Hauptmenü öffnen
Felix Brodauf Skispringen
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 22. September 1989
Geburtsort Karl-Marx-StadtDeutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
Größe 185 cm
Gewicht 65 kg
Beruf Polizeimeisteranwärter
Karriere
Verein SG Nickelhütte-Aue
Trainer Tino Haase
Dietrich Kampf
Peter Wucher
Nationalkader seit 2006
Pers. Bestweite 159 m (Oberstdorf 2013)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Nationale Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Deutscher Skiverband Deutsche Meisterschaften
0Bronze0 2009 Garmisch-Partenkirchen Mannschaft
Skisprung-Grand-Prix
 Gesamtwertung Grand Prix 84. (2011)
letzte Änderung: 1. Oktober 2012

Felix Brodauf (* 22. September 1989 in Karl-Marx-Stadt) ist ein deutscher Skispringer, der in Oberwiesenthal lebt.

WerdegangBearbeiten

Brodauf begann 2001 mit dem Skispringen. 2007 erreichte er den zweiten Platz in der Gesamtwertung im Deutschlandpokal. Er tritt im Alpencup, bei FIS-Springen, im FIS-Cup und im Continental Cup an. Seine größten Erfolge waren 2008/09 und 2009/10 jeweils die Siege in der Gesamtwertung des FIS-Cups. Bei den Deutschen Meisterschaften in Garmisch-Partenkirchen 2009 gewann er Bronze im Team. In der Continental Cup-Saison 2009/10 konnte er erstmals Continental-Cup-Punkte gewinnen. Am 29. Januar 2011 errang er mit Platz drei beim Springen auf der Paul-Außerleitner-Schanze im österreichischen Bischofshofen erstmals einen Podestplatz im Continental-Cup.[1]

ErfolgeBearbeiten

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2011 84. 2

WeblinkBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. COC-M: Knapper Sieg für Thurnbichler. In: berkutschi.com. 29. Januar 2011, abgerufen am 12. November 2015 (englisch).