Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Viersen I

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Viersen I ist ein Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Sein Gebiet der Gemeinden Schwalmtal, Viersen und Willich im Kreis Viersen wurde seit 1980 nicht verändert, lediglich bei der Landtagswahl 2000 kam ein Teil der Gemeinde Tönisvorst hinzu.[1]

Wahlkreis 51: Viersen I
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Region Düsseldorf
Wahlkreisnummer 51
Wahlberechtigte 110.898
Wahlbeteiligung 64,4 %
Wahldatum 14. Mai 2017

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Landtagswahl 2017
(Zweitstimmen in %) [2]
 %
40
30
20
10
0
27,2
37,8
5,5
15,2
0,9
3,9
6,0
3,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2012
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-7,0
+7,0
-4,7
+4,2
-7,1
+2,0
+6,0
-0,5

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2017 waren 110.898 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,4 %.[2]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Hans Smolenaers 27,2 SPD 27,2
Stefan Berger 44,7 CDU 37,8
Martina Maaßen 7,2 GRÜNE 5,5
Frank a Campo 9,7 FDP 15,2
Markus Jörg Hoffbauer 1,6 PIRATEN 0,9
Franz Otto Lohbusch 4,2 LINKE 3,9
Ute Wilhelmine Reyners 4,8 AFD 6,0
Volker D'Agnone 0,7 parteilos
Übrige parteilos 3,4

Der Wahlkreisabgeordnete Stefan Berger, vertrat den Wahlkreis seit 2000 im Düsseldorfer Landtag. Er legte sein Mandat am 3. Juli 2019 nach der Wahl in das Europäische Parlament nieder. Die bisherige Abgeordnete der Grünen, Martina Maaßen, war nicht auf der Landesliste abgesichert und schied so aus dem Parlament aus.

Landtagswahl 2012Bearbeiten

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2012 waren 110.487 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,3 %.[3]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Stefan Berger 40,1 CDU 30,8
Ozan Atakani 32,5 SPD 34,1
Martina Maaßen 11,0 GRÜNE 10,2
Stefan Feiter 5,6 FDP 11,0
Christoph Saßen 2,1 LINKE 1,9
Uwe Butzen 8,0 PIRATEN 8,0
Jan Lützler 0,7 Die PARTEI 0,3

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Landtagswahl 2010
(Zweitstimmen in %) [4]
 %
50
40
30
20
10
0
41,2
27,6
11,6
8,6
5,2
5,8
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005[5]
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-10,2
-3,2
+6,1
+0,6
+3,0
+3,7

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2010 waren 110.160 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,4 %.[4]

Direktkandidat Erststimmen
in %
Partei Zweitstimmen
in %
Stefan Berger 46,5 CDU 41,2
Monika Ruff-Händelkes 31,2 SPD 27,6
Martina Maaßen 10,0 GRÜNE 11,6
Stefan Feiter 5,6 FDP 8,6
Franz Otto Lohbusch 5,2 LINKE 5,2
Dennis Maaßen 1,5 FAMILIE 0,7

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Landtagswahl 2005
(in %) [6]
 %
60
50
40
30
20
10
0
51,5
30,8
8,0
5,4
4,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2000
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+8,9
-5,3
-4,0
-1,2
+1,6

Wahlberechtigt zur Landtagswahl 2005 waren 109.138 Einwohner des Wahlkreises. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,4 %.[6]

Direktkandidat Partei Stimmen
in %
Monika Ruff-Händelkes SPD 30,8
Stefan Berger CDU 51,5
Bert Boßeler FDP 8,0
Martina Maaßen GRÜNE 5,4
Herbert Floeth REP 0,6
Jasmin Wirtz NPD 1,0
Gabriele Blumenthal ödp 0,3
Paul Schlechtriem WASG 2,2
Michael Brack Offensive D 0,2

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 4. Dezember 2012.
  2. a b Der Landeswahlleiter: Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 51 Viersen I 2017
  3. Die Landeswahlleiterin: Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 51 Viersen I 2012 (Memento des Originals vom 26. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de
  4. a b Die Landeswahlleiterin: Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 51 Viersen I 2010 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de
  5. Vergleichswert Linke 2005 = WASG
  6. a b Die Landeswahlleiterin: Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 51 Viersen I 2005