Olli Happonen

finnischer Skispringer und Musiker
Olli Happonen Skispringen
Olli Happonen 2008

Olli Happonen 2008

Voller Name Olli Happonen
Nation FinnlandFinnland Finnland
Geburtstag 10. Februar 1976
Geburtsort JyväskyläFinnland
Beruf Musiker, Vermittler
Karriere
Status zurückgetreten
Karriereende 2000
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 3 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
Gold 1992 Vuokatti Team
Gold 1993 Harrachov Team
Gold 1994 Breitenwang Team
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 1992
 Gesamtweltcup 59. (1992/93)
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 1993
 COC-Siege (Einzel) 03  (Details)
 Gesamtwertung COC 01. (1994/95)
 

Olli Happonen (* 10. Februar 1976 in Jyväskylä) ist ein ehemaliger finnischer Skispringer und Musiker.

WerdegangBearbeiten

SkispringenBearbeiten

Happonen begann in seinem 11. Lebensjahr mit dem Skispringen, war zwischen 1993 und 1997 Mitglied im finnischen A-Kader und startete 1993 auch im Weltcup. Als bestes Resultat im Weltcup ersprang er 1993 im Einzel den 15. Rang (28. März 1993 in Planica), im Team einen Tag vorher den 5. Rang, jeweils auf der Großschanze. Als er keine Spitzenresultate mehr erzielte, wurde Happonen dem finnischen B-Kader zugeordnet und startete bei Wettbewerben des Skisprung-Continental-Cup, wo er in der Saison 1994/1995 vor Martin Höllwarth und Teamkollege Risto Jussilainen die Gesamtwertung gewinnen und damit seinen größten Erfolg feiern konnte. Außerdem konnte er mit dem finnischen Juniorenteam (bestehend aus: Janne Ahonen, Risto Jussilainen, Janne Väätäinen und Happonen selbst) im Jahr 1992, 1993 und 1994 die Juniorenweltmeisterschaft gewinnen. Ab 1995 wohnte Happonen in Kuopio und wechselte von seinem Heimatverein „Jyväskylän Hiihtoseura“ zum Verein Puijon Hiihtoseura, da er von 1993 an Teil des finnischen Nationalteams war und sich in Kuopio bessere Trainingsmöglichkeiten boten.

Im Jahr 2000 beendete Happonen seine aktive Karriere, um sich mehr um Privates und Familie zu kümmern. Außerdem trainierte er nach seinem Karriereende 3 Jahre lang das Skisprungteam der finnischen Junioren.

MusikerBearbeiten

Neben dem Skisport war es seit seinem fünften Lebensjahr immer Happonens Hobby, Schlagzeug und Violine zu spielen. Über das Skispringen lernte er schließlich seine Kollegen Ville Kantee, Jarkko Saapunki und Jussi Hautamäki kennen, mit denen er heute in der Band The Kroisos als Schlagzeuger aktiv ist und mehrere Single-CDs herausgebracht hat.[1]

Happonen lebt heute mit Frau Niina und seinen zwei Söhnen Rasmus und Roni und Tochter Noora in Jyväskylä, wo er seit Anfang des Jahres gemeinsam mit seinem ehemaligen Teamkollegen Risto Jussilainen einen Arbeitsvermittlungsservice führt.

ErfolgeBearbeiten

Continental-Cup-Siege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 11. Dezember 1993[2] Deutschland  Lauscha Normalschanze
2. 1995[2] Norwegen  Sprova Normalschanze
3. 1995[2] Norwegen  Sprova Normalschanze

StatistikBearbeiten

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Sprungweltcup Skiflugweltcup Gesamt
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1992/93 59. 001

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
1995 44. 301

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Sommer Winter Gesamt
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1993/94 030. 234
1994/95 001. 867
1995/96 108. 065
1996/97 154. 040
1997/98 177. 037
1998/99 194. 020

WeblinksBearbeiten

Commons: Olli Happonen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Kroisos on palannut huikean singlen kera. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Radio Finlandia. 8. September 2014, archiviert vom Original am 27. Januar 2017; abgerufen am 27. Januar 2017 (finnisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiofinlandia.net
  2. a b c Sieger und Gewinner Internationaler Skisprung-Wettbewerbe. skisprungschanzen.com, abgerufen am 27. Januar 2017.