Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Oberbergischer Kreis II

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Oberbergischer Kreis II (Organisationsziffer 24) ist einer von derzeit 128 Wahlkreisen in Nordrhein-Westfalen, die jeweils einen mit der einfachen Mehrheit direkt gewählten Abgeordneten in den Landtag entsenden.

Wahlkreis 24: Oberbergischer Kreis II
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 24
Wahlberechtigte 98.368
Wahlbeteiligung 63,2 %
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Partei CDU
Stimmanteil 44,5 %

Zum Wahlkreis 24 Oberbergischer Kreis II gehören die kreisangehörigen Städte und Gemeinden Bergneustadt, Engelskirchen, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof, Waldbröl und Wiehl im südlichen Oberbergischen Kreis.[1]

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Wahlberechtigt zur Landtagswahl am 14. Mai 2017 waren 98.368 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 63,2 %.[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Aswin Parkunantharan SPD 30,6 28,1
Bodo Löttgen CDU 44,5 37,6
Jürgen Körber GRÜNE 5,0 5,1
Dominik Seitz FDP 7,8 12,6
Ingeborg-Helga Mohr-Simeonidis LINKE 4,1 4,1
Reinhard Birker PIRATEN 1,2 0,8
Dietmar Rekowski AfD 6,9 8,2
Übrige 3,5

Der Wahlkreis wird im Landtag durch den Wahlkreisabgeordneten Bodo Löttgen (CDU) vertreten, der dem Parlament bereits von 2005 bis 2012 angehört hatte und das Wahlkreismandat nach fünf Jahren von der SPD zurückgewann.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Wahlberechtigt zur vorgezogenen Landtagswahl am 13. Mai 2012 waren 99.184 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,2 %.[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Bodo Löttgen CDU 37,8 31,0
Roland Adelmann SPD 41,3 35,8
Rainer Gottschlich GRÜNE 6,5 9,8
Anja Krämer FDP 4,9 9,0
Matthias Lammerich LINKE 2,1 2,1
Holger Hennig PIRATEN 7,4 7,6

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Wahlberechtigt zur Landtagswahl am 9. Mai 2010 waren 99.479 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 55,4 %.[4]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Bodo Löttgen CDU 42,2 37,6
Roland Adelmann SPD 39,3 32,8
Uwe Söhnchen GRÜNE 7,7 10,5
Christopher Skerka FDP 4,3 7,2
Ingeborg Mohr-Simeonidis LINKE 4,9 5,3
Alexander Vogt pro NRW 1,6 1,8
- Sonstige - 4,8

2005Bearbeiten

Wahlberechtigt zur Landtagswahl am 22. Mai 2005 waren 99.903 Menschen.[5]

Direktkandidat 2005 Partei 2005 Stimmen in % 2000
Stimmen in %
Bodo Löttgen CDU 51,5 41,3
Gero Karthaus SPD 33,2 41,3
Andrea Steinert FDP 6,2 9,1
Bettina Fugh GRÜNE 4,7 5,7
Peter Esser WASG 2,1 -,-
Dieter Carstens NPD 1,1 -,-
Gerhard Nottenkämper PDS 0,8 0,7
Peter Villmann REP 0,6 1,1
Günter Stürmann ödp 0,3 -,-
UNABH. BÜRGER -,- 0,8

GeschichteBearbeiten

Wahl Wahlkreisname Gebiet Wahlkreissieger
2005 24 Oberbergischer Kreis II Oberbergischer Kreis Bodo Löttgen (CDU)
2010 24 Oberbergischer Kreis II Oberbergischer Kreis Bodo Löttgen (CDU)
2012 24 Oberbergischer Kreis II Oberbergischer Kreis Roland Adelmann (SPD)
2017 24 Oberbergischer Kreis II Oberbergischer Kreis Bodo Löttgen (CDU)

Siehe auchBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 1. Dezember 2012.
  2. www.wahlergebnisse.nrw.de
  3. Ergebnisse der Landtagswahl 2012 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 1. Dezember 2012.
  4. Ergebnisse der Landtagswahl 2010 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 1. Dezember 2012.
  5. offizielles Endgültiges Ergebnis im Wahlkreis 24, veröffentlicht von der Landeswahlleiterin NRW

WeblinksBearbeiten