Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Duisburg III

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Duisburg III ist ein Landtagswahlkreis in Duisburg in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst den Stadtbezirk Meiderich-Beeck, die der Mitte angehörigen Stadtteile Altstadt, Dellviertel, Hochfeld, Kasslerfeld und Neuenkamp sowie den Stadtteil Ruhrort, der zum Stadtbezirk Homberg/Ruhrort/Baerl gehört.[1]

Wahlkreis 62: Duisburg III
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Region Düsseldorf
Wahlkreisnummer 62
Wahlberechtigte 80.490
Wahlbeteiligung 53,1 %
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei SPD
Stimmanteil 40,6 %

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Landtagswahl 2017
(Zweitstimmen in %) [2]
 %
40
30
20
10
0
37,4
20,7
5,6
8,7
1,2
7,4
12,1
6,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2012
 %p
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-14,9
+6,4
-3,5
+4,5
-7,5
+2,4
+12,1
+0,5

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2017 waren 80.490 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,1 %.[2]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Ralf Jäger 40,6 % SPD 37,4 %
Nicolas Back 22,8 % CDU 20,7 %
Andrea Wörle 6,0 % GRÜNE 5,6 %
Rainer Weiß 7,3 % FDP 8,7 %
Dirk Küsters 2,0 % PIRATEN 1,2 %
Birane Gueye 8,0 % LINKE 7,4 %
Reinhold Hoffmeister 11,0 % AfD 12,1 %
Sonstige 2,4 % Sonstige 6,9 %

Der Wahlkreis wird im Landtag durch den direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten Ralf Jäger (SPD) vertreten, der dem Parlament seit 2000 angehört.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Landtagswahl 2012
(Zweitstimmen in %) [3]
 %
60
50
40
30
20
10
0
14,3
52,3
9,1
4,2
5,0
8,7
6,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2010
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-6,9
+6,5
+0,2
+0,7
-5,1
+7,2
-0,7

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2012 waren 77.088 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 45,5 %.[3]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Frank Heidenreich 17,4 % CDU 14,3 %
Ralf Jäger 58,4 % SPD 52,3 %
Gerhard Schwemm 6,3 % GRÜNE 9,1 %
Christina Labusch 2,6 % FDP 4,2 %
Anna Conrads 5,4 % LINKE 5,0 %
Dirk Weil 9,9 % PIRATEN 8,7 %
- - Sonstige 6,4 %

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Landtagswahl 2010
(Zweitstimmen in %) [4]
 %
50
40
30
20
10
0
21,2
45,8
8,9
3,5
10,1
10,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005[5]
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-10,0
-4,6
+4,2
+0,1
+5,5
+4,8

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2010 waren 78.693 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,7 %.[4]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Frank Heidenreich 23,2 % CDU 21,2 %
Ralf Jäger 51,3 % SPD 45,8 %
Muhammet Kurc 6,0 % GRÜNE 8,9 %
Wilhelm Bies 2,5 % FDP 3,5 %
Anna Conrads 10,2 % LINKE 10,1 %
Matthias Kraume 0,3 % BüSo 0,1 %
Waltraud Gallhoff-Franz 1,7 % MUT 1,1 %
Hans-Peter Gessner 4,3 % pro NRW 3,8 %
Haluk Yildiz 0,5 % BIG 0,8 %
Peter Schlieper 0,1 % Einzelbewerber -
- - Sonstige 4,3 %

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Landtagswahl 2005
(in %) [6]
 %
60
50
40
30
20
10
0
31,2
50,4
3,4
4,7
10,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2000
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+7,7
-6,8
-3,1
-0,9
+3,1

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2005 waren 82.736 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,8 %.[6]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Ralf Jäger SPD 50,4
Frank Heidenreich CDU 31,2
Frank Albrecht FDP 3,4
Leyla Özmal GRÜNE 4,7
Walter Naczke REP 1,3
Feti Özkan PDS 2,0
Waltraud Gallhoff-Franz MUT 1,4
Wolfgang Chilla BüSo 0,4
Roswitha Theißen NPD 2,2
Marina Wolf WASG 2,6
Dagmar Sall-May AMP 0,3

WahlkreissiegerBearbeiten

Jahr Wahlkreisname Gebiet Direktmandat Partei
1947 71 Duisburg-Ruhrort Teile von Duisburg Eberhard Brünen SPD
1950 71 Duisburg-Ruhrort Teile von Duisburg Jean van Kessel SPD
1954 71 Duisburg-Ruhrort Teile von Duisburg Jean van Kessel SPD
1958 71 Duisburg III Teile von Duisburg mit Ruhrort Heinz-Josef Thomé SPD
1962 71 Duisburg III Teile von Duisburg mit Ruhrort Heinz-Josef Thomé SPD
1966 74 Duisburg III Teile von Duisburg mit Ruhrort Josef Krings SPD
1970 74 Duisburg III Teile von Duisburg mit Ruhrort Günter Schluckebier SPD
1975 74 Duisburg III Teile von Duisburg mit Ruhrort Waltraud Lauer SPD
1980 68 Duisburg III Stadtbezirke Homberg/Ruhrort/Baerl und Rheinhausen Karl Heinz Kenn SPD
1985 68 Duisburg III Stadtbezirke Homberg/Ruhrort/Baerl und Rheinhausen Karl Heinz Kenn SPD
1990 68 Duisburg III Stadtbezirke Homberg/Ruhrort/Baerl und Rheinhausen Manfred Bruckschen SPD
1995 68 Duisburg III Stadtbezirke Homberg/Ruhrort/Baerl und Rheinhausen Manfred Bruckschen SPD
2000 68 Duisburg III Stadtbezirke Homberg/Ruhrort/Baerl und Rheinhausen Rainer Bischoff SPD
2005 62 Duisburg III Stadtbezirk Meiderich-Beeck, Altstadt, Dellviertel, Hochfeld, Kasslerfeld, Neuenkamp und Ruhrort Ralf Jäger SPD
2010 62 Duisburg III Stadtbezirk Meiderich-Beeck, Altstadt, Dellviertel, Hochfeld, Kasslerfeld, Neuenkamp und Ruhrort Ralf Jäger SPD
2012 62 Duisburg III Stadtbezirk Meiderich-Beeck, Altstadt, Dellviertel, Hochfeld, Kasslerfeld, Neuenkamp und Ruhrort Ralf Jäger SPD
2017 62 Duisburg III Stadtbezirk Meiderich-Beeck, Altstadt, Dellviertel, Hochfeld, Kasslerfeld, Neuenkamp und Ruhrort Ralf Jäger SPD

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 4. Dezember 2012.
  2. a b Endgültiges Ergebnis für 62: Duisburg III auf www.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 3. Dezember 2018.
  3. a b Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen: Landtagswahl 2012. (PDF 17,46 MB) Endgültige Ergebnisse in Nordrhein-Westfalen. In: Heft 3 (Bestell-Nr. B793 2012 51). Informatition und Technik (IT.NRW), Juni 2012, S. 296–298, abgerufen am 2. Juli 2014: „Spitzenposition und Schlusslichter: Wahlbeteiligung in den Landtagswahlkreisen 2012 (LTWK) in NRW. 68. LTWK Essen IV: 69,7 % (Peter Weckmann), 75. LTWK Gelsenkirchen II: 50,0 % (Markus Töns ), 63. LTWK Duisburg IV: 46,8 % (Sören Link) und 62. LTWK Duisburg III: 45,5 % (Ralf Jäger) – weitere Ergebnisse zur Landtagswahl NRW 2012“
  4. a b Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 62 Duisburg III (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de Die Landeswahlleiterin
  5. Vergleichswert Linke 2005 = WASG + PDS
  6. a b Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 62 Duisburg III Die Landeswahlleiterin