Hauptmenü öffnen

Skisprung-Continental-Cup 1997/98

Wettkampfserie im Skispringen
Continental Cup 1997/98 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Gesamtsieger DeutschlandDeutschland Alexander Herr
Dreischanzentournee OsterreichÖsterreich Martin Zimmermann
Schwarzwaldtournee TschechienTschechien Roman Křenek
Wettbewerbe
Austragungsorte 28
Einzelwettbewerbe 50
1996/97 1998/99

Der Skisprung-Continental-Cup 1997/98 begann am 28. Juni 1997 im slowenischen Velenje und endete am 5. April 1998 im finnischen Kuusamo. Die Wettkampfserie fungierte als Unterbau zum Skisprung-Weltcup 1997/98.

Es fanden 51 Einzelwettbewerbe an 28 Wettkampforten in Europa, Asien und Nordamerika statt. Die Gesamtwertung gewann der Deutsche Alexander Herr. Die in den Continental Cup integrierte Schwarzwaldtournee gewann der Tscheche Roman Křenek. Insgesamt wurden 300 Athleten klassifiziert.

ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Sieger Zweiter Dritter
28.06.1997[1] Slowenien  Velenje Grajski Grič K 75 Slowenien  Primož Peterka Slowenien  Jure Radelj Slowenien  Peter Žonta
14.08.1997[2] Norwegen  Rælingen Marikollen K 88 Norwegen  Stein Henrik Tuff Norwegen  Wilhelm Brenna Norwegen  Tommy Ingebrigtsen
16.08.1997[3] Polen  Zakopane Średnia Krokiew K 85 Osterreich  Roland Wakolm Polen  Wojciech Skupień Polen  Krystian Długopolski
17.08.1997[4] Polen  Wojciech Skupień Osterreich  Wolfgang Loitzl Polen  Robert Mateja
06.09.1997[5] Tschechien  Frenštát pod Radhoštěm Areal Horečky K 90 Tschechien  Jaroslav Sakala Tschechien  Jakub Janda Polen  Adam Małysz
07.09.1997[6] Tschechien  Jaroslav Sakala Polen  Adam Małysz Polen  Krystian Długopolski
13.09.1997[7] Deutschland  Oberhof Hans-Renner-Schanze K 120 Deutschland  Martin Schmitt Deutschland  Christof Duffner Tschechien  Jakub Sucháček
14.09.1997[8] Deutschland  Martin Schmitt Polen  Krystian Długopolski Deutschland  Christof Duffner
20.09.1997[9] Japan  Hakuba Hakuba-Schanzen K 120 Japan  Takanobu Okabe Japan  Masahiko Harada Osterreich  Wolfgang Loitzl
21.09.1997[10] Japan  Kazuyoshi Funaki Japan  Noriaki Kasai Japan  Takanobu Okabe
13.12.1997[11] Frankreich  Chamonix Le Mont K 95 Frankreich  Jérôme Gay Slowenien  Miha Rihtar Norwegen  Arne Sneli
14.12.1997[12] Frankreich  Jérôme Gay Schweiz  Sylvain Freiholz Frankreich  Lucas Chevalier-Girod
19.12.1997[13] Finnland  Lahti Salpausselkä K 90 Finnland  Toni Nieminen Finnland  Pasi Huttunen
Osterreich  Falko Krismayr
20.12.1997[14] Osterreich  Falko Krismayr Finnland  Pasi Huttunen Norwegen  Stian Kvarstad
20.12.1997[15] Deutschland  Oberwiesenthal Fichtelbergschanzen K 90 Deutschland  Frank Reichel Deutschland  Gerd Siegmund Osterreich  Gerhard Gattinger
21.12.1997[16] Finnland  Lahti Salpausselkä K 90 Norwegen  Tom Aage Aarnes
Norwegen  Frode Håre
Norwegen  Stian Kvarstad
21.12.1997[17] Deutschland  Oberwiesenthal Fichtelbergschanzen K 90 Osterreich  Michael Kury Slowenien  Damjan Fras Deutschland  Gerd Siegmund
26.12.1997[18] Schweiz  St. Moritz Olympiaschanze K 95 Deutschland  Martin Schmitt Schweiz  Sylvain Freiholz Frankreich  Jérôme Gay
15.01.1998[19] Japan  Sapporo Miyanomori K 90 Japan  Takanobu Okabe Osterreich  Michael Kury Japan  Jin’ya Nishikata
17.01.1998[20] Ōkurayama K 120 Japan  Hideharu Miyahira Japan  Takanobu Okabe Japan  Akira Higashi
17.01.1998[21] Deutschland  Garmisch-Partenkirchen Große Olympiaschanze K 115 Osterreich  Falko Krismayr Norwegen  Stian Kvarstad Deutschland  Alexander Herr
18.01.1998[22] Japan  Sapporo Ōkurayama K 120 Japan  Ryūji Takahashi Japan  Takanobu Okabe Slowenien  Damjan Fras
18.01.1998[23] Deutschland  Garmisch-Partenkirchen Große Olympiaschanze K 115 Deutschland  Alexander Herr Tschechien  Jakub Sucháček Norwegen  Stian Kvarstad
24.01.1998[24] Tschechien  Liberec Ještěd-A K 120 Polen  Robert Mateja Tschechien  Jakub Jiroutek Tschechien  František Jež
25.01.1998[25] Osterreich  Michael Kury Polen  Wojciech Skupień Tschechien  Jakub Jiroutek
06.02.1998[26] Osterreich  Villach Villacher Alpenarena K 90 Frankreich  Maxime Belleville Deutschland  Alexander Herr Slowenien  Grega Lang
07.02.1998[27] Slowenien  Planica Bloudkova Velikanka K 120 Deutschland  Alexander Herr Osterreich  Ingemar Mayr Deutschland  Ralph Gebstedt
07.02.1998[28] Vereinigte Staaten  Westby Snowflake K 106 Tschechien  Jakub Jiroutek Italien  Ivan Lunardi Norwegen  Simen Berntsen
08.02.1998[29] Slowenien  Planica Bloudkova Velikanka K 120 Deutschland  Alexander Herr Slowenien  Grega Lang Osterreich  Matthias Wallner
08.02.1998[30] Vereinigte Staaten  Westby Snowflake K 106 Slowenien  Robert Kranjec Norwegen  Wilhelm Brenna Norwegen  Tom Aage Aarnes
Deutsch-Österreichische Dreischanzentournee
13.02.1998[31] Deutschland  Reit im Winkl Franz-Haslberger-Schanze K 90 Deutschland  Ronny Hornschuh Osterreich  Martin Zimmermann Osterreich  Ingemar Mayr
14.02.1998[32] Osterreich  Saalfelden Bibergschanze K 85 Osterreich  Martin Zimmermann Osterreich  Matthias Wallner Tschechien  Jaroslav Kahánek
15.02.1998[33] Deutschland  Ruhpolding Toni-Plenk-Schanze K 90 Osterreich  Ingemar Mayr Tschechien  Jaroslav Kahánek Deutschland  Christof Duffner
Tournee-Gesamtwertung: Osterreich  Martin Zimmermann Osterreich  Ingemar Mayr Deutschland  Ronny Hornschuh
14.02.1998[34] Vereinigte Staaten  Iron Mountain Pine Mountain Jump K 120 Deutschland  Alexander Herr Tschechien  Jakub Jiroutek Tschechien  Roman Křenek
15.02.1998[35] Deutschland  Alexander Herr Tschechien  Jakub Jiroutek Norwegen  Simen Berntsen
15.02.1998[36] Norwegen  Oslo Holmenkollbakken K 112 Norwegen  Morten Ågheim Norwegen  Erling Enger Norwegen  Sturle Holseter
21.02.1998[37] Deutschland  Willingen Mühlenkopfschanze K 120 Slowenien  Grega Lang Deutschland  Dirk Else Osterreich  Martin Zimmermann
21.02.1998[38] Vereinigte Staaten  Ishpeming Suicide Hill K 90 Deutschland  Alexander Herr Norwegen  Kurt Børset Frankreich  Maxime Belleville
Tschechien  Robert Křenek
22.02.1998[39] Deutschland  Willingen Mühlenkopfschanze K 120 Tschechien  Jakub Janda Norwegen  Kjell Erik Sagbakken Osterreich  Martin Zimmermann
22.02.1998[40] Vereinigte Staaten  Ishpeming Suicide Hill K 90 Deutschland  Alexander Herr Tschechien  Robert Křenek Norwegen  Simen Berntsen
Schwarzwaldtournee
07.03.1998[41] Deutschland  Schönwald Adlerschanze K 85 Tschechien  Robert Křenek Norwegen  Wilhelm Brenna Norwegen  Kjell Erik Sagbakken
08.03.1998[42] Tschechien  Robert Křenek Tschechien  Jakub Hlava Slowenien  Damjan Fras
Tournee-Gesamtwertung: Tschechien  Robert Křenek Norwegen  Wilhelm Brenna Norwegen  Kjell Erik Sagbakken
08.03.1998[43] Japan  Sapporo Ōkurayama K 120 Japan  Kenji Suda Japan  Jin’ya Nishikata Japan  Kazuya Yoshioka
11.03.1998[44] Japan  Yamagata Zaō-Schanze K 90 Japan  Jin’ya Nishikata Japan  Kenji Suda Japan  Masayuki Satō
12.03.1998[45] Japan  Masayuki Satō Japan  Jin’ya Nishikata Osterreich  Karl-Heinz Dorner
13.03.1998[46] Frankreich  Courchevel Tremplin du Praz K 90 Slowenien  Damjan Fras Osterreich  Gerhard Gattinger Norwegen  Morten Ågheim
14.03.1998[47] Deutschland  Michael Uhrmann Tschechien  Jakub Janda Norwegen  Morten Ågheim
29.03.1998[48] Finnland  Rovaniemi Ounasvaara K 90 Finnland  Janne Ahonen Finnland  Ville Kantee Finnland  Kimmo Savolainen
04.04.1998[49] Finnland  Kuusamo Rukatunturi K 120 Norwegen  Sigurd Pettersen Finnland  Tami Kiuru Norwegen  Morten Ågheim
05.04.1998[50] Norwegen  Morten Ågheim Finnland  Pekka Salminen Finnland  Toni Nieminen

WertungBearbeiten

Gesamtwertung Continental Cup
Endstand nach 51 Springen
Rang Name Punkte
001. Deutschland  Alexander Herr 1173
002. Osterreich  Falko Krismayr 0707
003. Slowenien  Damjan Fras 0666
004. Osterreich  Michael Kury 0634
005. Osterreich  Matthias Wallner 0623
006. Tschechien  Jakub Janda 0612
007. Deutschland  Klaus Allgayer 0545
008. Norwegen  Stian Kvarstad 0538
009. Deutschland  Ralph Gebstedt 0533
010. Tschechien  Jakub Jiroutek 0516
011. Tschechien  Robert Křenek 0509
012. Osterreich  Martin Zimmermann 0491
013. Osterreich  Roland Wakolm 0488
014. Norwegen  Wilhelm Brenna 0466
015. Tschechien  Jaroslav Kahánek 0465
016. Deutschland  Michael Uhrmann 0458
017. Polen  Wojciech Skupień 0449
018. Finnland  Toni Nieminen 0443
019. Slowenien  Robert Kranjec 0439
020. Slowenien  Jure Radelj 0438
021. Osterreich  Karl-Heinz Dorner 0426
022. Frankreich  Maxime Belleville 0423
023. Japan  Takanobu Okabe 0420
Deutschland  Gerd Siegmund 0420
025. Norwegen  Tom Aage Aarnes 0410
026. Osterreich  Ingemar Mayr 0404
027. Osterreich  Gerhard Gattinger 0398
028. Japan  Jin’ya Nishikata 0389
029. Norwegen  Morten Ågheim 0380
Slowenien  Grega Lang 0380
031. Polen  Adam Małysz 0378
032. Finnland  Pasi Huttunen 0376
033. Deutschland  Ronny Hornschuh 0360
034. Norwegen  Kurt Børset 0358
035. Deutschland  Christof Duffner 0324
Japan  Kenji Suda 0324
037. Tschechien  Jaroslav Sakala 0323
038. Tschechien  Jakub Hlava 0309
039. Japan  Masayuki Satō 0302
040. Deutschland  Martin Schmitt 0300
041. Osterreich  Adolf Grugger 0299
042. Deutschland  Dirk Else 0290
Norwegen  Kjell Erik Sagbakken 0290
044. Deutschland  Roland Audenrieth 0283
045. Osterreich  Wolfgang Loitzl 0282
046. Polen  Krystian Długopolski 0277
047. Norwegen  Simen Berntsen 0273
048. Slowenien  Milan Živic 0265
049. Frankreich  Jérôme Gay 0260
050. Italien  Ivan Lunardi 0259
051. Slowenien  Marko Bogataj 0250
052. Osterreich  Fabian Ebenhoch 0241
053. Polen  Robert Mateja 0233
054. Slowenien  Matjaž Kladnik 0223
055. Japan  Ryūji Takahashi 0219
056. Norwegen  Frode Håre 0217
057. Tschechien  Zdeněk Hnyk 0212
058. Japan  Yukitaka Fukita 0205
059. Finnland  Tami Kiuru 0204
060. Tschechien  František Jež 0200
061. Deutschland  Frank Reichel 0197
062. Norwegen  Stein Henrik Tuff 0190
063. Slowakei  Vladimír Roško 0187
064. Japan  Yoshiharu Ikeda 0181
065. Norwegen  Ole Østbakken 0180
066. Kanada  Glynn Pedersen 0178
067. Tschechien  Roman Křenek 0176
068. Norwegen  Arne Sneli 0175
069. Japan  Hideharu Miyahira 0169
070. Finnland  Janne Ahonen 0168
071. Norwegen  Roger Halvorsen 0167
Tschechien  Jakub Sucháček 0167
073. Japan  Naoto Itō 0162
074. Schweiz  Sylvain Freiholz 0160
075. Deutschland  Frank Löffler 0158
Norwegen  Sigurd Pettersen 0158
077. Slowenien  Miha Rihtar 0157
078. Finnland  Jani Mylläri 0153
079. Finnland  Teemu Summanen 0152
080. Japan  Kazuyoshi Funaki 0145
081. Japan  Katsutoshi Chiba 0140
082. Polen  Łukasz Kruczek 0135
083. Weissrussland  Andrej Lyskawez 0133
084. Japan  Yoshikazu Norota 0132
085. Japan  Noriaki Kasai 0130
086. Norwegen  Arve Vorvik 0126
087. Japan  Masahiko Harada 0125
088. Slowakei  Marián Bielčik 0122
089. Deutschland  Olaf Hegenbarth 0121
090. Japan  Yūsuke Kaneko 0120
091. Norwegen  Marius Småriset 0118
Slowenien  Peter Žonta 0118
093. Japan  Hitoshi Sakurai 0108
094. Slowenien  Samo Gostiša 0107
095. Deutschland  Sven Hannawald 0105
Finnland  Risto Jussilainen 0105
097. Osterreich  Josef Jenewein 0104
098. Finnland  Janne Ylijärvi 0104
099. Norwegen  Tommy Ingebrigtsen 0100
Norwegen  Christian Meyer 0100
Rang Name Punkte
099. Slowenien  Primož Peterka 0100
Finnland  Pekka Salminen 0100
Slowakei  Ladislav Sulir 0100
104. Japan  Yukio Sakano 0098
105. Japan  Kazuhiro Higashi 0097
106. Deutschland  Michael Wagner 0095
Japan  Naoki Yasuzaki 0095
108. Japan  Noritaka Kasama 0094
Deutschland  Mathias Witter 0094
110. Norwegen  Egil Grønn 0091
Osterreich  Christian Schmitberger 0091
112. Slowenien  Robert Meglič 0090
Japan  Ryōhei Nishimori 0090
114. Slowakei  Martin Mesík 0083
Frankreich  Rémi Santiago 0083
Finnland  Janne Väätäinen 0083
117. Japan  Kazuya Yoshioka 0081
118. Norwegen  Erling Enger 0080
Finnland  Juho Forsman 0080
Finnland  Ville Kantee 0080
121. Japan  Akira Higashi 0077
122. Slowakei  Ján Zelenčík 0076
123. Polen  Andrzej Młynarczyk 0075
Deutschland  Michael Schreiber 0075
Georgien 1990  Kachaber Zakadse 0075
126. Finnland  Tero Koponen 0073
Kanada  Jason Myslicki 0073
128. Finnland  Hannu Alakunnas 0071
Finnland  Sami Nieminen 0071
130. Slowenien  Gorazd Robnik 0070
131. Italien  Massimo Vellar 0068
132. Deutschland  Kai Bracht 0067
Vereinigte Staaten  Casey Colby 0067
Deutschland  Leif Frey 0067
135. Finnland  Pasi Kytösaho 0065
Weissrussland  Aljaxej Schybko 0065
137. Slowenien  Bine Norčič 0064
Slowenien  Blaž Vrhovnik 0064
139. Polen  Andrzej Galica 0063
Norwegen  Tom Sandvold 0063
141. Kasachstan  Dmitri Tschwykow 0062
Norwegen  Frode Hennum 0062
143. Slowenien  Jaka Grosar 0061
Finnland  Mika-Juhani Isokangas 0061
145. Frankreich  Lucas Chevalier-Girod 0060
Norwegen  Sturle Holseter 0060
Finnland  Kimmo Savolainen 0060
148. Frankreich  Gallien Jourdanney 0058
Osterreich  Christian Reinthaler 0058
150. Schweiz  Christof Birchler 0057
Japan  Teruyoshi Sugimoto 0057
152. Japan  Takayuki Obora 0056
153. Finnland  Mika Antero Laitinen 0054
Finnland  Ari-Pekka Nikkola 0054
155. Japan  Sōta Okamura 0053
156. Tschechien  Michal Doležal 0052
157. Norwegen  Håvard Lie 0050
Japan  Kazuki Nishishita 0050
159. Frankreich  Nicolas Dessum 0048
Osterreich  Robert Moser 0048
Slowakei  Dušan Oršula 0048
Japan  Hiroki Uesugi 0048
163. Norwegen  Odd-Vegard Knive 0047
Schweiz  Rico Parpan 0047
Finnland  Jani Salo 0047
Finnland  Tero Turkki 0047
167. Finnland  Mikko Keskinarkaus 0045
168. Slowenien  Tadej Lenič 0043
Norwegen  Hein-Arne Mathiesen 0043
170. Norwegen  Kjetil Moen 0042
Frankreich  Didier Mollard 0042
Osterreich  Sepp Zehnder 0042
173. Finnland  Jussi Hautamäki 0041
174. Schweiz  Pascal Ochsner 0040
Slowenien  Matija Stegnar 0040
176. Finnland  Jani Moisander 0039
177. Ukraine  Iwan Koslow 0038
Schweiz  Andreas Küttel 0038
179. Finnland  Olli Happonen 0037
180. Korea Sud  Choi Heung-chul 0036
Norwegen  Jon Petter Sandaker 0036
Norwegen  Jostein Smedbye 0036
183. Japan  Katsunari Kimoto 0035
Tschechien  Zdeněk Sourek 0035
185. Norwegen  Olav Magne Dønnem 0034
Slowenien  Matej Hribar 0034
187. Deutschland  Dennis Störl 0033
188. Japan  Keita Umezaki 0032
Norwegen  Henning Wold 0032
190. Tschechien  Zbyněk Krompolc 0031
191. Slowenien  Jure Jerman 0030
192. Norwegen  Kjell-Jonny Hagen 0029
Norwegen  Tor-Magne Johansen 0029
Schweiz  Marco Steinauer 0029
195. Norwegen  Aril Carlson 0028
Slowenien  Gašper Čavlovič 0028
Kasachstan  Alexander Kolmakow 0028
Polen  Marcin Sitarz 0028
199. Deutschland  Alois Grillhösl 0027
Japan  Yasuhiro Shibata 0027
Rang Name Punkte
201. Korea Sud  Choi Yong-jik 0026
Osterreich  Christian Moser 0026
Frankreich  Baptist Rousset 0026
Finnland  Jani Soininen 0026
205. Japan  Tsutomu Chiba 0024
Norwegen  Alf Dyblie 0024
Kasachstan  Pawel Gaiduk 0024
Russland  Waleri Kobelew 0024
Kasachstan  Maxim Polunin 0024
210. Norwegen  Karl Vegard Andersen 0023
Finnland  Veli-Matti Lindström 0023
Deutschland  Marcel Schaffrath 0023
213. Japan  Hirofumi Origasa 0021
214. Kasachstan  Stanislaw Filimonow 0020
Deutschland  Michael Möllinger 0020
216. Japan  Taku Yoshida 0019
Finnland  Juha Miettinen 0019
Deutschland  Georg Späth 0019
219. Norwegen  Bengt Heiestad 0018
Finnland  Kristoffer Jåfs 0018
Slowenien  Primož Kopač 0018
Osterreich  Roland Schramml 0018
223. Finnland  Akseli Lajunen 0017
Finnland  Petri Turunen 0017
225. Vereinigte Staaten  Alan Alborn 0016
Tschechien  Jan Doležal 0016
Japan  Yutaka Katayama 0016
Norwegen  Grothe Håvard Lien 0016
Russland  Romasn Paszkin 0016
Norwegen  Tore Sneli 0016
231. Norwegen  Øystein Nilsen 0015
Japan  Shinya Tsurumaki 0015
233. Japan  Shinya Hori 0014
Finnland  Lassi Huuskonen 0014
Japan  Masato Mori 0014
Deutschland  Florian Schmidt 0014
237. Norwegen  Ole Martin Frydendal 0013
Finnland  Toni Liuski 0013
Norwegen  Bjørn Einar Romøren 0013
Japan  Shingo Ueno 0013
241. Norwegen  Øyvind Brandtenborg 0012
Japan  Tomokazu Kuriyama 0012
Finnland  Teemu Oinonen 0012
Japan  Yukiyasu Suzuki 0012
Norwegen  Jan-Inge Trontveit 0012
Japan  Masayuki Yamazaki 0012
247. Schweiz  Stephane Maire 0011
Schweiz  Bruno Reuteler 0011
249. Tschechien  Tomáš Goder 0010
Vereinigte Staaten  Clint Jones 0010
Japan  Takeji Miyazawi 0010
Japan  Futoshi Otake 0010
Vereinigte Staaten  Randy Weber 0010
254. Italien  Alessio Dunnhofer 0009
Norwegen  Per Tommy Enger 0009
Frankreich  Nicolas Gaide 0009
Japan  Keisuke Sugiyama 0009
Vereinigte Staaten  Tim Martin 0009
259. Frankreich  Emmanuel Chedal 0008
Tschechien  Roman Jaluvka 0008
261. Slowenien  Primož Delavec 0007
Japan  Takashi Endō 0007
Slowenien  Urban Franc 0007
Estland  Jaan Jüris 0007
Japan  Koji Nakamura 0007
Weissrussland  Alexander Sinjawski 0007
267. Finnland  Jarkko Ahava 0006
Polen  Aleksander Bojda 0006
Schweden  Rickard Fröier 0006
Tschechien  Lukáš Hermannsky 0006
Slowenien  Goran Janus 0006
Slowenien  Rolando Kaligargo 0006
Japan  Marko Malkamaki 0006
Tschechien  Martin Skoták 0006
275. Japan  Kentarō Shigematsu 0005
Polen  Grzegorz Śliwka 0005
Finnland  Antti Turunen 0005
Tschechien  Pavel Stejfa 0005
Slowenien  Matej Uram 0005
Finnland  Petteri Väänänen 0005
Slowakei  František Zlevsky 0005
282. Norwegen  Tore Gerardsen 0004
Norwegen  Pål Hansen 0004
Vereinigte Staaten  Mike Keuler 0004
Japan  Hajime Tanabe 0004
Japan  Yasuhiro Tsuruta 0004
Russland  Alexander Wolkow 0004
288. Weissrussland  Sjarhej Babrou 0003
Norwegen  Daniel Forfang 0003
Japan  Yūzō Ikeda 0003
291. Ukraine  Wolodymyr Hlywka 0002
Finnland  Matti Hautamäki 0002
Finnland  Pasi Hyttiä 0002
Korea Sud  Kim Hae-soo 0002
Norwegen  Lars Kristian Nyström 0002
Slowenien  Uroš Peterka 0002
Japan  Shō Yabuhara 0002
298. Vereinigte Staaten  Roby Jones 0001
Finnland  Jani Mattila 0001
Norwegen  Eskil Wefring 0001

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Continental Cup Herren

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Adam Kwieciński: Ergebnis Velenje 28.06.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  2. Adam Kwieciński: Ergebnis Rælingen 14.08.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  3. Adam Kwieciński: Ergebnis Zakopane 16.08.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  4. Adam Kwieciński: Ergebnis Zakopane 17.08.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  5. Adam Kwieciński: Ergebnis Frenštát pod Radhoštěm 06.09.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  6. Adam Kwieciński: Ergebnis Frenštát pod Radhoštěm 07.09.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  7. Adam Kwieciński: Ergebnis Oberhof 13.09.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  8. Adam Kwieciński: Ergebnis Oberhof 14.09.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 22. Juli 2019.
  9. Adam Kwieciński: Ergebnis Hakuba 20.09.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  10. Adam Kwieciński: Ergebnis Hakuba 21.09.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  11. Adam Kwieciński: Ergebnis Chamonix 13.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  12. Adam Kwieciński: Ergebnis Chamonix 14.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  13. Adam Kwieciński: Ergebnis Lahti 19.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  14. Adam Kwieciński: Ergebnis Lahti 20.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  15. Adam Kwieciński: Ergebnis Oberwiesenthal 20.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  16. Adam Kwieciński: Ergebnis Lahti 21.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  17. Adam Kwieciński: Ergebnis Oberwiesenthal 21.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  18. Adam Kwieciński: Ergebnis St. Moritz 26.12.1997 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 24. Juli 2019.
  19. Adam Kwieciński: Ergebnis Sapporo 15.01.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  20. Adam Kwieciński: Ergebnis Sapporo 17.01.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  21. Adam Kwieciński: Ergebnis Garmisch-Partenkirchen 17.01.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  22. Adam Kwieciński: Ergebnis Sapporo 18.01.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  23. Adam Kwieciński: Ergebnis Garmisch-Partenkirchen 18.01.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  24. Adam Kwieciński: Ergebnis Liberec 24.01.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  25. Adam Kwieciński: Ergebnis Liberec 25.01.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  26. Adam Kwieciński: Ergebnis Villach 06.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  27. Adam Kwieciński: Ergebnis Planica 07.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  28. Adam Kwieciński: Ergebnis Westby 07.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  29. Adam Kwieciński: Ergebnis Planica 08.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  30. Adam Kwieciński: Ergebnis Westby 08.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  31. Adam Kwieciński: Ergebnis Reit im Winkl 13.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  32. Adam Kwieciński: Ergebnis Saalfelden 14.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  33. Adam Kwieciński: Ergebnis Ruhpolding 15.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  34. Adam Kwieciński: Ergebnis Iron Mountain 14.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  35. Adam Kwieciński: Ergebnis Iron Mountain 15.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  36. Adam Kwieciński: Ergebnis Oslo 15.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  37. Adam Kwieciński: Ergebnis Willingen 21.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  38. Adam Kwieciński: Ergebnis Ishpeming 21.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  39. Adam Kwieciński: Ergebnis Willingen 22.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  40. Adam Kwieciński: Ergebnis Ishpeming 22.02.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  41. Ergebnis Schönwald/Schwarzwaldtournee 07.03.1998 von skisprungschanzen.com. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  42. Ergebnis Schönwald/Schwarzwaldtournee 08.03.1998 von skisprungschanzen.com. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  43. Adam Kwieciński: Ergebnis Sapporo 08.03.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  44. Adam Kwieciński: Ergebnis Yamagata 11.03.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  45. Adam Kwieciński: Ergebnis Yamagata 12.03.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  46. Adam Kwieciński: Ergebnis Courchevel 13.03.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  47. Adam Kwieciński: Ergebnis Courchevel 14.03.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  48. Adam Kwieciński: Ergebnis Rovaniemi 29.03.1999 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  49. Adam Kwieciński: Ergebnis Kuusamo 04.04.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  50. Adam Kwieciński: Ergebnis Kuusamo 05.04.1998 in der Datenbank von wyniki-skoki.hostingasp.pl. Abgerufen am 25. Juli 2019.