Hauptmenü öffnen

Nordische Junioren-Skiweltmeisterschaften 2016

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel U23Bearbeiten

Platz Land        
1 Schweden  Schweden 2 1 1 4
2 Frankreich  Frankreich 1 1 2 4
3 Russland  Russland 1 1 1 3
4 Deutschland  Deutschland 1 1 0 2
5 Norwegen  Norwegen 1 0 1 2
6 Schweiz  Schweiz 0 1 0 1
6 Slowenien  Slowenien 0 1 0 1
8 Tschechien  Tschechien 0 0 1 1
Gesamt 6 6 6 18

Medaillenspiegel JuniorenBearbeiten

Platz Land        
1 Norwegen  Norwegen 5 5 1 11
2 Osterreich  Österreich 3 1 0 4
3 Deutschland  Deutschland 2 5 3 10
4 Schweden  Schweden 2 0 1 3
5 Russland  Russland 1 1 3 5
6 Slowenien  Slowenien 1 1 0 2
7 Tschechien  Tschechien 1 0 0 1
8 Korea Sud  Südkorea 0 2 0 2
9 Finnland  Finnland 0 0 2 2
9 Japan  Japan 0 0 2 2
11 Italien  Italien 0 0 1 1
11 Frankreich  Frankreich 0 0 1 1
11 Estland  Estland 0 0 1 1
Gesamt 15 15 15 45

Skilanglauf U23 MännerBearbeiten

Sprint FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Lucas Chanavat Frankreich  Frankreich
2 Karl-Johan Dyvik Schweden  Schweden
3 Jean Tiberghien Frankreich  Frankreich
4 Oskar Svensson Schweden  Schweden
5 Richard Jouve Frankreich  Frankreich
6 Roman Schaad Schweiz  Schweiz

Datum: 22. Februar 2016

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Deutschland  Marius Cebulla: 14. Platz
Schweiz  Livio Bieler: 22. Platz
Osterreich  Tobias Habenicht: 36. Platz
Osterreich  Johannes Fabian Kattnig: 38. Platz
Liechtenstein  Martin Vögeli: 47. Platz

15 km klassischBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Jens Burman Schweden  Schweden 40:02,0 min.
2 Alexei Tscherwotkin Russland  Russland 40:28,8 min.
3 Mikael Gunnulfsen Norwegen  Norwegen 40:38,6 min.
4 Clément Parisse Frankreich  Frankreich 40:58,2 min.
5 Dmitri Rostowzew Russland  Russland 41:02,9 min.
6 Eirik Sverdrup Augdal Norwegen  Norwegen 41:45,6 min.
7 Richard Jouve Frankreich  Frankreich 41:50,5 min.
8 Simen Hegstad Krüger Norwegen  Norwegen 41:54,5 min.
9 Lauri Vuorinen Finnland  Finnland 42:00,5 min.
10 Johan Hoel Norwegen  Norwegen 42:01,8 min.

Datum: 23. Februar 2016

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Schweiz  Jason Rüesch: 12. Platz
Deutschland  Daniel Herzog: 16. Platz
Schweiz  Giacomo Bassetti: 18. Platz
Schweiz  Livio Bieler: 22. Platz
Deutschland  Marius Cebulla: 40. Platz
Osterreich  Johannes Fabian Kattnig: 43. Platz
Liechtenstein  Martin Vögeli: 58. Platz
Osterreich  Tobias Habenicht: 61. Platz

15 km FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Simen Hegstad Krüger Norwegen  Norwegen 31:13,3 min.
2 Clément Parisse Frankreich  Frankreich 31:26,6 min.
3 Alexandre Pouye Frankreich  Frankreich 31:46,1 min.
4 Sebastiano Pellegrin Italien  Italien 31:51,9 min.
5 Alexei Tscherwotkin Russland  Russland 31:54,9 min.
6 Roman Tarassow Russland  Russland 31:56,1 min.
7 Linard Kindschi Schweiz  Schweiz 32:04,7 min.
8 Dmitri Rostowzew Russland  Russland 32:07,5 min.
9 Jason Rüesch Schweiz  Schweiz 32:21,5 min.
10 Eirik Sverdrup Augdal Norwegen  Norwegen 32:23,1 min.

Datum: 25. Februar 2016

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Deutschland  Daniel Herzog: 14. Platz
Schweiz  Roman Schaad: 24. Platz
Schweiz  Fabio Lechner: 25. Platz
Liechtenstein  Martin Vögeli: 46. Platz
Osterreich  Tobias Habenicht: 49. Platz
Osterreich  Johannes Fabian Kattnig: 57. Platz

Skilanglauf U23 FrauenBearbeiten

Sprint FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Jonna Sundling Schweden  Schweden
2 Nadine Fähndrich Schweiz  Schweiz
3 Maja Dahlqvist Schweden  Schweden
4 Laura Gimmler Deutschland  Deutschland
5 Anne Winkler Deutschland  Deutschland
6 Nika Razinger Slowenien  Slowenien

Datum: 22. Februar 2016

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Deutschland  Victoria Carl: 7. Platz
Deutschland  Sofie Krehl: 8. Platz
Osterreich  Lisa Unterweger: 12. Platz
Osterreich  Nathalie Schwarz: 20. Platz

10 km klassischBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Anastassija Sedowa Russland  Russland 28:49,4 min.
2 Victoria Carl Deutschland  Deutschland 29:02,5 min.
3 Petra Nováková Tschechien  Tschechien 29:06,4 min.
4 Anamarija Lampič Slowenien  Slowenien 29:11,0 min.
5 Sofia Henriksson Schweden  Schweden 29:19,9 min.
6 Silje Theodorsen Norwegen  Norwegen 29:25,6 min.
7 Julia Belger Deutschland  Deutschland 29:35,8 min.
8 Jonna Sundling Schweden  Schweden 29:43,2 min.
9 Giulia Stürz Italien  Italien 29:46,6 min.
10 Karianne Jevne Norwegen  Norwegen 30:06,8 min.

Datum: 23. Februar 2016

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Osterreich  Nathalie Schwarz: 12. Platz
Deutschland  Laura Gimmler: 22. Platz
Deutschland  Sofie Krehl: 24. Platz
Osterreich  Lisa Unterweger: 35. Platz

10 km FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Victoria Carl Deutschland  Deutschland 23:14,1 min.
2 Lea Einfalt Slowenien  Slowenien 23:33,0 min.
3 Anastassija Sedowa Russland  Russland 23:41,2 min.
4 Silje Theodorsen Norwegen  Norwegen 23:47,3 min.
5 Petra Nováková Tschechien  Tschechien 23:58,6 min.
6 Julia Belger Deutschland  Deutschland 23:58,7 min.
7 Natalja Neprjajewa Russland  Russland 24:04,3 min.
8 Sofie Krehl Deutschland  Deutschland 24:09,3 min.
9 Laura Gimmler Deutschland  Deutschland 24:15,3 min.
10 Karianne Jevne Norwegen  Norwegen 24:20,4 min.

Datum: 25. Februar 2016

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Schweiz  Nadine Fähndrich: 20. Platz
Osterreich  Nathalie Schwarz: 24. Platz
Osterreich  Lisa Unterweger: 27. Platz

Skilanglauf JuniorenBearbeiten

Sprint FreistilBearbeiten

Datum: 22. Februar 2016

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Deutschland  Jacob Vogt: 24. Platz
Osterreich  Michael Föttinger: 30. Platz
Deutschland  Janosch Brugger: 38. Platz
Schweiz  Livio Matossi: 40. Platz
Deutschland  Felix Daudert: 50. Platz
Osterreich  Benjamin Moser: 53. Platz
Schweiz  Gian Flurin Pfäffli: 56. Platz
Liechtenstein  Michael Biedermann: 60. Platz

10 km klassischBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Johannes Høsflot Klæbo Norwegen  Norwegen 28:57,8 min.
2 Kim Magnus Korea Sud  Südkorea 29:09,0 min.
3 Lauri Lepistö Finnland  Finnland 29:23,2 min.
4 Beda Klee Schweiz  Schweiz 29:29,1 min.
5 Janosch Brugger Deutschland  Deutschland 29:32,6 min.
6 Thomas Bucher-Johannessen Norwegen  Norwegen 29:42,2 min.
7 Lauri Gummerus Finnland  Finnland 29:44,6 min.
8 Michal Novák Tschechien  Tschechien 29:52:1 min.
9 Viktor Thorn Schweden  Schweden 29:54,6 min.
10 Kaarel Kasper Kõrge Estland  Estland 29:55,2 min.

Datum: 23. Februar 2016

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Schweiz  Gian Flurin Pfäffli: 13. Platz
Schweiz  Marino Capelli: 17. Platz
Schweiz  Dajan Danuser: 20. Platz
Deutschland  Felix Daudert: 24. Platz
Deutschland  Vincent Waller: 29. Platz
Deutschland  Richard Leupold: 41. Platz
Osterreich  Michael Föttinger: 59. Platz
Osterreich  Philipp Leodolter: 61. Platz
Liechtenstein  Michael Biedermann: 66. Platz
Osterreich  Benjamin Moser: 74. Platz

15 km FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Iwan Jakimuschkin Russland  Russland 31:19,1 min.
2 Mattis Stenshagen Norwegen  Norwegen 31:31,3 min.
3 Denis Spizow Russland  Russland 31:48,3 min.
4 Vebjørn Hegdal Norwegen  Norwegen 31:48,9 min.
5 Kim Magnus Korea Sud  Südkorea 31:54,0 min.
6 Iwan Kirillow Russland  Russland 31:57,9 min.
7 Johannes Høsflot Klæbo Norwegen  Norwegen 31:58,0 min.
8 Alexander Bolschunow Russland  Russland 31:58,3 min.
9 Janosch Brugger Deutschland  Deutschland 32:14,5 min.
10 Martin Collet Frankreich  Frankreich 32:21,4 min.

Datum: 25. Februar 2016
Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Schweiz  Dajan Danuser: 16. Platz
Schweiz  Beda Klee: 19. Platz
Schweiz  Livio Matossi: 28. Platz
Schweiz  Marino Capelli: 43. Platz
Osterreich  Benjamin Moser: 46. Platz
Deutschland  Vincent Waller: 50. Platz
Deutschland  Felix Daudert: 51. Platz
Osterreich  Tobias Riedlsperger: 64. Platz
Deutschland  Jacob Vogt: 65. Platz
Liechtenstein  Michael Biedermann: 66. Platz
Osterreich  Philipp Leodolter: 72. Platz

4x5 km StaffelBearbeiten

Platz Sportler Land Gesamtzeit
1 Mattis Stenshagen
Vebjørn Hegdal
Jan Thomas Jenssen
Johannes Høsflot Klæbo
Norwegen  Norwegen 43:07,5 min.
2 Alexander Bolschunow
Iwan Kirillow
Denis Spizow
Iwan Jakimuschkin
Russland  Russland 43:55,2 min.
3 Jules Lapierre
Martin Collet
Hugo Lapalus
Camille Laude
Frankreich  Frankreich 44:25,7 min.
4 Aleksi Parttimaa
Lauri Gummerus
Markus Vuorela
Lauri Lepistö
Finnland  Finnland 44:35,5 min.
5 Viktor Thorn
Marcus Fredriksson
Alfred Buskqvist
Hugo Jacobsson
Schweden  Schweden 44:38,5 min.
6 Mikael Abram
Paolo Ventura
Danielle Sera
Giacomo Gabrielli
Italien  Italien 44:43,2 min.
7 Livio Matossi
Beda Klee
Dajan Danuser
Gian Flurin Pfäffli
Schweiz  Schweiz 45:06,8 min.
8 Ondrej Dudek
Michal Novák
Petr Pilz
Karel Machac
Tschechien  Tschechien 46:07,2 min.
9 Felix Daudert
Richard Leupold
Vincent Waller
Janosch Brugger
Deutschland  Deutschland 46:22,1 min.
10 Dmitriy Shubin
Olschas Klimin
Iwan Ljuft
Asset Dyussenov
Kasachstan  Kasachstan 46:23,3 min.

Datum: 26. Februar 2016

Skilanglauf JuniorinnenBearbeiten

Sprint FreistilBearbeiten

Datum: 22. Februar 2016

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Deutschland  Coletta Rydzek: 15. Platz
Osterreich  Lisa Achleitner: 17. Platz
Deutschland  Julia Richter: 23. Platz
Deutschland  Antonia Fräbel: 27. Platz
Schweiz  Lydia Hiernickel: 33. Platz
Osterreich  Barbara Walchhofer: 34. Platz
Osterreich  Julia Pfennich: 39. Platz
Osterreich  Jasmin Berchtold: 41. Platz

5 km klassischBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Marte Mæhlum Johansen Norwegen  Norwegen 15:34,0 min.
2 Lotta Udnes Weng Norwegen  Norwegen 15:39,3 min.
3 Antonia Fräbel Deutschland  Deutschland 15:44,7 min.
4 Johanna Matintalo Finnland  Finnland 15:48,2 min.
5 Tiril Udnes Weng Norwegen  Norwegen 15:51,0 min.
6 Ebba Andersson Schweden  Schweden 15:55,0 min.
7 Olga Kutscheruk Russland  Russland 16:05,3 min.
8 Jana Kirpitschenko Russland  Russland 16:05,6 min.
9 Lidija Durkina Russland  Russland 16:08,2 min.
10 Anna Comarella Italien  Italien 16:16,7 min.

Datum: 23. Februar 2016

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Deutschland  Katharina Hennig: 11. Platz
Schweiz  Lydia Hiernickel: 12. Platz
Deutschland  Katharine Sauerbrey: 14. Platz
Schweiz  Alina Meier: 17. Platz
Deutschland  Julia Richter: 22. Platz
Osterreich  Jasmin Berchtold: 27. Platz
Schweiz  Stefanie Arnold: 30. Platz
Osterreich  Lisa Achleitner: 34. Platz
Osterreich  Barbara Walchhofer: 36. Platz
Osterreich  Julia Pfennich: 45. Platz

10 km FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Ebba Andersson Schweden  Schweden 23:29,8 min.
2 Katharina Hennig Deutschland  Deutschland 23:58,8 min.
3 Tiril Udnes Weng Norwegen  Norwegen 24:02,0 min.
4 Anna Comarella Italien  Italien 24:22,7 min.
5 Katherine Sauerbrey Deutschland  Deutschland 24:23,8 min.
6 Marte Mæhlum Johansen Norwegen  Norwegen 24:24,9 min.
7 Emma Ribom Schweden  Schweden 24:28,5 min.
8 Lotta Udnes Weng Norwegen  Norwegen 24:33,1 min.
9 Antonia Fräbel Deutschland  Deutschland 24:34,4 min.
10 Anja Mandelič Slowenien  Slowenien 24:37,3 min.

Datum: 25. Februar 2016

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Schweiz  Lydia Hiernickel: 14. Platz
Schweiz  Alina Meier: 18. Platz
Osterreich  Barbara Walchhofer: 34. Platz
Schweiz  Fabiana Wieser: 39. Platz
Osterreich  Julia Pfennich: 41. Platz
Osterreich  Lisa Achleitner: 43. Platz
Osterreich  Jasmin Berchtold: 52. Platz

4x2,5 km StaffelBearbeiten

Platz Sportler Land Gesamtzeit
1 Emma Ribom
Elina Rönnlund
Ebba Andersson
Jenny Solin
Schweden  Schweden 22:30,7 min.
2 Amalie Håkonsen Ous
Marte Mæhlum Johansen
Tiril Udnes Weng
Lotta Udnes Weng
Norwegen  Norwegen 22:31,3 min.
3 Polina Nekrassowa
Alexandra Golubizkaja
Jana Kirpitschenko
Olga Kutscheruk
Russland  Russland 22:40,9 min.
4 Julia Richter
Katharina Hennig
Katherine Sauerbrey
Antonia Fräbel
Deutschland  Deutschland 22:45,4 min.
5 Alina Meier
Lydia Hiernickel
Stefanie Arnold
Fabiana Wieser
Schweiz  Schweiz 22:52,7 min.
6 Delphine Claudel
Laura Chamiot Maitral
Juliette Ducordeau
Lena Quintin
Frankreich  Frankreich 22:52,9 min.
7 Martina Bellini
Monica Tomasini
Anna Comarella
Ilenia Defrancesco
Italien  Italien 23:07,2 min.
8 Julia Kern
Katharine Ogden
Vivian Hett
Sarah Bezdicek
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 23:38,0 min.
9 Anni Alakoski
Johanna Matintalo
Eveliina Piippo
Vilma Nissinen
Finnland  Finnland 23:42,2 min.
10 Lisa Achleitner
Barbara Walchhofer
Julia Pfennich
Jasmin Berchtold
Osterreich  Österreich 24:06,3 min.

Datum: 26. Februar 2016

Nordische Kombination JuniorenBearbeiten

Gundersen (Normalschanze HS 100/10 km)Bearbeiten

Platz Sportler Land Weite Punkte Rückstand Gesamtzeit
1 Bernhard Flaschberger Osterreich  Österreich 90,5 m 104,7 +0:50 min 28:02,1 min
2 Vinzenz Geiger Deutschland  Deutschland 92,0 m 111,7 +0:22 min 29:01,7 min
3 Terence Weber Deutschland  Deutschland 95,0 m 115,8 +0:05 min 29:10,6 min
4 Eero Hirvonen Finnland  Finnland 92,0 m 106,0 +0:50 min 29:10,9 min
5 Noa Ian Mraz Osterreich  Österreich 82,5 m 86,7 +2:02 min 30:39,4 min
6 Martin Hahn Deutschland  Deutschland 87,5 m 94,5 +1:30 min 31:04,1 min
7 Kristjan Ilves Estland  Estland 94,0 m 117,1 31:08,7 min.
8 Ryota Yamamoto Japan  Japan 89,0 m 100,5 +1:06 min 31:10,5 min.
9 Samuel Mraz Osterreich  Österreich 86,5 m 91,9 +1:41 min 31:32,3 min.
10 Leif Torbjørn Næsvold Norwegen  Norwegen 82,5 m 87,3 +1:59 min 31:49,6 min.

Datum: 23. Februar 2016

Gundersen (Normalschanze HS 100/5 km)Bearbeiten

Platz Sportler Land Weite Punkte Rückstand Gesamtzeit
1 Tomáš Portyk Tschechien  Tschechien 115,1 +0:01 min 11:01,5 min.
2 Terence Weber Deutschland  Deutschland 112,4 +0:12 min 11:06,6 min
3 Kristjan Ilves Estland  Estland 115,3 11:06,9 min.
4 Lukáš Daněk Tschechien  Tschechien 100,8 +0:58 min 11:49,9 min
5 Hidefumi Denda Japan  Japan 110,3 +0:20 min 11:50,9 min
6 Bernhard Flaschberger Osterreich  Österreich 93,6 +1:27 min 11:55,4 min
7 Vinzenz Geiger Deutschland  Deutschland 95,0 +1:21 min 11:59,1 min
8 Philipp Beikircher Osterreich  Österreich 98,8 +1:06 min 12:02,2 min
9 Aaron Kostner Italien  Italien 95,7 +1:18 min 12:06,2 min
10 Ondřej Pažout Tschechien  Tschechien 100,7 +0:58 min 12:08,9 min

Datum: 25. Februar 2016

Mannschaft (Normalschanze HS 100/4x5 km)Bearbeiten

Datum: 26. Februar 2016

Skispringen JuniorenBearbeiten

NormalschanzeBearbeiten

Platz Sportler Land Weite 1 Weite 2 Punkte
1 David Siegel Deutschland  Deutschland 95,0 m 96,5 m 249,0
2 Domen Prevc Slowenien  Slowenien 95,0 m 95,5 m 245,0
3 Ryōyū Kobayashi Japan  Japan 96,5 m 94,0 m 244,8
4 Viktor Polášek Tschechien  Tschechien 96,5 m 94,5 m 240,7
5 Janni Reisenauer Osterreich  Österreich 90,5 m 92,5 m 230,6
6 Tim Fuchs Deutschland  Deutschland 94,0 m 90,5 m 226,4
7 Tomáš Vančura Tschechien  Tschechien 88,5 m 92,0 m 226,1
8 Tobias Birchler Schweiz  Schweiz 91,0 m 90,0 m 222,9
9 Maximilian Steiner Osterreich  Österreich 88,0 m 90,0 m 222,8
10 Bor Pavlovčič Slowenien  Slowenien 92,5 m 88,5 m 222,2

Datum: 23. Februar 2016

Mannschaftsspringen NormalschanzeBearbeiten

Platz Sportler Land Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Jonathan Siegel
Adrian Sell
Tim Fuchs
David Siegel
Deutschland  Deutschland 94,0 m
89,0 m
89,5 m
97,0 m
97,0 m
89,0 m
85,5 m
89,5 m
866,7
2 Marius Lindvik
Are Sumstad
Robin Pedersen
Halvor Egner Granerud
Norwegen  Norwegen 87,0 m
89,0 m
89,5 m
99,5 m
90,5 m
83,0 m
82,5 m
92,0 m
838,4
3 Masamitsu Itō
Yūken Iwasa
Naoki Nakamura
Ryōyū Kobayashi
Japan  Japan 93,5 m
86,0 m
85,5 m
94,5 m
89,5 m
88,0 m
81,0 m
92,0 m
820,9
4 Maximilian Steiner
Simon Greiderer
Thomas Hofer
Janni Reisenauer
Osterreich  Österreich 90,5 m
83,5 m
87,5 m
87,5 m
95,0 m
83,5 m
87,5 m
88,5 m
808,8
5 Anže Lanišek
Tilen Bartol
Bor Pavlovčič
Domen Prevc
Slowenien  Slowenien 81,5 m
84,0 m
87,0 m
92,5 m
92,0 m
85,5 m
91,0 m
88,5 m
808,0
6 Viktor Polášek
František Holík
Jan Michalek
Tomáš Vančura
Tschechien  Tschechien 90,5 m
85,0 m
87,0 m
92,5 m
94,0 m
75,5 m
79,5 m
90,5 m
789,6

Datum: 24. Februar 2016

Skispringen JuniorinnenBearbeiten

NormalschanzeBearbeiten

Platz Sportler Land Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Chiara Hölzl Osterreich  Österreich 90,5 m 88,5 m 209,0
2 Katharina Althaus Deutschland  Deutschland 87,0 m 89,5 m 197,4
3 Sofja Tichonowa Russland  Russland 87,0 m 87,0 m 184,9
4 Daniela Haralambie Rumänien  Rumänien 88,0 m 86,0 m 184,3
5 Yūka Setō Japan  Japan 83,5 m 89,0 m 184,0
6 Ema Klinec Slowenien  Slowenien 85,5 m 80,5 m 180,7
7 Nika Križnar Slowenien  Slowenien 83,0 m 83,5 m 180,4
8 Claudia Purker Osterreich  Österreich 81,5 m 84,0 m 177,0
9 Elisabeth Raudaschl Osterreich  Österreich 77,0 m 84,0 m 173,1
10 Xenija Kablukowa Russland  Russland 82,5 m 83,5 m 172,5

Datum: 23. Februar 2016

Mixed-Teamspringen NormalschanzeBearbeiten

Platz Sportler Land Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Nika Križnar
Bor Pavlovčič
Ema Klinec
Domen Prevc
Slowenien  Slowenien 84,5 m
90,0 m
95,0 m
91,0 m
93,0 m
92,5 m
92,5 m
95,0 m
882,8
2 Claudia Purker
Maximilian Steiner
Chiara Hölzl
Janni Reisenauer
Osterreich  Österreich 88,5 m
91,5 m
94,5 m
94,0 m
80,0 m
93,5 m
90,0 m
99,0 m
869,8
3 Katharina Althaus
Tim Fuchs
Anna Rupprecht
David Siegel
Deutschland  Deutschland 92,0 m
88,0 m
86,0 m
96,0 m
90,0 m
87,5 m
87,5 m
105,5 m
865,7
4 Anna Odine Strøm
Halvor Egner Granerud
Silje Opseth
Marius Lindvik
Norwegen  Norwegen 83,5 m
86,5 m
86,0 m
89,5 m
87,0 m
99,5 m
85,5 m
93,0 m
828,2
5 Zdeňka Pešatová
Viktor Polášek
Barbora Blažková
Tomáš Vančura
Tschechien  Tschechien 85,0 m
92,5 m
86,5 m
91,5 m
84,5 m
95,5 m
83,0 m
96,0 m
808,8
6 Minami Watanabe
Masamitsu Itō
Yūka Setō
Ryōyū Kobayashi
Japan  Japan 74,5 m
89,0 m
90,0 m
97,5 m
76,0 m
90,5 m
84,5 m
95,5 m
798,3

Datum: 24. Februar 2016

WeblinksBearbeiten