Hauptmenü öffnen

Skispringen

Continental Cup 2015/2016

Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Herren Damen
Sieger
Sommer NorwegenNorwegen Daniel-André Tande JapanJapan Sara Takanashi
NorwegenNorwegen Line Jahr
SlowenienSlowenien Ema Klinec
NorwegenNorwegen Maren Lundby
Winter NorwegenNorwegen Tom Hilde SchweizSchweiz Sabrina Windmüller
Gesamt OsterreichÖsterreich Clemens Aigner SchweizSchweiz Sabrina Windmüller
Teilnehmer
Nationen 22 17

Der Skisprung-Continental-Cup 2015/16 war eine vom Internationalen Skiverband FIS ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Continental Cup bestand aus Wettbewerben für Herren und für Damen, die zwischen dem Juli 2015 und dem März 2016 bei den Herren, bzw. zwischen dem September 2015 und dem Januar 2016 bei den Damen in Europa, Asien und Nordamerika ausgetragen wurden.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmende NationenBearbeiten

HerrenBearbeiten

Es nahmen Springer aus 22 Nationen am Continental Cup der Männer teil.

Asien (3 Nationen)
Europa (17 Nationen)
Nordamerika (2 Nationen)

FrauenBearbeiten

Es nahmen Springerinnen aus 17 Nationen am Continental Cup der Frauen teil.

Asien (4 Nationen)
Europa (12 Nationen)
Nordamerika (1 Nation)

Herren SommerBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
04.07.2015 Slowenien  Kranj Bauhenk HS 109 Polen  Dawid Kubacki Deutschland  Karl Geiger Slowenien  Peter Prevc
05.07.2015 Polen  Dawid Kubacki Slowenien  Peter Prevc Slowenien  Anže Lanišek
08.08.2015 Polen  Wisła Malinka HS 134 Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng Polen  Przemysław Kantyka Osterreich  Philipp Aschenwald
09.08.2015 Polen  Klemens Murańka Slowenien  Rok Justin Polen  Stefan Hula
Osterreich  Philipp Aschenwald
22.08.2015 Finnland  Kuopio Puijo-Schanze HS 127 Osterreich  Florian Altenburger Slowenien  Anže Lanišek Deutschland  Tim Fuchs
23.08.2015 Slowenien  Andraž Pograjc Deutschland  Tim Fuchs Osterreich  Florian Altenburger
28.08.2015 Tschechien  Frenštát pod Radhoštěm Areal Horečky HS 106 Polen  Klemens Murańka Italien  Sebastian Colloredo Osterreich  Clemens Aigner
29.08.2015 Osterreich  Clemens Aigner Polen  Klemens Murańka Tschechien  Tomáš Vančura
12.09.2015 Osterreich  Stams Brunnentalschanze HS 115 Norwegen  Daniel-André Tande Polen  Maciej Kot Deutschland  Michael Neumayer
13.09.2015 Norwegen  Daniel-André Tande Polen  Maciej Kot Frankreich  Ronan Lamy Chappuis
19.09.2015 Norwegen  Oslo Midtstubakken HS 106 Norwegen  Halvor Egner Granerud Tschechien  Jakub Janda Norwegen  Andreas Stjernen
20.09.2015 Norwegen  Daniel-André Tande Norwegen  Fredrik Bjerkeengen Polen  Maciej Kot
03.10.2015 Deutschland  Klingenthal Vogtland Arena HS 140 Norwegen  Daniel-André Tande Slowenien  Domen Prevc Polen  Dawid Kubacki
04.10.2015 Slowenien  Domen Prevc Norwegen  Andreas Stjernen Polen  Maciej Kot

WertungBearbeiten

Wertung Sommer-Continental-Cup
Endstand nach 14 Springen
Rang Name Punkte
001. Norwegen  Daniel-André Tande 505
002. Polen  Dawid Kubacki 446
003. Polen  Maciej Kot 404
004. Slowenien  Anže Lanišek 335
005. Polen  Stefan Hula 325
006. Osterreich  Florian Altenburger 321
007. Polen  Klemens Murańka 312
008. Polen  Przemysław Kantyka 283
009. Slowenien  Andraž Pograjc 280
010. Norwegen  Andreas Stjernen 277
011. Slowenien  Rok Justin 271
012. Tschechien  Jakub Janda 264
013. Slowenien  Domen Prevc 241
014. Slowenien  Miran Zupančič 234
015. Osterreich  Clemens Aigner 227
016. Italien  Sebastian Colloredo 217
017. Osterreich  Markus Schiffner 199
018. Norwegen  Halvor Egner Granerud 184
019. Deutschland  Andreas Wank 181
020. Norwegen  Fredrik Bjerkeengen 180
021. Slowenien  Cene Prevc 176
022. Osterreich  Philipp Aschenwald 174
023. Deutschland  Tim Fuchs 165
024. Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng 163
Tschechien  Tomáš Vančura 163
026. Deutschland  Danny Queck 150
027. Deutschland  Karl Geiger 147
028. Slowenien  Ernest Prišlič 146
029. Slowenien  Peter Prevc 140
030. Deutschland  Michael Neumayer 124
031. Polen  Bartłomiej Kłusek 122
032. Polen  Krzysztof Leja 116
033. Osterreich  Elias Tollinger 108
034. Osterreich   Stefan Huber 105
Tschechien  Čestmír Kožíšek 105
Frankreich  Ronan Lamy Chappuis 105
037. Deutschland  Daniel Wenig 092
038. Polen  Andrzej Stękała 086
039. Osterreich  Janni Reisenauer 085
Rang Name Punkte
040. Polen  Krzysztof Biegun 079
041. Japan  Yukiya Satō 073
042. Slowenien  Jurij Tepeš 064
043. Deutschland  Martin Hamann 062
Osterreich  Lukas Müller 062
045. Schweiz  Killian Peier 061
046. Slowenien  Tilen Bartol 059
047. Italien  Alex Insam 056
048. Italien  Federico Cecon 055
Polen  Jan Ziobro 055
050. Polen  Aleksander Zniszczoł 054
051. Frankreich  Vincent Descombes Sevoie 053
052. Korea Sud  Choi Seou 052
Deutschland  Pius Paschke 052
054. Finnland  Ville Larinto 050
055. Russland  Roman Trofimow 048
056. Slowenien  Gašper Bartol 047
Tschechien  Lukáš Hlava 047
058. Russland  Alexei Romaschow 046
059. Tschechien  Viktor Polášek 042
060. Deutschland  David Siegel 037
061. Estland  Martti Nõmme 036
062. Norwegen  Espen Røe 035
Schweiz  Andreas Schuler 035
064. Slowenien  Jaka Hvala 033
065. Norwegen  Lars Brodshaug Berger 032
066. Slowenien  Tomaž Naglič 027
067. Finnland  Andreas Alamommo 026
068. Vereinigte Staaten  Kevin Bickner 025
069. Norwegen  Marius Lindvik 024
070. Slowenien  Nejc Dežman 023
Tschechien  Antonín Hájek 023
072. Slowenien  Anže Semenič 022
073. Polen  Adam Ruda 021
074. Norwegen  Joachim Hauer 020
Polen  Grzegorz Miętus 020
076. Finnland  Janne Korhonen 019
Kanada  Joshua Maurer 019
Deutschland  Paul Winter 019
Rang Name Punkte
079. Vereinigte Staaten  William Rhoads 018
080. Italien  Roberto Dellasega 017
Osterreich  Markus Rupitsch 017
082. Deutschland  Dominik Mayländer 016
083. Deutschland  Michael Dreher 015
084. Polen  Stanisław Biela 014
Deutschland  Tim Heinrich 020
Bulgarien  Wladimir Sografski 015
087. Deutschland  Sebastian Bradatsch 013
Japan  Masamitsu Itō 013
089. Russland  Alexander Baschenow 011
Norwegen  Jonas Gropen Søgård 011
091. Osterreich  Thomas Hofer 010
Polen  Krzysztof Miętus 010
093. Tschechien  František Holík 09
Italien  Andrea Morassi 09
095. Finnland  Antti Aalto 007
Vereinigte Staaten  Michael Glasder 007
Norwegen  Richard Haukedal 007
098. Norwegen  Tom Hilde 006
Deutschland  Felix Hoffmann 006
Rumänien  Eduard Torok 006
101. Osterreich  Simon Greiderer 005
Norwegen  Robert Johansson 005
Russland  Denis Kornilow 005
Tschechien  Filip Sakala 005
Deutschland  Adrian Sell 005
Deutschland  Jonathan Siegel 005
107. Niederlande  Lars Antonissen 004
Ukraine  Andrii Klymchuk 004
Finnland  Eetu Meriläinen 004
Finnland  Ossi-Pekka Valta 004
111. Slowenien  Andraž Modic 003
Finnland  Elias Vänskä 003
113. Polen  Dawid Jarząbek 002
Norwegen  Sigurd Nymoen Søberg 002
115. Schweiz  Tobias Birchler 001
Slowenien  Robert Kranjec 001

Herren WinterBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
11.12.2015 Norwegen  Rena Renabakkene HS 111 Polen  Andrzej Stękała Norwegen  Halvor Egner Granerud Slowenien  Tilen Bartol
12.12.2015 Slowenien  Tilen Bartol Norwegen  Halvor Egner Granerud Norwegen  Fredrik Bjerkeengen
13.12.2015 Renabakkene HS 139 Slowenien  Tilen Bartol Polen  Andrzej Stękała Deutschland  Karl Geiger
19.12.2015 Finnland  Rovaniemi Ounasvaara-Schanze HS 100 Deutschland  Karl Geiger Norwegen  Fredrik Bjerkeengen Norwegen  Halvor Egner Granerud
20.12.2015 Deutschland  David Siegel Deutschland  Karl Geiger Slowenien  Tilen Bartol
27.12.2015 Schweiz  Engelberg Gross-Titlis-Schanze HS 137 Osterreich  Clemens Aigner Polen  Dawid Kubacki Osterreich  Markus Schiffner
28.12.2015 Norwegen  Tom Hilde Osterreich  Clemens Aigner Polen  Andrzej Stękała
09.01.2016 Deutschland  Garmisch-Partenkirchen Große Olympiaschanze HS 140 Deutschland  David Siegel Osterreich  Thomas Hofer Norwegen  Tom Hilde
10.01.2016 Osterreich  Thomas Hofer Polen  Dawid Kubacki Tschechien  Tomáš Vančura
17.01.20161 Deutschland  Willingen Mühlenkopfschanze HS 145 Osterreich  Florian Altenburger Deutschland  David Siegel Norwegen  Tom Hilde
17.01.2016 2 Osterreich  Thomas Hofer Deutschland  David Siegel Deutschland  Pius Paschke
22.01.2016 Japan  Sapporo Miyanomori HS 100 Tschechien  Tomáš Vančura Osterreich  Markus Schiffner Slowenien  Jaka Hvala
23.01.2016 Ōkurayama HS 134 Norwegen  Tom Hilde Slowenien  Jaka Hvala Tschechien  Lukáš Hlava
24.01.2016 Slowenien  Jaka Hvala Deutschland  Karl Geiger Slowenien  Bor Pavlovčič
30.01.2016 Osterreich  Bischofshofen Paul-Außerleitner-Schanze HS 140 Deutschland  Karl Geiger Norwegen  Tom Hilde Osterreich  Thomas Hofer
31.01.2016 Deutschland  Markus Eisenbichler Italien  Alex Insam Polen  Piotr Żyła
06.02.2016 Slowenien  Planica Bloudkova Velikanka HS 139 Osterreich  Philipp Aschenwald Slowenien  Anže Semenič Slowenien  Tomaž Naglič
07.02.2016 Osterreich  Philipp Aschenwald Deutschland  Markus Eisenbichler Osterreich  Clemens Aigner
13.02.2016 Polen  Zakopane Wielka Krokiew HS 134 Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Osterreich  Philipp Aschenwald Osterreich  Clemens Aigner
14.02.2016 Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Osterreich  Thomas Diethart Polen  Jan Ziobro
20.02.2016 Vereinigte Staaten  Iron Mountain Pine Mountain Jump HS 133 Vereinigte Staaten  Michael Glasder Polen  Bartłomiej Kłusek Slowenien  Ernest Prišlič
21.02.2016 Osterreich  Florian Altenburger Osterreich  Elias Tollinger Osterreich  Clemens Aigner
27.02.2016 Deutschland  Brotterode Inselbergschanze HS 117 Polen  Bartłomiej Kłusek Osterreich  Daniel Huber Deutschland  Tim Heinrich
28.02.2016 Wettkampf wegen starken Windes abgesagt
04.03.2016 Norwegen  Vikersund Vikersundbakken HS 117 Slowenien  Rok Justin Norwegen  Tom Hilde Norwegen  Halvor Egner Granerud
05.03.2016 Deutschland  David Siegel Norwegen  Tom Hilde Norwegen  Halvor Egner Granerud
12.03.2016 Russland  Tschaikowski Sneschinka HS 140 Deutschland  Markus Eisenbichler Deutschland  Karl Geiger Slowenien  Cene Prevc
13.03.2016 Deutschland  Karl Geiger Osterreich  Markus Schiffner Deutschland  Martin Hamann
1 Das Springen war ursprünglich für den 16. Januar angesetzt.
2 Es wurde nur ein Durchgang durchgeführt.

WertungBearbeiten

Wertung Winter-Continental-Cup
Endstand nach 27 Springen
Rang Name Punkte
001. Norwegen  Tom Hilde 818
002. Osterreich  Clemens Aigner 805
003. Deutschland  Karl Geiger 754
004. Deutschland  Markus Eisenbichler 597
005. Deutschland  David Siegel 559
006. Osterreich  Thomas Hofer 550
007. Tschechien  Tomáš Vančura 548
008. Norwegen  Halvor Egner Granerud 538
009. Osterreich  Elias Tollinger 529
010. Osterreich  Florian Altenburger 524
011. Polen  Bartłomiej Kłusek 518
012. Osterreich  Markus Schiffner 484
013. Slowenien  Tilen Bartol 471
014. Deutschland  Pius Paschke 459
015. Slowenien  Tomaž Naglič 391
Norwegen  Espen Røe 391
017. Osterreich  Philipp Aschenwald 379
018. Norwegen  Fredrik Bjerkeengen 368
019. Slowenien  Jaka Hvala 356
020. Deutschland  Martin Hamann 347
021. Osterreich  Ulrich Wohlgenannt 334
022. Slowenien  Bor Pavlovčič 322
023. Slowenien  Rok Justin 305
024. Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng 297
025. Polen  Andrzej Stękała 272
026. Slowenien  Anže Semenič 262
027. Polen  Dawid Kubacki 255
028. Slowenien  Andraž Pograjc 252
029. Tschechien  Čestmír Kožíšek 249
030. Deutschland  Michael Neumayer 247
031. Deutschland  Tim Fuchs 231
032. Osterreich  Thomas Diethart 219
033. Polen  Jakub Wolny 203
034. Slowenien  Cene Prevc 193
035. Norwegen  Rune Velta 190
036. Tschechien  Lukáš Hlava 185
Italien  Alex Insam 185
Deutschland  Marinus Kraus 185
039. Slowenien  Ernest Prišlič 183
Polen  Jan Ziobro 183
041. Deutschland  Paul Winter 180
042. Osterreich  Daniel Huber 178
Rang Name Punkte
043. Tschechien  Vojtěch Štursa 171
044. Polen  Klemens Murańka 170
045. Vereinigte Staaten  Michael Glasder 169
046. Osterreich  Andreas Kofler 165
047. Polen  Piotr Żyła 162
048. Norwegen  Robert Johansson 160
049. Kanada  MacKenzie Boyd-Clowes 140
050. Schweiz  Luca Egloff 131
051. Polen  Krzysztof Biegun 128
Polen  Krzysztof Miętus 128
053. Slowenien  Miran Zupančič 112
054. Polen  Przemysław Kantyka 102
055. Vereinigte Staaten  Nicholas Alexander 092
056. Schweiz  Andreas Schuler 091
057. Norwegen  Marius Lindvik 090
058. Schweiz  Tobias Birchler 088
059. Tschechien  Viktor Polášek 086
060. Deutschland  Jonathan Siegel 075
061. Osterreich  Stefan Huber 079
062. Polen  Aleksander Zniszczoł 072
063. Russland  Roman Trofimow 071
064. Slowenien  Žiga Jelar 070
065. Osterreich  Janni Reisenauer 068
066. Deutschland  Adrian Sell 066
067. Deutschland  Tim Henrich 060
Schweiz  Pascal Kälin 060
069. Slowenien  Jure Šinkovec 054
070. Norwegen  Phillip Sjøen 053
071. Italien  Sebastian Colloredo 050
Vereinigte Staaten  William Rhoads 050
073. Japan  Naoki Nakamura 048
074. Slowenien  Matjaž Pungertar 045
075. Osterreich  Clemens Leitner 041
Deutschland  Danny Queck 041
077. Japan  Masamitsu Itō 040
078. Schweiz  Killian Peier 037
079. Frankreich  Paul Brasme 036
080. Finnland  Niko Kytösaho 032
081. Russland  Michail Maximotschkin 030
082. Vereinigte Staaten  Kevin Bickner 029
Russland  Ilmir Chasetdinow 029
Frankreich  Jonathan Learoyd 029
Rang Name Punkte
085. Slowenien  Jernej Damjan 027
086. Russland  Denis Kornilow 026
087. Slowenien  Jan Kus 025
088. Norwegen  Joakim Aune 024
Slowenien  Andraž Modic 024
Polen  Łukasz Podżorski 024
091. Norwegen  Robin Pedersen 023
092. Russland  Jewgeni Klimow 021
093. Finnland  Andreas Alamommo 020
Russland  Dmitri Wassiljew 020
095. Osterreich  Simon Greiderer 018
096. Finnland  Antti Aalto 017
097. Japan  Shōtarō Hosoda 016
Deutschland  Johannes Schubert 016
Bulgarien  Wladimir Sografski 016
100. Korea Sud  Choi Seou 015
Finnland  Eetu Nousiainen 015
Rumänien  Eduard Torok 015
103. Schweiz  Gregor Deschwanden 014
104. Polen  Stanisław Biela 014
Tschechien  František Holík 014
106. Russland  Alexander Baschenow 009
Japan  Yūken Iwasa 009
Rumänien  Iulian Pîtea 009
Russland  Wadim Schischkin 009
110. Deutschland  Michael Dreher 007
Vereinigte Staaten  Christian Friberg 007
112. Kasachstan  Sabyrschan Muminow 006
Japan  Shō Suzuki 006
Finnland  Frans Tähkävuori 006
Finnland  Ossi-Pekka Valta 006
116. Italien  Davide Bresadola 004
117. Niederlande  Lars Antonissen 003
Italien  Roberto Dellasega 003
119. Russland  Wladislaw Bojarinzew 002
Deutschland  Julian Hahn 002
Finnland  Juho Ojala 002
Japan  Shōta Saitō 002
Russland  Alexander Sardyko 002
124. Polen  Artur Kukuła 001
Polen  Krzysztof Leja 001

Damen SommerBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Siegerin Zweite Dritte
28.08.2015 Deutschland  Oberwiesenthal Fichtelbergschanzen HS 106 Slowenien  Ema Klinec Japan  Sara Takanashi Deutschland  Katharina Althaus
29.08.2015 Japan  Sara Takanashi Slowenien  Ema Klinec Deutschland  Katharina Althaus
19.09.2015 Norwegen  Oslo Midtstuen HS 106 Norwegen  Maren Lundby Norwegen  Line Jahr Deutschland  Agnes Reisch
20.09.2015 Norwegen  Line Jahr Norwegen  Maren Lundby Tschechien  Zdeňka Pešatová

WertungBearbeiten

Wertung Sommer-Continental-Cup
Endstand nach 4 Springen
Rang Name Punkte
01. Norwegen  Line Jahr 180
Slowenien  Ema Klinec 180
Norwegen  Maren Lundby 180
Japan  Sara Takanashi 180
05. Italien  Elena Runggaldier 144
06. Rumänien  Daniela Haralambie 134
07. Osterreich  Julia Huber 126
08. Tschechien  Zdeňka Pešatová 121
09. Deutschland  Katharina Althaus 120
10. Deutschland  Luisa Görlich 116
11. Schweiz  Sabrina Windmüller 113
12. Deutschland  Agnes Reisch 110
13. Deutschland  Sophia Görlich 103
14. China Volksrepublik  Li Xueyao 086
15. Deutschland  Ulrike Gräßler 071
16. Deutschland  Henriette Kraus 064
17. Deutschland  Svenja Würth 057
18. Japan  Kaede Narita 056
Rang Name Punkte
19. Norwegen  Tonje Bakke 050
Japan  Jun Maruyama 050
21. Japan  Haruka Iwasa 047
22. Deutschland  Pauline Heßler 045
23. Deutschland  Juliane Seyfarth 042
24. Japan  Natsuka Sawaya 034
25. Italien  Lara Malsiner 032
26. Kanada  Natalie Eilers 029
Russland  Lidija Jakowlewa 029
Norwegen  Anniken Mork 029
29. Deutschland  Gianina Ernst 026
Kanada  Eleora Hamming 026
Japan  Minami Watanabe 026
32. Deutschland  Arantxa Lancho 023
Norwegen  Silje Opseth 023
34. Russland  Alexandra Kustowa 021
35. China Volksrepublik  Liu Qi 020
36. Japan  Shihori Ōi 019
Rang Name Punkte
37. Deutschland  Nicole Hauer 016
Slowenien  Nika Križnar 016
Kanada  Nicole Maurer 016
40. Slowenien  Anita Seretinek 014
41. Russland  Anastassija Gladyschewa 013
42. Italien  Veronica Gianmoena 012
Norwegen  Anna Odine Strøm 012
Russland  Anna Schukowa 012
45. Slowenien  Anja Javoršek 007
46. Ukraine  Khrystyna Droniak 006
Tschechien  Michaela Rajnochová 006
48. Tschechien  Barbora Blažková 005
Finnland  Susanna Forsström 005
Norwegen  Hanna Midtsundstad 005
51. China Volksrepublik  Chang Xinyue 004
52. Rumänien  Bianca Elena Ştefănuţă 003
53. Kasachstan  Walentina Sderschikowa 002
54. China Volksrepublik  Ma Tong 001
Finnland  Jenny Rautionaho 001

Damen WinterBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Siegerin Zweite Dritte
11.12.2015 Norwegen  Notodden Tveitanbakken HS 100 Schweiz  Sabrina Windmüller Osterreich  Julia Huber Norwegen  Anna Odine Strøm
12.12.2015 Schweiz  Sabrina Windmüller Deutschland  Pauline Heßler Osterreich  Julia Huber

WertungBearbeiten

Wertung Winter-Continental-Cup
Endstand nach 2 Springen
Rang Name Punkte
01. Schweiz  Sabrina Windmüller 200
02. Osterreich  Julia Huber 140
03. Norwegen  Anna Odine Strøm 110
04. Osterreich  Claudia Purker 095
05. Deutschland  Pauline Heßler 080
06. Norwegen  Silje Opseth 077
Rang Name Punkte
07. Finnland  Susanna Forsström 065
08. Russland  Lidija Jakowlewa 064
09. Norwegen  Tonje Bakke 062
10. Frankreich  Océane Avocat Gros 046
Korea Sud  Park Guy-lim 046
12. Osterreich  Linda Grabner 045
Rang Name Punkte
13. Deutschland  Luisa Görlich 040
Finnland  Jenny Rautionaho 040
15. Deutschland  Agnes Reisch 036
16. Norwegen  Hanna Midtsundstad 035
17. Rumänien  Andreea Diana Trâmbițaș 032
18. Ukraine  Khrystyna Droniak 029

GesamtwertungenBearbeiten

HerrenBearbeiten

Gesamtwertung Continental Cup
Endstand nach 41 Springen
Rang Name Punkte
001. Osterreich  Clemens Aigner 1032
002. Deutschland  Karl Geiger 0901
003. Osterreich  Florian Altenburger 0845
004. Norwegen  Tom Hilde 0824
005. Norwegen  Halvor Egner Granerud 0722
006. Tschechien  Tomáš Vančura 0711
007. Polen  Dawid Kubacki 0701
008. Osterreich  Markus Schiffner 0683
009. Polen  Bartłomiej Kłusek 0640
010. Osterreich  Elias Tollinger 0637
011. Deutschland  Markus Eisenbichler 0597
012. Deutschland  David Siegel 0596
013. Slowenien  Rok Justin 0576
014. Osterreich  Thomas Hofer 0560
015. Osterreich  Philipp Aschenwald 0550
016. Norwegen  Fredrik Bjerkeengen 0548
017. Slowenien  Andraž Pograjc 0532
018. Slowenien  Tilen Bartol 0530
019. Deutschland  Pius Paschke 0511
020. Norwegen  Daniel-André Tande 0505
021. Polen  Klemens Murańka 0482
022. Norwegen  Joacim Ødegård Bjøreng 0460
023. Norwegen  Espen Røe 0426
024. Slowenien  Tomaž Naglič 0418
025. Deutschland  Martin Hamann 0409
026. Polen  Maciej Kot 0404
027. Deutschland  Tim Fuchs 0396
028. Slowenien  Jaka Hvala 0389
029. Polen  Przemysław Kantyka 0385
030. Deutschland  Michael Neumayer 0371
031. Slowenien  Cene Prevc 0369
032. Polen  Andrzej Stękała 0358
033. Tschechien  Čestmír Kožíšek 0354
034. Slowenien  Miran Zupančič 0346
035. Slowenien  Anže Lanišek 0335
036. Osterreich  Ulrich Wohlgenannt 0334
037. Slowenien  Ernest Prišlič 0329
038. Polen  Stefan Hula 0325
039. Slowenien  Bor Pavlovčič 0322
040. Slowenien  Anže Semenič 0284
041. Norwegen  Andreas Stjernen 0277
042. Italien  Sebastian Colloredo 0267
043. Tschechien  Jakub Janda 0264
044. Italien  Alex Insam 0241
Slowenien  Domen Prevc 0241
046. Polen  Jan Ziobro 0238
047. Tschechien  Lukáš Hlava 0232
048. Osterreich  Thomas Diethart 0219
049. Polen  Krzysztof Biegun 0207
050. Polen  Jakub Wolny 0203
051. Deutschland  Paul Winter 0199
052. Deutschland  Danny Queck 0191
053. Norwegen  Rune Velta 0190
054. Deutschland  Marinus Kraus 0185
055. Deutschland  Andreas Wank 0181
056. Osterreich  Daniel Huber 0178
Osterreich  Stefan Huber 0178
Rang Name Punkte
058. Vereinigte Staaten  Michael Glasder 0176
059. Tschechien  Vojtěch Štursa 0171
060. Norwegen  Robert Johansson 0165
Osterreich  Andreas Kofler 0265
062. Polen  Piotr Żyła 0162
063. Osterreich  Janni Reisenauer 0153
064. Kanada  MacKenzie Boyd-Clowes 0140
Slowenien  Peter Prevc 0140
066. Polen  Krzysztof Miętus 0138
067. Schweiz  Luca Egloff 0131
Tschechien  Viktor Polášek 0128
069. Schweiz  Andreas Schuler 0126
Polen  Aleksander Zniszczoł 0126
071. Russland  Roman Trofimow 0119
072. Polen  Krzysztof Leja 0117
073. Norwegen  Marius Lindvik 0114
074. Frankreich  Ronan Lamy Chappuis 0105
075. Schweiz  Killian Peier 0098
076. Vereinigte Staaten  Nicholas Alexander 0092
Deutschland  Daniel Wenig 0092
078. Schweiz  Tobias Birchler 0089
079. Deutschland  Jonathan Siegel 0080
080. Deutschland  Tim Henrich 0074
081. Japan  Yukiya Satō 0073
082. Deutschland  Adrian Sell 0071
083. Slowenien  Žiga Jelar 0070
084. Vereinigte Staaten  William Rhoads 0068
085. Korea Sud  Choi Seou 0067
086. Slowenien  Jurij Tepeš 0064
087. Osterreich  Lukas Müller 0062
088. Schweiz  Pascal Kälin 0060
089. Italien  Federico Cecon 0055
090. Vereinigte Staaten  Kevin Bickner 0054
Slowenien  Jure Šinkovec 0054
092. Frankreich  Vincent Descombes Sevoie 0053
Japan  Masamitsu Itō 000053
Norwegen  Phillip Sjøen 0053
095. Finnland  Ville Larinto 0050
096. Japan  Naoki Nakamura 0048
097. Slowenien  Gašper Bartol 0047
098. Finnland  Andreas Alamommo 0046
Russland  Alexei Romaschow 0046
100. Slowenien  Matjaž Pungertar 0045
101. Osterreich  Clemens Leitner 0041
102. Frankreich  Paul Brasme 0036
Estland  Martti Nõmme 0036
104. Norwegen  Lars Brodshaug Berger 0032
Finnland  Niko Kytösaho 0032
106. Russland  Denis Kornilow 0031
107. Russland  Michail Maximotschkin 0030
Bulgarien  Wladimir Sografski 0030
109. Russland  Ilmir Chasetdinow 0029
Frankreich  Jonathan Learoyd 0029
111. Slowenien  Jernej Damjan 0027
Slowenien  Andraž Modic 0027
Rang Name Punkte
113. Slowenien  Jan Kus 0025
114. Finnland  Antti Aalto 0024
Norwegen  Joakim Aune 0024
Polen  Stanisław Biela 0024
Polen  Łukasz Podżorski 0024
118. Slowenien  Nejc Dežman 0023
Osterreich  Simon Greiderer 0023
Tschechien  Antonín Hájek 0023
Norwegen  Robin Pedersen 0023
122. Deutschland  Michael Dreher 0022
123. Russland  Jewgeni Klimow 0021
Polen  Adam Ruda 0021
Rumänien  Eduard Torok 0021
126. Russland  Alexander Baschenow 0020
Italien  Roberto Dellasega 0020
Norwegen  Joachim Hauer 0020
Polen  Grzegorz Miętus 0020
Russland  Dmitri Wassiljew 0020
131. Tschechien  František Holík 0019
Finnland  Janne Korhonen 0019
Kanada  Joshua Maurer 0019
134. Osterreich  Markus Rupitsch 0017
135. Japan  Shōtarō Hosoda 0016
Deutschland  Dominik Mayländer 0016
Deutschland  Johannes Schubert 0016
138. Finnland  Eetu Nousiainen 0015
139. Schweiz  Gregor Deschwanden 0014
140. Deutschland  Sebastian Bradatsch 0013
141. Norwegen  Jonas Gropen Søgård 0011
142. Finnland  Ossi-Pekka Valta 0010
143. Japan  Yūken Iwasa 0009
Italien  Andrea Morassi 0009
Rumänien  Iulian Pîtea 0009
Russland  Wadim Schischkin 0009
147. Niederlande  Lars Antonissen 0007
Vereinigte Staaten  Christian Friberg 0007
Norwegen  Richard Haukedal 0007
150. Deutschland  Felix Hoffmann 0006
Kasachstan  Sabyrschan Muminow 0006
Japan  Shō Suzuki 0006
Finnland  Frans Tähkävuori 0006
154. Tschechien  Filip Sakala 0005
155. Italien  Davide Bresadola 0004
Ukraine  Andrii Klymchuk 0004
Finnland  Eetu Meriläinen 0004
158. Finnland  Elias Vänskä 0003
159. Russland  Wladislaw Bojarinzew 0002
Deutschland  Julian Hahn 0002
Polen  Dawid Jarząbek 0002
Finnland  Juho Ojala 0002
Japan  Shōta Saitō 0002
Russland  Alexander Sardyko 0002
Norwegen  Sigurd Nymoen Søberg 0002
166. Slowenien  Robert Kranjec 0001
Polen  Artur Kukuła 0001

DamenBearbeiten

Gesamtwertung Continental Cup
Endstand nach 6 Springen
Rang Name Punkte
01. Schweiz  Sabrina Windmüller 313
02. Osterreich  Julia Huber 266
03. Norwegen  Line Jahr 180
Slowenien  Ema Klinec 180
Norwegen  Maren Lundby 180
Japan  Sara Takanashi 180
07. Deutschland  Luisa Görlich 156
08. Deutschland  Agnes Reisch 146
09. Italien  Elena Runggaldier 144
10. Rumänien  Daniela Haralambie 134
11. Deutschland  Pauline Heßler 125
12. Norwegen  Anna Odine Strøm 122
13. Tschechien  Zdeňka Pešatová 121
14. Deutschland  Katharina Althaus 120
15. Norwegen  Tonje Bakke 112
16. Deutschland  Sophia Görlich 103
17. Norwegen  Silje Opseth 100
18. Osterreich  Claudia Purker 095
19. China Volksrepublik  Li Xueyao 086
20. Deutschland  Ulrike Gräßler 071
Rang Name Punkte
21. Finnland  Susanna Forsström 070
22. Russland  Lidija Jakowlewa 064
Deutschland  Henriette Kraus 064
24. Deutschland  Svenja Würth 057
25. Japan  Kaede Narita 056
26. Japan  Jun Maruyama 050
27. Japan  Haruka Iwasa 047
28. Frankreich  Océane Avocat Gros 046
Korea Sud  Park Guy-lim 046
30. Osterreich  Linda Grabner 045
31. Deutschland  Juliane Seyfarth 042
32. Finnland  Jenny Rautionaho 041
33. Norwegen  Hanna Midtsundstad 040
34. Ukraine  Khrystyna Droniak 035
35. Japan  Natsuka Sawaya 034
36. Italien  Lara Malsiner 032
Rumänien  Andreea Diana Trâmbițaș 032
38. Kanada  Natalie Eilers 029
Russland  Lidija Jakowlewa 029
Norwegen  Anniken Mork 029
Rang Name Punkte
41. Deutschland  Gianina Ernst 026
Kanada  Eleora Hamming 026
Japan  Minami Watanabe 026
44. Deutschland  Arantxa Lancho 023
45. Russland  Alexandra Kustowa 021
46. China Volksrepublik  Liu Qi 020
47. Japan  Shihori Ōi 019
48. Deutschland  Nicole Hauer 016
Slowenien  Nika Križnar 016
Kanada  Nicole Maurer 016
51. Slowenien  Anita Seretinek 014
52. Russland  Anastassija Gladyschewa 013
53. Italien  Veronica Gianmoena 012
Russland  Anna Schukowa 012
55. Slowenien  Anja Javoršek 007
56. Tschechien  Michaela Rajnochová 006
57. Tschechien  Barbora Blažková 005
58. China Volksrepublik  Chang Xinyue 004
59. Rumänien  Bianca Elena Ştefănuţă 003
60. Kasachstan  Walentina Sderschikowa 002
61. China Volksrepublik  Ma Tong 001

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Continental Cup Herren
Continental Cup Damen