Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Coesfeld II

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Coesfeld II ist ein Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst die Gemeinden Ascheberg, Dülmen, Lüdinghausen, Nordkirchen, Nottuln, Olfen und Senden im Kreis Coesfeld.[1]

Wahlkreis 80: Coesfeld II
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 80
Wahlberechtigte 115.015
Wahlbeteiligung 71,1 %
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 49,6 %

Auf ähnlichem Territorium (unter anderem auch mit Coesfeld) befand sich von 1980 bis 1995 der Wahlkreis Coesfeld I.

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 117.194 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,1 %[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
André Stinka SPD 30,4 27,5
Dietmar Panske CDU 49,6 42,8
Patrick Jansen GRÜNE 5,9 5,6
Sabine Schäfer FDP 9,8 12,9
PIRATEN 0,7
Klaus Stegemann LINKE 4,3 3,1
AfD 5,0
Übrige 2,3

Neben dem erstmals gewählten Wahlkreisabgeordneten Dietmar Panske (CDU), der seinem über 20 Jahre amtierenden Parteifreund Werner Jostmeier nachfolgte, zog der SPD-Direktkandidat André Stinka, der 2015 für seinen Parteifreund Reiner Breuer nachgerückt war, über Platz zwölf der Landesliste seiner Partei in den Landtag ein.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 115.015 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,2 %[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Werner Jostmeier CDU 46,1 37,8
André Stinka SPD 32,4 32,4
Philipp Johannes Scholz GRÜNE 9,0 10,2
Peter Moll FDP 4,3 8,5
Ali Atalan LINKE 1,6 1,6
Christian Kroll PIRATEN 6,6 6,6
Übrige 2,9

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Bei der Landtagswahl 2010 waren 114.786 Einwohner wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,1 %[4]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Werner Jostmeier CDU 51,6 45,8
André Stinka SPD 29,6 27,0
Stefan Kohaus GRÜNE 9,0 11,3
Jochen Wismann FDP 4,7 7,4
Bernhard Perrefort LINKE 3,8 4,0
Christian Kroll PIRATEN 1,4 1,4
Übrige 3,1

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Bei der Landtagswahl 2005 waren 112.149 Einwohner wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 69,6 %[5]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
André Stinka SPD 26,8
Werner Jostmeier CDU 56,9
Jochen Wismann FDP 6,8
Iris Gövert-Loos GRÜNE 5,4
Marlies Hauer REP 0,5
Nikolaj Schulte-Wörmann PDS 0,7
Ronny Gutgesell NPD 0,6
Monika Lohmann ödp 0,5
Wolfgang Rath WASG 1,9

Landtagswahl 2000Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 105.518 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,0 %[6]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Werner Jostmeier CDU 49,6
André Stinka SPD 30,0
Rainer Michaelis GRÜNE 7,0
Volker Helweg FDP 10,9
Übrige Übrige 2,5

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 6. Dezember 2012.
  2. Ergebnisse der Landtagswahl 2017, abgerufen am 17. Dezember 2017
  3. Ergebnisse der Landtagswahl 2012 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 25. November 2012.
  4. Ergebnisse der Landtagswahl 2010 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 25. November 2012.
  5. Ergebnisse der Landtagswahl 2005, abgerufen am 25. November 2012.
  6. Ergebnisse der Landtagswahl 2000, abgerufen am 25. November 2012.

WeblinksBearbeiten