Silje Opseth

norwegische Skispringerin
Silje Opseth Skispringen
Silje Opseth in Hinzenbach (2015)

Silje Opseth in Hinzenbach (2015)

Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 28. April 1999 (21 Jahre)
Geburtsort RingerikeNorwegen
Karriere
Verein Holevaringen Il
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
JWM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Bronze 2019 Seefeld Team
FIS Skisprung-Junioren-WM
Gold 2018 Kandersteg Mixed-Team
Silber 2019 Lahti Mixed-Team
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 04. Dezember 2015
 Gesamtweltcup 10. (2019/20)
 Raw Air 11. (2019)
 Blue Bird Tour 12. (2019)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 0 1 1
 Teamspringen 0 0 2
Skisprung-Grand-Prix
 Gesamtwertung Grand Prix 29. (2017)
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 12. Dezember 2014
 Gesamtwertung COC 17. (2015/16)
letzte Änderung: 25. August 2020

Silje Opseth (* 28. April 1999 in Ringerike[1]) ist eine norwegische Skispringerin. Ihr bisher größter sportlicher Erfolg ist die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb bei den Weltmeisterschaften 2019 in Seefeld in Tirol.

WerdegangBearbeiten

Silje Opseth begann ihr Profikarriere als Skispringerin in der Saison 2014/15 im Rahmen zweier Wettbewerbe im Continental Cup am 12. und 13. Dezember 2014 in Notodden und erreichte hierbei die Plätze 43 und 38. Jedoch erreichte sie schon bei ihrer nächsten Teilnahme an einem Wettbewerb im Continental Cup im Januar 2015 in Falun mit den Plätzen fünf und sieben zwei Top-10-Ergebnisse. Am Ende der Saison belegte sie in der Gesamtwertung mit 81 Punkten den 20. Rang. Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2015 in Almaty erreichte Opseth im Einzelwettbewerb den sechsten Rang.

Am 4. Dezember 2015 gab Opseth schließlich in Lillehammer ihr Debüt im Weltcup, wo sie 37. wurde. Insgesamt erreichte sie am Ende der Saison mit 22 Punkten durch zwei Top-30-Platzierungen auf den Weltcup-Stationen in Oslo und Lahti den 40. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2016 in Râșnov belegte Opseth im Einzelwettbewerb den elften Rang, im Mixed-Teamwettbewerb erreichte sie mit Anna Odine Strøm, Halvor Egner Granerud und Marius Lindvik den vierten Platz und verfehlte damit knapp einen Podestrang.

Am 10. und 11. September 2016 debütierte Opseth in Tschaikowski im Sommer-Grand-Prix. Mit den Plätzen 25 und 23 holte sie auch direkt ihre ersten Grand-Prix-Punkte. Mit 14 Punkten belegte sie den 30. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2017 in Park City belegte sie im Einzelwettbewerb den 22. Rang und sowohl im Teamwettbewerb als auch im Mixed-Teamwettbewerb belegte sie den vierten Platz und verpasste damit erneut eine Medaille. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti verpasste sie als 31. den Finaldurchgang im Einzel und belegte mit der norwegischen Mannschaft den fünften Platz im Mixed-Teamwettbewerb. Im Weltcup 2016/17 erreichte sie mit Rang 23 in Oslo nur einmal die Punkteränge.

In der Weltcup-Saison 2017/18 sprang sie deutlich öfters in die Punkteränge als in ihren ersten beiden Jahren im Weltcup. Sie verbesserte ihr bestes Einzelergebnis auf Platz 14, das sie am 3. März 2018 in Râșnov erzielte. Mit 163 Punkten belegte sie den 20. Platz im Gesamtweltcup und damit ihr bis dahin bestes Abschneiden. Bei den Nordischen Junioren-Weltmeisterschaften 2018 in Kandersteg belegte sie den zwölften Rang im Einzelwettbewerb und mit der norwegischen Frauen-Mannschaft den fünften Rang. Im Mixed-Teamwettbewerb gewann sie zusammen mit Fredrik Villumstad, Anna Odine Strøm und Marius Lindvik den Weltmeistertitel. Bei den im Anschluss an die Junioren-WM stattfindenden Olympischen Winterspielen in Pyeongchang belegte sie den 16. Platz im Einzelwettbewerb auf der Normalschanze.

Am 1. Dezember 2018 sprang sie als Neunte auf dem Lysgårdsbakken in Lillehammer erstmals unter die Top Ten eines Weltcup-Springens. Bei den Nordischen Junioren-Weltmeisterschaften 2019 im finnischen Lahti belegte sie den vierten Rang im Einzelwettbewerb und mit der norwegischen Frauen-Mannschaft den neunten Rang. Im Mixed-Teamwettbewerb gewann sie zusammen mit Ingebjørg Saglien Bråten, Fredrik Villumstad und Thomas Aasen Markeng die Silbermedaille.

Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2019 gewann Opseth mit der Mannschaft, zu der zudem Anna Odine Strøm, Ingebjørg Saglien Bråten und Maren Lundby gehörten, die Bronzemedaille im Teamspringen. Im Einzelwettbewerb belegte sie den elften Rang.

StatistikBearbeiten

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2015/16 40. 022
2016/17 51. 008
2017/18 20. 163
2018/19 16. 381
2019/20 10. 472

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2016 30. 14
2017 29. 25
2018 53. 02

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2014/15 20. 081
2015/16 17. 100
2016/17 19. 076

WeblinksBearbeiten

Commons: Silje Opseth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profile Skisprung. In: olympiatoppen.no. Abgerufen am 30. Oktober 2020 (norwegisch).