Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2021/Qualifikation

Die Qualifikation zur Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2021 wird 2019 und 2020 ausgetragen. Dabei werden erstmals 32 Endrundenplätze vergeben. Automatisch qualifiziert sind Dänemark als Weltmeister 2019 sowie Ägypten als Gastgeber.

ÜbersichtBearbeiten

Die insgesamt 32 Plätze für die Endrunde werden wie folgt vergeben:

  • Gastgeber
  • Weltmeister 2019
  • Afrika: 6 qualifizierte Teilnehmer,
  • Amerika: 5 qualifizierte Teilnehmer:
    • Nordamerika und Karibik: 1 qualifizierter Teilnehmer
    • Südamerika: 4 qualifizierte Teilnehmer
  • Asien: 4 qualifizierte Teilnehmer,
  • Europa: 13 qualifizierte Teilnehmer,
  • Ozeanien: 0+1 qualifizierter Teilnehmer,
  • Wildcard: 1+1 Teilnehmer

AfrikaBearbeiten

Die Confédération Africaine de Handball (CAHB) stellt sieben Teilnehmer inkl. dem Gastgeberland Ägypten, die bei der Afrikameisterschaft 2020 ermittelt werden. Die Meisterschaft fand vom 15. bis 26. Januar 2020 in Tunesien in Turnierform statt.

Qualifiziert für die WM 2021 sind:

  • Agypten  Ägypten (Gastgeber 2021 und Afrikameister 2020)
  • Tunesien  Tunesien (Zweiter der Afrikameisterschaft 2020)
  • Algerien  Algerien (Dritter der Afrikameisterschaft 2020)
  • Angola  Angola (Vierter der Afrikameisterschaft 2020)
  • Kap Verde  Kap Verde (Fünfter der Afrikameisterschaft 2020)
  • Marokko  Marokko (Sechster der Afrikameisterschaft 2020)
  • Kongo Demokratische Republik  Demokratische Republik Kongo (Siebter der Afrikameisterschaft 2020)

AmerikaBearbeiten

Der Süd- und Zentralamerikanische Handballverband (SCAHC) stellt vier Teilnehmer, die bei der Süd- und Zentralamerikameisterschaft 2020 ermittelt werden. Die Meisterschaft fand vom 21. bis 25. Januar 2020 im Brasilien in Ligaform statt.

Qualifiziert für die WM 2021 sind:

  • Argentinien  Argentinien (1. Süd- und Mittelamerika-Meisterschaft 2020)
  • Brasilien  Brasilien (2. Süd- und Mittelamerika-Meisterschaft 2020)
  • Uruguay  Uruguay (3. Süd- und Mittelamerika-Meisterschaft 2020)
  • Chile  Chile (4. Süd- und Mittelamerika-Meisterschaft 2020)

Der Sieger der Nor.Ca. Handball Championship 2020 (Nordamerika und Karibik) sollte sich ebenfalls für die Handball-Weltmeisterschaft 2020 qualifizieren. Wegen der COVID-19-Pandemie entfiel das Turnier und das Team der USA wurde für die WM nominiert.

Asien / OzeanienBearbeiten

Asien stellt vier Teilnehmer, die bei der Asienmeisterschaft 2020 ermittelt wurden. Das Turnier fand vom 16. bis 27. Januar 2020 in Kuwait statt.

Qualifiziert für die WM 2021 sind:

  • Katar  Katar (Halbfinalist Asienmeisterschaft 2020)
  • Japan  Japan (Halbfinalist Asienmeisterschaft 2020)
  • Bahrain  Bahrain (Halbfinalist Asienmeisterschaft 2020)
  • Korea  Korea (Halbfinalist Asienmeisterschaft 2020)

EuropaBearbeiten

Europa stellte insgesamt 13 Teilnehmer bei der Weltmeisterschaft. Automatisch qualifiziert sind Dänemark als Weltmeister 2019 und die drei besten Mannschaften der Handball-Europameisterschaft 2020. Die restlichen zehn Teilnehmer hätten in einer Qualifikation ermittelt werden sollen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie entfielen die Play-off-Spiele und die zehn bestplatziertesten Teams der Handball-Europameisterschaft 2020 qualifizierten sich für das Turnier. Am 9. Juli 2020 erhielten die Handballverbände von Polen und Russland eine Wild Card. Folgende 16 Teams sind für die WM 2021 qualifiziert:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten