Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Rhein-Kreis Neuss I

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Rhein-Kreis Neuss I ist ein Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst seit 2005 die gesamte Stadt Neuss im Rhein-Kreis Neuss.[1]

Wahlkreis 44: Rhein-Kreis Neuss I
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Region Düsseldorf
Wahlkreisnummer 44
Wahlberechtigte 109.289
Wahlbeteiligung 63,4 %
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 40,2 %

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Arno Jansen 34,1 SPD 27,5
Jörg Geerlings 40,2 CDU 35,7
Uwe Günther Welsink 4,6 GRÜNE 5,9
Michael Fielenbach 9,4 FDP 14,8
Lukas Lamla 2,0 Piraten 1,2
Kirsten Eickler 3,8 LINKE 4,1
Joachim Schilder 5,6 AfD 7,4
Sonstige 0,3 Sonstige 3,7

Bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 gewann Jörg Geerlings (CDU) mit 40,2 % der Erststimmen den Wahlkreis und kehrte so nach fünf Jahren Unterbrechung in den Landtag zurück. Der Piraten-Kandidat Lukas Lamla schied aus dem Parlament aus, da seine Partei an der 5-%-Hürde scheiterte.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2012 sind 110.089 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,9 %

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Jörg Geerlings 36,2 CDU 30,1
Reiner Dieter Breuer 36,7 SPD 32,9
Hans Christian Markert 7,5 GRÜNE 10,7
Hermann-Josef Verfürth 8,9 FDP 11,6
Stefan Müller 2,1 LINKE 2,0
Joachim Paul 8,7 Piraten 8,4
- - Sonstige 4,3

[2]

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Landtagswahl 2010
(Zweitstimmen in %) [3]
 %
40
30
20
10
0
39,7
26,8
12,1
8,8
4,6
8,0
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005[4]
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-12,4
-3,6
+7,0
+1,3
+1,7
+6,0

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2010 waren 109.601 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,3 %.[3]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Jörg Geerlings 45,6 CDU 39,7
Fritz Behrens 31,5 SPD 26,8
Hans Christian Markert 8,4 GRÜNE 12,1
Hans-Peter Fantini 4,3 FDP 8,8
Oliver Reising 4,1 LINKE 4,6
Marion Schäfer 0,9 MUT 0,9
Andrea Buick-Feltes 0,6 Familie 0,6
Merijan Wagner 0,6 Zentrum 0,6
Hugo Hoff 2,0 Piraten 2,1
Norbert Back 1,8 pro NRW 1,7
- - Sonstige 2,1

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Landtagswahl 2005
(in %) [5]
 %
60
50
40
30
20
10
0
52,1
30,4
7,5
5,1
4,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2000
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+8,6
-5,8
-4,3
-0,8
+2,2

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2005 waren 108.958 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,6 %.[5]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Fritz Behrens SPD 30,4
Heinz Sahnen CDU 52,1
Jana Pavlik FDP 7,5
Michael Klinkicht GRÜNE 5,1
Karl Fuchs REP 0,7
Roland Sperling PDS 0,9
Willibrord Osmers NPD 1,0
Karlheinz Pilarczyk WASG 2,0
Hans-Joachim Woitzik ZENTRUM 0,4

WahlkreissiegerBearbeiten

Von 1980 bis 2000 umfasste der Wahlkreis Neuss I lediglich den Norden der Stadt Neuss, genauer die Kommunalwahlbezirke 1 Innenstadt/Hammfeld, 2 Stadtmitte, 3 Barbaraviertel, 4 Furth-Süd, 5 Neusser Furth, 6 Morgensternsheide, 7 Kaarster Brücke, 8 Weißenberg, 9 Bolssiedlung, 10 Vogelsang, 11 Hermannsplatz, 12 Stadionviertel, 13 Pomona, 14 Baldhof, 15 Reuschenberg-West, 16 Selikum-Reuschenberg, 19 Dreikönigenviertel, 20 Gnadental, 21 Grimlinghausen und 23 Erfttal.[6] Der Süden gehörte zum Wahlkreis Neuss II. Davor umfasste der Wahlkreis die gesamte kreisfreie Stadt Neuss (bis 1968 Neuß)

Jahr Wahlkreisname Direktmandat Partei
1947 30 Neuß Adolf Flecken CDU
1950 30 Neuß Adolf Flecken CDU
1954 30 Neuß Adolf Flecken CDU
1958 30 Neuß Adolf Flecken CDU
1962 30 Neuß Adolf Flecken CDU
1966 31 Neuß Heinz Günther Hüsch CDU
1970 31 Neuß Heinz Günther Hüsch CDU
1975 31 Neuss Heinz Günther Hüsch CDU
1980 50 Neuss I Siegfried Zellnig CDU
1985 50 Neuss I Friedhelm Farthmann SPD
1990 50 Neuss I Friedhelm Farthmann SPD
1995 50 Neuss I Siegfried Zellnig CDU
2000 50 Neuss I Heinz Sahnen CDU
2005 44 Rhein-Kreis Neuss I Heinz Sahnen CDU
2010 44 Rhein-Kreis Neuss I Jörg Geerlings CDU
2012 44 Rhein-Kreis Neuss I Reiner Breuer SPD
2017 44 Rhein-Kreis Neuss I Jörg Geerlings CDU

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 4. Dezember 2012.
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 28. April 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.abgeordnetenwatch.de
  3. a b Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 44 Rhein-Kreis Neuss I (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de Die Landeswahlleiterin
  4. Vergleichswert Linke 2005 = WASG + PDS
  5. a b Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 44 Rhein-Kreis Neuss I Die Landeswahlleiterin
  6. http://www.im.nrw.de/bue/doks/wahlen/wkg.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.im.nrw.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.