Hauptmenü öffnen
Domen Prevc Skispringen
Domen Prevc (2017)

Domen Prevc (2017)

Nation SlowenienSlowenien Slowenien
Geburtstag 4. Juni 1999 (19 Jahre)
Geburtsort Kranj, Slowenien
Größe 174 cm
Beruf Schüler
Karriere
Verein SK Triglav Kranj
Nationalkader seit 2013
Debüt im Weltcup 22. November 2015
Pers. Bestweite 243,5 m (Vikersund 2017)
Status aktiv
Medaillenspiegel
SFWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Nationale Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Skiflug-Weltmeisterschaften
0Silber0 2018 Oberstdorf Team
FIS Skisprung-Junioren-WM
0Silber0 2016 Râșnov Einzel
0Gold0 2016 Râșnov Mixed Team
Logo des Slowenischen Skiverbands Slowenische Meisterschaften
0Silber0 2016 Planica Einzel
0Gold0 2016 Planica Team
Platzierungen
 Weltcupsiege (Einzel) 04  (Details)
 Weltcupsiege (Team) 01  (Details)
 Gesamtweltcup 06. (2016/17)
 Skiflug-Weltcup 09. (2016/17)
 Vierschanzentournee 09. (2016/17)
 Sommer-Grand-Prix 062. (2018)
 Continental Cup 40. (2016/17)
 Weltcup-/A-Klasse-Podium 1. 2. 3.
 Einzelspringen 4 3 1
 Teamspringen 1 1 3
 Continental-Cup-Podium 1. 2. 3.
 Einzelspringen 1 1 0
letzte Änderung: 11. Januar 2019

Domen Prevc [preu̯t͡s] (* 4. Juni 1999 in Kranj) ist ein slowenischer Skispringer.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Domen Prevc startete beim Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestival 2015 in Vorarlberg und Vaduz. Hierbei gewann er im Teamwettbewerb mit der slowenischen Mannschaft die Goldmedaille und einen Tag später mit dem zweiten Platz im Einzelwettbewerb die Silbermedaille.

Domen Prevc debütierte in der Saison 2015/16 am 22. November 2015 im Alter von 16 Jahren im Teamspringen in Klingenthal im Weltcup und belegte dabei mit der slowenischen Mannschaft den zweiten Platz. Beim einen Tag darauffolgenden Einzelspringen von der Großschanze erreichte er den achten Rang und erlangte so gleich bei seinem ersten Wettkampf Weltcuppunkte. Am 19. Dezember 2015 stand er in Engelberg erstmals mit seinem älteren Bruder Peter auf einem Weltcup-Podium und wurde Zweiter hinter ihm. Am 6. Februar 2016 gewann Prevc in Oslo mit der slowenischen Mannschaft das Teamspringen und errang so seinen ersten Weltcupsieg.[1] Am 23. Februar 2016 lag Domen Prevc bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2016 in Râșnov auf Rang zwei hinter David Siegel im Einzelspringen und wurde Weltmeister im Mixed-Wettbewerb.

Am 25. November 2016 gewann Domen Prevc beim Weltcup-Springen in Kuusamo und errang somit seinen ersten Einzel-Weltcupsieg. Am darauffolgenden Wochenende konnte er auch den Einzelwettbewerb in Klingenthal für sich entscheiden.

Bei den Slowenischen Meisterschaften 2016 in Planica gewann Prevc im Einzel hinter Jernej Damjan und vor Nejc Dežman die Silbermedaille sowie im Teamwettbewerb zusammen mit Cene Prevc, Žiga Jelar und Nejc Dežman die Goldmedaille.[2]

Prevc wurde aufgrund seiner vorherigen Saisonleistungen als einer der Favoriten im Vorfeld der Vierschanzentournee 2016/17 gehandelt, erreichte jedoch dann beim Auftaktspringen von Oberstdorf nur Platz 26. Durch die Plätze fünf, neun und vier im weiteren Tourneeverlauf belegte er am Ende in der Tournee-Gesamtwertung mit 908,8 Punkten Rang neun.

SprungstilBearbeiten

Domen Prevc ist für seine Beweglichkeit bekannt, die ihm einen sehr aggressiven und riskanten Sprungstil ermöglicht. Im Sprung hält er die Skier sehr flach und nah am Körper, der Kopf ist dabei oft tiefer als die Skispitzen.[3]

ErfolgeBearbeiten

Weltcupsiege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 25. November 2016 Finnland  Kuusamo Großschanze
2. 4. Dezember 2016 Deutschland  Klingenthal Großschanze
3. 10. Dezember 2016 Norwegen  Lillehammer Großschanze
4. 18. Dezember 2016 Schweiz  Engelberg Großschanze

Weltcupsiege im TeamBearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 6. Februar 2016 Norwegen  Oslo Großschanze

Continental-Cup-Siege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 4. Oktober 2015 Deutschland  Klingenthal Großschanze

StatistikBearbeiten

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2015/16 14. 486
2016/17 06. 963
2017/18 33. 081

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2018 62. 15

Vierschanzentournee-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2015/16 17. 938,5
2016/17 09. 908,8
2017/18 37. 398,7

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2014/15 119. 032
2015/16 044. 241
2016/17 040. 266
2017/18 052. 176

SchanzenrekordeBearbeiten

Ort Land Weite aufgestellt am Rekord bis
Engelberg Schweiz  Schweiz 144,0 m
(HS: 137 m)
18. Dezember 2016 aktuell

PrivatesBearbeiten

Domen Prevc hat zwei ältere Brüder, Peter (* 1992) und Cene (* 1996), beide starten ebenfalls als Skispringer für Slowenien. Seine Schwester Nika Prevc (* 2005) springt ebenfalls,[4] nur die jüngste Schwester Ema (* 2009) ist noch nicht als Sportlerin in Erscheinung getreten.[5]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Domen Prevc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Offizielle FIS-Ergebnisliste vom 6. Februar 2016 (PDF-Datei)
  2. Prevc geschlagen: Damjan überraschend slowenischer Meister, auf skispringen.com, vom 22. Dezember 2016. Abgerufen am 25. Dezember 2016.
  3. Domen Prevc, der Max Verstappen der Lüfte, Tiroler Tageszeitung, 27. Dezember 2016. Abgerufen am 17. März 2017.
  4. Peter Prevc: Schanzen-Star ohne Allüren. In: sueddeutsche.de. Abgerufen am 10. Januar 2016.
  5. Georg Micheel: Nicht von dieser Welt. In: FAZ.net. 6. Januar 2016, abgerufen am 10. Januar 2016.