Hauptmenü öffnen

Die Zaō-Schanze (jap. 蔵王ジャンプ台, Zaō jampu-dai)[1] ist eine Skisprunganlage in der japanischen Stadt Yamagata, der Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur, im Norden der Hauptinsel Honshū. Sie liegt im dünn besiedelten südöstlichen Stadtteil Zaō Onsen (蔵王温泉), einem von Thermalquellen (Onsen) geprägten Skigebiet am Fuße des Berges Zaō.

Zaō-Schanze
Zaō-Schanze (Japan)
Red pog.svg
Standort
Stadt Yamagata, Präfektur Yamagata
Land JapanJapan Japan
Verein OC International Zao Ski Jumping
Baujahr 1978
Umgebaut 1987, 1999
Schanzenrekord 104 m
JapanJapan Sara Takanashi (2014)
Daten
Aufsprung
Hillsize HS 100
Konstruktionspunkt 90 m
Weitere Schanzen
  • K 20

Koordinaten: 38° 10′ 28″ N, 140° 24′ 0″ O

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Seit der Fertigstellung der Normalschanze, die nicht mit Matten belegt ist, wird dort jährlich im Winter ein Skisprungfestival veranstaltet. In der Saison 1998/99 war sie erstmals Austragungsort von FIS-Wettbewerben. Bis März 2003 fanden dort insgesamt zehn Springen des Continental Cups, der zweithöchsten Wettkampfklasse, statt, bevor die Schanze aus dem Programm genommen wurde. Mit der Etablierung des Continental Cups als höchster Wettkampfklasse der Damen zum Winter 2004/05 rückte die Schanze wieder ins Blickfeld und wurde ab der zweiten Saison in diesen neuen Sprungkalender aufgenommen – hinzu kam der FIS-Cup. Als 2011/12 auch für die Damen der Weltcup eingeführt wurde, übernahm man die Zaō-Schanze, so dass sich dort seitdem die besten Skispringerinnen der Welt messen. Der FIS-Cup wurde aus Yamagata abgezogen.

Technische DatenBearbeiten

Zaō-Schanze[2]
Anlauf
Anlauflänge 76 m
Neigung des Anlaufs (γ) 35°
Anlaufgeschwindigkeit 85 km/h
Schanzentisch
Tischhöhe 2,25 m
Tischlänge 6 m
Neigung des Schanzentisches (α) 10°
Aufsprung
Höhendifferenz Tischkante bis K-Punkt (h) 78,30 m
Längendifferenz Tischkante bis K-Punkt (n) 43,46 m
Verhältnis Höhen- zu Längendifferenz (h/n) 0,555
K-Punkt Neigungswinkel (β) 34,5°
Auslauf
Länge des Auslaufs 90 m

Internationale WettbewerbeBearbeiten

Genannt werden alle von der FIS organisierten Sprungwettbewerbe.[3]

Datum Kategorie 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10. März 1999 Continental Cup Japan  Kazuki Nishishita Japan  Yūsuke Kaneko Japan  Jin’ya Nishikata
11. März 1999 Japan  Kazuki Nishishita Japan  Katsutoshi Chiba Osterreich  Thomas Hörl
8. März 2000 Continental Cup Osterreich  Stefan Thurnbichler Japan  Kazuya Yoshioka Osterreich  Manuel Fettner
9. März 2000 Japan  Jin’ya Nishikata Japan  Yukitaka Fukita Japan  Ryōhei Nishimori
14. März 2001 Continental Cup Japan  Jin’ya Nishikata Finnland  Kimmo Yliriesto Japan  Katsutoshi Chiba
15. März 2001 Japan  Katsutoshi Chiba Finnland  Kimmo Yliriesto Osterreich  Florian Liegl
13. März 2002 Continental Cup Osterreich  Balthasar Schneider Japan  Daijirō Higuchi Japan  Homare Kishimoto
14. März 2002 Slowenien  Jernej Damjan Japan  Homare Kishimoto Osterreich  Balthasar Schneider
12. März 2003 Continental Cup Japan  Akira Higashi Norwegen  Thomas Lobben Japan  Takanobu Okabe
13. März 2003 Japan  Yūsuke Kaneko Vereinigte Staaten  Jim Denney Japan  Hiroki Yamada
10. März 2004 FIS Race Japan  Takanobu Okabe Japan  Yukio Sakano Finnland  Herman Huczkowski
11. März 2004 Norwegen  Thomas Lobben Japan  Yukio Sakano Japan  Takanobu Okabe
9. März 2005 FIS Race Osterreich  Daniela Iraschko Japan  Yoshiko Kasai Japan  Izumi Yamada
Japan  Kazuyoshi Sakurai Japan  Ryōhei Nishimori Osterreich  Thomas Thurnbichler
Japan  Keita Umezaki
10. März 2005 FIS Race Osterreich  Daniela Iraschko Japan  Yoshiko Kasai Japan  Izumi Yamada
Japan  Kentaro Shigematsu Finnland  Arttu Lappi Japan  Yukio Sakano
1. März 2006 Continental Cup Vereinigte Staaten  Lindsey Van Norwegen  Anette Sagen Vereinigte Staaten  Jessica Jerome
Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger
FIS-Cup Osterreich  Mario Innauer Osterreich  Gregor Schlierenzauer Japan  Yūhei Sasaki
2. März 2006 Continental Cup Vereinigte Staaten  Lindsey Van Norwegen  Anette Sagen Japan  Izumi Yamada
FIS-Cup Osterreich  Mario Innauer Japan  Hideharu Miyahira Norwegen  Jan-Otta Andersen
5. März 2007 Continental Cup Deutschland  Ulrike Gräßler Vereinigte Staaten  Lindsey Van Norwegen  Anette Sagen
FIS-Cup Finnland  Akseli Kokkonen Norwegen  Johan Remen Evensen Japan  Yukio Sakano
6. März 2007 Continental Cup Deutschland  Ulrike Gräßler Osterreich  Daniela Iraschko Norwegen  Line Jahr
FIS-Cup Norwegen  Johan Remen Evensen Japan  Yukio Sakano Osterreich  Nicolas Fettner
10. März 2007 Norwegen  Johan Remen Evensen Japan  Yukio Sakano Japan  Akira Higashi
8. März 2008 Continental Cup Norwegen  Anette Sagen Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger Osterreich  Daniela Iraschko
FIS-Cup Japan  Hiroki Yamada Osterreich  Florian Schabereiter Japan  Yūsuke Kaneko
9. März 2008 Continental Cup Norwegen  Anette Sagen Osterreich  Daniela Iraschko Vereinigte Staaten  Jessica Jerome
FIS-Cup Deutschland  Christian Ulmer Japan  Kenshirō Itō Japan  Yūsuke Kaneko
3. März 2009 Continental Cup Norwegen  Anette Sagen Osterreich  Daniela Iraschko
Japan  Izumi Yamada
FIS-Cup Japan  Hiroaki Watanabe Deutschland  Felix Brodauf Japan  Shūsaku Hosoyama
4. März 2009 Continental Cup Norwegen  Anette Sagen Osterreich  Daniela Iraschko Vereinigte Staaten  Lindsey Van
FIS-Cup Japan  Shūsaku Hosoyama Osterreich  Thomas Diethart Japan  Yukio Sakano
Deutschland  Felix Brodauf
1. März 2010 Continental Cup Osterreich  Daniela Iraschko Norwegen  Anette Sagen Deutschland  Ulrike Gräßler
FIS-Cup Deutschland  Nico Hermann Deutschland  David Winkler Deutschland  Felix Brodauf
Osterreich  Björn Koch
2. März 2010 Continental Cup Deutschland  Ulrike Gräßler Osterreich  Daniela Iraschko Japan  Sara Takanashi
FIS-Cup Deutschland  Felix Brodauf Japan  Kota Endō Deutschland  Nico Hermann
FIS Race Deutschland  Felix Brodauf Japan  Kenshirō Itō Japan  Kota Endō
9. März 2011 Continental Cup Japan  Yūki Itō Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger Slowenien  Maja Vtič
FIS-Cup Japan  Junshirō Kobayashi Japan  Kazuyoshi Funaki
Japan  Yūhei Sasaki
FIS Race Japan  Junshirō Kobayashi Japan  Kota Endō Japan  Kazuyoshi Funaki
Japan  Yūhei Sasaki
10. März 2011 Continental Cup Wettkampf abgesagt
FIS-Cup Japan  Junshirō Kobayashi Japan  Akira Higashi Japan  Kazuyoshi Funaki
3. März 2012 Weltcup Vereinigte Staaten  Sarah Hendrickson Japan  Sara Takanashi Osterreich  Daniela Iraschko
Japan  Sara Takanashi Vereinigte Staaten  Sarah Hendrickson Deutschland  Ulrike Gräßler
4. März 2012 Vereinigte Staaten  Sarah Hendrickson Japan  Sara Takanashi Osterreich  Daniela Iraschko
9. Februar 2013 Weltcup Wettkampf wegen starken Windes abgesagt
10. Februar 2013 Japan  Sara Takanashi Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger Deutschland  Carina Vogt
Japan  Sara Takanashi Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger Vereinigte Staaten  Sarah Hendrickson
18. Januar 2014 Weltcup Japan  Sara Takanashi Japan  Yūki Itō Deutschland  Carina Vogt
19. Januar 2014 Weltcup Japan  Sara Takanashi Deutschland  Carina Vogt Schweiz  Bigna Windmüller
17. Januar 2015 Weltcup Wettkampf wegen starken Windes abgebrochen
18. Januar 2015 Weltcup Deutschland  Carina Vogt Russland  Irina Awwakumowa Slowenien  Špela Rogelj
22. Januar 2016 Weltcup Japan  Sara Takanashi Osterreich  Daniela Iraschko-Stolz Slowenien  Maja Vtič
23. Januar 2016 Weltcup Japan  Sara Takanashi Slowenien  Maja Vtič Slowenien  Ema Klinec
20. Januar 2017 Weltcup Japan  Yūki Itō Italien  Manuela Malsiner Russland  Irina Awwakumowa
21. Januar 2017 Weltcup Japan  Yūki Itō Japan  Sara Takanashi Norwegen  Maren Lundby
19. Januar 2018 Weltcup Norwegen  Maren Lundby Osterreich  Chiara Hölzl Russland  Irina Awwakumowa
20. Januar 2018 Weltcup Japan  Japan
Kaori Iwabuchi
Yūka Setō
Yūki Itō
Sara Takanashi
Slowenien  Slowenien
Urša Bogataj
Špela Rogelj
Ema Klinec
Nika Križnar
Russland  Russland
Anastassija Barannikowa
Alexandra Kustowa
Sofja Tichonowa
Irina Awwakumowa
21. Januar 2018 Weltcup Norwegen  Maren Lundby Japan  Yūki Itō Japan  Sara Takanashi

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 蔵王ジャンプ台. Access Corp., 2010, abgerufen am 16. Februar 2013 (japanisch).
  2. Schanzenprofilbestätigung@1@2Vorlage:Toter Link/berkutschi.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Results Zao. Abgerufen am 30. Januar 2018.

WeblinksBearbeiten