Hauptmenü öffnen

Thomas Lackner

österreichischer Skispringer
Thomas Lackner Skispringen
Thomas Lackner (2017)

Thomas Lackner (2017)

Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 9. April 1993
Geburtsort Hall in TirolOsterreichÖsterreich Österreich
Karriere
Verein HSV Absam-Bergisel
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
EYOF-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
0Gold0 2011 Otepää Mannschaft
Olympische Ringe Europäisches Olympisches Jugendfestival
0Silber0 2009 Szczyrk Mannschaft
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Gesamtwertung COC 23. (2017/18)
letzte Änderung: 28. März 2019

Thomas Lackner (* 9. April 1993 in Hall in Tirol) ist ein österreichischer Skispringer.

WerdegangBearbeiten

Lackner gab am 1. März 2008 in Bois-d’Amont bei einem Juniorenwettkampf sein internationales Debüt und belegte den dritten Platz. Nach mehreren Starts im Alpencup gab er am 31. Januar 2009 in Eisenerz sein Debüt im FIS-Cup und belegte den 14. Platz. Im Sommer 2010 debütierte Lackner in Villach im Continental Cup und schaffte es mit den Plätzen elf und 19 auf Anhieb in die Punkte. In diesem Sommer ging er noch bei mehreren FIS-Cups und Alpencups an den Start. Zu Beginn des Winters ging Lackner bei mehreren Alpencups an den Start. In Neustadt und Bischofshofen startete er im Continental Cup und schaffte es immer in den 2. Durchgang. In Iron Mountain verpasste Lackner diesen als 38. von 42 Springern jedoch deutlich. Wenig später gewann er einen FIS-Cup in Villach. In Lauscha gewann er seinen ersten Alpencup. Im Sommer 2010 ging Lackner nur im Alpencup an den Start und gewann drei von vier Springen. Auch im Winter ging er außer bei den Continental Cups in Brotterode und Kranj sowie den FIS-Cups in Ruhpolding nur im Alpencup an den Start. Am Ende gewann er mit großem Vorsprung die Gesamtwertung des Alpencups vor Stefan Kraft und Jaka Hvala. Bei der Junioren-WM in Otepää belegte er im Einzel den sechsten Platz und gewann im Team mit Michael Hayböck, Stefan Kraft und Markus Schiffner die Goldmedaille.

StatistikBearbeiten

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2009/10 077. 049
2010/11 124. 006
2011/12 081. 033
2012/13 125. 035
2016/17 059. 158
2017/18 023. 425
2018/19 104. 038

WeblinksBearbeiten

  Commons: Thomas Lackner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien