Hauptmenü öffnen

Andrej Martin

slowakischer Tennisspieler
Andrej Martin Tennisspieler
Andrej Martin
Andrej Martin 2015 in Wimbledon
Nation: SlowakeiSlowakei Slowakei
Geburtstag: 20. September 1989
Größe: 183 cm
Gewicht: 80 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Peter Miklusicak
Preisgeld: 869.475 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 16:16
Höchste Platzierung: 98 (25. Juli 2016)
Aktuelle Platzierung: 122
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 8:12
Höchste Platzierung: 69 (11. Juli 2016)
Aktuelle Platzierung: 157
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
24. Juni 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Andrej Martin (* 20. September 1989 in Bratislava) ist ein slowakischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Seit 2006 spielt Martin an Turnieren der ITF Future Tour, wovon er bisher zehn Titel im Einzel und acht Titel im Doppel gewinnen konnte.

Seit der Saison 2010 spielt er auch regelmäßig Turniere der ATP Challenger Tour. So gewann er im August 2010 seinen ersten Titel in dieser Kategorie, als er im Finale von Samarqand seinen Landsmann Marek Semjan in zwei Sätzen besiegte.

Beim ersten Turnier des Jahres 2013 stand er im Finale des Challenger-Turniers in Nouméa, verlor dieses jedoch in zwei Sätzen gegen den Franzosen Adrian Mannarino. Im April desselben Jahres stand er erneut dem Franzosen in einem Finale gegenüber und konnte dabei Revanche nehmen. Im Finale des Challenger-Turniers in Mexiko-Stadt besiegte er Mannarino in drei Sätzen mit 4:6, 6:4 und 6:1.

In der Saison 2013 feierte Andrej Martin sein Debüt in der slowakischen Davis-Cup-Mannschaft.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (26)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 15. August 2010 Usbekistan  Samarqand Sand Slowakei  Marek Semjan 6:4, 7:5
2. 21. April 2013 Mexiko  Mexiko-Stadt Hartplatz Frankreich  Adrian Mannarino 4:6, 6:4, 6:1
3. 14. Juli 2013 Italien  San Benedetto Sand Portugal  João Sousa 6:4, 6:3
4. 3. August 2014 Tschechien  Liberec (1) Sand Argentinien  Horacio Zeballos 1:6, 6:1, 6:4
5. 5. Juli 2015 Italien  Padua Sand Spanien  Albert Montañés 0:6, 6:4, 7:66
6. 2. August 2015 Italien  Biella Sand Argentinien  Nicolás Kicker 6:4, 6:2
7. 16. April 2017 Mexiko  San Luis Potosí Sand Spanien  Adrián Menéndez 7:5, 6:4
8. 30. Juli 2017 Tschechien  Prag Sand Deutschland  Yannick Maden 7:63, 6:3
9. 5. August 2018 Tschechien  Liberec (2) Sand Portugal  Pedro Sousa 6:1, 6:2
10. 28. April 2019 China Volksrepublik  Nanchang Sand (i) Australien  Jordan Thompson 6:4, 1:6, 6:3
11. 12. Mai 2019 Kasachstan  Schymkent (1) Sand Kasachstan  Dmitri Popko 5:7, 6:4, 6:4
12. 16. Juni 2019 Kasachstan  Schymkent (2) Sand Italien  Stefano Travaglia 6:4, 6:4

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 24. Juli 2016 Kroatien  Umag Sand Italien  Fabio Fognini 4:6, 1:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 10. Februar 2013 Italien  Bergamo Hartplatz (i) Slowakei  Karol Beck Italien  Claudio Grassi
Israel  Amir Weintraub
6:3, 3:6, [10:8]
2. 22. Februar 2014 Mexiko  Morelos Hartplatz Osterreich  Gerald Melzer Mexiko  Alejandro Moreno Figueroa
Mexiko  Miguel Ángel Reyes-Varela
6:2, 6:4
3. 31. Mai 2014 Italien  Vicenza Sand Slowakei  Igor Zelenay Polen  Błażej Koniusz
Polen  Mateusz Kowalczyk
6:1, 7:5
4. 2. Mai 2015 Tschechien  Ostrava Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Tschechien  Roman Jebavý
Tschechien  Jan Šátral
4:6, 7:5, [10:1]
5. 1. August 2015 Italien  Biella Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Rumänien  Alexandru-Daniel Carpen
Kroatien  Dino Marcan
7:5, 1:6, [10:8]
6. 8. August 2015 Tschechien  Liberec Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Niederlande  Wesley Koolhof
Niederlande  Matwé Middelkoop
7:5, 6:73, [10:5]
7. 23. August 2015 Italien  Cordenons Sand Slowakei  Igor Zelenay Kroatien  Dino Marcan
Kroatien  Antonio Šančić
6:4, 5:7, [10:8]
8. 31. Oktober 2015 Peru  Lima Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Brasilien  Rogério Dutra Silva
Brasilien  João Souza
6:3, 6:4
9. 21. November 2015 Uruguay  Montevideo Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Brasilien  Marcelo Demoliner
Portugal  Gastão Elias
6:4, 3:6, [10:6]
10. 23. April 2016 Italien  Turin Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Australien  Rameez Junaid
Polen  Mateusz Kowalczyk
4:6, 7:63, [12:10]
11. 3. September 2016 Italien  Como Sand Tschechien  Roman Jebavý Deutschland  Nils Langer
Osterreich  Gerald Melzer
3:6, 6:1, [10:5]
12. 15. Oktober 2016 Marokko  Casablanca Sand Tschechien  Roman Jebavý Kroatien  Dino Marcan
Kroatien  Antonio Šančić
6:4, 6:2
13. 15. September 2018 Bosnien und Herzegowina  Banja Luka Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Litauen  Laurynas Grigelis
Italien  Alessandro Motti
7:5, 4:7, [10:7]
14. 8. Juni 2019 Kasachstan  Almaty II Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Portugal  Gonçalo Oliveira
Weissrussland  Andrej Wassileuski
7:64, 3:6, [10:8]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Andrej Martin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien