Hauptmenü öffnen

Laurisa Landre

französische Handballspielerin
Laurisa Landre
Laurisa Landre

Laurisa Landre (2015)

Spielerinformationen
Geburtstag 27. Oktober 1985
Geburtsort Pointe-à-Pitre, Frankreich
Staatsbürgerschaft FranzösinFranzösin französisch
Körpergröße 1,74 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Toulon Saint-Cyr Var Handball
Trikotnummer 15
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2003–2012 FrankreichFrankreich CJF Fleury Loiret Handball
2012–2015 FrankreichFrankreich Le Havre AC Handball
2015–2017 RumänienRumänien SCM Craiova
2017–2018 FrankreichFrankreich Metz Handball
2018– FrankreichFrankreich Toulon Saint-Cyr Var Handball
Nationalmannschaft
Debüt am 11. Juni 2014
            gegen SlowakeiSlowakei Slowakei
  Spiele (Tore)
FrankreichFrankreich Frankreich 84 (145)[1]

Stand: 9. November 2018

Laurisa Landre (* 27. Oktober 1985 in Pointe-à-Pitre, Guadeloupe) ist eine französische Handballspielerin, die dem Kader der französischen Nationalmannschaft angehört.

KarriereBearbeiten

Laurisa Landre spielte ab dem Jahre 2003 beim französischen Verein CJF Fleury Loiret Handball. Mit Fleury erreichte sie in der Saison 2011/12 das Halbfinale des EHF Challenge Cups. Anschließend wechselte die Kreisspielerin zu Le Havre AC Handball. Nachdem der Verein 2015 in finanziellen Schwierigkeiten geriet, wechselte sie zum rumänischen Erstligisten SCM Craiova.[2] 2017 verlor sie mit Craiova das rumänische Pokalfinale.[3] In der Saison 2017/18 lief Landre für den französischen Erstligisten Metz Handball auf, in der sie die französische Meisterschaft gewann.[4] Im Sommer 2018 wechselte sie zu Toulon Saint-Cyr Var Handball.[5]

Ihr Länderspieldebüt für die französische Nationalmannschaft gab sie am 11. Juni 2014 in Šaľa gegen die Slowakei.[6] Landre nahm mit Frankreich an der Weltmeisterschaft 2015 teil.[7] Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gewann sie die Silbermedaille. Am Jahresende 2016 gewann sie bei der Europameisterschaft 2016 die Bronzemedaille. Ein Jahr später gewann Landre die Weltmeisterschaft in Deutschland.[8]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Laurisa Landre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fra2018.ehf-euro.com: Team Roster of France (EM 2018), abgerufen am 9. November 2018
  2. handzone.net: LFH : Landre tente l’aventure en Roumanie, abgerufen am 21. Dezember 2017
  3. cvlpress.ro: Handbal – Cupa României (F): SCM Craiova în Cupa EHF!, abgerufen am 21. Dezember 2017
  4. handbalvolei.ro: Laurisa Landre a semnat cu Metz!, abgerufen am 21. Dezember 2017
  5. lequipe.fr: Laurisa Landre signe à Toulon, abgerufen am 25. Dezember 2017
  6. femmesdedefis.com : Laurisa Landre n° 8 (Memento vom 14. Dezember 2017 im Internet Archive), abgerufen am 21. Dezember 2017
  7. ihf.info: Cumulative Statistics, abgerufen am 21. Dezember 2017
  8. ihf.info: 23rd Women's World Championship 2017, abgerufen am 21. Dezember 2017