006:0000
2. Rumänien  Rumänien 3 2 0 1 0074:6600  +8 0004:2000
3. Russland  Russland 3 1 0 2 0070:7100  −1 0002:4000
4. Kroatien  Kroatien 3 0 0 3 0068:9700 −29 0000:6000
5. Dezember 2016
18:30 Uhr
Russland  Russland 32:26 Kroatien  Kroatien Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 2.571
Schiedsrichter: Marín, García Spanien 
meiste Tore: Bobrownikowa, Schilinskaite 6 (16:13) meiste Tore: Penezić 8
Strafen: 2×  6×  Spielbericht
Strafen: 4×  9× 
5. Dezember 2016
20:45 Uhr
Norwegen  Norwegen 23:21 Rumänien  Rumänien Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 1.278
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek Polen 
meiste Tore: Mørk 7 (13:11) meiste Tore: Neagu 6
Strafen: 3×  6×  Spielbericht
Strafen: 3×  4× 
7. Dezember 2016
18:30 Uhr
Rumänien  Rumänien 22:17 Russland  Russland Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 1.279
Schiedsrichter: Antić, Jakovljević Serbien 
meiste Tore: Buceschi, Neagu 7 (11:9) meiste Tore: Postnowa 4
Strafen: 3×  4×  Spielbericht
Strafen: 2×  2× 
7. Dezember 2016
20:45 Uhr
Kroatien  Kroatien 16:34 Norwegen  Norwegen Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 1.375
Schiedsrichter: Kijauskaite, Žaliene Litauen 
meiste Tore: Penezić 4 (9:15) meiste Tore: Frafjord 6
Strafen: 2×  6×  1×  Spielbericht
Strafen: 3×  5× 
9. Dezember 2016
18:30 Uhr
Rumänien  Rumänien 31:26 Kroatien  Kroatien Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 2.435
Schiedsrichter: Kurtagic, Wetterwik Schweden 
meiste Tore: Neagu 10 (15:13) meiste Tore: Penezić 8
Strafen: 4×  7×  Spielbericht
Strafen: 2×  5× 
9. Dezember 2016
20:45 Uhr
Norwegen  Norwegen 23:21 Russland  Russland Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 2.493
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda Slowakei 
meiste Tore: Mørk 5 (11:11) meiste Tore: Dmitrijewa, Sen, Wjachirewa 3
Strafen: 2×  3×  Spielbericht
Strafen: 2×  3× 

HauptrundeBearbeiten

Gruppe IBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. Niederlande  Niederlande 5 4 0 1 0142:1280 +14 0008:2000
2. Frankreich  Frankreich 5 4 0 1 0111:1000 +11 0008:2000
3. Deutschland  Deutschland 5 3 1 1 0124:1100 +14 0007:3000
4. Schweden  Schweden 5 1 1 3 0126:1310  −5 0003:7000
5. Serbien  Serbien 5 1 1 3 0122:1420 −20 0003:7000
6. Spanien  Spanien 5 0 1 4 0108:1220 −14 0001:9000
10. Dezember 2016
16:15 Uhr
Serbien  Serbien 19:26 Deutschland  Deutschland Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 4.212
Schiedsrichter: Horváth, Márton Ungarn 
meiste Tore: Georgijev 7 (10:14) meiste Tore: Hubinger, Huber 4
Strafen: 3×  6×  Spielbericht
Strafen: 2×  9× 
10. Dezember 2016
18:30 Uhr
Schweden  Schweden 30:33 Niederlande  Niederlande Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 6.102
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica Kroatien 
meiste Tore: Gulldén 8 (13:14) meiste Tore: Groot 7
Strafen: 2×  4×  Spielbericht
Strafen: 2×  6×  1×  1× 

Bei dieser Partie hat es eine Disqualifikation mit Bericht gegen eine niederländische Spielerin gegeben (Rote und Blaue Karte).[3]

10. Dezember 2016
20:45 Uhr
Spanien  Spanien 22:23 Frankreich  Frankreich Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 3.702
Schiedsrichter: Christiansen, Hansen Danemark 
meiste Tore: Pena 5 (14:10) meiste Tore: Pineau 9
Strafen: 4×  6×  Spielbericht
Strafen: 2×  2× 
12. Dezember 2016
16:15 Uhr
Spanien  Spanien 20:20 Deutschland  Deutschland Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 1.697
Schiedsrichter: Arntsen, Røen Norwegen 
meiste Tore: Pena 7 (12:9) meiste Tore: Hubinger 5
Strafen: 3×  2×  Spielbericht
Strafen: 4×  3× 
12. Dezember 2016
18:30 Uhr
Serbien  Serbien 27:35 Niederlande  Niederlande Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 3.663
Schiedsrichter: Florescu, Stoia Rumänien 
meiste Tore: Stoiljković 8 (12:17) meiste Tore: Abbingh, Broch 6
Strafen: 3×  2×  Spielbericht
Strafen: 2×  4× 
12. Dezember 2016
20:45 Uhr
Schweden  Schweden 19:21 Frankreich  Frankreich Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 5.279
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina Russland 
meiste Tore: Roberts 5 (10:12) meiste Tore: Nze Minko 6
Strafen: 3×  2×  Spielbericht
Strafen: 2×  4×  1× 
14. Dezember 2016
16:15 Uhr
Spanien  Spanien 24:29 Niederlande  Niederlande Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 1.896
Schiedsrichter: Horváth, Márton Ungarn 
meiste Tore: Martín 6 (13:15) meiste Tore: Polman 10
Strafen: 3×  4×  Spielbericht
Strafen: 2×  4× 
14. Dezember 2016
18:30 Uhr
Schweden  Schweden 22:28 Deutschland  Deutschland Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 5.031
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda Slowakei 
meiste Tore: Hagman, Alm 4 (9:12) meiste Tore: Bölk 5
Strafen: 1×  3×  Spielbericht
Strafen: 2×  2× 
14. Dezember 2016
20:45 Uhr
Serbien  Serbien 21:28 Frankreich  Frankreich Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 2.243
Schiedsrichter: Christiansen, Hansen Danemark 
meiste Tore: Stoiljković 6 (12:15) meiste Tore: Ayglon-Saurina, Nze Minko 6
Strafen: 3×  3×  Spielbericht
Strafen: 2×  3× 

Gruppe IIBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1. Norwegen  Norwegen 5 5 0 0 0127:1090 +18 0010:0000
2. Danemark  Dänemark 5 3 1 1 0123:1130 +10 0007:3000
3. Rumänien  Rumänien 5 3 0 2 0119:1100  +9 0006:4000
4. Russland  Russland 5 1 2 2 0116:1210  −5 0004:6000
5. Tschechien  Tschechien 5 1 0 4 0132:1460 −14 0002:8000
6. Ungarn  Ungarn 5 0 1 4 0111:1290 −18 0001:9000
11. Dezember 2016
16:15 Uhr
Tschechien  Tschechien 24:26 Russland  Russland Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 1.021
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek Polen 
meiste Tore: Růčková 5 (12:14) meiste Tore: Sen 4
Strafen: 2×  Spielbericht
Strafen: 3×  1× 
11. Dezember 2016
18:30 Uhr
Ungarn  Ungarn 21:29 Rumänien  Rumänien Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 2.236
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda Slowakei 
meiste Tore: Vier Spieler 3 (9:15) meiste Tore: Neagu 10
Strafen: 3×  3×  Spielbericht
Strafen: 3×  3× 
11. Dezember 2016
20:45 Uhr
Danemark  Dänemark 20:22 Norwegen  Norwegen Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 2.553
Schiedsrichter: Marín, García Spanien 
meiste Tore: Fisker, Tranborg, Jensen 4 (9:14) meiste Tore: Mørk 5
Strafen: 2×  3×  Spielbericht
Strafen: 2×  3× 
13. Dezember 2016
16:15 Uhr
Tschechien  Tschechien 28:30 Rumänien  Rumänien Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 773
Schiedsrichter: Kijauskaite, Žaliene Litauen 
meiste Tore: Luzumová 7 (14:17) meiste Tore: Neagu 10
Strafen: 4×  5×  Spielbericht
Strafen: 3×  4× 
13. Dezember 2016
18:30 Uhr
Ungarn  Ungarn 23:24 Norwegen  Norwegen Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 1.402
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica Kroatien 
meiste Tore: Görbicz, Kovács 5 (9:11) meiste Tore: Mørk 6
Strafen: 2×  3×  Spielbericht
Strafen: 3×  3× 
13. Dezember 2016
20:45 Uhr
Danemark  Dänemark 26:26 Russland  Russland Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 1.672
Schiedsrichter: Antić, Jakovljević Serbien 
meiste Tore: Jørgensen 7 (13:11) meiste Tore: Sudakowa 6
Strafen: 3×  4×  Spielbericht
Strafen: 4×  4× 
14. Dezember 2016
16:15 Uhr
Ungarn  Ungarn 26:26 Russland  Russland Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 732
Schiedsrichter: Kurtagic, Wetterwik Schweden 
meiste Tore: Kovács 6 (14:13) meiste Tore: Dmitrijewa 7
Strafen: 3×  4×  Spielbericht
Strafen: 2×  5×  1×  1× 

Bei dieser Partie hat es eine Disqualifikation mit Bericht gegen eine russische Spielerin gegeben (Rote und Blaue Karte).[3]

14. Dezember 2016
18:30 Uhr
Danemark  Dänemark 21:17 Rumänien  Rumänien Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 1.582
Schiedsrichter: Marín, García Spanien 
meiste Tore: Hansen 9 (12:10) meiste Tore: Buceschi 4
Strafen: 3×  7×  1×  Spielbericht
Strafen: 3×  3× 
14. Dezember 2016
20:45 Uhr
Tschechien  Tschechien 24:35 Norwegen  Norwegen Helsingborg Arena, Helsingborg
Zuschauer: 853
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek Polen 
meiste Tore: Hrbková 7 (17:18) meiste Tore: Mørk 6
Strafen: 2×  1×  Spielbericht
Strafen: 3×  1× 

FinalrundeBearbeiten

Spiel um Platz 5Bearbeiten

16. Dezember 2016
15:45 Uhr
Deutschland  Deutschland 22:23 Rumänien  Rumänien Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 2.210
Schiedsrichter: Arntsen, Røen Norwegen 
meiste Tore: Huber 5 (11:11) meiste Tore: Zamfir 6
Strafen: 4×  2×  Spielbericht
Strafen: 3×  2× 

HalbfinaleBearbeiten

16. Dezember 2016
18:15 Uhr
Niederlande  Niederlande 26:22 Danemark  Dänemark Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 9.853
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda Slowakei 
meiste Tore: Groot 6 (13:13) meiste Tore: Jørgensen 6
Strafen: 2×  2×  Spielbericht
Strafen: 3×  3× 
16. Dezember 2016
20:45 Uhr
Frankreich  Frankreich 16:20 Norwegen  Norwegen Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 9.908
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica Kroatien 
meiste Tore: Lacrabère 6 (9:11) meiste Tore: Mørk 7
Strafen: 2×  1×  Spielbericht
Strafen: 3×  4× 

Spiel um Platz 3Bearbeiten

18. Dezember 2016
15:30 Uhr
Danemark  Dänemark 22:25 Frankreich  Frankreich Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 8.391
Schiedsrichter: Florescu, Stoia Rumänien 
meiste Tore: Jørgensen 6 (9:14) meiste Tore: Nze Minko
Strafen: 2×  4×  1×  1×  Spielbericht
Strafen: 2×  3× 

Bei dieser Partie hat es eine Disqualifikation mit Bericht gegen eine dänische Spielerin gegeben (Rote und Blaue Karte).[3]

FinaleBearbeiten

18. Dezember 2016
18:00 Uhr
Niederlande  Niederlande 29:30 Norwegen  Norwegen Scandinavium, Göteborg
Zuschauer: 11.037
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina Russland 
meiste Tore: Snelder 6 (15:15) meiste Tore: Mørk 12
Strafen: 3×  2×  Spielbericht
Strafen: 2×  2× 

AbschlussplatzierungenBearbeiten

Rang Team Sp. S U N Tore Diff.
  Norwegen  Norwegen 8 8 0 0 211:170 +41
  Niederlande  Niederlande 8 6 0 2 227:201 +26
  Frankreich  Frankreich 8 6 0 2 183:164 +19
04. Danemark  Dänemark 8 4 1 3 189:185  +4
05. Rumänien  Rumänien 7 5 0 2 173:158 +15
06. Deutschland  Deutschland 7 4 1 2 169:155 +14
07. Russland  Russland 6 2 2 2 148:147  +1
08. Schweden  Schweden 6 1 1 4 149:156  −7
09. Serbien  Serbien 6 2 1 3 158:176 −18
10. Tschechien  Tschechien 6 1 0 5 159:174 −15
11. Spanien  Spanien 6 1 1 4 138:140  −2
12. Ungarn  Ungarn 6 1 1 4 132:143 −11
13. Montenegro  Montenegro 3 1 0 2 63:70  −7
14. Slowenien  Slowenien 3 1 0 2 77:89 −12
15. Polen  Polen 3 0 0 3 65:84 −19
16. Kroatien  Kroatien 3 0 0 3 68:97 −29
  • Die ersten drei Plätze berechtigen zur Teilnahme an der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen 2017. Da Europameister Norwegen als amtierender Weltmeister bereits qualifiziert ist, qualifiziert sich der Viertplatzierte Dänemark ebenfalls für die Weltmeisterschaft 2017.
  • Die Platzierungen der Plätze 13 bis 16 ergeben sich nach folgenden Kriterien:
    • Punkte in den Vorrundenspielen
    • Tordifferenz in den Vorrundenspielen
    • Anzahl der erzielten Tore in den Vorrundenspielen

Allstar-TeamBearbeiten

Position Name Land
Tor: Sandra Toft Danemark  Dänemark
Linksaußen: Camilla Herrem Norwegen  Norwegen
Rückraum links: Cristina Neagu Rumänien  Rumänien
Rückraum Mitte: Nycke Groot Niederlande  Niederlande
Rückraum rechts: Nora Mørk Norwegen  Norwegen
Rechtsaußen: Carmen Martín Spanien  Spanien
Kreis: Yvette Broch Niederlande  Niederlande
Wertvollste Spielerin: Nycke Groot Niederlande  Niederlande
Beste Abwehrspielerin: Béatrice Edwige Frankreich  Frankreich

AufgeboteBearbeiten

 
Norwegen  Norwegen
 
Niederlande  Niederlande
 
Frankreich  Frankreich
Kari Aalvik Grimsbø
Silje Solberg
Marit Malm Frafjord
Vilde Ingstad
Nora Mørk
Amanda Kurtović
Stine Skogrand
Silje Waade
Kjerstin Boge Solås
Marta Tomac
Emilie Hegh Arntzen
Stine Bredal Oftedal
Veronica Kristiansen
Camilla Herrem
Sanna Solberg
Malin Aune
Jasmina Janković
Tess Wester
Laura van der Heijden
Jessy Kramer
Nycke Groot
Estavana Polman
Yvette Broch
Danick Snelder
Michelle Goos
Angela Malestein
Kelly Dulfer
Sanne van Olphen
Lois Abbingh
Lynn Knippenborg
Maura Visser
Debbie Bont
Laura Glauser
Amandine Leynaud
Amanda Kolczynski
Camille Ayglon-Saurina
Allison Pineau
Laurisa Landre
Grâce Zaadi
Manon Houette
Siraba Dembélé
Laura Flippes
Tamara Horacek
Béatrice Edwige
Estelle Nze Minko
Marie-Paule Gnabouyou
Gnonsiane Niombla
Alexandra Lacrabère
Þórir Hergeirsson (Trainer) Helle Thomsen (Trainerin) Olivier Krumbholz (Trainer)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EHF EURO 2016 awarded to Poland and Sweden. In: eurohandball.com. European Handball Federation (EHF), 23. Juni 2012, abgerufen am 14. März 2013 (englisch).
  2. Deutschland bei EM-Auslosung in Topf 3. DHB, 6. Juni 2016, abgerufen am 8. Juni 2016.
  3. a b c d In den EHF-Spielprotokollen werden die Blaue Karten nicht direkt vermerkt, sondern nur durch angekündigte Berichte angezeigt. Die Blaue Karten sind durch Spielaufzeichnungen zudem nachweisbar.