Hauptmenü öffnen

Landtagswahlkreis Warendorf I

Landtagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Warendorf I umfasst die Gemeinden Beelen, Ennigerloh, Everswinkel, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Telgte und Warendorf im Kreis Warendorf. Bis einschließlich zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 1995 gehörte noch Sendenhorst dazu, das nun dem Landtagswahlkreis Warendorf II angehört.[1]

Wahlkreis 86: Warendorf I
Wahlkreis Warendorf I
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 86
Wahlberechtigte 112.475
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Partei CDU
Stimmanteil 48,1 %

Landtagswahl 2017Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 112.475 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,03 %[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Andrea Kleene-Erke SPD 27,74 27,71
Daniel Hagemeier CDU 48,11 42,19
Jessica Wessels GRÜNE 6,83 6,32
Ron Schindler FDP 7,54 12,39
PIRATEN 0,70
Sandra Lang LINKE 2,90 3,15
Paulo da Silva Die PARTEI 1,05 0,49
Uwe Steinkolk AfD 4,25 4,92
Olaf Barton Parteiloser 0,33
Peter Horstmann Parteiloser 1,25
Übrige 3,13

Der Wahlkreis wird im Landtag durch den erstmals direkt gewählten Wahlkreisabgeordneten Daniel Hagemeier (CDU) vertreten.

2012Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 112.387 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 63,2 %[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Astrid Birkhahn CDU 43,7 36,7
Thomas Trampe-Brinkmann SPD 33,7 33,1
Marian Husmann GRÜNE 10,2 11,1
Ron Schindler FDP 4,8 8,5
Karl-Stephan Schulte LINKE 1,6 1,5
Bianca Neubert PIRATEN 5,9 6,2
Übrige 2,9

Landtagswahl 2010Bearbeiten

Bei der Landtagswahl 2010 waren 112.641 Einwohner wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,8 %[4]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Astrid Birkhahn CDU 48,3 45,4
Thomas Trampe-Brinkmann SPD 29,4 27,0
Marian Husmann GRÜNE 11,5 12,5
Hans Günther Schöler FDP 6,8 7,3
Frank Mischke LINKE 3,9 3,6
Übrige Übrige 0,1 4,2

Landtagswahl 2005Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 110.999 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 68,8 %[5]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Thomas Trampe-Brinkmann SPD 27,1
Reinhold Sendker CDU 56,5
Alexander Prinz FDP 7,0
Hedwig Tarner Grüne 5,8
Karsten Stephan REP 0,4
Edgar Gutjahr PDS 0,6
Andreas Fritz NPD 0,7
Franz Maxwill ödp 0,3
Peter Kepper WASG 1,5

Landtagswahl 2000Bearbeiten

Wahlberechtigt waren 103.638 Einwohner. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,2 %[6]

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Ursula Zumhasch SPD 31,5
Reinhold Sendker CDU 45,3
Hedwig Tarner GRÜNE 6,2
Jürgen Möllemann FDP 14,6
Bernhard Löckener REP 0,9
Gerd Frederic Lummerzheim PDS 0,5
Ekkehard Strels UNABH. BÜRGER 1,0

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 6. Dezember 2012.
  2. Ergebnisse der Landtagswahl 2017, abgerufen am 8. Juli 2017.
  3. Ergebnisse der Landtagswahl 2012 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 29. November 2012.
  4. Ergebnisse der Landtagswahl 2010 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/alt.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 29. November 2012.
  5. Ergebnisse der Landtagswahl 2005, abgerufen am 29. November 2012.
  6. Ergebnisse der Landtagswahl 2000, abgerufen am 29. November 2012.