Hauptmenü öffnen
Skispringen Continental Cup 2003/04 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Sommer-Continental-Cup SlowenienSlowenien Bine Norčič
Winter-Continental-Cup NorwegenNorwegen Olav Magne Dønnem
Gesamt OsterreichÖsterreich Balthasar Schneider
Wettbewerbe
Austragungsorte 21
Einzelwettbewerbe 35
Abgesagt 6
2002/03 2004/05

Der Skisprung-Continental-Cup 2003/04 war eine vom Weltskiverband FIS ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Continental Cup bestand aus 40 Wettbewerben, die zwischen dem 4. Juli 2003 und dem 7. März 2004 veranstaltet wurden.

SommerBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
4.7.2003 Slowenien  Velenje Grajski Grič HS 94 Slowenien  Jure Radelj Slowenien  Rok Benkovič Slowenien  Primož Peterka
5.7.2003 Finnland  Akseli Kokkonen Slowenien  Jure Radelj Slowenien  Damjan Fras
19.7.2003 Kanada  Calgary Alberta Ski Jump Area HS 95 Slowenien  Bine Norčič Japan  Hiroki Yamada Vereinigte Staaten  Clint Jones
20.7.2003 Polen  Marcin Bachleda Vereinigte Staaten  Clint Jones Slowenien  Primož Pikl
26.7.2003 Vereinigte Staaten  Park City Utah Olympic Park Jumps HS 134 Japan  Teppei Takano Vereinigte Staaten  Clint Jones Slowenien  Bine Norčič
27.7.2003 Polen  Marcin Bachleda Slowenien  Bine Zupan
Slowenien  Bine Norčič
2.8.2003 Deutschland  Garmisch-Part. Mittlere Olympiaschanze HS 89 Osterreich  Wolfgang Loitzl Osterreich  Martin Koch Deutschland  Stefan Pieper
3.8.2003 Finnland  Akseli Kokkonen
Osterreich  Wolfgang Loitzl
Finnland  Jussi Hautamäki
Polen  Wojciech Skupień
23.8.2003 Norwegen  Trondheim Granåsen HS 140 Osterreich  Wolfgang Loitzl Finnland  Veli-Matti Lindström Japan  Hiroki Yamada
24.8.2003 Norwegen  Lars Bystøl Finnland  Veli-Matti Lindström Osterreich  Wolfgang Loitzl

WertungBearbeiten

Gesamtwertung Sommer
Endstand nach 10 Wettbewerben
Rang Name Punkte
1. Slowenien  Bine Norčič 391
2. Slowenien  Jure Radelj 369
3. Osterreich  Wolfgang Loitzl 360
4. Polen  Marcin Bachleda 331
5. Slowenien  Primož Pikl 291
6. Finnland  Akseli Kokkonen 290
7. Japan  Hiroki Yamada 283
8. Vereinigte Staaten  Clint Jones 270
9. Osterreich  Martin Koch 247
10. Slowenien  Bine Zupan 219
11. Slowenien  Igor Medved 204
12. Japan  Teppei Takano 162
13. Finnland  Jussi Hautamäki 160
Finnland  Veli-Matti Lindström 160
15. Polen  Wojciech Skupień 157
16. Osterreich  Balthasar Schneider 142
17. Vereinigte Staaten  Tommy Schwall 117
18. Norwegen  Lars Bystøl 116
19. Deutschland  Stefan Pieper 100
20. Schweden  Johan Erikson 99
21. Kanada  Gregory Baxter 97
22. Finnland  Pekka Salminen 95
23. Schweden  Jonas Westberg 90
Polen  Grzegorz Sobczyk 90
25. Vereinigte Staaten  Brian Welch 89
26. Slowenien  Rok Benkovič 80
27. Korea Sud  Choi Heung-chul 79
28. Slowenien  Jure Bogataj 78
29. Polen  Tomisław Tajner 73
30. Slowakei  Martin Mesík 68
Japan  Yūsuke Kaneko 68
32. Deutschland  Frank Reichel 63
Osterreich  Mathias Hafele 63
34. Schweden  Isak Grimholm 61
Rang Name Punkte
35. Slowenien  Primož Peterka 60
Slowenien  Damjan Fras 60
37. Tschechien  Jan Mazoch 59
38. Norwegen  Magnus Rostad 58
Vereinigte Staaten  Jim Denney jr. 58
40. Finnland  Olli Pekkala 55
41. Norwegen  Jon Aaraas 54
42. Korea Sud  Kang Chil-gu 53
43. Finnland  Lauri Hakola 52
44. Osterreich  Markus Eigentler 50
Slowenien  Peter Žonta 50
Osterreich  Roland Müller 50
47. Deutschland  Ferdinand Bader 44
48. Japan  Akira Higashi 41
49. Norwegen  Håvard Lie 40
Norwegen  Thomas Lobben 40
51. Schweden  Besnik Gashi 39
52. Deutschland  Kai Bracht 38
53. Kanada  Stefan Read 37
54. Norwegen  Kim-Roar Hansen 36
55. Finnland  Janne Ylijärvi 35
Weissrussland 1995  Maksim Anissimau 35
57. Korea Sud  Kim Hyun-ki 33
Vereinigte Staaten  Logan Gerber 33
59. Deutschland  Jörg Ritzerfeld 32
60. Estland  Jens Salumäe 30
Norwegen  Ole Christen Enger 30
62. Slowenien  Rok Urbanc 28
Tschechien  Borek Sedlák 28
Polen  Wojciech Tajner 28
Schweden  Andreas Arén 28
66. Kanada  Dominik Bafia 25
67. Vereinigte Staaten  Hartman Rector 24
68. Finnland  Juha-Matti Ruuskanen 22
Rang Name Punkte
Osterreich  Christoph Strickner 22
70. Osterreich  Reinhard Schwarzenberger 21
71. Finnland  Toni Nieminen 20
72. Osterreich  Bernhard Metzler 17
Japan  Tsuyoshi Ichinohe 17
74. Norwegen  Olav Magne Dønnem 15
Slowenien  Andraž Kern 15
76. Italien  Alessio Bolognani 14
Slowenien  Uroš Peterka 14
Kanada  Andrew Osadetz 14
79. Estland  Jaan Jüris 13
Polen  Tomasz Pochwała 13
Vereinigte Staaten  Kyle Kessler 13
82. Tschechien  Jakub Jiroutek 12
83. Slowenien  Milan Živic 10
Deutschland  Mario Kürschner 10
Osterreich  Manuel Fettner 10
86. Slowenien  Primož Urh-Zupan 9
87. Italien  Marco Beltrame 8
Slowenien  Primož Roglič 8
89. Kanada  Graeme Gorham 6
90. Kasachstan  Assan Tachtachunow 5
Norwegen  Christian Meyer 5
Slowakei  Michal Pšenko 5
93. Kasachstan  Radik Schaparow 4
Deutschland  Julian Musiol 4
95. Norwegen  Terje Hilde 3
Frankreich  Emmanuel Chedal 3
97. Norwegen  Daniel Forfang 2
Niederlande  Boy van Baarle 2
Slowenien  Matevž Šparovec 2
100. Deutschland  Michael Möllinger 1
Vereinigte Staaten  Jonathon Kling 1
Norwegen  Erling Enger 1

WinterBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
6.12.2003 Finnland  Lahti Salpausselkä-Schanze HS 130 Wettkampf abgesagt
7.12.2003 Wettkampf abgesagt
13.12.2003 Norwegen  Lillehammer Lysgårdsbakken HS 138 Norwegen  Lars Bystøl Osterreich  Wolfgang Loitzl Norwegen  Morten Solem
14.12.2003 Norwegen  Lars Bystøl Norwegen  Kim-Roar Hansen Osterreich  Stefan Kaiser
20.12.2003 Tschechien  Liberec Ještěd A HS ? Wettkampf abgesagt
21.12.2003 Wettkampf abgesagt
26.12.2003 Schweiz  St. Moritz Olympiaschanze HS 100 Osterreich  Christian Nagiller Slowenien  Jernej Damjan Osterreich  Balthasar Schneider
27.12.2003 Schweiz  Engelberg Gross-Titlis-Schanze HS 137 Osterreich  Roland Müller Osterreich  Stefan Kaiser Deutschland  Ferdinand Bader
28.12.2003 Wettkampf abgesagt
1.1.2004 Osterreich  Seefeld Toni-Seelos-Olympiaschanze HS 100 Osterreich  Wolfgang Loitzl Osterreich  Christian Nagiller Finnland  Juha-Matti Ruuskanen
3.1.2004 Slowenien  Planica Bloudkova Velikanka HS 140 Polen  Mateusz Rutkowski Finnland  Juha-Matti Ruuskanen Norwegen  Kim-Roar Hansen
4.1.2004 Slowenien  Jure Bogataj
Japan  Daiki Itō
Slowenien  Bine Zupan
Polen  Mateusz Rutkowski
9.1.2004 Japan  Sapporo Miyanomori HS 98 Osterreich  Stefan Kaiser Norwegen  Olav Magne Dønnem Osterreich  Stefan Thurnbichler
10.1.2004 Ōkurayama HS 134 Japan  Akira Higashi Norwegen  Olav Magne Dønnem Osterreich  Stefan Thurnbichler
11.1.2004 Japan  Akira Higashi Osterreich  Martin Koch Japan  Tsuyoshi Ichinohe
17.1.2004 Osterreich  Bischofshofen Paul-Außerleitner-Schanze HS 140 Norwegen  Olav Magne Dønnem Deutschland  Ferdinand Bader Deutschland  Stefan Pieper
18.1.2004 Norwegen  Olav Magne Dønnem Deutschland  Ferdinand Bader Osterreich  Balthasar Schneider
24.1.2004 Deutschland  Braunlage Wurmbergschanze HS 100 Osterreich  Andreas Widhölzl Finnland  Janne Happonen Osterreich  Stefan Kaiser
25.1.2004 Finnland  Janne Happonen Osterreich  Balthasar Schneider Osterreich  Andreas Widhölzl
31.1.2004 Deutschland  Brotterode Inselbergschanze HS 110 Deutschland  Jörg Ritzerfeld Osterreich  Andreas Widhölzl Deutschland  Stephan Hocke
1.2.2004 Finnland  Pekka Salminen Deutschland  Stephan Hocke Kasachstan  Radik Schaparow
7.2.2004 Polen  Zakopane Wielka Krokiew HS 134 Wettkampf abgesagt
8.2.2004 Osterreich  Reinhard Schwarzenberger Osterreich  Christian Nagiller Slowenien  Jernej Damjan
14.2.2004 Vereinigte Staaten  Westby Snowflake HS 117 Osterreich  Christian Nagiller Osterreich  Bernhard Metzler Osterreich  Balthasar Schneider
15.2.2004 Slowenien  Jernej Damjan Osterreich  Stefan Thurnbichler Osterreich  Balthasar Schneider
22.2.2004 Vereinigte Staaten  Iron Mountain Pine Mountain Jump HS 133 Osterreich  Reinhard Schwarzenberger Deutschland  Stephan Hocke Osterreich  Stefan Kaiser
Norwegen  Olav Magne Dønnem
23.2.2004 Osterreich  Reinhard Schwarzenberger Osterreich  Balthasar Schneider Norwegen  Olav Magne Dønnem
28.2.2004 Finnland  Kuopio Puijo-Schanze HS 127 Finnland  Janne Happonen Osterreich  Andreas Widhölzl Osterreich  Roland Müller
29.2.2004 Finnland  Janne Happonen Finnland  Olli Pekkala Osterreich  Balthasar Schneider
6.3.2004 Norwegen  Vikersund Vikersundbakken HS 207 Osterreich  Roland Müller Norwegen  Olav Magne Dønnem Osterreich  Balthasar Schneider
7.3.2004 Osterreich  Roland Müller Osterreich  Balthasar Schneider Osterreich  Martin Koch

WertungBearbeiten

Gesamtwertung
Endstand nach 35 Wettbewerben
Rang Name Punkte
1. Norwegen  Olav Magne Dønnem 935
2. Osterreich  Balthasar Schneider 924
3. Osterreich  Stefan Kaiser 773
4. Osterreich  Roland Müller 607
5. Osterreich  Christian Nagiller 555
6. Slowenien  Jernej Damjan 554
7. Norwegen  Ole Christen Enger 508
8. Osterreich  Stefan Thurnbichler 490
9. Deutschland  Ferdinand Bader 486
10. Finnland  Janne Happonen 411
11. Osterreich  Reinhard Schwarzenberger 382
12. Osterreich  Andreas Widhölzl 370
13. Osterreich  Martin Koch 368
14. Osterreich  Bernhard Metzler 355
15. Norwegen  Kim-Roar Hansen 340
16. Finnland  Juha-Matti Ruuskanen 332
17. Finnland  Pekka Salminen 326
18. Norwegen  Daniel Forfang 310
19. Japan  Akira Higashi 309
20. Slowenien  Bine Zupan 304
21. Finnland  Olli Pekkala 301
22. Osterreich  Wolfgang Loitzl 295
23. Japan  Daiki Itō 270
24. Deutschland  Stephan Hocke 236
25. Finnland  Janne Ylijärvi 218
26. Polen  Mateusz Rutkowski 207
27. Finnland  Toni Nieminen 201
28. Norwegen  Lars Bystøl 200
Osterreich  Manuel Fettner 200
30. Finnland  Lauri Hakola 189
31. Japan  Yūsuke Kaneko 185
Slowenien  Jure Bogataj 185
Japan  Kazuya Yoshioka 185
34. Deutschland  Jörg Ritzerfeld 173
35. Japan  Teppei Takano 172
36. Slowenien  Gorazd Robnik 171
37. Japan  Tsuyoshi Ichinohe 164
38. Polen  Krystian Długopolski 159
39. Deutschland  Michael Neumayer 154
40. Japan  Kazuki Nishishita 153
41. Deutschland  Hans Petrat 145
42. Deutschland  Stefan Pieper 141
43. Japan  Takanobu Okabe 139
44. Finnland  Kimmo Yliriesto 132
45. Polen  Robert Mateja 127
Polen  Wojciech Skupień 127
47. Slowenien  Damjan Fras 112
Norwegen  Jon Aaraas 112
49. Korea Sud  Kang Chil-gu 110
Finnland  Arttu Lappi 110
Rang Name Punkte
Russland  Denis Kornilow 110
Norwegen  Morten Solem 110
53. Finnland  Harri Olli 109
54. Schweiz  Marco Steinauer 108
55. Polen  Wojciech Tajner 100
56. Schweden  Isak Grimholm 99
57. Kasachstan  Assan Tachtachunow 92
58. Weissrussland 1995  Maksim Anissimau 88
59. Slowenien  Rok Urbanc 85
60. Slowenien  Primož Pikl 83
61. Frankreich  Rémi Santiago 82
62. Finnland  Juha Miettinen 80
63. Deutschland  Kai Bracht 79
64. Japan  Keita Umezaki 74
65. Polen  Tomisław Tajner 72
Norwegen  Eirik Ulimoen 72
67. Osterreich  Mathias Hafele 71
68. Kasachstan  Radik Schaparow 69
69. Deutschland  Christof Duffner 68
70. Slowenien  Igor Medved 64
71. Osterreich  Florian Liegl 58
72. Osterreich  Bastian Kaltenböck 57
73. Osterreich  Christoph Strickner 56
74. Slowenien  Bine Norčič 55
75. Tschechien  Jan Mazoch 49
76. Slowenien  Primož Urh-Zupan 48
77. Finnland  Jussi Hautamäki 46
Korea Sud  Choi Yong-jik 46
Tschechien  Lukáš Hlava 46
Kasachstan  Iwan Karaulow 46
81. Norwegen  Erik Leine Wangen 45
82. Osterreich  Lukas Tschuschnig 44
83. Schweiz  Marc Vogel 42
84. Slowenien  Jure Šinkovec 40
Estland  Jens Salumäe 40
86. Japan  Ryōhei Nishimori 38
87. Deutschland  Julian Musiol 36
88. Tschechien  Michal Doležal 34
Japan  Hiroki Yamada 34
90. Korea Sud  Choi Heung-chul 32
91. Slowenien  Jure Radelj 31
92. Italien  Sebastian Colloredo 28
93. Norwegen  Christian Meyer 27
Japan  Fumihisa Yumoto 27
95. Tschechien  Antonin Hajek 26
Frankreich  Nicolas Dessum 26
97. Norwegen  Håvard Lie 24
98. Osterreich  Michael Nagiller 21
Deutschland  Frank Reichel 21
China Volksrepublik  Li Yang 21
Rang Name Punkte
101. Polen  Tomasz Pochwała 20
102. Frankreich  David Lazzaroni 18
Finnland  Kalle Keituri 18
104. China Volksrepublik  Tian Zhandong 17
105. Russland  Dmitri Ipatow 16
106. Slowenien  Uroš Peterka 15
107. Deutschland  Meinrad Hofmeier 13
108. Russland  Sergei Rodionow 12
109. Korea Sud  Kim Hyun-ki 11
Polen  Kamil Stoch 11
111. Russland  Jewgeni Plechow 10
Tschechien  Borek Sedlák 10
113. Deutschland  Marc Krauspenhaar 9
Norwegen  Thomas Lobben 9
115. China Volksrepublik  Wang Jianxun 8
116. Polen  Rafał Śliż 7
Deutschland  Daniel Klausmann 7
Osterreich  Stefan Rammerstorfer 7
Osterreich  Christoph Lenz 7
Slowenien  Milan Zivic 7
121. Schweiz  Sandro Steiner 5
Japan  Shūsaku Hosoyama 5
123. Norwegen  Tommy Egeberg 4
Osterreich  Markus Eigentler 4
Finnland  Teemu Pääkkönen 4
Japan  Masahiko Harada 4
Vereinigte Staaten  Brian Welch 4
Frankreich  Florentin Durand 4
Slowakei  Michal Pšenko 4
Deutschland  Benjamin Brunner 4
131. Italien  Giancarlo Adami 3
Italien  Marco Beltrame 3
Finnland  Jarkko Heikkonen 3
Kanada  Gregory Baxter 3
Finnland  Joonas Ikonen 3
136. Tschechien  Tomáš Kyncl 2
Niederlande  Boy van Baarle 2
Frankreich  Vincent Descombes Sevoie 2
Weissrussland 1995  Pjotar Tschaadajeu 2
Norwegen  Magnus Rostad 2
141. Finnland  Herman Huczkowski 1
Norwegen  Terje Hilde 1
Deutschland  Florian Enders 1
Osterreich  Nicolas Fettner 1
Italien  Stefano Chiapolino 1
Norwegen  Erik Lycke Solheim 1
Vereinigte Staaten  Tim Nelson 1
Japan  Masayuki Satō 1

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Continental Cup Herren