Hauptmenü öffnen

Skispringen

Continental Cup 2013/2014

Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Herren Damen
Sieger
Sommer-Continental-Cup DeutschlandDeutschland Marinus Kraus SlowenienSlowenien Ema Klinec
Winter-Continental-Cup OsterreichÖsterreich Manuel Fettner Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nina Lussi
Gesamt DeutschlandDeutschland Daniel Wenig Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nina Lussi
Wettbewerbe
Austragungsorte 19 6
Einzelwettbewerbe 41 12
Abgesagt 10 (davon nachgeholt: 4) 4
Abgebrochen 1
Teilnehmer
Nationen 27 12

Der Skisprung-Continental-Cup 2013/14 war eine vom Weltskiverband FIS ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Continental Cup bestand aus 41 Wettbewerben für Herren und 12 Wettbewerben für Damen, die zwischen dem 29. Juni 2013 und dem 16. März 2014 bei den Herren, bzw. zwischen dem 9. August 2013 und dem 23. März 2014 bei den Damen in Europa, Asien und Nordamerika veranstaltet wurden.

Teilnehmende NationenBearbeiten

HerrenBearbeiten

Es nahmen Springer aus 27 Nationen am Continental Cup der Männer teil.

Asien (3 Nationen)
Europa (22 Nationen)
Nordamerika (2 Nationen)

FrauenBearbeiten

Es nahmen Springerinnen aus 12 Nationen am Continental Cup der Frauen teil.

Asien (1 Nation)
Europa (9 Nationen)
Nordamerika (2 Nationen)

Herren SommerBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
29.06.2013 Osterreich  Stams Brunnentalschanze HS 115 Polen  Krzysztof Biegun Deutschland  Daniel Wenig Deutschland  Stephan Leyhe
30.06.2013 Tschechien  Jakub Janda Slowenien  Rok Justin Polen  Jan Ziobro
06.07.2013 Slowenien  Kranj Bauhenk HS 109 Tschechien  Jakub Janda Polen  Krzysztof Biegun Tschechien  Čestmír Kožíšek
07.07.2013 Slowenien  Nejc Dežman Polen  Krzysztof Biegun Slowenien  Jaka Hvala
03.08.2013 Finnland  Kuopio Puijo-Schanze HS 127 Tschechien  Jakub Janda Slowenien  Jernej Damjan Deutschland  Daniel Wenig
04.08.2013 Finnland  Jarkko Määttä Slowenien  Jernej Damjan Tschechien  Čestmír Kožíšek
14.09.2013 Norwegen  Lillehammer Lysgårdsbakken HS 138 Osterreich  Markus Schiffner Deutschland  Marinus Kraus Norwegen  Fredrik Bjerkeengen
15.09.2013 1 Deutschland  Marinus Kraus Osterreich  Martin Koch Slowenien  Anže Lanišek
21.09.2013 Deutschland  Klingenthal Vogtland Arena HS 140 Polen  Klemens Murańka Russland  Michail Maximotschkin Osterreich  Thomas Diethart
22.09.2013 Polen  Klemens Murańka Italien  Roberto Dellasega Slowenien  Peter Prevc
1 Wegen starken Windes während des zweiten Durchgangs abgebrochen.

WertungBearbeiten

Gesamtwertung Continental Cup
Endstand nach 10 Springen
Rang Name Punkte
001. Deutschland  Marinus Kraus 409
002. Tschechien  Jakub Janda 401
003. Polen  Krzysztof Biegun 292
004. Polen  Klemens Murańka 273
005. Deutschland  Daniel Wenig 268
006. Tschechien  Čestmír Kožíšek 264
007. Slowenien  Jernej Damjan 237
008. Deutschland  Markus Eisenbichler 200
009. Slowenien  Rok Justin 193
010. Deutschland  Stephan Leyhe 191
Slowenien  Nejc Dežman 191
012. Slowenien  Peter Prevc 171
013. Polen  Bartłomiej Kłusek 157
014. Polen  Aleksander Zniszczoł 148
015. Polen  Jan Ziobro 126
Osterreich  Markus Schiffner 126
017. Osterreich  Michael Hayböck 125
018. Finnland  Jarkko Määttä 124
019. Osterreich  Thomas Diethart 120
020. Norwegen  Robert Johansson 114
021. Italien  Roberto Dellasega 112
022. Osterreich  Martin Koch 111
023. Slowenien  Jaka Hvala 105
024. Deutschland  Jan Mayländer 096
Slowenien  Anže Lanišek 096
026. Deutschland  Pius Paschke 095
027. Tschechien  Jan Matura 094
028. Osterreich  Manuel Poppinger 090
029. Deutschland  Dominik Mayländer 082
030. Norwegen  Fredrik Bjerkeengen 081
031. Russland  Michail Maximotschkin 080
032. Polen  Stefan Hula 078
033. Schweiz  Marco Grigoli 077
034. Frankreich  Vincent Descombes Sevoie 072
Polen  Krzysztof Leja 072
Slowenien  Miran Zupančič 072
Rang Name Punkte
037. Osterreich  Christoph Stauder 068
Vereinigte Staaten  Nicholas Fairall 068
039. Osterreich  Ulrich Wohlgenannt 067
040. Slowenien  Tomaž Naglič 066
041. Kanada  MacKenzie Boyd-Clowes 064
Polen  Krzysztof Miętus 064
043. Slowenien  Matjaž Pungertar 062
044. Polen  Grzegorz Miętus 060
045. Slowenien  Mitja Mežnar 056
046. Norwegen  Johan Martin Brandt 053
047. Norwegen  Ole Marius Ingvaldsen 050
Finnland  Pasi Ahonen 050
049. Norwegen  Phillip Sjøen 045
050. Deutschland  Felix Schoft 044
051. Slowenien  Matic Kramaršič 041
052. Polen  Jakub Wolny 039
053. Finnland  Olli Muotka 037
Polen  Łukasz Rutkowski 037
055. Polen  Przemysław Kantyka 034
056. Frankreich  Ronan Lamy Chappuis 033
057. Slowenien  Andraž Pograjc 032
058. Slowenien  Jurij Tepeš 031
059. Finnland  Sebastian Klinga 028
060. Slowenien  Cene Prevc 027
061. Deutschland  Danny Queck 026
Finnland  Santeri Ylitapio 026
Osterreich  Markus Eggenhofer 026
064. Norwegen  Vegard Swensen 024
065. Norwegen  Simen Grimsrud 022
066. Slowenien  Ernest Prišlič 020
Osterreich  Elias Tollinger 020
068. Osterreich  Stefan Hayböck 018
069. Italien  Davide Bresadola 016
070. Slowenien  Robert Kranjec 015
Kanada  Dusty Korek 015
072. Finnland  Anssi Koivuranta 014
Rang Name Punkte
073. Polen  Adam Ruda 013
Osterreich  Philipp Aschenwald 013
Norwegen  Joachim Hauer 013
Norwegen  Daniel-André Tande 013
077. Tschechien  Martin Cikl 012
Finnland  Aapo Lehtinen 012
079. Deutschland  Kevin Horlacher 011
080. Frankreich  François Braud 010
081. Schweiz  Killian Peier 009
Norwegen  Espen Enger Halvorsen 009
Kasachstan  Sabyrschan Muminow 009
Korea Sud  Choi Heung-chul 009
Slowenien  Anže Semenič 009
086. Vereinigte Staaten  Nicholas Alexander 008
Finnland  Antti Aalto 008
Slowenien  Žiga Mandl 008
Tschechien  Borek Sedlák 008
Osterreich  David Zauner 008
Norwegen  Johann André Forfang 008
092. Russland  Alexander Sardyko 007
Osterreich  Clemens Aigner 007
094. Norwegen  Jan Fuhre 005
Estland  Siim-Tanel Sammelselg 005
Finnland  Sami Heiskanen 005
Korea Sud  Choi Seou 005
098. Korea Sud  Kang Chil-gu 004
Osterreich  Simon Greiderer 004
Vereinigte Staaten  Peter Frenette 004
Vereinigte Staaten  Christopher Lamb 004
Italien  Sebastian Colloredo 004
103. Finnland  Miika Ylipulli 003
Russland  Pjotr Tschaadajew 003
105. Korea Sud  Kim Hyun-ki 002
Schweiz  Pascal Kälin 002
Italien  Daniele Varesco 002
108. Deutschland  Christian Heim 001
Deutschland  Michael Dreher 001

Herren WinterBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
13.12.2013 Norwegen  Rena Renabakkene HS 111 1 Slowenien  Jernej Damjan Polen  Stefan Hula Osterreich  Manuel Poppinger
14.12.2013 Osterreich  Michael Hayböck Slowenien  Jernej Damjan Osterreich  Manuel Poppinger
15.12.2013 Wettkampf abgesagt (Regen und nasser Schnee)
20.12.2013 Finnland  Lahti Salpausselkä-Schanze HS 130 Osterreich  Michael Hayböck Slowenien  Jernej Damjan Slowenien  Nejc Dežman
21.12.2013 Osterreich  Michael Hayböck Osterreich  Manuel Fettner Slowenien  Jernej Damjan
27.12.2013 Schweiz  Engelberg Gross-Titlis-Schanze HS 137 Osterreich  Manuel Fettner Osterreich  Manuel Poppinger Osterreich  Simon Greiderer
28.12.2013 Osterreich  Manuel Poppinger Norwegen  Daniel-André Tande Osterreich  Manuel Fettner
04.01.2014 Polen  Wisła Malinka HS 134 Wettkampf abgesagt (zu warmes Wetter und Schneemangel)
05.01.2014
11.01.2014 Frankreich  Courchevel Tremplin du Praz HS 96 Slowenien  Rok Justin Deutschland  Pius Paschke Frankreich  Ronan Lamy Chappuis
12.01.2014 Slowenien  Rok Justin Deutschland  Karl Geiger Slowenien  Matjaž Pungertar
16.01.2014 Japan  Sapporo Miyanomori HS 100 2 Slowenien  Nejc Dežman Deutschland  Danny Queck
Schweiz  Gregor Deschwanden
17.01.2014 Slowenien  Nejc Dežman Slowenien  Robert Hrgota
Japan  Takanobu Okabe
18.01.2014 Ōkurayama HS 134 Deutschland  Markus Eisenbichler Japan  Junshirō Kobayashi Norwegen  Simen Grimsrud
19.01.2014 Deutschland  Markus Eisenbichler Japan  Junshirō Kobayashi Slowenien  Robert Hrgota
25.01.2014 Osterreich  Bischofshofen Paul-Außerleitner-Schanze HS 140 Wettkampf abgesagt (zu warmes Wetter und Schneemangel)
26.01.2014
01.02.2014 Slowenien  Planica Bloudkova Velikanka HS 139 Wettkampf abgesagt (starker Schneefall / zu viel Neuschnee)
02.02.2014
07.02.2014 Vereinigte Staaten  Iron Mountain Pine Mountain Jump HS 133 Polen  Klemens Murańka Deutschland  Karl Geiger Slowenien  Nejc Dežman
08.02.2014 Slowenien  Anže Lanišek Slowenien  Nejc Dežman Slowenien  Andraž Pograjc
09.02.2014 Wettkampf abgesagt (starker Wind)
14.02.2014 Deutschland  Brotterode Inselbergschanze HS 117 3 Deutschland  Karl Geiger Deutschland  Markus Eisenbichler Osterreich  Stefan Kraft
15.02.2014 Osterreich  Manuel Fettner Deutschland  Karl Geiger Osterreich  Daniel Huber
16.02.2014 Deutschland  Karl Geiger Slowenien  Matjaž Pungertar Osterreich  Daniel Huber
20.02.2014 Osterreich  Seefeld Toni-Seelos-Olympiaschanze HS 109 4 Osterreich  Wolfgang Loitzl Osterreich  Manuel Fettner Norwegen  Ole Marius Ingvaldsen
21.02.2014 4 Osterreich  Manuel Fettner Osterreich  Manuel Poppinger Deutschland  Danny Queck
22.02.2014 Deutschland  Garmisch-Partenkirchen Große Olympiaschanze HS 140 Wettkampf abgesagt (zu warmes Wetter und Schneemangel)
23.02.2014
01.03.2014 Schweden  Falun Lugnet-Schanze HS 100 Slowenien  Rok Justin Slowenien  Cene Prevc Deutschland  Daniel Wenig
02.03.2014 Deutschland  Daniel Wenig Slowenien  Rok Justin Osterreich  Stefan Hayböck
08.03.2014 Polen  Zakopane Wielka Krokiew HS 134 Slowenien  Anže Semenič Deutschland  Daniel Wenig Slowenien  Cene Prevc
09.03.2014 Norwegen  Bjørn Einar Romøren Slowenien  Anže Lanišek Slowenien  Cene Prevc
15.03.2014 Russland  Nischni Tagil Tramplin Stork HS 134 5 Slowenien  Rok Justin Osterreich  Manuel Fettner Russland  Michail Maximotschkin
16.03.2014 Wettkampf abgebrochen (zu starker Wind)
1 Alle drei Springen sollten ursprünglich auf der Großschanze (HS 139) ausgetragen werden.
2 Ersatz für eines der beiden in Wisła ausgefallenen Springen.
3 Ersatz für das zweite der beiden in Planica ausgefallenen Springen.
4 Ersatz für die beiden in Bischofshofen ausgefallenen Springen.
5 Wegen Windes und Schneefalls wurde nur ein Durchgang ausgetragen.

WertungBearbeiten

Gesamtwertung Continental Cup
Endstand nach 24 Springen
Rang Name Punkte
001. Osterreich  Manuel Fettner 803
002. Slowenien  Nejc Dežman 731
003. Slowenien  Rok Justin 689
004. Deutschland  Daniel Wenig 655
005. Deutschland  Karl Geiger 601
006. Deutschland  Pius Paschke 567
007. Slowenien  Robert Hrgota 553
008. Slowenien  Anže Lanišek 527
009. Deutschland  Markus Eisenbichler 514
010. Deutschland  Danny Queck 512
011. Osterreich  Manuel Poppinger 505
012. Slowenien  Anže Semenič 436
013. Osterreich  Michael Hayböck 350
014. Polen  Stefan Hula 339
015. Slowenien  Matjaž Pungertar 325
016. Slowenien  Cene Prevc 324
017. Slowenien  Jernej Damjan 320
018. Osterreich  Daniel Huber 317
019. Slowenien  Andraž Pograjc 316
020. Polen  Klemens Murańka 277
021. Osterreich  Markus Schiffner 275
022. Norwegen  Simen Grimsrud 256
023. Finnland  Lauri Asikainen 244
024. Osterreich  Elias Tollinger 230
025. Osterreich  Stefan Hayböck 212
026. Osterreich  Florian Altenburger 210
027. Norwegen  Atle Pedersen Rønsen 190
028. Osterreich  Simon Greiderer 183
029. Deutschland  Jan Mayländer 180
Slowenien  Miran Zupančič 180
031. Schweiz  Gregor Deschwanden 172
Japan  Junshirō Kobayashi 172
033. Norwegen  Robert Johansson 151
Norwegen  Joachim Hauer 151
035. Osterreich  Wolfgang Loitzl 140
036. Deutschland  Maximilian Mechler 139
Polen  Jakub Wolny 139
038. Norwegen  Bjørn Einar Romøren 136
039. Norwegen  Fredrik Bjerkeengen 134
040. Polen  Aleksander Zniszczoł 133
041. Deutschland  Martin Schmitt 127
042. Norwegen  Tom Hilde 126
043. Norwegen  Daniel-André Tande 122
044. Polen  Bartłomiej Kłusek 120
Russland  Michail Maximotschkin 120
046. Osterreich  Christoph Stauder 113
047. Norwegen  Sigurd Nymoen Søberg 107
048. Norwegen  Andreas Stjernen 106
049. Frankreich  Ronan Lamy Chappuis 105
050. Osterreich  Patrick Streitler 098
051. Slowenien  Mitja Mežnar 097
052. Osterreich  Stefan Kraft 096
Rang Name Punkte
053. Japan  Shūsaku Hosoyama 093
Japan  Takanobu Okabe 093
055. Slowenien  Tomaž Naglič 087
056. Osterreich  Clemens Aigner 085
057. Osterreich  Thomas Diethart 080
058. Finnland  Sami Heiskanen 079
059. Norwegen  Johann André Forfang 075
060. Polen  Krzysztof Biegun 074
061. Tschechien  Čestmír Kožíšek 067
Deutschland  Stephan Leyhe 067
063. Finnland  Anssi Koivuranta 064
064. Deutschland  Felix Schoft 063
065. Norwegen  Ole Marius Ingvaldsen 060
066. Finnland  Sami Niemi 058
067. Deutschland  Michael Dreher 053
068. Kanada  Dusty Korek 052
Osterreich  David Unterberger 052
Schweiz  Marco Grigoli 052
071. Finnland  Jarkko Määttä 051
Schweiz  Pascal Kälin 051
Deutschland  Michael Neumayer 051
074. Finnland  Sebastian Klinga 050
Polen  Krzysztof Miętus 050
076. Frankreich  Vincent Descombes Sevoie 048
077. Norwegen  Vegard Swensen 045
078. Korea Sud  Choi Seou 044
079. Tschechien  Borek Sedlák 041
080. Norwegen  Phillip Sjøen 040
Japan  Yukiya Satō 040
082. Rumänien  Iulian Pîtea 038
083. Finnland  Kalle Keituri 037
084. Japan  Daito Takahashi 033
085. Slowenien  Žiga Mandl 031
086. Polen  Jakub Kot 028
087. Vereinigte Staaten  Nicholas Alexander 027
Osterreich  Martin Koch 027
089. Italien  Roberto Dellasega 026
090. Osterreich  Markus Eggenhofer 025
Russland  Anton Kalinitschenko 025
092. Rumänien  Eduard Torok 024
Polen  Andrzej Zapotoczny 024
Japan  Hiroaki Watanabe 024
Kanada  Trevor Morrice 024
Slowenien  Ernest Prišlič 024
097. Norwegen  Ole Mathis Nedrejord 022
098. Norwegen  Hans Petter Bergquist 021
099. Norwegen  Mats Søhagen Berggaard 020
Japan  Kenshirō Itō 020
Slowenien  Miha Kveder 020
Russland  Wladislaw Bojarinzew 020
103. Schweiz  Gabriel Karlen 018
104. Griechenland  Nico Polychronidis 017
Rang Name Punkte
105. Deutschland  Tobias Lugert 016
106. Finnland  Ville Larinto 015
Finnland  Miika Ylipulli 015
Vereinigte Staaten  Peter Frenette 015
Estland  Siim-Tanel Sammelselg 015
110. Deutschland  Sebastian Bradatsch 014
111. Schweiz  Andreas Schuler 013
Russland  Alexander Schuwalow 013
Russland  Ilmir Chasetdinow 013
114. Japan  Shōtarō Hosoda 012
Vereinigte Staaten  Anders Johnson 012
Schweiz  Pascal Egloff 012
117. Frankreich  Alexandre Mabboux 011
Slowakei  Tomáš Zmoray 011
Korea Sud  Kang Chil-gu 011
Italien  Alessio De Crignis 011
121. Russland  Roman Trofimow 010
122. Japan  Kazuya Yoshioka 009
123. Italien  Daniele Varesco 008
Norwegen  Tord Markussen Hammer 008
Slowenien  Gašper Bartol 008
126. Vereinigte Staaten  Michael Glasder 007
Italien  Federico Cecon 007
Osterreich  Stefan Huber 007
Osterreich  Thomas Hofer 007
130. Japan  Shōhei Tochimoto 006
Kanada  Matthew Rowley 006
Norwegen  Jan Fuhre 006
Italien  Davide Bresadola 006
134. Russland  Alexei Buiwolow 005
Polen  Adam Ruda 005
Polen  Grzegorz Miętus 005
137. Finnland  Santeri Ylitapio 004
Italien  Andrea Morassi 004
Osterreich  Lukas Müller 004
Russland  Alexander Baschenow 004
Tschechien  Martin Cikl 004
142. Finnland  Juho Ojala 003
Russland  Alexei Romaschow 003
Polen  Krzysztof Leja 003
Russland  Alexander Sardyko 003
146. Tschechien  Filip Sakala 002
Kasachstan  Radik Schaparow 002
Norwegen  Johan Martin Brandt 002
Polen  Łukasz Rutkowski 002
Schweiz  Luca Egloff 002
Vereinigte Staaten  Christopher Lamb 002
Estland  Martti Nõmme 002
153. Finnland  Ossi-Pekka Valta 001
Japan  Shō Suzuki 001
Osterreich  Philipp Aschenwald 001
Frankreich  Nicolas Mayer 001

Damen SommerBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Siegerin Zweite Dritte
09.08.2013 Frankreich  Gérardmer Tremplin des Bas-Rupts HS 72 Wettkampf abgesagt
10.08.2013 Wettkampf abgesagt
14.09.2013 Norwegen  Lillehammer Lysgårdsbakken HS 100 Slowenien  Ema Klinec Vereinigte Staaten  Jessica Jerome Norwegen  Line Jahr
15.09.2013 Slowenien  Ema Klinec Norwegen  Line Jahr Vereinigte Staaten  Jessica Jerome

WertungBearbeiten

Gesamtwertung Continental Cup
Endstand nach 2 Springen
Rang Name Punkte
01. Slowenien  Ema Klinec 200
02. Vereinigte Staaten  Jessica Jerome 140
Norwegen  Line Jahr 140
04. Norwegen  Helena Olsson Smeby 095
Norwegen  Maren Lundby 095
06. Slowenien  Barbara Klinec 072
Rang Name Punkte
07. Deutschland  Gianina Ernst 069
08. Vereinigte Staaten  Nina Lussi 068
09. Deutschland  Pauline Heßler 056
10. Norwegen  Anna Odine Strøm 050
Kanada  Jasmine Sepandj 050
12. Norwegen  Gyda Enger 049
Rang Name Punkte
13. Norwegen  Anniken Mork 044
14. Finnland  Susanna Forsström 034
15. Norwegen  Marte Pauline Skinnes 031
16. Norwegen  Tonje Bakke 029
17. Norwegen  Sara Melø 027
18. Norwegen  Karoline Røstad 018

Damen WinterBearbeiten

Continental-Cup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Siegerin Zweite Dritte
13.12.2013 Norwegen  Notodden Tveitanbakken HS 100 Norwegen  Anette Sagen Norwegen  Gyda Enger Vereinigte Staaten  Alissa Johnson
14.12.2013 Norwegen  Anette Sagen Norwegen  Gyda Enger Norwegen  Anna Odine Strøm
15.02.2014 Finnland  Lahti Salpausselkä-Schanze HS 100 Deutschland  Juliane Seyfarth Deutschland  Anna Häfele Norwegen  Anna Odine Strøm
16.02.2014 Deutschland  Anna Häfele Deutschland  Juliane Seyfarth Russland  Sofja Tichonowa
01.03.2014 Schweden  Falun Lugnet-Schanze HS 100 Vereinigte Staaten  Nina Lussi Polen  Joanna Szwab Niederlande  Wendy Vuik
02.03.2014 Finnland  Susanna Forsström Vereinigte Staaten  Nina Lussi Vereinigte Staaten  Nita Englund
22.03.20141 Deutschland  Ruhpolding Toni-Plenk-Schanze HS 100 Wettkampf abgesagt (zu warmes Wetter und Schneemangel)
23.03.20141
1 Die Springen waren ursprünglich auf 15./16. März terminiert.

WertungBearbeiten

Gesamtwertung Continental Cup
Endstand nach sechs Springen
Rang Name Punkte
01. Vereinigte Staaten  Nina Lussi 298
02. Finnland  Susanna Forsström 257
03. Deutschland  Juliane Seyfarth 251
04. Norwegen  Anna Odine Strøm 210
05. Norwegen  Anette Sagen 200
06. Deutschland  Anna Häfele 180
07. Russland  Sofia Tichonowa 166
08. Norwegen  Gyda Enger 160
09. Deutschland  Anna Rupprecht 152
Vereinigte Staaten  Nita Englund 152
11. Niederlande  Wendy Vuik 146
12. Norwegen  Jenny Synnøve Hagemoen 140
13. Deutschland  Ramona Straub 130
14. Polen  Joanna Szwab 120
Rang Name Punkte
15. Vereinigte Staaten  Alissa Johnson 110
16. Russland  Darja Gruschina 102
17. Polen  Magdalena Pałasz 086
18. Norwegen  Anniken Mork 081
19. Norwegen  Marte Pauline Skinnes 075
20. Finnland  Sanni Tuomisto 066
21. Norwegen  Karoline Røstad 065
22. Russland  Anastassija Gladyschewa 060
23. Vereinigte Staaten  Abby Hughes 058
24. Vereinigte Staaten  Emilee Anderson 055
25. Russland  Stefanija Nadymowa 053
26. Vereinigte Staaten  Tara Geraghty-Moats 048
Deutschland  Nicole Hauer 048
Rumänien  Carina Alexandra Militaru 048
Rumänien  Andreea Diana Trâmbițaș 048
Rang Name Punkte
30. Tschechien  Barbora Blažková 042
31. Russland  Alexandra Kustowa 040
32. Russland  Marija Jakowlewa 033
33. Deutschland  Veronika Zobel 032
34. Russland  Lidija Jakowlewa 029
35. Russland  Alena Sutiagina 025
Deutschland  Luisa Görlich 025
37. Russland  Alina Bobrakowa 022
Tschechien  Michaela Rajnochová 022
39. Norwegen  Tonje Bakke 014
40. Rumänien  Bianca Elena Ştefănuţă 013
41. Finnland  Jenny Rautionaho 010
42. Russland  Maria Aleksandrowa 007
43. Russland  Ljubow Altschikowa 004

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Continental Cup Herren
Continental Cup Damen