Hauptmenü öffnen

Michail Michailowitsch Maximotschkin

russischer Skispringer
Michail Maximotschkin Skispringen
Michail Maximotschkin 2014

Michail Maximotschkin 2014

Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 29. August 1993 (26 Jahre)
Geburtsort Nischni Nowgorod, Russland
Größe 179 cm
Gewicht 68 kg
Karriere
Verein Sdushor Nizhniy Novgorod
Nationalkader seit 2012
Pers. Bestweite 208,0 m (Planica 2015)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Universiade 2 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
Logo der FISU Winter-Universiade
0Gold0 2013 Trentino Mixed-Team
0Silber0 2013 Trentino Mannschaft
0Bronze0 2013 Trentino Einzel
0Gold0 2017 Almaty Team
0Silber0 2017 Almaty Einzel
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 24. November 2013
 Gesamtweltcup 54. (2013/14)
 Vierschanzentournee 56. (2014/15)
Skisprung-Grand-Prix
 Gesamtwertung Grand Prix 24. (2014)
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 6. Februar 2010
 Gesamtwertung COC 38. (2013/14)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 0 1 1
letzte Änderung: 2. Februar 2016

Michail Michailowitsch Maximotschkin (russisch Михаил Михайлович Максимочкин; * 29. August 1993 in Nischni Nowgorod) ist ein russischer Skispringer.

WerdegangBearbeiten

Maximotschkin gab sein internationales Debüt am 8. Oktober 2010 bei einem FIS-Cup in Einsiedeln, wo er Platz neun belegte. Am Folgetag erreichte er mit Rang drei sein erstes Podium. Nach weiteren Einsätzen im FIS-Cup startete Maximotschkin bei der Junioren-WM 2012 in Erzurum. Nach dem 41. Platz im Einzel, belegte er mit der Mannschaft im Teamwettkampf den achten Rang.

Im Sommer 2012 nahm er erstmals an Springen im Rahmen des Continental Cups teil. Während Maximotschkin dort nicht punkten konnte, siegte er im Oktober bei einem FIS-Cup in Einsiedeln. Im Dezember konnte er sich nicht für Weltcup-Springen in Sotschi qualifizieren. Anschließend trat Maximotschkin bei der Junioren-WM 2013 in Liberec an. Im Einzel belegte er Rang 28 und im Teamspringen Platz sieben.

Nachdem er bereits im Continental Cup punkten konnte, nahm er im Sommer 2013 auch an Springen des Grand-Prix teil und erreichte mit Platz zehn in Hakuba seine bislang beste Einzelplatzierung in dieser Wettkampfklasse.

Bei der Universiade 2013 holte er im Einzelspringen von der Normalschanze Bronze und Rang fünf von der Großschanze. Im Mixed-Team gewann er mit Irina Awwakumowa Gold und mit der Mannschaft Silber.

Nachdem Maximotschkin das Qualifikationsspringen zum Weltcup in Zakopane als Zweitbester beendete, erreichte mit dem fünften Platz im Wettkampf von der Wielka Krokiew sein bisher bestes Ergebnis und sammelte erstmals Weltcuppunkte.

Bei der Winter-Universiade 2017 in Almaty gewann Maximotschkin die Silbermedaille im Einzelwettbewerb hinter Naoki Nakamura und vor Thomas Lackner.[1] Im Teamspringen gewann er gemeinsam mit Roman Trofimow und Alexander Baschenow die Goldmedaille.[2]

StatistikBearbeiten

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2013/14 54. 065
2014/15 60. 026

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2013 56. 034
2014 24. 095
2015 43. 054

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Sommer Winter Gesamt
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
2012/13 115. 053
2013/14 031. 080 044. 120 038. 200
2014/15 065. 039 093. 025 085. 064
2015/16 081. 030 107. 030
2016/17 099. 002 089. 037 116. 039
2017/18 077. 036 108. 036
2018/19 088. 009 084. 035 098. 044

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Universiade: Japaner räumen ab. In: skispringen.com. 1. Februar 2017, abgerufen am 2. April 2017.
  2. Universiade 2017 – Men's Team HS106 in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch), abgerufen am 2. April 2017