Handball-Europameisterschaft der Männer 2022

Handball-Europameisterschaft der Männer 2022
15. Handball-Europameisterschaft der Männer 2022
Handball EHF Euro 2022
Anzahl Nationen 24 (von 48 Bewerbern)
Europameister Schweden Schweden (5. Titel)
Austragungsort Ungarn Ungarn
Slowakei Slowakei
Eröffnungsspiel 13. Januar 2022
Endspiel 30. Januar 2022
Spiele   65
Tore 3.633  (∅: 55,89 pro Spiel)
Zuschauer 312.892  (∅: 4.814 pro Spiel)
Torschützenkönig Island Ómar Ingi Magnússon (59 Tore)
Bester Spieler SchwedenSchweden Jim Gottfridsson
Gelbe Karten 99 (∅: 1,52 pro Spiel)
Zeitstrafen 482 (∅: 7,42 pro Spiel)
Rote Karten 19 (∅: 0,29 pro Spiel)
Blaue Karten (∅: 0,03 pro Spiel)
← EM 2020
EM 2024 →

Die Handball-Europameisterschaft der Männer wurde vom 13. bis zum 30. Januar 2022 in Ungarn und der Slowakei ausgetragen. Es war die 15. Austragung der Europameisterschaft. Das Turnier gewann die Mannschaft aus Schweden vor dem Titelverteidiger aus Spanien.

AusrichterBearbeiten

Der Kongress der Europäischen Handballföderation (EHF) vergab die Veranstaltung während seiner Sitzung am 20. Juni 2018 in Glasgow.[1] Die gemeinsame Bewerbung für die Europameisterschaft durch Ungarn und die Slowakei setzte sich gegen die Bewerbung von Frankreich, Belgien und Spanien durch.[2][3]

Sowohl Ungarn als auch die Slowakei waren erstmals Austragungsort der Männer-Handball-Europameisterschaft.

Teilnehmende NationenBearbeiten

Die Nationalmannschaften aus folgenden 24 Ländern waren für die Endrunde qualifiziert:

AustragungsorteBearbeiten

Ungarn  Budapest
Budapest
Szeged
Debrecen
Bratislava
Košice
Spielorte der Handball-Europameisterschaft 2022
MVM Dome
Kapazität: 20.022
 
Ungarn  Szeged Ungarn  Debrecen
Pick Aréna Főnix Aréna
Kapazität: 8.143 Kapazität: 6.500
 
Slowakei  Bratislava Slowakei  Košice
Zimný štadión Ondreja Nepelu Steel Aréna
Kapazität: 12.500 Kapazität: 8.350
   

Als Austragungsorte der Vorrunden wurden während der Bewerbung Veszprém, Szeged und Debrecen als Vorrundenorte für den ungarischen Teil sowie für den slowakischen Teil eine Gruppe in Košice und zwei in Bratislava vorgesehen. Die Pick Aréna in Szeged fasst 8.143 Besucher, die Steel Aréna in Košice bietet 8.347 Plätze und die Főnix Aréna in Debrecen ca. 8.000 Zuschauer.[4]

In Budapest und Bratislava fanden die Spiele der Hauptrunden statt; zum einen in der Budapesti Multifunkcionális Sportcsarnok mit 20.022 Plätzen, zum anderen in der Ondrej Nepela Arena mit einer Kapazität von 12.500 Zuschauern.[4]

MaskottchenBearbeiten

Maskottchen der Europameisterschaft war der einem Rentier nachempfundene Tricky.

SpielballBearbeiten

Der offizielle Spielball der Europameisterschaft, genannt Ultimate iBall, wurde von der dänischen Firma Select Sport hergestellt.[5]

Gesundheitsvorsorgemaßnahmen wegen COVID-19Bearbeiten

Da die Europameisterschaft in der COVID-19-Pandemie abgehalten wird, wurden für alle Teilnehmenden Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge festgelegt.

Die Europäische Handballföderation (EHF) legte in einem Hygiene-Konzept zahlreiche Maßnahmen zum Schutz aller Teilnehmenden fest. Dabei richtete sie sich nach dem schon bei der Weltmeisterschaft der Frauen 2021 festgelegten Konzepft der Internationalen Handballföderation (IHF). So müssen alle Spieler gegen COVID-19 geimpft oder vollständig von einer Infektion genesen sein und sich alle zwei Tage einem PCR-Test unterziehen. Infiziert sich ein Spieler beim Turnier mit Corona, muss er sich für fünf Tage in Isolation begeben. Die EHF legte auch das Tragen einer FFP-2-Maske fest.[6] Nach der Vorrunde verpflichtete die EHF die Spieler zu täglichen PCR-Tests.[7]

Für die Spiele in Ungarn gibt es keine Beschränkungen der Zuschauerzahl. Alle Zuschauer müssen gegen Corona geimpft, genesen oder negativ PCR-getestet sein und zudem in der Halle Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Für die Spiele in der Slowakei veröffentlichte die slowakische Regierung zum 9. Januar 2022 aktuelle Regeln; bei einer Verschärfung der COVID-19-Lage in der Slowakei sollten nur vollständig geimpfte Zuschauer teilnehmen können.[8] Die slowakischen Ministerien legten am 8. Januar eine Beschränkung der Zuschauerzahl auf 25 Prozent der Hallenkapazität fest; alle Zuschauer müssen FFP-2-Masken tragen.[9]

Toni Gerona, Trainer des serbischen Teams, kritisierte die Organisation vor Ort kurz vor dem Start der Europameisterschaft als „chaotisch“.[10] Tatsächlich wurden während des Turniers zahlreiche Spieler positiv auf COVID-19 getestet, die Maskenpflicht wurde in den Hallen nicht immer eingehalten

MedaillenBearbeiten

Die runden Medaillen haben einen Durchmesser von neun Zentimetern und wiegen jeweils 400 Gramm. Sie bestehen aus einer Legierung aus Kupfer und Zinn. Geprägt wurden die Medaillen in der Münzstätte Kremnica.

Neben den Teams auf den Plätzen 1 bis 3, die Medaillen in Gold, Silber und Bronze erhielten, bekam auch das Team auf Platz 4 eine Erinnerungsmedaille.[11]

GruppenauslosungBearbeiten

Die Auslosung der Vorrundengruppen fand am 6. Mai 2021 in Wien statt. Die vierundzwanzig qualifizierten Mannschaften wurden vor der Auslosung entsprechend ihrem Abschneiden in der Qualifikation auf vier Töpfe verteilt. Zudem ordnete der Gastgeberverband den sechs Gruppen und ihren Gastgeberstätten je eine Mannschaft zu.

Gruppentopf 1 Spanien  Spanien Kroatien  Kroatien Norwegen  Norwegen Slowenien  Slowenien Deutschland  Deutschland Portugal  Portugal
Gruppentopf 2 Schweden  Schweden Ungarn  Ungarn Russland  Russland Danemark  Dänemark Serbien  Serbien Osterreich  Österreich
Gruppentopf 3 Slowakei  Slowakei Belarus  Belarus Island  Island Tschechien  Tschechien Frankreich  Frankreich Nordmazedonien  Nordmazedonien
Gruppentopf 4 Niederlande  Niederlande Montenegro  Montenegro Ukraine  Ukraine Polen  Polen Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina Litauen  Litauen

Sechs Mannschaften waren für je eine Gruppe gesetzt. Die Auslosung ergab nach der Zuordnung der restlichen Mannschaften folgende Vorrundengruppen:[12][13]

Gruppe A (in Debrecen) Gruppe B (in Budapest) Gruppe C (in Szeged) Gruppe D (in Bratislava) Gruppe E (in Bratislava) Gruppe F (in Košice)
Slowenien  Slowenien (gesetzt) Portugal  Portugal Kroatien  Kroatien (gesetzt) Deutschland  Deutschland (gesetzt) Spanien  Spanien Norwegen  Norwegen
Danemark  Dänemark Ungarn  Ungarn (gesetzt) Serbien  Serbien Osterreich  Österreich Schweden  Schweden Russland  Russland
Nordmazedonien  Nordmazedonien Island  Island Frankreich  Frankreich Belarus  Belarus Tschechien  Tschechien (gesetzt) Slowakei  Slowakei (gesetzt)
Montenegro  Montenegro Niederlande  Niederlande Ukraine  Ukraine Polen  Polen Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina Litauen  Litauen

Ablauf und Entscheidung über die Platzierung bei der GruppenphaseBearbeiten

Die Vor- und Hauptrunde wurden als Gruppenspiele ausgetragen. Dabei spielte jede Mannschaft einmal gegen jede andere Mannschaft derselben Gruppe (Round-Robin-System). Für jeden Sieg bekam die jeweilige Mannschaft zwei Punkte, für jedes Unentschieden erhielt sie einen Punkt. Während der Vor- und Hauptrunde entschied die Punkteanzahl über die Platzierung. Sollten zwei oder mehr Mannschaften die gleiche Punkteanzahl haben, wurde über die Platzierung wie folgt entschieden, bis eine Entscheidung über die Platzierung feststand:

  • bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  • höhere Anzahl der erzielten Tore in allen Gruppenspielen
  • alphabetische Reihenfolge

Nach Abschluss der Vor- und Hauptrunde entschied die bessere Punktzahl über die Platzierung. Sollten zwei oder mehr Mannschaften die gleiche Punkteanzahl haben, wurde folgendermaßen entschieden, bis eine Entscheidung über die Platzierung feststand:

  • bessere Punktzahl aus allen Gruppenspielen zwischen den betreffenden Mannschaften (direkter Vergleich)
  • bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen zwischen den betreffenden Mannschaften (direkter Vergleich)
  • höhere Anzahl an Toren, die in allen Gruppenspielen zwischen den betreffenden Mannschaften erzielt wurden (direkter Vergleich)
  • bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen (wurde durch Subtraktion errechnet)
  • höhere Anzahl an Toren, die in allen Gruppenspielen erzielt wurde und
  • das Los

VorrundeBearbeiten

Die Vorrunde bestand aus sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Die jeweils besten zwei Mannschaften der sechs Vorrundengruppen qualifizierten sich für die Hauptrunde.

Legende
  • Mannschaft qualifizierte sich für die Hauptrunde
  • Die Uhrzeiten sind in MEZ angegeben.

    Gruppe ABearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Danemark  Dänemark 3 3 0 0 0095:6500 +30 6
    2. Montenegro  Montenegro 3 2 0 1 0082:8600  −4 4
    3. Slowenien  Slowenien 3 1 0 2 0082:9200 −10 2
    4. Nordmazedonien  Nordmazedonien 3 0 0 3 0070:8600 −16 0
    13. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Slowenien Slowenien  27:25 Nordmazedonien  Nordmazedonien Főnix Aréna, Debrecen
    Zuschauer: 2.034
    Schiedsrichter: Brkic / Jusufhodzic Osterreich 
    meiste Tore: Dolenec 5 (13:10) meiste Tore: Kuzmanoski 8
    Strafen: 1×  6×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  2× 
    13. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Dänemark Danemark  30:21 Montenegro  Montenegro Főnix Aréna, Debrecen
    Zuschauer: 2.142
    Schiedsrichter: Stark / Ștefan Rumänien 
    meiste Tore: M. Hansen 10 (18:10) meiste Tore: B. Vujović 7
     4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 2×  5× 
    15. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Nordmazedonien Nordmazedonien  24:28 Montenegro  Montenegro Főnix Aréna, Debrecen
    Zuschauer: 2.625
    Schiedsrichter: Gatelis / Mažeika Litauen 
    meiste Tore: Velkovski 6 (16:17) meiste Tore: M. Vujović, Anđelić 6
    Strafen: 1×  2×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 3×  5× 
    15. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Slowenien Slowenien  23:34 Danemark  Dänemark Főnix Aréna, Debrecen
    Zuschauer: 3.812
    Schiedsrichter: Marín / García Spanien 
    meiste Tore: Mačkovšek 6 (14:16) meiste Tore: M. Hansen 8
     5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  4× 
    17. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Montenegro Montenegro  33:32 Slowenien  Slowenien Főnix Aréna, Debrecen
    Zuschauer: 1.203
    Schiedsrichter: Kurtagic / Wetterwik Schweden 
    meiste Tore: B. Vujović 9 (16:19) meiste Tore: Dolenec, Kodrin je 6
    Strafen: 1×  7×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  5× 
    17. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Nordmazedonien Nordmazedonien  21:31 Danemark  Dänemark Főnix Aréna, Debrecen
    Zuschauer: 1.561
    Schiedsrichter: Mandák / Rudinský Slowakei 
    meiste Tore: Peševski 6 (11:15) meiste Tore: Kirkeløkke 9
     3×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  2× 

    Gruppe BBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Island  Island 3 3 0 0 0088:8200  +6 6
    2. Niederlande  Niederlande 3 2 0 1 0091:8800  +3 4
    3. Ungarn  Ungarn 3 1 0 2 0089:9200  −3 2
    4. Portugal  Portugal 3 0 0 3 0085:9100  −6 0
    13. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Ungarn Ungarn  28:31 Niederlande  Niederlande MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 20.022
    Schiedsrichter: Kurtagic / Wetterwik Schweden 
    meiste Tore: Lékai 8 (10:13) meiste Tore: Smits 11
    Strafen: 1×  5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  5×  1× 
    14. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Portugal Portugal  24:28 Island  Island MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 6.205
    Schiedsrichter: Schulze / Tönnies Deutschland 
    meiste Tore: Iturriza, Rui Silva je 4 (10:14) meiste Tore: Guðjónsson 5
    Strafen: 2×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  4× 
    16. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Portugal Portugal  30:31 Ungarn  Ungarn MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 20.022
    Schiedsrichter: Brkic / Jusufhodzic Osterreich 
    meiste Tore: Areia, Martins, Rui Silva je 5 (15:14) meiste Tore: Máthé 8
    Strafen: 1×  6×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
     6× 
    16. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Island Island  29:28 Niederlande  Niederlande MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 14.587
    Schiedsrichter: Horáček / Novotný Tschechien 
    meiste Tore: Guðjónsson 8 (15:13) meiste Tore: Smits 13
    Strafen: 1×  7×  Spielbericht | Spielstatistik
     6× 
    18. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Island Island  31:30 Ungarn  Ungarn MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 20.022
    Schiedsrichter: Marín / García Spanien 
    meiste Tore: Elísson 9 (17:17) meiste Tore: Bánhidi 6
     6×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 2×  6×  1× 
    18. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Niederlande Niederlande  32:31 Portugal  Portugal MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 11.287
    Schiedsrichter: Jørum / Kleven Norwegen 
    meiste Tore: Smits 8 (17:13) meiste Tore: Iturriza 7
    Strafen: 1×  5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  7× 

    Gruppe CBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Frankreich  Frankreich 3 3 0 0 0092:7000 +22 6
    2. Kroatien  Kroatien 3 2 0 1 0083:7200 +11 4
    3. Serbien  Serbien 3 1 0 2 0076:7500  +1 2
    4. Ukraine  Ukraine 3 0 0 3 0071:1050 −34 0
    13. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Serbien Serbien  31:23 Ukraine  Ukraine Pick Aréna, Szeged
    Zuschauer: 4.658
    Schiedsrichter: Jørum / Kleven Norwegen 
    meiste Tore: Kukić 7 (17:11) meiste Tore: Horiha 6
    Strafen: 1×  3×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  6× 
    13. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Kroatien Kroatien  22:27 Frankreich  Frankreich Pick Aréna, Szeged
    Zuschauer: 5.422
    Schiedsrichter: Horáček / Novotný Tschechien 
    meiste Tore: Čupić 6 (11:13) meiste Tore: Descat 7
    Strafen: 2×  3×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  1× 
    15. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Frankreich Frankreich  36:23 Ukraine  Ukraine Pick Aréna, Szeged
    Zuschauer: 8.143
    Schiedsrichter: Mandák / Rudinský Slowakei 
    meiste Tore: Nahi 5 (17:11) meiste Tore: Horiha 7
    Strafen: 1×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 3×  2×  1× 
    15. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Kroatien Kroatien  23:20 Serbien  Serbien Pick Aréna, Szeged
    Zuschauer: 8.143
    Schiedsrichter: Schulze / Tönnies Deutschland 
    meiste Tore: Čupić, Martinović 6 (11:9) meiste Tore: Radivojević 5
    Strafen: 1×  6×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  4× 
    17. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Ukraine Ukraine  25:38 Kroatien  Kroatien Pick Aréna, Szeged
    Zuschauer: 4.038
    Schiedsrichter: Stark / Ștefan Rumänien 
    meiste Tore: Artemenko 5 (13:18) meiste Tore: Martinović, Šipić je 7
    Strafen: 1×  5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  5× 
    17. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Frankreich Frankreich  29:25 Serbien  Serbien Pick Aréna, Szeged
    Zuschauer: 4.038
    Schiedsrichter: Gatelis / Mažeika Litauen 
    meiste Tore: Mahé 6 (16:7) meiste Tore: Radivojević 7
    Strafen: 1×  5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 2×  4× 

    Gruppe DBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Deutschland  Deutschland 3 3 0 0 0097:8100 +16 6
    2. Polen  Polen 3 2 0 1 0088:8100  +7 4
    3. Belarus  Belarus 3 1 0 2 0078:8800 −10 2
    4. Osterreich  Österreich 3 0 0 3 0086:9900 −13 0
    14. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Deutschland Deutschland  33:29 Belarus  Belarus Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.271
    Schiedsrichter: Lah / Sok Slowenien 
    meiste Tore: Schiller, Häfner je 8 (17:18) meiste Tore: Kulesch, Wajlupau je 7
    Strafen: 1×  5×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  5×  1× 
    14. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Österreich Osterreich  31:36 Polen  Polen Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.530
    Schiedsrichter: Hansen / Madsen Danemark 
    meiste Tore: Frimmel 8 (14:17) meiste Tore: Moryto 9
     5×  Spielbericht | Spielstatistik
     2×  1× 
    16. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Deutschland Deutschland  34:29 Osterreich  Österreich Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.485
    Schiedsrichter: Gubica / Milošević Kroatien 
    meiste Tore: Kastening 9 (15:16) meiste Tore: Frimmel 9
     4×  Spielbericht | Spielstatistik
     4× 
    16. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Belarus Belarus  20:29 Polen  Polen Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 2.500
    Schiedsrichter: J. Bonaventura / C. Bonaventura Frankreich 
    meiste Tore: Wajlupau 5 (11:14) meiste Tore: Krajewski 7
     4×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  1× 
    18. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Polen Polen  23:30 Deutschland  Deutschland Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.076
    Schiedsrichter: Nikolov / Nachevski Nordmazedonien 
    meiste Tore: Moryto 7 (12:15) meiste Tore: Steinert 9
    Strafen: 1×  5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  6× 
    18. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Belarus Belarus  29:26 Osterreich  Österreich Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 835
    Schiedsrichter: Mandák / Rudinský Slowakei 
    meiste Tore: Wajlupau 8 (16:16) meiste Tore: Božović 7
    Strafen: 1×  2×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  5× 

    Gruppe EBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Spanien  Spanien 3 3 0 0 0088:7800 +10 6
    2. Schweden  Schweden 3 1 1 1 0085:7700  +8 3
    3. Tschechien  Tschechien 3 1 1 1 0080:7400  +6 3
    4. Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 3 0 0 3 0061:8500 −24 0

    Da Schweden und Tschechien punktgleich waren und unentschieden gegeneinander gespielt hatten, entschied die Tordifferenz aus allen Gruppenspielen über die Platzierung.

    13. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Spanien Spanien  28:26 Tschechien  Tschechien Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.173
    Schiedsrichter: Pavićević / Ražnatović Montenegro 
    meiste Tore: Gurbindo 6 (14:11) meiste Tore: Hrstka 6
    Strafen: 1×  2×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 2×  7× 
    13. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Schweden Schweden  30:18 Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.268
    Schiedsrichter: Biró / Kiss Ungarn 
    meiste Tore: Wanne 6 (17:11) meiste Tore: Burić 4
     1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  4× 
    15. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Tschechien Tschechien  27:19 Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.994
    Schiedsrichter: C. Bonaventura / J. Bonaventura Frankreich 
    meiste Tore: Klima 8 (12:9) meiste Tore: Hamidović 5
    Strafen: 1×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  5× 
    15. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Spanien Spanien  32:28 Schweden  Schweden Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 2.159
    Schiedsrichter: Brunner / Salah Schweiz 
    meiste Tore: Fernández Pérez 8 (17:14) meiste Tore: Wanne 8
     4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3× 
    17. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina  24:28 Spanien  Spanien Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.162
    Schiedsrichter: Lah / Sok Slowenien 
    meiste Tore: Karačić 6 (14:12) meiste Tore: Casado 7
     6×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 2×  2× 
    17. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Tschechien Tschechien  27:27 Schweden  Schweden Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.368
    Schiedsrichter: Gubica / Milošević Kroatien 
    meiste Tore: Piroch, Babák je 5 (11:12) meiste Tore: Wanne, Sandell je 5
    Strafen: 1×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3× 

    Gruppe FBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Russland  Russland 3 3 0 0 0086:7400 +12 6
    2. Norwegen  Norwegen 3 2 0 1 0092:7700 +15 4
    3. Slowakei  Slowakei 3 1 0 2 0081:9500 −14 2
    4. Litauen  Litauen 3 0 0 3 0082:9500 −13 0
    13. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Russland Russland  29:27 Litauen  Litauen Steel Aréna, Košice
    Zuschauer: 902
    Schiedsrichter: Elíasson / Pálsson Island 
    meiste Tore: Kossorotow 9 (14:9) meiste Tore: Malašinskas 5
    Strafen: 1×  6×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3× 
    13. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Norwegen Norwegen  35:25 Slowakei  Slowakei Steel Aréna, Košice
    Zuschauer: 1.568
    Schiedsrichter: Brunner / Salah Schweiz 
    meiste Tore: Toft 5 (15:11) meiste Tore: Urban 6
    Strafen: 1×  5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  2× 
    15. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Slowakei Slowakei  31:26 Litauen  Litauen Steel Aréna, Košice
    Zuschauer: 1.504
    Schiedsrichter: Nikolov / Nachevski Nordmazedonien 
    meiste Tore: Urban 7 (15:8) meiste Tore: Malašinskas 8
    Strafen: 1×  8×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
     4× 
    15. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Norwegen Norwegen  22:23 Russland  Russland Steel Aréna, Košice
    Zuschauer: 1.967
    Schiedsrichter: Pavićević / Ražnatović Montenegro 
    meiste Tore: Barthold 7 (12:14) meiste Tore: Schitnikow 7
    Strafen: 3×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  4× 
    17. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Slowakei Slowakei  27:36 Russland  Russland Steel Aréna, Košice
    Zuschauer: 1.290
    Schiedsrichter: Hansen / Madsen Danemark 
    meiste Tore: Prokop 8 (09:19) meiste Tore: Kossorotow 7
     4×  Spielbericht | Spielstatistik
    17. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Litauen Litauen  29:35 Norwegen  Norwegen Steel Aréna, Košice
    Zuschauer: 1.705
    Schiedsrichter: Bíró / Kiss Ungarn 
    meiste Tore: Malašinskas 8 (16:16) meiste Tore: Sagosen, Barthold je 7
     5×  Spielbericht | Spielstatistik
     2× 

    HauptrundeBearbeiten

    Die Hauptrunde bestand aus zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften. Die besten zwei Mannschaften der zwei Hauptrundengruppen qualifizierten sich für die Halbfinalspiele. Die Drittplatzierten spielten um Platz 5.

    Legende
  • Mannschaft qualifizierte sich für das Halbfinale
  • Mannschaft qualifizierte sich für das Spiel um Platz 5
  • Gruppe IBearbeiten

    aus der Vorrunde übernommen:
    Dänemark Danemark  Montenegro  Montenegro 30:21
    Island Island  Niederlande  Niederlande 29:28
    Kroatien Kroatien  Frankreich  Frankreich 22:27
    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Frankreich  Frankreich 5 4 0 1 0148:1310 +17 8
    2. Danemark  Dänemark 5 4 0 1 0149:1230 +26 8
    3. Island  Island 5 3 0 2 0138:1240 +14 6
    4. Kroatien  Kroatien 5 1 1 3 0124:1360 −12 3
    5. Niederlande  Niederlande 5 1 1 3 0137:1560 −19 3
    6. Montenegro  Montenegro 5 1 0 4 0134:1600 −26 2

    Da Frankreich und Dänemark punktgleich waren, entschied der direkte Vergleich, welchen Frankreich gewann. Da Kroatien und die Niederlande ebenfalls punktgleich waren und unentschieden gegeneinander gespielt hatten, entschied die Tordifferenz aus allen Gruppenspielen über die Platzierung.

    20. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Montenegro Montenegro  32:26 Kroatien  Kroatien MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 5.037
    Schiedsrichter: Jørum / Kleven Norwegen 
    meiste Tore: B.Vujović, Božović je 7 (15:9) meiste Tore: Čupić 7
     6×  Spielbericht | Spielstatistik
     3× 
    20. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Frankreich Frankreich  34:24 Niederlande  Niederlande MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 5.055
    Schiedsrichter: Schulze / Tönnies Deutschland 
    meiste Tore: Minne 8 (15:12) meiste Tore: Smits, Baijens je 4
    Strafen: 1×  6×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  4× 
    20. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Dänemark Danemark  28:24 Island  Island MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 5.060
    Schiedsrichter: Kurtagic / Wetterwik Schweden 
    meiste Tore: Gidsel 9 (17:14) meiste Tore: Magnússon 8
    Strafen: 1×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  6× 
    22. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Montenegro Montenegro  30:34 Niederlande  Niederlande MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 11.360
    Schiedsrichter: Horáček / Novotný Tschechien 
    meiste Tore: Čepić, B. Vujović je 6 (16:18) meiste Tore: Smits 9
     3×  Spielbericht | Spielstatistik
     5× 
    22. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Frankreich Frankreich  21:29 Island  Island MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 11.394
    Schiedsrichter: Nikolov / Nachevski Nordmazedonien 
    meiste Tore: Descat, Minne, Tournat je 5 (10:17) meiste Tore: Magnússon 10
    Strafen: 1×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3× 
    22. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Dänemark Danemark  27:25 Kroatien  Kroatien MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 11.412
    Schiedsrichter: Marín / García Spanien 
    meiste Tore: M. Hansen 8 (12:11) meiste Tore: Marić 8
     1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 2×  4× 
    24. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Island Island  22:23 Kroatien  Kroatien MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 4.522
    Schiedsrichter: Schulze / Tönnies Deutschland 
    meiste Tore: Þorkelsson 6 (12:10) meiste Tore: Lučin 6
    Strafen: 1×  2×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3× 
    24. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Dänemark Danemark  35:23 Niederlande  Niederlande MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 4.557
    Schiedsrichter: Nikolov / Nachevski Nordmazedonien 
    meiste Tore: Gidsel 9 (21:12) meiste Tore: Baijens 6
    Strafen: 1×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
     3× 
    24. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Montenegro Montenegro  27:36 Frankreich  Frankreich MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 4.582
    Schiedsrichter: Kurtagic / Wetterwik Schweden 
    meiste Tore: M. Vujović 7 (12:16) meiste Tore: Mem 7
     1×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3×  1× 
    26. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Montenegro Montenegro  24:34 Island  Island MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 5.200
    Schiedsrichter: Marín / García Spanien 
    meiste Tore: M. Vujović 11 (8:17) meiste Tore: Magnússon 11
     4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  2× 
    26. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Niederlande Niederlande  28:28 Kroatien  Kroatien MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 5.275
    Schiedsrichter: Kurtagic / Wetterwik Schweden 
    meiste Tore: L. Steins 6 (15:13) meiste Tore: Martinović 12
     3×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3×  1× 
    26. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Dänemark Danemark  29:30 Frankreich  Frankreich MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 5.315
    Schiedsrichter: Horáček / Novotný Tschechien 
    meiste Tore: Kirkeløkke 10 (17:12) meiste Tore: Descat, Mem je 8
     3×  Spielbericht | Spielstatistik
     4×  1× 

    Gruppe IIBearbeiten

    aus der Vorrunde übernommen:
    Polen Polen  Deutschland  Deutschland 23:30
    Spanien Spanien  Schweden  Schweden 32:28
    Norwegen Norwegen  Russland  Russland 22:23
    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Spanien  Spanien 5 4 0 1 0138:1300  +8 8
    2. Schweden  Schweden 5 4 0 1 0134:1170 +17 8
    3. Norwegen  Norwegen 5 3 0 2 0142:1240 +18 6
    4. Deutschland  Deutschland 5 2 0 3 0127:1340  −7 4
    5. Russland  Russland 5 1 1 3 0129:1360  −7 3
    6. Polen  Polen 5 0 1 4 0128:1570 −29 1

    Entscheidend für die punktgleichen Plätze 1 und 2 ist der direkte Vergleich zwischen Spanien und Schweden, welchen Spanien gewonnen hat.

    20. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Russland Russland  23:29 Schweden  Schweden Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.667
    Schiedsrichter: Lah / Sok Slowenien 
    meiste Tore: Jermakow 5 (13:16) meiste Tore: Wanne 9
    Strafen: 1×  3×  Spielbericht | Spielstatistik
     1× 
    20. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Deutschland Deutschland  23:29 Spanien  Spanien Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.683
    Schiedsrichter: J. Bonaventura / C. Bonaventura Frankreich 
    meiste Tore: Golla, Zieker je 4 (12:14) meiste Tore: Maqueda 6
     1×  Spielbericht | Spielstatistik
    20. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Polen Polen  31:42 Norwegen  Norwegen Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.682
    Schiedsrichter: Brunner / Salah Schweiz 
    meiste Tore: Moryto 10 (15:21) meiste Tore: Barthold 10
    Strafen: 1×  3×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  6× 
    21. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Russland Russland  25:26 Spanien  Spanien Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 2.021
    Schiedsrichter: Hansen / Madsen Danemark 
    meiste Tore: Santalow 6 (11:12) meiste Tore: Casado 7
     1×  Spielbericht | Spielstatistik
    21. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Polen Polen  18:28 Schweden  Schweden Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 2.021
    Schiedsrichter: Pavićević / Ražnatović Montenegro 
    meiste Tore: Moryto, Krajewski je 5 (6:14) meiste Tore: Mellegård, Pettersson, Wanne je 4
     3×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  2× 
    21. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Deutschland Deutschland  23:28 Norwegen  Norwegen Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 2.021
    Schiedsrichter: Lah / Sok Slowenien 
    meiste Tore: Golla 4 (12:14) meiste Tore: Toft 7
    Strafen: 1×  2×  Spielbericht | Spielstatistik
     3× 
    23. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Polen Polen  29:29 Russland  Russland Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.984
    Schiedsrichter: J. Bonaventura / C. Bonaventura Frankreich 
    meiste Tore: Sićko 8 (13:12) meiste Tore: Kossorotow 8
    Strafen: 1×  5×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  5×  1× 
    23. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Deutschland Deutschland  21:25 Schweden  Schweden Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.992
    Schiedsrichter: Brunner / Salah Schweiz 
    meiste Tore: Köster 4 (10:12) meiste Tore: Wanne 6
     2×  Spielbericht | Spielstatistik
     2× 
    23. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Spanien Spanien  23:27 Norwegen  Norwegen Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.992
    Schiedsrichter: Pavićević / Ražnatović Montenegro 
    meiste Tore: Maqueda 6 (11:14) meiste Tore: Barthold 6
     2×  Spielbericht | Spielstatistik
     6×  1× 
    25. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Polen Polen  27:28 Spanien  Spanien Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.432
    Schiedsrichter: Lah / Sok Slowenien 
    meiste Tore: Moryto 6 (13:14) meiste Tore: Solé, Casado je 4
    Strafen: 2×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
     1× 
    25. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Deutschland Deutschland  30:29 Russland  Russland Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.443
    Schiedsrichter: Pavićević / Ražnatović Montenegro 
    meiste Tore: Golla 6 (16:12) meiste Tore: Kossorotow 8
    Strafen: 1×  2×  Spielbericht | Spielstatistik
     3× 
    25. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Schweden Schweden  24:23 Norwegen  Norwegen Zimný štadión Ondreja Nepelu, Bratislava
    Zuschauer: 1.448
    Schiedsrichter: Hansen / Madsen Danemark 
    meiste Tore: Chrintz 6 (9:14) meiste Tore: Reinkind 6
     3×  Spielbericht | Spielstatistik
     4× 

    FinalspieleBearbeiten

    Die Final- und Platzierungsspiele wurden als Entscheidungsspiele im K.-o.-Form ausgetragen; der Gewinner kommt ins Finale, der Verlierer spielt um den 3. Platz. Im Falle eines Unentschiedens nach regulärer Spielzeit wurde eine Verlängerung mit zweimal fünf Minuten durchgeführt.

    Spiel um Platz 5Bearbeiten

    28. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Island Island  33:34 n. V. Norwegen  Norwegen MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 7.286
    Schiedsrichter: Marín / García Spanien 
    meiste Tore: Magnússon 10 (12:16), (27:27) meiste Tore: Sagosen 8
    Strafen: 2×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
     4×  1× 

    HalbfinaleBearbeiten

    28. Januar 2022
    18:00 Uhr
    Spanien Spanien  29:25 Danemark  Dänemark MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 7.286
    Schiedsrichter: Nikolov / Načevski Nordmazedonien 
    meiste Tore: Gómez 11 (13:14) meiste Tore: M. Hansen 8
    Strafen: 1×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  3× 
    28. Januar 2022
    20:30 Uhr
    Frankreich Frankreich  33:34 Schweden  Schweden MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 7.306
    Schiedsrichter: Lah / Sok Slowenien 
    meiste Tore: Minne, Descat je 8 (14:17) meiste Tore: Gottfridsson 9
    Strafen: 1×  3×  1×  Spielbericht | Spielstatistik
    Strafen: 1×  4× 

    Spiel um Platz 3Bearbeiten

    30. Januar 2022
    15:30 Uhr
    Frankreich Frankreich  32:35 n. V. Danemark  Dänemark MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 10.021
    Schiedsrichter: Horáček / Novotnoý Tschechien 
    meiste Tore: Mahé 8 (14:13), (29:29) meiste Tore: Holm 10
    Strafen: 1×  4×  Spielbericht | Spielstatistik
     2× 

    FinaleBearbeiten

    30. Januar 2022
    18:15 Uhr
    Schweden Schweden  27:26 Spanien  Spanien MVM Dome, Budapest
    Zuschauer: 14.238
    Schiedsrichter: Schulze / Tönnies Deutschland 
    meiste Tore: Ekberg, Bergendahl je 5 (12:13) meiste Tore: Figueras, Gómez je 6
    Strafen: 2×  3×  Spielbericht | Spielstatistik
     4× 

    SchiedsrichterBearbeiten

    Die Europäische Handballföderation nominierte anfangs 18 Teams für die Spielleitung bei der Europameisterschaft. Am 10. Januar nominierte die EHF zusätzlich die Schiedsrichterpaare Lars Jørum und Håvard Kleven aus Norwegen sowie Charlotte und Julie Bonaventura aus Frankreich.[14]

    Land Name Einsätze
    Vorrunde Hauptrunde Finalspiele
    Gruppe / Spiel Gruppe / Spiel
    Danemark  Dänemark Hansen, Mads / Madsen, Jesper D / AUT – POL
    F / SVK – RUS
    II / RUS – ESP
    II / SWE – NOR
    Deutschland  Deutschland Schulze, Robert / Tönnies, Tobias B / PRT – ISL
    C / HRV – SRB
    I / FRA – NLD
    I / ISL – HRV
    Finale
    SWE – ESP
    Frankreich  Frankreich Bonaventura, Charlotte / Bonaventura, Julie E / CZE – BIH
    D / BLR – POL
    II / DEU – ESP
    II / POL – RUS
    Island  Island Elíasson, Jónas / Pálsson, Anton Gylfi F / RUS – LTU
    Kroatien  Kroatien Gubica, Matija / Milošević, Boris D / DEU – AUT
    E / CZE – SWE
    Litauen  Litauen Mažeika, Vaidas / Gatelis, Mindaugas A / MKD – MNE
    C / FRA – SRB
    Montenegro  Montenegro Pavićević, Ivan / Ražnatović, Miloš E / ESP – CZE
    F / NOR – RUS
    II / POL – SWE
    II / ESP – NOR
    II / DEU – RUS
    Nordmazedonien  Nordmazedonien Nikolov, Slave / Načevski, Gjorgji F / SVK – LTU
    D / POL – DEU
    I / FRA – ISL
    I / DNK – NLD
    Halbfinale
    ESP – DNK
    Norwegen  Norwegen Jørum, Lars / Kleven, Håvard C / SRB – UKR
    B / NLD – PRT
    I / MNE – HRV
    Osterreich  Österreich Brkic, Radojko / Jusufhodzic, Andrei A / SVN – MKD
    B / PRT – HUN
    Rumänien  Rumänien Stark, Bogdan Nicolae / Ștefan, Romeo Mihai A / DNK – MNE
    C / UKR – HRV
    Schweden  Schweden Kurtagic, Mirza / Wetterwik, Mattias B / HUN – NLD
    A / SVN – DNK
    I / DNK – ISL
    I / MNE – FRA
    I / NLD – HRV
    Schweiz  Schweiz Brunner, Arthur / Salah, Morad F / NOR – SVK
    E / ESP – SWE
    II / POL – NOR
    II / DEU – SWE
    Slowakei  Slowakei Mandák, Boris / Rudinský, Mário C / FRA – UKR
    A / MKD – DNK
    D / BLR – AUT
    Slowenien  Slowenien Lah, Bojan / Sok, David D / DEU – BLR
    E / BIH – ESP
    II / RUS – SWE
    II / DEU – NOR
    II / POL – ESP
    Halbfinale
    FRA – SWE
    Spanien  Spanien Llorent Marín, Andreu / García Serradilla, Ignacio A / SVN – DNK
    B / ISL – HUN
    I / DNK – HRV
    I / MNE – ISL
    Platz 5
    ISL – NOR
    Tschechien  Tschechien Horáček, Václav / Novotný, Jiří C / HRV – FRA
    B / ISL – NLD
    I / MNE – NLD
    I / DNK – FRA
    Platz 3
    FRA – DNK
    Ungarn  Ungarn Bíró, Ádám / Kiss, Olivér E / SWE – BIH
    F / LTU – NOR
    Ohne Einsatz
    Portugal  Portugal Santos, Duarte / Fonseca, Ricardo -- -- --
    Serbien  Serbien Nikolić, Nenad / Stojković, Dušan -- -- --

    AbschlussplatzierungBearbeiten

    Die Plätze 1 bis 4 der Europameisterschaft wurden unter den Teams auf den Plätzen 1 bis 2 der beiden Hauptrundengruppen in einer Finalrunde ermittelt. Der Platz 5 wurde zwischen den beiden Drittplatzierten der Hauptrunde ausgespielt.

    Nicht ausgespielt wurden die Plätze 7 bis 24:

    Die Abschlussplatzierungen 7 und 8 wurden unter den Teams auf den Plätzen 4, die Abschlussplatzierungen 9 und 10 unter den Teams auf Platz 5 und die Abschlussplatzierungen 11 und 12 unter den Teams auf Platz 6 der beiden Hauptrundengruppen ermittelt. Bei Punktgleichheit entschied zuerst die bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen, dann die höhere Anzahl an erzielten Toren aus allen Gruppenspielen und zuletzt die höchste Mannschaft, gegen welche die Mannschaft in der Vorrunde nach der endgültigen Rangliste der EHF EURO gespielt hat.

    Die Abschlussplatzierungen 13 bis 18 wurden unter den Drittplatzierten, die Plätze 19 bis 24 unter den Viertplatzierten der Vorrundengruppen ermittelt. Bei Punktgleichheit entschied die bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen, bei gleicher Differenz die höhere Anzahl an erzielten Toren aus allen Gruppenspielen.[15]

    Die drei bestplatzierten Mannschaften, die nicht die bereits gesetzten WM-Co-Gastgeber Polen und Schweden und der amtierende Weltmeister Dänemark sind, qualifizierten sich direkt für die Weltmeisterschaft 2023. Somit qualifizierten sich auch die Mannschaften auf den Plätzen 4 und 5 für die Weltmeisterschaft direkt. Außerdem qualifizierten sich die drei bestplatzierten Mannschaften direkt für die Europameisterschaft 2024. Die neun nach diesen sechs Teams bestplatzierten Mannschaften (also die anderen Teams bis Platz 15) stehen in der 2. Runde der Play-Off-Phase der europäischen Qualifikation zur Weltmeisterschaft, die neun am schlechtesten platzierten Mannschaften (Plätze 16 bis 24) müssen in der Play-Off-Runde 1 gegen die Sieger der Phase 1 und die Schweiz antreten.

    Rang Team Sp. S U N Tore Diff. P qualifiziert für
    01. Schweden  Schweden 9 7 1 1 252:221 +31 15 Weltmeisterschaft 2023 (bereits als Co-Gastgeber qualifiziert) und Europameisterschaft 2024
    02. Spanien  Spanien 9 7 0 2 249:232 +17 14 Weltmeisterschaft 2023 und Europameisterschaft 2024
    03. Danemark  Dänemark 9 7 0 2 274:228 +46 14 Weltmeisterschaft 2023 (bereits als Weltmeister 2021 qualifiziert) und Europameisterschaft 2024
    04. Frankreich  Frankreich 9 6 0 3 278:248 +30 12 Weltmeisterschaft 2023
    05. Norwegen  Norwegen 8 6 0 2 246:211 +35 12
    06. Island  Island 8 5 0 3 230:212 +18 10 Teilnahme an der 2. Runde von Phase 2 zur europäischen Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023
    07. Deutschland  Deutschland 7 4 0 3 194:192 +02 08
    08. Kroatien  Kroatien 7 3 1 3 185:181 +04 07
    09. Russland  Russland 7 3 1 3 192:188 +04 07
    10. Niederlande  Niederlande 7 3 1 3 200:215 −15 07
    11. Montenegro  Montenegro 7 3 0 4 195:216 −21 06
    12. Polen  Polen 7 2 1 4 193:208 −15 05 bereits als Co-Gastgeber für die Weltmeisterschaft 2023 qualifiziert, daher keine Teilnahme an der 2. Runde von Phase 2 zur europäischen Qualifikation
    13. Tschechien  Tschechien 3 1 1 1 080:074 +06 03 Teilnahme an der 2. Runde von Phase 2 zur europäischen Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023
    14. Serbien  Serbien 3 1 0 2 076:075 +01 02
    15. Ungarn  Ungarn 3 1 0 2 089:092 03 02
    16. Slowenien  Slowenien 3 1 0 2 082:092 −10 02 Teilnahme an der 1. Runde von Phase 2 zur europäischen Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023
    17. Belarus  Belarus 3 1 0 2 078:088 −10 02
    18. Slowakei  Slowakei 3 1 0 2 081:095 −14 02
    19. Portugal  Portugal 3 0 0 3 085:091 06 00
    20. Osterreich  Österreich 3 0 0 3 086:099 −13 00
    21. Litauen  Litauen 3 0 0 3 082:095 −13 00
    22. Nordmazedonien  Nordmazedonien 3 0 0 3 070:086 −16 00
    23. Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 3 0 0 3 061:085 −24 00
    24. Ukraine  Ukraine 3 0 0 3 071:105 −34 00

    All-Star-TeamBearbeiten

    Vor dem Endspiel wurden die nachfolgenden Spieler für ihre Leistungen ausgezeichnet und in das All-Star-Team gewählt.[16]

    Position Name Land
    Wertvollster Spieler (MVP) Jim Gottfridsson Schweden  Schweden
    Tor Viktor Gísli Hallgrímsson Island  Island
    Linksaußen Miloš Vujović Montenegro  Montenegro
    Rückraum links Mikkel Hansen Danemark  Dänemark
    Rückraum Mitte Luc Steins Niederlande  Niederlande
    Rückraum rechts Mathias Gidsel Danemark  Dänemark
    Rechtsaußen Aleix Gómez Spanien  Spanien
    Kreis Johannes Golla Deutschland  Deutschland
    Bester Abwehrspieler Oscar Bergendahl Schweden  Schweden

    StatistikenBearbeiten

    TorschützenlisteBearbeiten

    Rang Spieler Tore
    (inkl. 7-m-Tore)
    Torwürfe Trefferquote 7-m-Tore 7-m-Würfe Spiele
    1 Island  Ómar Ingi Magnússon 59 80 73,8 % 21 25 8
    2 Danemark  Mikkel Hansen 48 69 69,6 % 24 29 7
    3 Polen  Arkadiusz Moryto 47 62 75,8 % 21 24 7
    4 Niederlande  Kay Smits 45 62 72,6 % 18 21 5
    Schweden  Hampus Wanne 56 80,4 % 20 24 8
    6 Frankreich  Hugo Descat 44 58 75,9 % 23 27 9
    7 Norwegen  Sander Sagosen 43 71 60,6 % 6 9 8
    8 Norwegen  Sebastian Barthold 42 54 77,8 % 16 19 8
    9 Spanien  Aleix Gómez Abelló 41 54 75,9 % 17 21 8
    Montenegro  Miloš Vujović 57 71,9 % 10 14 7
    11 Danemark  Mathias Gidsel 38 43 88,4 % 7
    Montenegro  Branko Vujović 62 61,3 % 0 1 7
    13 Kroatien  Ivan Martinović 37 64 57,8 % 8 8 7
    Frankreich  Dika Mem 69 53,6 % 9
    15 Schweden  Jim Gottfridsson 36 53 67,9 % 7
    24 Deutschland  Johannes Golla 28 36 77,8 % 7
    35 Osterreich  Sebastian Frimmel 22 26 84,6 % 12 13 3
    Stand: 30. Januar 2022[17][18]

    TorhüterBearbeiten

    Rang Spieler Quote Paraden Würfe Spiele
    1 Danemark  Kevin Møller 40 % 42 104 9
    2 Serbien  Milan Bomaštar 39 % 9 23 3
    3 Serbien  Vladimir Cupara 34 % 24 70 3
    Russland  Wiktor Kirejew 73 216 7
    Tschechien  Tomáš Mrkva 36 106 3
    6 Danemark  Niklas Landin Jacobsen 33 % 76 232 8
    Nordmazedonien  Nikola Mitrevski 16 48 2
    8 Norwegen  Torbjørn Bergerud 32 % 36 111 6
    Frankreich  Vincent Gérard 79 248 9
    Spanien  Gonzalo Pérez de Vargas 60 186 9
    Belarus  Ilja Ussik 16 50 2
    12 Schweden  Andreas Palicka 31 % 65 213 8
    Slowakei  Marián Žernovič 19 62 3
    14 Island  Viktor Gísli Hallgrímsson 30 % 51 168 8
    15 Portugal  Gustavo Capdeville 29 % 30 102 3
    Frankreich  Wesley Pardin 30 102 8
    26 Deutschland  Daniel Rebmann 26 % 15 57 4
    37 Osterreich  Golub Doknić 22 % 24 107 3
    Stand: 30. Januar 2022[19]

    Fair-PlayBearbeiten

    Platz Team Spiele Disqualifikation     Punkte
      =       pro Spiel Summe
    1. Spanien  Spanien 9 19 4 04,7 42
    2. Nordmazedonien  Nordmazedonien 3 07 2 05,3 16
    3. Schweden  Schweden 9 22 6 05,6 50
    4. Danemark  Dänemark 9 24 5 05,9 53
    5. Deutschland  Deutschland 7 1 22 4 07,4 52
    6. Litauen  Litauen 3 12 1 08,3 25
    7. Polen  Polen 7 1 20 6 08,7 61
    Serbien  Serbien 3 11 4 26
    9. Russland  Russland 7 1 22 4 09,0 63
    10. Osterreich  Österreich 3 14 1 09,7 29
    11. Island  Island 8 1 34 8 10,0 80
    12. Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 3 15 2 10,7 32
    13. Tschechien  Tschechien 3 15 4 11,3 34
    Slowakei  Slowakei 3 1 14 2 34
    15. Niederlande  Niederlande 7 1 31 3 11,4 80
    16. Norwegen  Norwegen 8 1 1 34 5 11,5 92
    17. Kroatien  Kroatien 7 1 1 27 8 11,6 81
    18. Frankreich  Frankreich 9 1 2 34 8 12,2 1100
    19. Montenegro  Montenegro 7 1 1 31 6 12,4 87
    20. Slowenien  Slowenien 3 1 16 2 12,7 38
    21. Ungarn  Ungarn 3 1 17 3 13,7 41
    22. Portugal  Portugal 3 1 17 4 14,0 42
    23. Belarus  Belarus 3 1 1 11 2 14,3 43
    24. Ukraine  Ukraine 3 1 13 5 15,3 46
      = 1 Punkt,   = 2 Punkte,   durch 3×   = 4 Punkte,   = 15 Punkte (Die   wird bei der EHF als   geführt, hier wegen Transparenz separat)
    Stand: 30. Januar 2022[20]

    KaderBearbeiten

    Im Dezember 2021 gaben die 24 teilnehmenden Verbände der Europäischen Handballföderation die maximal 35 Spieler bekannt, die am Turnier teilnehmen sollen.[21] Änderungen sind grundsätzlich ausgeschlossen. Vor Turnierbeginn mussten die Kaderlisten der nationalen Verbände dann auf 20 Spieler reduziert werden. Für jeden Spieltag geben die Verbände 16 Spieler aus dieser Liste für ihr Aufgebot bekannt. In Vorrunde, Hauptrunde und den Finalspielen können die Verbände jeweils maximal zwei Spieler ersetzen.[22]

    Die COVID-19-Pandemie brachte zahlreiche Änderungen der Aufgebote mit sich, da sich Spieler mit dem Corona-Virus infizierten. Auch Verletzungen und private Gründe führten zu einigen Nachnominierungen in den endgültigen Aufstellungen. Zu den Spielern, die nicht an der Europameisterschaft teilnehmen können oder wollen, zählen auch einige Top-Stars.[23][24]

    AufgeboteBearbeiten

    MedaillengewinnerBearbeiten

     
    Schweden  Schweden
     
    Spanien  Spanien
     
    Danemark  Dänemark
    Oscar Bergendahl
    Jonathan Carlsbogård
    Valter Chrintz
    Felix Claar
    Max Darj
    Jonathan Edvardsson
    Niclas Ekberg
    Jim Gottfridsson
    Peter Johannesson
    Eric Johansson
    Albin Lagergren
    Emil Mellegård
    Felix Möller
    Andreas Palicka
    Lucas Pellas
    Isak Persson
    Linus Persson
    Daniel Pettersson
    Fredric Pettersson
    Lukas Sandell
    Tobias Thulin
    Karl Wallinius
    Hampus Wanne
    Aitor Ariño
    Joan Cañellas
    Agustín Casado
    Rodrigo Corrales
    Ángel Fernández Pérez
    Adrià Figueras
    Antonio García
    Aleix Gómez
    Gedeón Guardiola
    Eduardo Gurbindo
    Sergey Hernández
    Jorge Maqueda
    José María Márquez Coloma
    Kauldi Odriozola
    Iñaki Peciña
    Gonzalo Pérez de Vargas
    Miguel Sánchez-Migallón
    Daniel Sarmiento
    Ferrán Solé
    Ian Tarrafeta



    Lasse Bredekjær Andersson
    René Antonsen
    Mathias Gidsel
    Jannick Green
    Jóhan Hansen
    Mikkel Hansen
    Jacob Holm
    Emil Jakobsen
    Simon Hald Jensen
    Niclas Kirkeløkke
    Magnus Landin
    Niklas Landin
    Rasmus Lauge
    Hans Lindberg
    Mads Mensah
    Aaron Mensing
    Kevin Møller
    Henrik Møllgaard Jensen
    Magnus Saugstrup
    Lasse Svan
    Henrik Toft Hansen


    Norwegen  Glenn Solberg (Trainer) Spanien  Jordi Ribera (Trainer) Danemark  Nikolaj Bredahl Jacobsen (Trainer)

    7. Platz: DeutschlandBearbeiten

    Trainer: Island  Alfreð Gíslason

    20. Platz: ÖsterreichBearbeiten

    Trainer: Slowenien  Aleš Pajovič

    Corona-FälleBearbeiten

    In der gesamten Vorbereitung und während des Turniers wurden bis zum Beginn der Hauptrunde über 100 Spieler positiv auf COVID-19 getestet und mussten sich in Quarantäne begeben.[7] Nach fünf Tagen können betroffene Spieler, sofern sie zwei negative PCR-Tests vorweisen können, wieder am Turnier teilnehmen. Im deutschen Team führte die hohe Zahl an infizierten Spielern zu zahlreichen Nachnominierungen und sogar zu Überlegungen, die Turnierteilnahme nach der Vorrunde abzubrechen.[7]

    Nachstehend aufgeführt sind einige von COVID-19-Infektionen vor oder während des Turniers betroffene Teams. Die genannten Spieler konnten wegen der Infektion zeitweise oder komplett nicht eingesetzt werden.

    Stand 20. Januar hatten insgesamt 105 Spieler aller EM-Teilnehmer einen positiven Corona-Test in der Turniervorbereitung oder während des Turniers.[46][47]

    EinschaltquotenBearbeiten

    Einschaltquoten für die Übertragungen der Spiele der deutschen Handballnationalmannschaft durch Das Erste und das ZDF.

    Spiel Datum Uhrzeit Sender Zuschauer Marktanteil Quelle
    Gesamt 14 bis 49 Jahre Gesamt 14 bis 49 Jahre
    VR1 14. Jan. 2022 18:00 Das Erste 3,60 Mio. 0,68 Mio. 15,9 % 14,9 % [Quoten 1]
    VR2 16. Jan. 2022 18:00 Das Erste 5,11 Mio. 1,17 Mio. 19,6 % 19,6 % [Quoten 2]
    VR3 18. Jan. 2022 18:00 ZDF 5,04 Mio. 1,03 Mio. 21,3 % 20,1 % [Quoten 3]
    HR1 20. Jan. 2022 18:00 Das Erste 4,31 Mio. 0,82 Mio. 19,0 % 18,1 % [Quoten 4]
    HR2 21. Jan. 2022 20:30 ZDF 4,99 Mio. 1,21 Mio. 16,6 % 16,8 % [Quoten 5]
    HR3 23. Jan. 2022 18:00 Das Erste 4,93 Mio. 1,10 Mio. 18,9 % 18,7 % [Quoten 6]
    HR4 25. Jan. 2022 18:00 ZDF 3,60 Mio. 0,64 Mio. 15,7 % 14,3 % [Quoten 7]

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. EHF EUROs bids for 2022/24 now available online. In: eurohandball.com. European Handball Federation (EHF), 15. Februar 2018, abgerufen am 15. Februar 2018 (englisch).
    2. Handball-EM 2024 geht nach Deutschland. In: FR.de (Frankfurter Rundschau). 20. Juni 2018, abgerufen am 24. Juni 2018.
    3. Handball-EM 2022 in Ungarn/Slowakei, 2024 in Deutschland. In: Kurier (Tageszeitung). 20. Juni 2018, abgerufen am 24. Juni 2018.
    4. a b Eröffnung vor 50.000 Zuschauern? Mit diesen Arenen bewerben sich die Kandidaten um EM 2022 und 2024. In: handball-world.news. 18. Juni 2018, abgerufen am 24. Juni 2018.
    5. ehfeuro.eurohandball.com, 6. Mai 2021, abgerufen am 17. August 2021.
    6. www.handball-planet.com, „EHF EURO 2022: Players MUST be vaccinated or COVID-19 recovered“, 29. November 2021, abgerufen am 20. Januar 2022.
    7. a b c www.dhb.de, „DHB-TEAM SETZT EHF EURO 2022 FORT“, 19. Januar 2022, abgerufen am 20. Januar 2022.
    8. ehfeuro.eurohandball.com, „Information on fan attendance at the upcoming EHF European Championship“, 31. Dezember 2021, abgerufen am 2. Januar 2022.
    9. www.ehfeuro.eurohandball.com, „25% CAPACITY CONFIRMED FOR EHF EURO MATCHES IN SLOVAKIA“, 8. Januar 2022, abgerufen am 13. Januar 2022.
    10. handbollskanalen.se, „Serbiens förbundskapten riktar kritik mot EHF“, 12. Januar 2022, abgerufen am 13. Januar 2022.
    11. www.ehfeuro.eurohandball.com, abgerufen am 25. November 2021.
    12. www.dhb.de, abgerufen am 13. Mai 2021.
    13. handball-world: Auslosung für Vorrunde der Handball-EM 2022: Deutschland erwischt machbare Gruppe. Abgerufen am 16. Mai 2021.
    14. Two additional referee pairs nominated. In: EHF Homepage. 10. Januar 2022, abgerufen am 11. Januar 2022 (englisch).
    15. EHF Euro Regulations. (PDF) In: eurohandball.com (EHF Homepage). EHF, abgerufen am 20. Januar 2022 (englisch, Betreffende Regel ist Artikel 9.15 und 9.17).
    16. MVP Gottfridsson leads seven-nation All-star Team. In: eurohandball.com. EHF, 30. Januar 2022, abgerufen am 2. Februar 2022 (englisch).
    17. Player stats | TOP SCORER GOALS. In: ehfeuro.eurohandball.com. EHF, abgerufen am 31. Januar 2022 (englisch).
    18. Individual Statistics. (PDF) In: ehf.eu. EHF, 30. Januar 2022, abgerufen am 31. Januar 2022 (englisch).
    19. Individual Statistics – Goalkeeper Statistics (S. 29). (PDF) In: ehf.eu. EHF, 30. Januar 2022, abgerufen am 31. Januar 2022 (englisch).
    20. Team Statistics – Team Fair Play (S. 4). (PDF) In: ehf.eu. EHF, 30. Januar 2022, abgerufen am 31. Januar 2022 (englisch).
    21. Squadlists auf www.ehfeuro.eurohandball.com, 3. Dezember 2021, abgerufen am 7. Dezember 2021.
    22. www.ehfeuro.eurohandball.com, „SQUAD LISTS FOR ALL MEN'S EHF EURO 2022 TEAMS RELEASED“, 3. Dezember 2021, abgerufen am 7. Dezember 2021.
    23. ehfeuro.eurohandball.com, „IMPORTANT COMEBACKS SET THE TONE AS EHF EURO NEARS“, 3. Januar 2022, abgerufen am 4. Januar 2022.
    24. www.handball-world.news, „EHF EURO 2022 Übersicht: Welche Spieler fehlen bei der Handball EM aufgrund welcher Verletzung?“, 3. Januar 2022, abgerufen am 4. Januar 2022.
    25. a b c d e f g h i j k l m n o An overview: Players who have been infected with corona in connection with the Euros. In: handball-world.news. 20. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022 (englisch).
    26. Opdatering på Håndboldherrernes EM-trup. In: dhf.dk. Dansk Håndbold Forbund, 15. Januar 2022, abgerufen am 18. Januar 2022 (dänisch).
    27. Julius Kühn fällt aus. In: dhb.de. Deutscher Handballbund, 15. Januar 2022, abgerufen am 18. Januar 2022.
    28. Wagner mit positivem Befund. In: dhb.de. Deutscher Handballbund, 17. Januar 2022, abgerufen am 18. Januar 2022.
    29. Weitere Spieler fallen aus. In: dhb.de. Deutscher Handballbund, 17. Januar 2022, abgerufen am 18. Januar 2022.
    30. Update zum Spiel gegen Polen: Nachrücker in Bratislava eingetroffen / Auch Klimpke und Schiller fallen aus. In: dhb.de. Deutscher Handballbund, 18. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    31. a b DHB-Team vor Spanien-Spiel mit weiteren Corona-Fällen. In: sportschau.de. 19. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    32. Blitz-Comeback für Steinert. In: dhb.de. Deutscher Handballbund, 20. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    33. a b Firnhaber und Steinert fallen aus. In: dhb.de. Deutscher Handballbund, 22. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    34. Handball-EM: Drei weitere Coronafälle bei Deutschland. In: handball-world.news. 24. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    35. Karl Konan testé positif au Covid, Théo Monar rejoint les Bleus à l'Euro. In: lequipe.fr. 18. Januar 2022, abgerufen am 19. Januar 2022 (französisch).
    36. #EdFM - EHF EURO 2022 - Guillaume Gille positif à la Covid-19, Érick Mathé prend les rênes. In: ffhandball.fr. Fédération Française de Handball, 21. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022 (französisch).
    37. #EDFM - EHF EURO 2022 - Kentin Mahé testé positif. In: ffhandball.fr. Fédération Française de Handball, 22. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022 (französisch).
    38. a b www.handball-world.news In der Übersicht: Diese Spieler fehlen derzeit aufgrund von Corona-Infektionen bei der Handball-EM abgerufen am 24. Januar 2022.
    39. Keeperstrainer Gerrie Eijlers positief getest op Coronavirus, bondscoach in isolatie. In: handbal.nl. Nederlands Handbal Verbond, 22. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022 (niederländisch).
    40. Österreich vermeldet vermehrte Corona-Fälle nach Rückkehr von Handball-EM. In: handball-world.news. 22. Januar 2022, abgerufen am 23. Januar 2022.
    41. Corona-Alarm bei deutschem Gegner! Schlechte Nachrichten für Deutschlands Gruppengegner Polen bei der Handball-EM. In: handball-world.news. 13. Januar 2022, abgerufen am 18. Januar 2022.
    42. Max Darj missar kommande matcher. In: handbollslandslaget.se. Svenska Handbollslandslaget, 15. Januar 2022, abgerufen am 18. Januar 2022 (schwedisch).
    43. Valter Chrintz ansluter till EM-truppen. In: handbollslandslaget.se. Svenska Handbollslandslaget, 17. Januar 2022, abgerufen am 18. Januar 2022 (schwedisch).
    44. Corona bei Handball-EM: Vizeweltmeister Schweden nominiert HBL-Profi Jonathan Edvardsson nach. In: handball-world.news. 24. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    45. EM over for dommerne etter positiv test. In: handball.no. Norges Håndballforbund, 23. Januar 2022, abgerufen am 23. Januar 2022 (norwegisch).
    46. Volker Schulte: Mehr als 100 infizierte Spieler - Superspreader Handball-EM. In: sportschau.de. 23. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    47. In der Übersicht: Diese Spieler fehlen derzeit aufgrund von Corona-Infektionen bei der Handball-EM. In: handball-world.news. 23. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022 (Anmerkung: nur aktuelle Corona-Fälle gelistet, Liste ändert sich daher nach einigen Tagen).
    Quoten
    1. Laura Friedrich: «Der Staatsanwalt» setzt sich noch deutlicher ab. In: quotenmeter.de. 15. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    2. Laura Friedrich: Viel Interesse für Handball-EM und Biathlon-Rennen. In: quotenmeter.de. 17. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    3. Fabian Riedner: Deutschland weiter im Handball-Fieber. In: quotenmeter.de. 19. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    4. Fabian Riedner: Handball EM: Niederlage unter fünf Millionen Zuschauer. In: quotenmeter.de. 21. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    5. Laura Friedrich: Drama im Ersten zieht an Handball-EM vorbei. In: quotenmeter.de. 22. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    6. Laura Friedrich: Biathlon, Skispringen und Handball überzeugen im Ersten. In: quotenmeter.de. 24. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022.
    7. Fabian Riedner: «Rosenheim-Cops»-Jubiläum läuft richtig schlecht. In: quotenmeter.de. 26. Januar 2022, abgerufen am 29. Januar 2022.