Lovro Kos

slowenischer Skispringer

Lovro Kos [⁠l⁠⁠o⁠u⁠ɾ⁠o] (* 23. Juli 1999 in Rudnik pri Moravčah, Gemeinde Moravče) ist ein slowenischer Skispringer.

Lovro Kos
Nation Slowenien Slowenien
Geburtstag 23. Juli 1999 (24 Jahre)
Geburtsort Rudnik pri Moravčah, Slowenien
Karriere
Verein SSK Ilirija Ljubljana
Nationalkader seit 2016
Pers. Bestweite 236,0 m (Planica, 2021)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
WM-Medaillen 1 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
SFWM-Medaillen 1 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Nationale Medaillen 0 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
 Olympische Winterspiele
Silber 2022 Peking Team
 Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 2023 Planica Team
 Skiflug-Weltmeisterschaften
Gold 2024 Bad Mitterndorf Team
 Slowenische Meisterschaften
Bronze 2019 Planica Team
Bronze 2020 Planica Team
Silber 2022 Kranj Sommer Einzel[1]
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 31. Januar 2021
 Weltcupsiege (Einzel) 02  (Details)
 Weltcupsiege (Team) 03  (Details)
 Gesamtweltcup 09. (2023/24)
 Skiflug-Weltcup 16. (2023/24)
 Vierschanzentournee 07. (2021/22, 2023/24)
 Raw Air 14. (2024)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 2 1 1
 Teamspringen 2 4 0
 Mixed-Teamspringen 1 0 0
Skisprung-Grand-Prix
 Debüt im Grand Prix 22. August 2020
 Gesamtwertung Grand Prix 35. (2021)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Mixed-Teamspringen 0 1 0
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 23. September 2017
 COC-Siege (Einzel) 01  (Details)
 Gesamtwertung COC 12. (2020/21)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 1 3 3
letzte Änderung: 24. März 2024

Werdegang Bearbeiten

Lovro Kos startete international zum ersten Mal am 19. und 20. März 2016 in Baiersbronn im Alpencup, wo er den 56. und 51. Platz belegte. Seitdem startet er regelmäßig bei Alpencup-Wettbewerben, sein bestes Ergebnis war ein zweiter Platz in Kranj am 15. Februar 2019.

Am 16. und 17. September 2017 debütierte er in Kandersteg im FIS Cup sowie eine Woche später am 23. und 24. September 2017 im rumänischen Râșnov im Continental Cup, wo er den 35. und 46. Rang erreichte.

In der Saison 2019/20 erreichte Kos bei den Continental-Cup-Wettbewerben im US-amerikanischen Iron Mountain am 15. und 16. Februar 2020 mit einem sechsten und einem dritten Platz seine bis dahin besten Continental-Cup-Platzierungen sowie seinen ersten Podestplatz im Continental Cup.

2020/21 gab Kos sein Weltcup-Debüt bei den Springen in Willingen, blieb dort aber ohne Weltcup-Punkte, da er einmal bereits in der Qualifikation ausschied und einmal den 39. Platz belegte. Auch bei den Skiflug-Wettbewerben in Planica am Ende der Saison durfte Lovro Kos sein Können zeigen und konnte dabei als 27. und 21. erstmals in die Punkteränge springen. Er wurde 62. der Weltcup-Gesamtwertung, in der Skiflug-Wertung belegte er den 27. Platz. Darüber hinaus war der Slowene auch im Continental Cup aktiv und konnte dort mehrere Top-Ten-Platzierungen einfahren, darunter auch ein dritter Rang. Er wurde Zehnter der COC-Gesamtwertung.

Im Rahmen der Vierschanzentournee 2021/22 konnte Lovro Kos beim Neujahrsspringen 2022 in Garmisch-Partenkirchen als Dritter erstmals auf ein Podest im Weltcup springen. Auch bei den Wettbewerben in Oberstdorf und Bischofshofen konnte er mit den Rängen sechs, neun und 25 überzeugen, was den siebten Platz in der Gesamtwertung zur Folge hatte, wobei ein Sturz beim dritten Springen eine noch bessere Platzierung verhinderte. Bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking gewann er zusammen mit Timi Zajc, Cene und Peter Prevc die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb der Männer. In den Einzelwettbewerben wurde er auf der Normalschanze 28. und von der Großschanze Elfter.

Erfolge Bearbeiten

Weltcupsiege im Einzel Bearbeiten

Nr. Datum Ort Schanze (Hillsize) Typ
1. 10. Februar 2024 Vereinigte Staaten  Lake Placid Große Olympiaschanze (HS128) Großschanze
2. 1. März 2024 Finnland  Lahti Salpausselkä-Schanzen (HS130) Großschanze

Weltcupsiege im Team Bearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 15. Januar 2022 Polen  Zakopane Großschanze
2. 4. März 2022 Norwegen  Oslo Großschanze Mixed
3. 13. Januar 2024 Polen  Wisła Großschanze Super Team

Continental-Cup-Siege im Einzel Bearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 24. September 2023 Deutschland  Klingenthal Großschanze

Statistik Bearbeiten

Weltcup-Platzierungen Bearbeiten

Saison Platz Punkte
2020/21 62. 014
2021/22 18. 403
2022/23 22. 309
2023/24 09. 792

Grand-Prix-Platzierungen Bearbeiten

Saison Platz Punkte
2021 35. 057
2022 69. 008

Continental-Cup-Platzierungen Bearbeiten

Saison Sommer Winter Gesamt
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
2018/19 115. 001 146. 001
2019/20 114. 005 008. 422 021. 427
2020/21 010. 374 012. 374

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Slowenische Sommermeisterschaften der Herren 2022. (PDF; 202 kB) In: sloski.si. Smučarska zveza Slovenije, 28. September 2022, abgerufen am 29. Dezember 2022 (slowenisch).