Hauptmenü öffnen

Carl Schenkel

Schweizer Filmregisseur und Drehbuchautor

Carl Schenkel (* 8. Mai 1948 in Bern; † 1. Dezember 2003 in Los Angeles, Kalifornien) war ein Schweizer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Er starb in seiner Wahlheimat Los Angeles an Herzversagen.

Bekannte FilmeBearbeiten

Den ersten großen Erfolg hatte er 1984 mit Abwärts, mit Götz George, Wolfgang Kieling und Renée Soutendijk in den Hauptrollen, der junge Hannes Jaenicke wurde durch den Film bekannt. Mit der Verfilmung von Zwei Frauen gelang ihm 1989 ein Achtungserfolg bei Kritikern. Mit George Peppard und Rip Torn waren auch Hollywood-Schauspieler in Nebenrollen engagiert. Sein kommerziell erfolgreichster Film war Knight Moves – Ein mörderisches Spiel mit Christopher Lambert, Diane Lane und Tom Skerritt. In Deutschland hatte der Film zwei Millionen Zuschauer, er floppte allerdings in den Vereinigten Staaten.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1979: Graf Dracula (beisst jetzt) in Oberbayern
  • 1981: Kalt wie Eis
  • 1984: Abwärts
  • 1987: Die Hexen von Bay Cove (Bay Coven)
  • 1989: Big Bad Man (The Mighty Quinn)
  • 1989: Zwei Frauen
  • 1989: The Edge (Regie zusammen mit Nicholas Kazan und Luis Mandoki)
  • 1990: Mörderischer Schatten (Silhouette)
  • 1992: Knight Moves – Ein mörderisches Spiel (Knight Moves)
  • 1994: Von Eifersucht besessen (Beyond Betrayal)
  • 1995: Exquisite Tenderness – Höllische Qualen; auch: Die Bestie im weißen Kittel (Exquisite Tenderness)
  • 1996: In the Lake of the Woods
  • 1997: Kalte Küsse
  • 1998: Tarzan und die verlorene Stadt (Tarzan and the Lost City)
  • 2000: Missing Pieces
  • 2001: Feindliche Übernahme – althan.com
  • 2001: Mord im Orient Express (Murder on the Orient Express)

WeblinksBearbeiten