Skisprung-Continental-Cup 2021/22

Continental Cup 2021/22 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Männer Frauen
Sieger
Sommer-Continental-Cup Osterreich Manuel Fettner Osterreich Julia Mühlbacher
Osterreich Hannah Wiegele
Winter-Continental-Cup Osterreich Thomas Lackner Deutschland Luisa Görlich
Gesamt Norwegen Joacim Ødegård Bjøreng Deutschland Luisa Görlich
Einzelwettbewerbe 40 22
Abgesagt 8
Nachgeholt 4

Der Skisprung-Continental-Cup 2021/22 war eine vom Weltskiverband FIS ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen, die als Unterbau zum Weltcup fungierte. Der Continental Cup bestand wie jedes Jahr aus Wettbewerben für Herren und Damen sowie aus je einem Sommer-Continental-Cup und einem Winter-Continental-Cup. Mitte April gab die FIS den ersten Rahmenkalender bekannt, der bis zum Saisonstart jedoch noch geringfügigen Änderungen unterworfen wurde.[1][2] So wurden beispielsweise Mitte Juni die Springen der Herren am zweiten Septemberwochenende von Stams nach Bischofshofen verlegt.[3] Die Sommersaison begann am 17. Juli auf der mit Matten belegten Puijo-Schanze in Kuopio, wobei die Wettbewerbe vom chinesischen Skiverband ausgerichtet wurden.[4] Im Winter sollen die ersten Wettbewerbe bereits am 4. Dezember in Peking stattfinden, um eine Generalprobe vor den Olympischen Winterspielen abhalten zu können.[5] Die Saison war in sieben Perioden unterteilt, wobei die jeweiligen besten drei Athleten aus unterschiedlichen Nationen pro Periode einen zusätzlichen Startplatz für ihre Nation im Grand Prix oder im Weltcup erhielten. Die Saison umfasste Wettbewerbe in Europa, Asien und Nordamerika.

Herren SommerBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Sieger Zweiter Dritter
17.07.2021 China Volksrepublik  / Finnland  Kuopio Puijo-Schanze HS127 Deutschland  David Siegel Finnland  Eetu Nousiainen Deutschland  Moritz Baer
17.07.2021 Finnland  Eetu Nousiainen Deutschland  Moritz Baer Deutschland  Philipp Raimund
13.08.2021 Tschechien  Frenštát pod Radhoštěm Areal Horečky HS106 Tschechien  Viktor Polášek Osterreich  Mika Schwann Deutschland  Philipp Raimund
14.08.2021 Osterreich  Mika Schwann Tschechien  Čestmír Kožíšek Polen  Maciej Kot
21.08.2021 Rumänien  Râșnov Trambulina Valea Cărbunării HS97 Osterreich  Manuel Fettner Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Osterreich  Mika Schwann
22.08.2021 Osterreich  Mika Schwann Osterreich  Manuel Fettner Vereinigte Staaten  Andrew Urlaub
11.09.2021 Osterreich  Bischofshofen Paul-Außerleitner-Schanze HS142 Osterreich  Manuel Fettner Norwegen  Fredrik Villumstad
Osterreich  Daniel Tschofenig
12.09.2021 Osterreich  Daniel Tschofenig Slowenien  Anže Lanišek Estland  Artti Aigro
18.09.2021 Norwegen  Oslo Midtstuen HS106 Norwegen  Andreas Granerud Buskum Osterreich  Manuel Fettner Osterreich  Timon-Pascal Kahofer
19.09.2021 Norwegen  Fredrik Villumstad Osterreich  Manuel Fettner Polen  Jakub Wolny
25.09.2021 Deutschland  Klingenthal Vogtland Arena HS140 Osterreich  Timon-Pascal Kahofer Slowenien  Lovro Kos Osterreich  Manuel Fettner
26.09.2021 Osterreich  Manuel Fettner Polen  Jakub Wolny Slowenien  Lovro Kos

WertungBearbeiten

Wertung Sommer-Continental-Cup
Endstand nach zwölf Wettbewerben[6]
Rang Name Punkte
001. Osterreich  Manuel Fettner 650
002. Osterreich  Mika Schwann 517
003. Norwegen  Fredrik Villumstad 399
004. Finnland  Eetu Nousiainen 311
005. Deutschland  David Siegel 301
006. Osterreich  Daniel Tschofenig 283
007. Osterreich  Timon-Pascal Kahofer 232
008. Osterreich  Ulrich Wohlgenannt 215
009. Osterreich  David Haagen 207
010. Osterreich  Markus Müller 192
011. Deutschland  Philipp Raimund 179
012. Deutschland  Moritz Baer 170
013. Polen  Jakub Wolny 167
014. Polen  Stefan Hula 166
015. Norwegen  Bendik Jakobsen Heggli 163
016. Slowenien  Jernej Presečnik 158
017. Slowenien  Rok Masle 155
018. Tschechien  Viktor Polášek 150
019. Polen  Maciej Kot 145
Vereinigte Staaten  Andrew Urlaub 145
Osterreich  Stefan Rainer 145
022. Slowenien  Lovro Kos 140
023. Norwegen  Andreas Granerud Buskum 139
024. Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng 136
025. Polen  Kacper Juroszek 134
026. Slowenien  Anže Lanišek 130
027. Schweiz  Andreas Schuler 128
028. Norwegen  Benjamin Østvold 116
029. Osterreich  Maximilian Steiner 112
030. Osterreich  Thomas Lackner 107
031. Polen  Klemens Murańka 099
032. Deutschland  Richard Freitag 094
Deutschland  Justin Lisso 094
034. Deutschland  Claudio Haas 092
Rang Name Punkte
Tschechien  Čestmír Kožíšek 092
036. Norwegen  Anders Fannemel 088
037. Norwegen  Daniel-André Tande 079
038. Polen  Aleksander Zniszczoł 078
Osterreich  Clemens Leitner 078
040. Norwegen  Sølve Jokerud Strand 073
041. Estland  Artti Aigro 072
Russland  Roman Trofimow 072
043. Turkei  Fatih Arda İpcioğlu 071
044. Estland  Kevin Maltsev 066
045. Norwegen  Robin Pedersen 061
046. Japan  Ren Nikaidō 060
047. Deutschland  Adrian Sell 055
048. Slowenien  Marcel Stržinar 054
049. Slowenien  Bor Pavlovčič 053
050. Italien  Giovanni Bresadola 050
Japan  Shinnosuke Fujita 050
052. Deutschland  Luca Geyer 046
Osterreich  Clemens Aigner 046
054. Ukraine  Andrij Waskul 043
Italien  Alex Insam 043
. Osterreich  Markus Rupitsch 043
057. Finnland  Jarkko Määttä 042
058. Deutschland  Luca Roth 041
059. Polen  Paweł Wąsek 038
060. Russland  Michail Nasarow 036
061. Polen  Tomasz Pilch 035
062. Kasachstan  Danil Wassiljew 034
063. Norwegen  Jo Rømme Mellingsæter 033
064. Deutschland  Martin Hamann 030
065. Osterreich  Marco Wörgötter 028
066. Polen  Adam Niżnik 027
067. Slowenien  Jan Bombek 026
068. Japan  Rikuta Watanabe 025
Rang Name Punkte
069. Slowenien  Domen Prevc 023
070. Italien  Francesco Cecon 022
Ukraine  Jewhen Marussjak 022
072. Tschechien  Filip Sakala 021
073. Tschechien  František Holík 020
074. Kanada  Matthew Soukup 018
Norwegen  Andreas Varsi Breivik 018
076. Slowenien  Aljaž Osterc 015
077. Slowenien  Žak Mogel 014
Norwegen  Iver Olaussen 014
Polen  Klemens Joniak 014
Kanada  MacKenzie Boyd-Clowes 014
081. Osterreich  Janni Reisenauer 012
082. Osterreich  Thomas Diethart 011
083. Finnland  Eetu Meriläinen 009
. Polen  Jarosław Krzak 009
085. Ukraine  Witalij Kalinitschenko 008
Deutschland  Kilian Märkl 008
087. Norwegen  Kristoffer Eriksen Sundal 007
088. Rumänien  Daniel Cacina 006
Frankreich  Valentin Foubert 006
090. Finnland  Kalle Heikkinen 004
Slowenien  Taj Ekart 004
Osterreich  Hannes Landerer 004
093. Osterreich  Niklas Bachlinger 003
Polen  Jan Habdas 003
095. Polen  Arkadiusz Jojko 002
Norwegen  Jonas Viken 002
Tschechien  František Lejsek 002
Norwegen  Anders Håre 002
Norwegen  Oscar Westerheim 002
Vereinigte Staaten  Casey Larson 002
101. China Volksrepublik  Song Qiwu 001
Turkei  Muhammet İrfan Çintımar 001

Herren WinterBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Sieger Zweiter Dritter
04.12.2021 China Volksrepublik  Zhangjiakou Snow Ruyi HS140 Deutschland  David Siegel Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Osterreich  Stefan Rainer
05.12.2021 Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Deutschland  David Siegel Deutschland  Philipp Raimund
10.12.2021 Norwegen  Vikersund Vikersundbakken HS117 Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng Deutschland  Severin Freund
11.12.2021 Deutschland  Severin Freund Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Tschechien  Roman Koudelka
18.12.2021 Finnland  Ruka Rukatunturi-Schanze HS142 Norwegen  Robin Pedersen Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng Norwegen  Sondre Ringen
19.12.2021 Norwegen  Robin Pedersen Osterreich  Elias Medwed Osterreich  Stefan Rainer
27.12.2021 Schweiz  Engelberg Gross-Titlis-Schanze HS140 Norwegen  Benjamin Østvold Norwegen  Anders Håre Osterreich  Stefan Rainer
28.12.2021 Norwegen  Sondre Ringen Osterreich  Clemens Aigner Osterreich  Michael Hayböck
08.01.2022 Deutschland  Titisee-Neustadt Hochfirstschanze HS142 aufgrund der Wetterlage abgesagt
09.01.2022
15.01.2022 Japan  Sapporo Ōkurayama-Schanze HS137 aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt[7]
16.01.2022
15.01.2022 Deutschland  Oberstdorf 1 Audi Arena Oberstdorf HS137 Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng Norwegen  Benjamin Østvold
16.01.2022 Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Norwegen  Anders Håre Deutschland  Justin Lisso
22.01.2022 Osterreich  Innsbruck Bergiselschanze HS128 Slowenien  Anže Semenič Osterreich  Thomas Lackner Slowenien  Jan Bombek
23.01.2022 Slowenien  Anže Semenič Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Osterreich  Thomas Lackner
29.01.2021 Slowenien  Planica Bloudkova Velikanka HS138 aufgrund der Lage der Covid-19-Pandemie in Slowenien abgesagt
30.01.2022
05.02.2022 Vereinigte Staaten  Iron Mountain Pine Mountain Jump HS133 Slowenien  Žiga Jelar Norwegen  Anders Håre Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng
05.02.2022 Slowenien  Domen Prevc Deutschland  Philipp Raimund Slowenien  Žiga Jelar
06.02.2022 Slowenien  Domen Prevc Slowenien  Žiga Jelar Osterreich  Michael Hayböck
12.02.2022 Deutschland  Brotterode Inselbergschanze HS117 Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng Polen  Kacper Juroszek Norwegen  Sondre Ringen
13.02.2022 Polen  Kacper Juroszek Polen  Jakub Wolny Osterreich  Clemens Aigner
19.02.2022 Norwegen  Rena Renabakkene HS139 Norwegen  Fredrik Villumstad Slowenien  Žiga Jelar Osterreich  Michael Hayböck
20.02.2022 Slowenien  Žiga Jelar Norwegen  Fredrik Villumstad Osterreich  Michael Hayböck
26.02.2022 Slowenien  Planica 2 Bloudkova Velikanka HS138 Osterreich  Michael Hayböck Slowenien  Domen Prevc
Polen  Jakub Wolny
27.02.2022 Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng Slowenien  Domen Prevc Norwegen  Benjamin Østvold
05.03.2022 Finnland  Lahti Salpausselkä-Schanze HS130 Osterreich  Thomas Lackner Polen  Aleksander Zniszczoł Polen  Maciej Kot
06.03.2022 Osterreich  Michael Hayböck Polen  Andrzej Stękała Osterreich  Thomas Lackner
12.03.2022 Polen  Zakopane Wielka Krokiew HS140 Slowenien  Žiga Jelar Osterreich  Thomas Lackner Slowenien  Bor Pavlovčič
12.03.2022 Osterreich  Thomas Lackner Osterreich  David Haagen Deutschland  Philipp Raimund
13.03.2022 Polen  Andrzej Stękała Slowenien  Jan Bombek Slowenien  Žiga Jelar
26.03.2022 Russland  Tschaikowski Sneschinka HS140 aufgrund der russischen Invasion der Ukraine abgesagt[8]
27.03.2022
1 Die Wettbewerbe kamen als Ersatz für das abgesagte Wochenende in Titisee-Neustadt kurzfristig ins Programm.[9]
2 Nachholtermin für die abgesagten Wettbewerbe im Januar.

WertungBearbeiten

Wertung Winter-Continental-Cup
Endstand nach 26 Wettbewerben[10]
Rang Name Punkte
001. Osterreich  Thomas Lackner 1010
002. Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng 0997
003. Osterreich  Ulrich Wohlgenannt 0798
004. Slowenien  Žiga Jelar 0716
005. Deutschland  Philipp Raimund 0707
006. Osterreich  Michael Hayböck 0608
007. Slowenien  Domen Prevc 0588
008. Slowenien  Anže Semenič 0572
009. Norwegen  Sondre Ringen 0564
010. Norwegen  Anders Håre 0498
011. Osterreich  Stefan Rainer 0483
012. Slowenien  Jan Bombek 0474
013. Slowenien  Žak Mogel 0463
014. Deutschland  David Siegel 0445
015. Polen  Kacper Juroszek 0382
016. Polen  Andrzej Stękała 0370
017. Deutschland  Kilian Märkl 0352
018. Deutschland  Justin Lisso 0350
019. Polen  Maciej Kot 0329
020. Polen  Jakub Wolny 0323
021. Norwegen  Robin Pedersen 0307
022. Norwegen  Sølve Jokerud Strand 0306
023. Deutschland  Martin Hamann 0303
024. Norwegen  Benjamin Østvold 0301
025. Polen  Aleksander Zniszczoł 0299
026. Osterreich  Markus Schiffner 0291
027. Osterreich  Clemens Aigner 0288
028. Deutschland  Severin Freund 0242
029. Osterreich  Francisco Mörth 0233
030. Slowenien  Tilen Bartol 0228
031. Osterreich  Maximilian Ortner 0200
032. Osterreich  Philipp Aschenwald 0196
033. Osterreich  Maximilian Steiner 0195
034. Osterreich  Janni Reisenauer 0194
035. Polen  Stefan Hula 0190
Slowenien  Bor Pavlovčič 0190
037. Deutschland  Moritz Baer 0184
038. Norwegen  Fredrik Villumstad 0180
039. Slowenien  Patrik Vitez 0176
040. Osterreich  Markus Müller 0175
Rang Name Punkte
041. Osterreich  David Haagen 0168
042. Deutschland  Felix Hoffmann 0148
043. Finnland  Eetu Nousiainen 0141
044. Osterreich  Elias Medwed 0122
045. Norwegen  Bendik Jakobsen Heggli 0121
046. Osterreich  Markus Rupitsch 0116
Deutschland  Andreas Wellinger 0116
048. Japan  Ren Nikaidō 0112
049. Deutschland  Adrian Sell 0100
050. Norwegen  Andreas Granerud Buskum 0095
051. Norwegen  Oscar Westerheim 0088
052. Deutschland  Richard Freitag 0077
053. Osterreich  Hannes Landerer 0074
054. Polen  Klemens Murańka 0067
055. Russland  Denis Kornilow 0062
056. Tschechien  Roman Koudelka 0060
057. Japan  Reruhi Shimizu 0050
058. Osterreich  Peter Resinger 0049
059. Polen  Jan Habdas 0048
060. Osterreich  Niklas Bachlinger 0047
061. Schweiz  Andreas Schuler 0045
062. Norwegen  Anders Fannemel 0043
Italien  Alex Insam 0043
064. Slowenien  Matija Vidic 0042
065. Rumänien  Daniel Cacina 0038
Schweiz  Sandro Hauswirth 0038
067. Frankreich  Mathis Contamine 0037
068. Finnland  Antti Aalto 0036
Vereinigte Staaten  Decker Dean 0036
070. Deutschland  Luca Roth 0034
071. Tschechien  Radek Rýdl 0032
072. Rumänien  Nicolae Sorin Mitrofan 0031
073. Osterreich  Clemens Leitner 0030
074. Kanada  MacKenzie Boyd-Clowes 0029
075. Vereinigte Staaten  Erik Belshaw 0028
076. Osterreich  André Fussenegger 0027
Slowenien  Mark Hafnar 0027
Norwegen  Iver Olaussen 0027
079. Norwegen  Andreas Varsi Breivik 0026
Kasachstan  Sabyrschan Muminow 0026
Rang Name Punkte
081. China Volksrepublik  Lyu Yixin 0022
China Volksrepublik  Song Qiwu 0022
083. Russland  Alexander Baschenow 0021
Japan  Rikuta Watanabe 0021
China Volksrepublik  Zhou Xiaoyang 0021
086. Japan  Shinnosuke Fujita 0019
Vereinigte Staaten  Patrick Gasienica 0019
Finnland  Arttu Pohjola 0019
089. Deutschland  Claudio Haas 0018
Tschechien  František Lejsek 0018
Rumänien  Mihnea Spulber 0018
092. Norwegen  Sindre Ulven Jørgensen 0016
Vereinigte Staaten  Casey Larson 0016
Osterreich  Mika Schwann 0016
Norwegen  Kristoffer Eriksen Sundal 0016
096. Finnland  Kalle Heikkinen 0015
Tschechien  Filip Sakala 0015
098. Italien  Francesco Cecon 0014
Polen  Jarosław Krzak 0014
Norwegen  Simen Kvarstad 0014
101. China Volksrepublik  Zhen Weijie 0012
102. China Volksrepublik  Chen Zhe 0011
Norwegen  Marius Aas Hast 0011
Tschechien  Kryštof Hauser 0011
Norwegen  Jo Rømme Mellingsæter 0011
106. Schweiz  Lean Niederberger 0010
107. Tschechien  Čestmír Kožíšek 0009
108. Deutschland  Luca Geyer 0005
Ukraine  Anton Kortschuk 0005
Norwegen  Jørgen Oliver Strøm 0005
111. China Volksrepublik  Huang Xuyu 0004
Finnland  Eetu Meriläinen 0004
China Volksrepublik  Wang Rui 0004
114. Frankreich  Valentin Foubert 0003
Russland  Maxim Kolobow 0003
Norwegen  Christian Røste Solberg 0003
117. Polen  Szymon Jojko 0002
118. Italien  Giovanni Bresadola 0001
Vereinigte Staaten  Andrew Urlaub 0001
Polen  Szymon Zapotoczny 0001

Damen SommerBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Siegerin Zweite Dritte
17.07.2021 China Volksrepublik  / Finnland  Kuopio Puijo-Schanze HS100 China Volksrepublik  Shao Birun Osterreich  Julia Mühlbacher Russland  Marija Jakowlewa
17.07.2021 Russland  Marija Jakowlewa Osterreich  Julia Mühlbacher Japan  Kurumi Ichinohe
21.08.2021 Rumänien  Râșnov Trambulina Valea Cărbunării HS97 Slowenien  Jerneja Brecl China Volksrepublik  Wang Liangyao China Volksrepublik  Dong Bing
22.08.2021 Slowenien  Jerneja Brecl China Volksrepublik  Dong Bing Polen  Joanna Szwab
18.09.2021 Norwegen  Oslo Midtstuen HS106 Deutschland  Katharina Althaus Deutschland  Pauline Heßler Deutschland  Juliane Seyfarth
19.09.2021 Deutschland  Katharina Althaus Deutschland  Pauline Heßler Osterreich  Hannah Wiegele

WertungBearbeiten

Wertung Sommer-Continental-Cup
Endstand nach sechs Wettbewerben[11]
Rang Name Punkte
01. Osterreich  Julia Mühlbacher 230
01. Osterreich  Hannah Wiegele 230
03. China Volksrepublik  Dong Bing 207
04. Russland  Marija Jakowlewa 204
05. Slowenien  Jerneja Brecl 200
Deutschland  Katharina Althaus 200
07. Deutschland  Pauline Heßler 160
China Volksrepublik  Wang Liangyao 160
09. China Volksrepublik  Shao Birun 159
10. China Volksrepublik  Peng Qingyue 157
11. China Volksrepublik  Li Xueyao 137
12. Osterreich  Katharina Ellmauer 112
13. Russland  Anastassija Subbotina 110
14. Deutschland  Juliane Seyfarth 105
15. Finnland  Jenny Rautionaho 100
16. Japan  Kurumi Ichinohe 096
17. Slowenien  Jerneja Repinc Zupančič 090
18. Polen  Joanna Szwab 084
19. Schweden  Frida Westman 077
20. Russland  Anna Schpynjowa 072
Deutschland  Anna Rupprecht 072
22. Vereinigte Staaten  Anna Hoffmann 064
Vereinigte Staaten  Annika Belshaw 064
24. Slowenien  Nika Prevc 063
Rang Name Punkte
25. Deutschland  Josephin Laue 061
26. Polen  Kamila Karpiel 060
27. Schweiz  Emely Torazza 055
China Volksrepublik  Zeng Ping 055
Rumänien  Daniela Haralambie 055
Russland  Xenija Kablukowa 055
31. Slowenien  Nika Vetrih 054
32. Deutschland  Selina Freitag 053
33. China Volksrepublik  Ni Xiaotong 046
34. Deutschland  Luisa Görlich 044
35. Italien  Martina Zanitzer 041
36. Schweden  Astrid Norstedt 038
37. Osterreich  Vanessa Moharitsch 036
38. Finnland  Susanna Forsström 034
39. Vereinigte Staaten  Logan Sankey 033
40. Osterreich  Sophie Kothbauer 028
Russland  Jelisaweta Mochowa 028
42. Ukraine  Tetjana Pylyptschuk 027
Slowenien  Tinkara Komar 027
44. Schweiz  Sina Arnet 024
45. Japan  Kaede Narita 023
46. Slowenien  Lara Logar 022
47. Norwegen  Karoline Røstad 021
Norwegen  Frida Berger 021
Rang Name Punkte
49. Rumänien  Alessia Mîțu-Cosca 020
50. Rumänien  Andreea Diana Trâmbițaș 018
51. Polen  Wiktoria Przybyła 017
52. Deutschland  Lia Böhme 016
Norwegen  Karoline Skatvedt 016
Schweiz  Rea Kindlimann 016
55. Korea Sud  Park Guy-lim 015
Norwegen  Heidi Dyhre Traaserud 015
57. Russland  Alexandra Baranzewa 014
58. Italien  Camilla Henni Comazzi 010
59. Italien  Asia Marcato 009
Norwegen  Ingrid Hordvik Kleven 009
61. Slowakei  Tamara Mesíková 008
62. Russland  Diana Toroptschenowa 006
63. Finnland  Sofia Mattila 005
Finnland  Julia Tervahartiala 005
Estland  Annemarii Bendi 005
66. Rumänien  Delia Folea 004
67. Norwegen  Marie Liane 003
68. Vereinigte Staaten  Samantha Macuga 002
Polen  Pola Bełtowska 002
70. Vereinigte Staaten  Cara Larson 001

Damen WinterBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Siegerin Zweite Dritte
04.12.2021 China Volksrepublik  Zhangjiakou Snow Ruyi HS140 Russland  Marija Jakowlewa Russland  Diana Toroptschenowa Deutschland  Carina Vogt
05.12.2021 Russland  Diana Toroptschenowa China Volksrepublik  Dong Bing Deutschland  Carina Vogt
11.12.2021 Norwegen  Vikersund Vikersundbakken HS117 Slowenien  Jerneja Repinc Zupančič Russland  Xenija Kablukowa Osterreich  Julia Mühlbacher
12.12.2021 Osterreich  Sophie Sorschag Slowenien  Jerneja Repinc Zupančič Slowenien  Nika Vetrih
18.12.2021 Norwegen  Notodden Tveitanbakken HS100 Osterreich  Sophie Sorschag Deutschland  Luisa Görlich Osterreich  Julia Mühlbacher
19.12.2021 Osterreich  Sophie Sorschag Deutschland  Luisa Görlich Osterreich  Julia Mühlbacher
21.01.2022 Osterreich  Innsbruck Bergiselschanze HS128 Japan  Sara Takanashi Russland  Alexandra Kustowa Japan  Yūki Itō
22.01.2022 Japan  Sara Takanashi Russland  Alexandra Kustowa Osterreich  Sophie Sorschag
12.02.2022 Deutschland  Brotterode Inselbergschanze HS117 Osterreich  Chiara Kreuzer Slowenien  Nika Prevc Deutschland  Josephin Laue
Tschechien  Karolína Indráčková
13.02.2022 Slowenien  Nika Prevc Slowenien  Jerneja Brecl Slowenien  Taja Bodlaj
12.03.2022 Vereinigte Staaten  Park City Utah Olympic Park Jumps HS100 Vereinigte Staaten  Logan Sankey Vereinigte Staaten  Nina Lussi Vereinigte Staaten  Paige Jones
13.03.2022 Deutschland  Carina Vogt Kanada  Natalie Eilers Deutschland  Josephin Laue
18.03.2022 Kanada  Whistler Whistler Olympic Park Ski Jumps HS104 Deutschland  Katharina Althaus Deutschland  Luisa Görlich Kanada  Alexandria Loutitt
19.03.2022 Deutschland  Katharina Althaus Deutschland  Luisa Görlich Deutschland  Juliane Seyfarth
25.03.2022 Vereinigte Staaten  Lake Placid MacKenzie Intervale Ski Jumping Complex HS100 Vereinigte Staaten  Annika Belshaw
Osterreich  Katharina Ellmauer
Osterreich  Hannah Wiegele
26.03.2022 Osterreich  Hannah Wiegele Vereinigte Staaten  Annika Belshaw Osterreich  Katharina Ellmauer

GesamtwertungBearbeiten

HerrenBearbeiten

Continental Cup 2021/22
Endstand nach 38 Wettbewerben[12]
Rang Name Punkte
001. Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng 1133
002. Osterreich  Thomas Lackner 1117
003. Osterreich  Ulrich Wohlgenannt 1013
004. Deutschland  Philipp Raimund 0886
005. Deutschland  David Siegel 0746
006. Slowenien  Žiga Jelar 0716
007. Osterreich  Manuel Fettner 0650
008. Osterreich  Stefan Rainer 0628
009. Slowenien  Domen Prevc 0611
010. Osterreich  Michael Hayböck 0608
011. Norwegen  Fredrik Villumstad 0579
012. Slowenien  Anže Semenič 0572
013. Norwegen  Sondre Ringen 0564
014. Osterreich  Mika Schwann 0533
015. Polen  Kacper Juroszek 0516
016. Slowenien  Jan Bombek 0500
Norwegen  Anders Håre 0500
018. Polen  Jakub Wolny 0490
019. Slowenien  Žak Mogel 0477
020. Polen  Maciej Kot 0474
021. Finnland  Eetu Nousiainen 0452
022. Deutschland  Justin Lisso 0444
023. Norwegen  Benjamin Østvold 0417
024. Norwegen  Sølve Jokerud Strand 0379
025. Polen  Aleksander Zniszczoł 0377
026. Osterreich  David Haagen 0375
027. Polen  Andrzej Stękała 0370
028. Norwegen  Robin Pedersen 0368
029. Osterreich  Markus Müller 0367
030. Deutschland  Kilian Märkl 0360
031. Polen  Stefan Hula 0356
032. Deutschland  Moritz Baer 0354
033. Osterreich  Clemens Aigner 0334
034. Deutschland  Martin Hamann 0333
035. Osterreich  Maximilian Steiner 0307
036. Osterreich  Markus Schiffner 0291
037. Norwegen  Bendik Jakobsen Heggli 0284
038. Osterreich  Daniel Tschofenig 0283
039. Slowenien  Bor Pavlovčič 0243
040. Deutschland  Severin Freund 0242
041. Norwegen  Andreas Granerud Buskum 0234
042. Osterreich  Francisco Mörth 0233
043. Osterreich  Timon-Pascal Kahofer 0232
044. Slowenien  Tilen Bartol 0228
045. Osterreich  Janni Reisenauer 0206
046. Osterreich  Maximilian Ortner 0200
047. Osterreich  Philipp Aschenwald 0196
048. Slowenien  Patrik Vitez 0176
049. Schweiz  Andreas Schuler 0173
050. Japan  Ren Nikaidō 0172
051. Deutschland  Richard Freitag 0171
Rang Name Punkte
052. Polen  Klemens Murańka 0166
053. Osterreich  Markus Rupitsch 0159
054. Slowenien  Jernej Presečnik 0158
055. Slowenien  Rok Masle 0155
Deutschland  Adrian Sell 0155
057. Tschechien  Viktor Polášek 0150
058. Deutschland  Felix Hoffmann 0148
059. Vereinigte Staaten  Andrew Urlaub 0146
060. Slowenien  Lovro Kos 0140
061. Norwegen  Anders Fannemel 0131
062. Slowenien  Anže Lanišek 0130
063. Osterreich  Elias Medwed 0122
064. Deutschland  Andreas Wellinger 0116
065. Deutschland  Claudio Haas 0110
066. Osterreich  Clemens Leitner 0108
067. Tschechien  Čestmír Kožíšek 0101
068. Norwegen  Oscar Westerheim 0090
069. Italien  Alex Insam 0086
070. Norwegen  Daniel-André Tande 0079
071. Osterreich  Hannes Landerer 0078
072. Deutschland  Luca Roth 0075
073. Estland  Artti Aigro 0072
Russland  Roman Trofimow 0072
075. Turkei  Fatih Arda İpcioğlu 0071
076. Japan  Shinnosuke Fujita 0069
077. Estland  Kevin Maltsev 0066
078. Russland  Denis Kornilow 0062
079. Tschechien  Roman Koudelka 0060
080. Slowenien  Marcel Stržinar 0054
081. Italien  Giovanni Bresadola 0051
Deutschland  Luca Geyer 0051
Polen  Jan Habdas 0051
084. Osterreich  Niklas Bachlinger 0050
Japan  Reruhi Shimizu 0050
086. Osterreich  Peter Resinger 0049
087. Japan  Rikuta Watanabe 0046
088. Norwegen  Andreas Varsi Breivik 0044
Rumänien  Daniel Cacina 0044
Norwegen  Jo Rømme Mellingsæter 0044
091. Kanada  MacKenzie Boyd-Clowes 0043
Ukraine  Andrij Waskul 0043
093. Finnland  Jarkko Määttä 0042
Slowenien  Matija Vidic 0042
095. Norwegen  Iver Olaussen 0041
096. Schweiz  Sandro Hauswirth 0038
Polen  Paweł Wąsek 0038
098. Frankreich  Mathis Contamine 0037
099. Finnland  Antti Aalto 0036
Italien  Francesco Cecon 0036
Vereinigte Staaten  Decker Dean 0036
Russland  Michail Nasarow 0036
Rang Name Punkte
Tschechien  Filip Sakala 0036
104. Polen  Tomasz Pilch 0035
105. Kasachstan  Danil Wassiljew 0034
106. Tschechien  Radek Rýdl 0032
107. Rumänien  Nicolae Sorin Mitrofan 0031
108. Vereinigte Staaten  Erik Belshaw 0028
Osterreich  Marco Wörgötter 0028
110. Osterreich  André Fussenegger 0027
Slowenien  Mark Hafnar 0027
Polen  Adam Niżnik 0027
113. Kasachstan  Sabyrschan Muminow 0026
114. Polen  Jarosław Krzak 0023
China Volksrepublik  Song Qiwu 0023
Norwegen  Kristoffer Eriksen Sundal 0023
117. China Volksrepublik  Lyu Yixin 0022
Ukraine  Jewhen Marussjak 0022
119. Russland  Alexander Baschenow 0021
China Volksrepublik  Zhou Xiaoyang 0021
121. Tschechien  František Holík 0020
Tschechien  František Lejsek 0020
123. Vereinigte Staaten  Patrick Gasienica 0019
Finnland  Kalle Heikkinen 0019
Finnland  Arttu Pohjola 0019
126. Vereinigte Staaten  Casey Larson 0018
Kanada  Matthew Soukup 0018
Rumänien  Mihnea Spulber 0018
129. Norwegen  Sindre Ulven Jørgensen 0016
130. Slowenien  Aljaž Osterc 0015
131. Polen  Klemens Joniak 0014
Norwegen  Simen Kvarstad 0014
133. Finnland  Eetu Meriläinen 0013
134. China Volksrepublik  Zhen Weijie 0012
135. China Volksrepublik  Chen Zhe 0011
Osterreich  Thomas Diethart 0011
Norwegen  Marius Aas Hast 0011
Tschechien  Kryštof Hauser 0011
139. Schweiz  Lean Niederberger 0010
140. Frankreich  Valentin Foubert 0009
141. Ukraine  Witalij Kalinitschenko 0008
142. Ukraine  Anton Kortschuk 0005
Norwegen  Jørgen Oliver Strøm 0005
144. Slowenien  Taj Ekart 0004
China Volksrepublik  Huang Xuyu 0004
China Volksrepublik  Wang Rui 0004
147. Russland  Maxim Kolobow 0003
Norwegen  Christian Røste Solberg 0003
149. Polen  Arkadiusz Jojko 0002
Polen  Szymon Jojko 0002
Norwegen  Jonas Viken 0002
152. Turkei  Muhammet İrfan Çintımar 0001
Polen  Szymon Zapotoczny 0001

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Continental Cup Herren
Continental Cup Damen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Draft: FIS Nordic Combined World Cup 2021/22 (Erster Rahmenkalender Sommer). (PDF; 118 kB) In: fis-ski.com (FIS). 17. April 2021, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  2. Draft: FIS Nordic Combined World Cup 2021/22 (Erster Rahmenkalender Winter). (PDF; 146 kB) In: fis-ski.com (FIS). 17. April 2021, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  3. Draft: FIS Nordic Combined World Cup 2021/22 (Offizieller Rahmenkalender Sommer). (PDF; 117 kB) In: fis-ski.com (FIS). 15. Juni 2021, abgerufen am 16. Juni 2021 (englisch).
  4. Adam Bucholz: Wstępne terminarze Pucharu Kontynentalnego i FIS Cup na sezon 2021/2022. In: skijumping.pl. 17. April 2021, abgerufen am 18. April 2021 (polnisch).
  5. Draft: FIS Nordic Combined World Cup 2021/22 (Zweiter Rahmenkalender Winter). (PDF; 146 kB) In: fis-ski.com (FIS). 17. April 2021, abgerufen am 15. Juni 2021 (englisch).
  6. Gesamtwertung Herren Sommer. (PDF) In: fis-ski.com. Abgerufen am 27. September 2021 (englisch).
  7. Adam Bucholz: Puchar Kontynentalny w Sapporo odwołany! In: skijumping.pl. 16. November 2021, abgerufen am 16. November 2021 (polnisch).
  8. FIS Cancels all Remaining 2021-22 Season Events in Russia. FIS-Ski.com, 25. Februar 2022, abgerufen am 25. Februar 2022.
  9. Adam Bucholz: Dodatkowy Puchar Kontynentalny w Oberstdorfie. In: skijumping.pl. 8. Januar 2022, abgerufen am 9. Januar 2022, (polnisch).
  10. Cup Standings: Continental Cup – 2021/22 – Männer – Winter. Abgerufen am 13. März 2022.
  11. Cupstandings Women. (PDF) In: fis-ski.com. Abgerufen am 19. September 2021 (englisch).
  12. Cup Standings: Continental Cup – 2021/22 – Männer – Gesamt. Abgerufen am 13. März 2022.