Hauptmenü öffnen

Urs Rohner

Schweizer Wirtschaftsjurist und Manager
Urs Rohner (2008)

Urs Rohner (* 1. Dezember 1959 in Zürich) ist ein Schweizer Wirtschaftsjurist und Manager. Er ist seit 2011 Verwaltungsratspräsident der Grossbank Credit Suisse. Von 2000 bis 2004 war er Vorstandschef der ProSiebenSat.1 Media AG.

LebenBearbeiten

Von 1978 bis 1983 studierte Rohner Rechtswissenschaften an der Universität Zürich. Anschliessend war er für Anwaltskanzleien in Zürich und New York tätig.

Von Oktober 2000 bis zum 30. April 2004 war er Vorstandschef der ProSiebenSat.1 Media AG. Unter Rohners Leitung fand unter anderem die Fusion von ProSieben und Sat.1 zur ProSiebenSat.1 Media AG statt.

Ab 1. Juni 2004 wurde er zum Group General Counsel, Leiter des Group Corporate Center und Mitglied der Geschäftsleitung der Credit Suisse Group ernannt. Von 2009 bis 2011 war Rohner Vize-Präsident des Verwaltungsrats, am 29. April 2011 übernahm er an der Generalversammlung der Credit Suisse Group vom abtretenden Hans-Ulrich Doerig das vollamtliche Amt des Verwaltungsratspräsidenten.[1]

MandateBearbeiten

Rohner hat ausserdem verschiedene Mandate inne:[2]

Von 2005 bis 2014 war er Mitglied des Verwaltungsrats des Opernhauses Zürich. Ende November 2013 wurde bekannt, dass Rohner Vorstandsmitglied der neugegründeten Lobbyorganisation von UBS und Credit Suisse unter dem Namen Swiss Finance Council (SFC) wurde, die in Brüssel mit einer Niederlassung präsent ist.[3]

PersönlichesBearbeiten

1981 und 1982 wurde Rohner Schweizermeister im 110-Meter-Hürdenlauf.[4] Er ist mit Nadja Schildknecht liiert und hat mit ihr einen gemeinsamen Sohn (* 2008). Aus erster Ehe hat er drei Kinder.[5]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Generalversammlung der Credit Suisse Group AG: Sämtliche Anträge des Verwaltungsrats angenommen. Urs Rohner folgt auf Hans-Ulrich Doerig als Verwaltungsratspräsident. Medienmitteilung vom 29. April 2011.
  2. Urs Rohner auf der Website der Credit Suisse, abgerufen am 10. Februar 2019.
  3. Ermes Gallarotti: Standbein in Brüssel. UBS und Credit Suisse gründen Swiss Finance Council. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28. November 2013.
  4. Caspar Busse: Urs Rohner – Der Mann, der alle Hürden locker nimmt. In: Handelsblatt vom 21. August 2000.
  5. Erik Nolmans: Credit Suisse: Der Aufsteiger. In: Bilanz 23/2010 vom 17. Dezember 2010.