Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Dortmund II

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Dortmund II ist ein Landtagswahlkreis in Dortmund in Nordrhein-Westfalen. Seit der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2005 umfasst er die Stadtbezirke Innenstadt-Nord, Innenstadt-Ost, und Eving.[1]

Wahlkreis 112: Dortmund II
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 112
Wahlberechtigte 87.570
Wahlbeteiligung 58,4 &
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei SPD
Stimmanteil 39,1 %

Von 1980 bis 1995 gehörten nur Innenstadt-Nord und -Ost zum Wahlkreis. Eving bildete mit Mengede den Landtagswahlkreis Dortmund III. 2000 kam ein Teil von Hörde zu Dortmund II.

2017Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 87.570 Einwohner.[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Volkan Baran SPD 39,1 35,1
Magnus Espeloer CDU 27,0 21,9
Ulrich Langhorst GRÜNE 8,8 8,8
Frieder Löhrer FDP 7,9 9,9
David Grade Piraten 2,7 1,5
Iris Bernert-Leushacke LINKE 8,9 8,7
AfD 7,9
Stefan Dondrup Die PARTEI 3,3 1,6
Siegfried Borchardt Die Rechte 2,0 0,4
Gerhard Pfisterer MLPD 0,2 0,2
Übrige 4,0

Der Wahlkreis wird im Landtag durch den erstmals gewählten Wahlkreisabgeordneten Volkan Baran (SPD) vertreten.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 89.716 Einwohner.[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Gerda Kieninger SPD 49,9 45,6
Thomas Bahr CDU 20,0 15,9
Syziye Altundal-Köse GRÜNE 12,4 14,4
Monika Ingendorf FDP 3,4 6,2
Birgit Rydlewski PIRATEN 9,7 9,1
Nora Wingenfeld LINKE 4,2 4,2
Hans-Josef Tokarski Freie Wähler 0,4 0,1
Übrige 7,8

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 90.417 Einwohner.[4]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Eleonora Faust CDU 25,9 24,1
Gerda Kieninger SPD 44,3 41,0
Ingrid Reuter GRÜNE 14,4 14,7
Stefan Dettke FDP 3,8 4,6
Helmut Eigen LINKE 8,2 8,4
Axel Thiene NPD 1,7 1,2
Horst Oberem RENTNER 1,1 0,8
Eckert Strehl BüSo 0,3 0,1
Dagmar A. Ludwig Westfalen 0,4

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 91.787 Einwohner.[5]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Gerda Kieninger SPD 47,6
Roswitha Decking-Hartleif CDU 31,7
Sascha Bensing FDP 4,4
Daniela Schneckenburger GRÜNE 8,9
Gerd Amling REP 0,9
Helmut Manz PDS 2,0
Eckhard Strehl BüSo 0,4
Michael Melkis NPD 1,2
Klaus Peter Knabe WASG 2,8

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 6. Dezember 2012.
  2. Landtagswahl 2017. Endgültiges Ergebnis für: 112 Dortmund II. Der Landeswahlleiter des Landes Nordrhein-Westfalen, abgerufen am 15. März 2018.
  3. Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen: Landtagswahl 2012. (PDF 17,46 MB) Endgültige Ergebnisse in Nordrhein-Westfalen. In: Heft 3 (Bestell-Nr. B793 2012 51). Informatition und Technik (IT.NRW), Juni 2012, S. 296–298, abgerufen am 2. Juli 2014: „Spitzenposition und Schlusslichter: Wahlbeteiligung in den Landtagswahlkreisen 2012 (LTWK) in NRW. 68. LTWK Essen IV: 69,7 % (Peter Weckmann), 75. LTWK Gelsenkirchen II: 50,0 % (Markus Töns ), 63. LTWK Duisburg IV: 46,8 % (Sören Link) und 62. LTWK Duisburg III: 45,5 % (Ralf Jäger) – weitere Ergebnisse zur Landtagswahl NRW 2012“
  4. Landtagswahl 2010. (PDF 7,8 MB) Endgültige Ergebgnisse in Nordrhein-Westfalen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: heft 3 (Bestell-Nr. B 79 3 2010 51). Informatition und Technik (IT.NRW), Mai 2010, S. 290–292, archiviert vom Original am 3. April 2014; abgerufen am 17. Juni 2014 (Spitzenposition und Schlusslichter:): „Wahlbeteiligung in den Landtagswahlkreise (LTWK) in NRW. 68. LTWK Essen IV; 69,8 % (Manfred Kuhmichel), 63. LTWK Duisburg IV: 48,5 % (Sören Link) und 62. LTWK Duisburg III: 46,7 % (Ralf Jäger)“   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mik.nrw.de
  5. Ergebnisse der Landtagswahl 2005, abgerufen am 18. November 2012.

WeblinksBearbeiten