Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Rhein-Kreis Neuss III

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Rhein-Kreis Neuss III ist ein Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst die Gemeinden Jüchen, Kaarst, Korschenbroich und Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss.[1]

Wahlkreis 46: Rhein-Kreis Neuss III
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Region Düsseldorf
Wahlkreisnummer 46
Wahlberechtigte 119.001
Wahlbeteiligung 73,0 % (86.870 Wähler)
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Lutz Lienenkämper
Partei CDU
Stimmanteil 47,1 %

Mit der Landtagswahl 2005 verlor der Rhein-Kreis Neuss (bis 2003 Kreis Neuss) einen Wahlkreis. Der Wahlkreis Neuss III umfasste bis dahin die Gemeinden Grevenbroich, Jüchen und Rommerskirchen. Kaarst, Korschenbroich und Meerbusch bildeten den dafür aufgelösten Wahlkreis Neuss IV.

Inhaltsverzeichnis

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Landtagswahl 2017
(Zweitstimmen in %)
 %
40
30
20
10
0
38,8
23,2
19,9
5,7
5,7
3,0
3,7
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2012
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+6,5
-7,4
+5,0
+5,7
-4,1
+1,5
-7,2

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2017 waren 119.001 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 72,0 %.

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Nicole Niederdellmann-Siemes 24,6 SPD 23,2
Lutz Lienenkämper 47,1 CDU 38,8
Oliver Keymis 6,6 GRÜNE 5,7
Simon Kell 12,7 FDP 19,9
Wilhelm Frömgen 1,5 PIRATEN 0,9
Heiner Bäther 2,6 LINKE 3,0
Christof Rausch 4,5 AfD 5,7
Thomas Hebben 0,4 ZENTRUM 0,2
Sonstige 2,6

Neben dem direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten Lutz Lienenkämper, der das Mandat seit 2005 innehat und nach der Wahl zum Finanzminister im Kabinett Laschet ernannt wurde, gelang dem Grünen-Kandidaten Oliver Keymis über die Landesliste seiner Partei der Sprung in den Landtag.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Landtagswahl 2012
(Zweitstimmen in %) [2]
 %
40
30
20
10
0
32,3
30,6
14,9
9,8
7,6
1,5
3,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2010
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-10,6
+6,3
+3,8
-1,8
+6,0
-2,2
-1,5

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2012 waren 118503 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,2 %.[2]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Lutz Lienenkämper 41,0 CDU 32,3
Nicole Niederdellmann-Siemes 31,2 SPD 30,6
Oliver Keymis 9,6 GRÜNE 9,8
Bernd Schumacher-Adams 8,3 FDP 14,9
Heiner Bäther 1,5 LINKE 1,5
Wilhelm Frömgen 7,1 PIRATEN 7,1
Michael Koesling 1,3 FAMILIE 0,8
Sonstige 2,3

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Landtagswahl 2010
(Zweitstimmen in %) [3]
 %
50
40
30
20
10
0
42,9
24,3
11,6
11,1
3,7
6,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005[4]
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-11,6
-2,7
+6,3
+1,9
+2,1
+4,1

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2010 waren 117.699 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,1 %.[3]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Lutz Lienenkämper 50,0 CDU 42,9
Nicole Niederdellmann-Siemes 25,7 SPD 24,3
Oliver Keymis 10,8 GRÜNE 11,6
Jan Cwik 5,2 FDP 11,1
Bernd-Uwe Makowiack 3,3 LINKE 3,7
Michael Koesling 1,1 FAMILIE 0,8
Wolfgang Müller 0,9 ZENTRUM 0,7
Jörg Franke 1,7 PIRATEN 1,6
Hans Günter Schönaich 1,3 pro NRW 1,1
- - Sonstige 2,3

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Landtagswahl 2005
(in %) [5]
 %
60
50
40
30
20
10
0
54,5
27,0
9,2
5,4
3,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2000
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+10,5
-5,1
-5,1
-0,9
+0,6

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2005 waren 116.619 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,3 %.[5]

Direktkandidat Partei Stimmen
in %
Ulrike Apel-Haefs SPD 27,0
Lutz Lienenkämper CDU 54,5
Frank Lasogga FDP 9,2
Oliver Keymis GRÜNE 5,4
Dirk Jansen REP 0,5
Maria Hartmann FAMILIE 1,1
Bernd-Josef Hermanns NPD 0,6
Detlef Bolz WASG 1,6
Martin Bauers ZENTRUM 0,2

WahlkreissiegerBearbeiten

Jahr Wahlkreisname Direktmandat Partei
1947 29 Grevenbroich-Ost Franz Schütz CDU
1950 29 Grevenbroich-Ost Franz Schütz CDU
1954 29 Grevenbroich-Ost Franz Schütz CDU
1958 29 Grevenbroich-Ost Franz Schütz CDU
1962 29 Grevenbroich-Ost Franz Schütz CDU
1966 29 Grevenbroich I Franz Schütz CDU
1970 29 Grevenbroich I Hans-Ulrich Klose CDU
1975 29 Grevenbroich I Hans-Ulrich Klose CDU
1980 53 Neuss IV Hans-Ulrich Klose CDU
1985 53 Neuss IV Hans-Ulrich Klose CDU
1990 53 Neuss IV Hans-Ulrich Klose CDU
1995 53 Neuss IV Hans-Ulrich Klose CDU
2000 53 Neuss IV Hans-Ulrich Klose CDU
2005 46 Rhein-Kreis Neuss III Lutz Lienenkämper CDU
2010 46 Rhein-Kreis Neuss III Lutz Lienenkämper CDU
2012 46 Rhein-Kreis Neuss III Lutz Lienenkämper CDU
2017 46 Rhein-Kreis Neuss III Lutz Lienenkämper CDU

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 4. Dezember 2012.
  2. a b Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen: Landtagswahl 2012. (PDF 17,46 MB) Endgültige Ergebnisse in Nordrhein-Westfalen. In: Heft 3 (Bestell-Nr. B793 2012 51). Informatition und Technik (IT.NRW), Juni 2012, S. 296–298, abgerufen am 2. Juli 2014: „Spitzenposition und Schlusslichter: Wahlbeteiligung in den Landtagswahlkreisen 2012 (LTWK) in NRW. 68. LTWK Essen IV: 69,7 % (Peter Weckmann), 75. LTWK Gelsenkirchen II: 50,0 % (Markus Töns ), 63. LTWK Duisburg IV: 46,8 % (Sören Link) und 62. LTWK Duisburg III: 45,5 % (Ralf Jäger) – weitere Ergebnisse zur Landtagswahl NRW 2012“
  3. a b Landtagswahl 2010. (PDF 7,8 MB) Endgültige Ergebgnisse in Nordrhein-Westfalen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: heft 3 (Bestell-Nr. B 79 3 2010 51). Informatition und Technik (IT.NRW), Mai 2010, S. 290–292, archiviert vom Original am 3. April 2014; abgerufen am 17. Juni 2014 (Spitzenposition und Schlusslichter:): „Wahlbeteiligung in den Landtagswahlkreise (LTWK) in NRW. 68. LTWK Essen IV; 69,8 % (Manfred Kuhmichel), 63. LTWK Duisburg IV: 48,5 % (Sören Link) und 62. LTWK Duisburg III: 46,7 % (Ralf Jäger)“   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mik.nrw.de
  4. Vergleichswert Linke 2005 = WASG + PDS
  5. a b Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 46 Rhein-Kreis Neuss III Die Landeswahlleiterin