Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Siegen-Wittgenstein II

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Siegen-Wittgenstein II ist ein Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst die Gemeinden Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Wahlkreis 127: Siegen-Wittgenstein II
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 127
Wahlberechtigte 101.133
Wahlbeteiligung 67,5 %
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Anke Fuchs-Dreisbach
Partei CDU
Stimmanteil 43,2 %

Der Wahlkreis wurde zur Landtagswahl 2005 neu errichtet. Gegenüber der bisherigen Einteilung verlor Siegen-Wittgenstein II Burbach und Neunkirchen, gewann aber Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück hinzu, die bisher dem Landtagswahlkreis Hochsauerlandkreis III – Siegen-Wittgenstein I angehörten.

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 101.133 Einwohner, von denen sich 67,5 % an der Wahl beteiligten.[1]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Falk Heinrichs SPD 33,58 33,29
Anke Fuchs-Dreisbach CDU 43,16 36,00
Björn Eckert GRÜNE 4,32 4,36
Manuela Rhode FDP 7,95 11,09
PIRATEN 0,56
Ullrich-Eberhard Georgi LINKE 3,42 3,49
Ulrich Wittrin ödp 0,51 0,26
Michael Schwarzer AfD 7,07 7,98
Sonstige 2,97

Der Wahlkreis wird im Landtag durch die erstmals direkt gewäjlte Wahlkreisabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach (CDU) vertreten, die der SPD das Direktmandat nach fünf Jahren wieder abnehmen konnte. Der bisherige Wahlkreisabgeordnete Falk Heinrichs schied aus dem Parlament aus, da sein Platz 24 auf der SPD-Landesliste nicht zum Wiedereinzug ausreichte.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 103.721 Einwohner.[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Monika Brunert-Jetter CDU 37,2 29,3
Falk Heinrichs SPD 42,1 41,1
Simon Josef Rock GRÜNE 6,7 8,6
Guido Müller FDP 4,1 7,6
Holger Finkernage LINKE 2,8 2,0
Tobias Becker PIRATEN 7,2 6,8
Sonstige 4,6

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 104.561 Einwohner.[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Monika Brunert-Jetter CDU 41,9 37,3
Falk Heinrichs SPD 38,4 36,3
Florian Kraft GRÜNE 8,6 9,4
Ferdinand Heimel FDP 4,9 6,3
Ulrich-Eberhardt Georgi LINKE 4,7 4,7
Franz Herbert Schneider Pro NRW 1,5 1,1
Sonstige 4,9

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 105.546 Einwohner.[4]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Michael Sittler SPD 35,1
Monika Brunert-Jetter CDU 49,0
Ferdinand Heimel FDP 5,6
Anke Hoppe-Hoffmann Grüne 4,5
Reimund Faust REP 1,3
Rolf Schieber PBC 0,7
Karl Martin NPD 0,9
Lothar Schneider ödp 0,5
Ullrich-Eberhardt Georgi WASG 2,4

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kreis Siegen-Wittgenstein - Wahlkreis 127 - Siegen-Wittgenstein II. Kommunale Datenverarbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur, 14. Mai 2017, abgerufen am 15. Mai 2017.
  2. Ergebnisse der Landtagswahl 2012 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 19. November 2012.
  3. Ergebnisse der Landtagswahl 2010 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 19. November 2012.
  4. Ergebnisse der Landtagswahl 2005, abgerufen am 19. November 2012.

WeblinksBearbeiten