Maximilian Steiner (Skispringer)

österreichischer Skispringer
Maximilian Steiner Skispringen
20161001 FIS Sommer Grand Prix Hinzenbach 4798.jpg

Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 4. Mai 1996 (25 Jahre)
Karriere
Verein WSV Bad Ischl-NTS-Oberösterreich
Nationalkader seit 2012
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EYOF-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
Nationale Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Skisprung-Junioren-WM
Silber 2016 Râșnov Mixed-Team
Olympische Ringe Europäisches Olympisches Jugendfestival
Bronze 2013 Râșnov Team
Bronze 2013 Râșnov Mixed-Team
Logo ÖSV Österreichische Meisterschaften
Gold 2016 Villach Team
Bronze 2017 Eisenerz Team
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 30. Jänner 2016
 COC-Siege (Einzel) 01  (Details)
 Gesamtwertung COC 07. (2016/17)
 Beskiden-Tour 04. (2017)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 1 2 1
letzte Änderung: 26. September 2020

Maximilian Steiner (* 4. Mai 1996) ist ein österreichischer Skispringer.

WerdegangBearbeiten

Maximilian Steiner startet für den WSV Bad Ischl-NTS-Oberösterreich. Am 14. und 15. Juli 2012 debütierte er in Villach im FIS-Cup und erreichte dort die Plätze 40 und 41. Seine nächste Wettbewerbsteilnahme erfolgte im Rahmen des Alpencups in Planica im Januar 2013, wo er die Plätze 32 und 36 belegte. Seit jener Saison folgten regelmäßig weitere Teilnahmen in beiden Wettbewerbsserien, wobei er bis heute drei Wettbewerb im FIS-Cup sowie einen Wettbewerb im Alpencup gewinnen konnte.

Am 30. und 31. Januar 2016 debütierte Steiner in Bischofshofen im Continental Cup und erreichte dort die Plätze 41 und 37, woraufhin in der Saison 2016/17 häufiger Starts im Continental Cup erfolgten. Seine beste Platzierung im Continental Cup bisher war ein zweiter Platz beim Wettbewerb in Kuopio am 20. August 2016.[1] Dies waren gleichzeitig auch sein erster Podestplatz im Continental Cup.

Anfang Januar 2016 wurde Steiner neben fünf weiteren Nachwuchsspringern in die nationale Gruppe Österreichs für die Wettbewerbe in Innsbruck und Bischofshofen im Rahmen der Vierschanzentournee 2016/17 nominiert.[2] Als 51. in der Qualifikation konnte er sich jedoch nur knapp nicht für den Wettbewerb in Innsbruck qualifizieren; beim Wettbewerb in Bischofshofen ging er zugunsten anderer Athleten nicht an den Start.

Steiner wohnt derzeit in Ebensee.

ErfolgeBearbeiten

Continental-Cup-Siege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Typ
1. 20. August 2017 Tschechien  Frenštát pod Radhoštěm Normalschanze

StatistikBearbeiten

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2017 56. 023

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Sommer Winter Gesamt
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
2016/17 15. 204 10. 525 07. 729
2017/18 12. 193 74. 041 42. 234
2018/19 32. 090 31. 197 33. 287
2019/20 84. 026 55. 065 70. 091

WeblinksBearbeiten

Commons: Maximilian Steiner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jarkko Määttä feiert Heimsieg in Kuopio, auf skispringen.com, vom 20. August 2016. Abgerufen am 10. Januar 2017.
  2. Tournee: Österreichs nationale Gruppe nominiert, auf skispringen.com, vom 2. Januar 2017. Abgerufen am 10. Januar 2017.