Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2019

Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland
26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2019
26th Men’s Handball World Championship
Anzahl Nationen 24
Weltmeister Danemark Dänemark (1. Titel)
Austragungsort Danemark Dänemark
Deutschland Deutschland
Eröffnungsspiel 10. Januar 2019
Endspiel 27. Januar 2019
Spiele   96
Tore 5.239  (∅: 54,57 pro Spiel)
Zuschauer 906.283  (∅: 9.440 pro Spiel)
Torschützenkönig Danemark Mikkel Hansen (72 Tore)
Bester Spieler Danemark Mikkel Hansen
Gelbe Karten 318 (∅: 3,31 pro Spiel)
Zeitstrafen 774 (∅: 8,06 pro Spiel)
Rote Karten 26 (∅: 0,27 pro Spiel)
Blaue Karten (∅: 0,01 pro Spiel)
← WM 2017
WM 2021 →

Die 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer wurde 2019 in Dänemark und Deutschland ausgetragen. Die Ausrichtung der Weltmeisterschaft war die erste, die in Kooperation von zwei Handballverbänden organisiert wurde. Zugleich war sie die 22. in Europa ausgetragene Handball-Weltmeisterschaft der Männer.

BewerberBearbeiten

Als Gastgeber der 26. Weltmeisterschaft bewarben sich die Verbände aus Dänemark und Deutschland, der Slowakei und Ungarn, Polen, Norwegen sowie Schweden.

Die Slowakei und Ungarn wollten das Turnier 2019 gemeinsam austragen. Die Slowakei war als Bestandteil der damaligen Tschechoslowakei Gastgeber der Weltmeisterschaften 1964 und 1990. Für Ungarn wäre diese Weltmeisterschaft die erste gewesen, die der Verband organisiert hätte.

Polen strebte ebenfalls die erste Austragung der Titelkämpfe im Lande an. Der Verband hatte bereits die Europameisterschaft 2016 organisiert.

Der Norwegische Handballverband zog seine Bewerbung drei Tage vor der Entscheidung über den Austragungsort zurück. Auch der Schwedische Handballverband zog seine Bewerbung kurz vor der Entscheidung zurück. Für Schweden wäre es nach 1954, 1967, 1993 und 2011 die fünfte Austragung des Wettbewerbs gewesen.

Dänemark und Deutschland reichten bei der IHF eine Doppelbewerbung ein und wollten das Turnier gemeinsam austragen. Der Dänische Handballverband war bereits Gastgeber der Weltmeisterschaft 1978, Deutschland richtete bereits vier Weltmeisterschaften (1938, 1961, 1982 und 2007) aus. Die Weltmeisterschaften 1958 und 1974 wurden außerdem vom Deutschen Handballverband in der DDR ausgetragen.

GastgeberBearbeiten

Am 28. Oktober 2013 gab die IHF auf ihrem Kongress in Doha bekannt, dass die Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland stattfinden werde. Das Turnier wurde zum ersten Mal in seiner Geschichte von zwei Verbänden gemeinsam ausgetragen.[1][2]

SpielorteBearbeiten

Die Spiele wurden an insgesamt sechs Standorten ausgetragen, wovon vier in Deutschland (Berlin, Köln, München und Hamburg) und zwei in Dänemark (Kopenhagen und Herning) liegen.

Das Eröffnungsspiel fand in Berlin statt, das Finale wurde in Herning gespielt. Die vier Vorrundengruppen hatten jeweils einen festen Spielort (Berlin, München, Kopenhagen oder Herning). Die Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft wurden in Berlin, die der dänischen Nationalmannschaft in Herning ausgetragen. Der Spielplan der IHF stellte sicher, dass die beiden Gastgeber die Hauptrunde im jeweils eigenen Land spielen konnten: die deutsche Mannschaft in Köln, die dänische erneut in Herning.[3] Die beiden Halbfinals fanden in Hamburg statt, welche gleichzeitig die einzigen beiden dort ausgetragenen Spiele waren.

Berlin Hamburg
Mercedes-Benz Arena
Kapazität: 13.500
Barclaycard Arena
Kapazität: 13.000
Mercedes-Benz Arena Berlin August 2015.JPG RK 1009 9830 O2World Hamburg.jpg

Spielorte der Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland

Köln München
Lanxess Arena
Kapazität: 19.250
Olympiahalle München
Kapazität: 12.000
Lanxess Arena Flight over Cologne.jpg Olympiahalle.jpg
Herning Kopenhagen
Jyske Bank Boxen
Kapazität: 15.000
Royal Arena
Kapazität: 12.500
Jyske Bank Boxen.jpg Construction of the Royal Arena in Ørestad Syd - panoramio.jpg

Spielorte der Weltmeisterschaft 2019 in Dänemark

TeilnehmerBearbeiten

QualifikationBearbeiten

An dem Turnier nahmen 24 Mannschaften teil. Automatisch qualifiziert waren Frankreich als Weltmeister 2017 sowie Dänemark und Deutschland als Gastgeber. Die restlichen 21 Startplätze wurden an zehn Teams aus Europa, vier aus Asien, je drei aus Afrika und Amerika sowie einen Vertreter Ozeaniens vergeben.[4][5]

Liste der TeilnehmerBearbeiten

Die nachfolgend aufgeführten Mannschaften nahmen an der Weltmeisterschaft 2019 teil. Die Tabelle zeigt zudem das Datum der Qualifizierung, den Kontinentalverband und die Anzahl der bisherigen Weltmeisterschaftsteilnahmen.

Land Kontinent (Verband) Qualifiziert als Datum der Qualifikation Anzahl Teilnahmen Bisherige Teilnahmen an Weltmeisterschaften
(fett = Weltmeister in dem jeweiligen Jahr)
Danemark Dänemark Europa (EHF) Gastgeber 28. Okt. 2013 22 1938, 1954, 1958, 1961, 1964, 1967, 1970, 1974, 1978, 1982, 1986, 1993, 1995, 1999, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Deutschland Deutschland Europa (EHF) Gastgeber 28. Okt. 2013 24 19381, 19541, 19581, 19611, 1964, 1967, 1970, 1974, 1978, 1982, 1986, 19905, 1993, 1995, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Frankreich Frankreich Europa (EHF) Weltmeister 2017 29. Jan. 2017 21 1954, 1958, 1961, 1964, 1967, 1970, 1978, 1990, 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Katar Katar Asien (AHF) Asienmeister 2018 23. Jan. 2018 6 2003, 2005, 2007, 2013, 2015, 2017
Bahrain Bahrain Asien (AHF) 2. der Asienmeisterschaft 2018 24. Jan. 2018 2 2011, 2017
Korea Korea Asien (AHF) Südkorea als 3. der Asienmeisterschaft 2018 23. Jan. 2018 11 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013
Saudi-Arabien Saudi-Arabien Asien (AHF) 4. der Asienmeisterschaft 2018 23. Jan. 2018 8 1997, 1999, 2001, 2003, 2009, 2013, 2015, 2017
Tunesien Tunesien Afrika (CAHB) Afrikameister 2018 26. Jan. 2018 13 1967, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Agypten Ägypten Afrika (CAHB) 2. der Afrikameisterschaft 2018 26. Jan. 2018 14 1964, 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Angola Angola Afrika (CAHB) 3. der Afrikameisterschaft 2018 26. Jan. 2018 3 2005, 2007, 2017
Spanien Spanien Europa (EHF) Europameister 2018 28. Jan. 2018 19 1958, 1974, 1978, 1982, 1986, 1990, 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Japan Japan Asien (AHF) Wildcard 10. Mai 2018 13 1961, 1964, 1967, 1970, 1974, 1978, 1982, 1990, 1995, 1997, 2005, 2011, 2017
Norwegen Norwegen Europa (EHF) Play-off-Sieger 12. Juni 2018 14 1958, 1961, 1964, 1967, 1970, 1993, 1997, 1999, 2001, 2005, 2007, 2009, 2011, 2017
Russland Russland Europa (EHF) Play-off-Sieger 12. Juni 2018 0202 1964, 1967, 1970, 1974, 1978, 1982, 1986, 1990, 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2013, 2015, 2017
Island Island Europa (EHF) Play-off-Sieger 13. Juni 2018 19 1958, 1961, 1964, 1970, 1974, 1978, 1986, 1990, 1993, 1995, 1997, 2001, 2003, 2005, 2007, 2011, 2013, 2015, 2017
Mazedonien 1995 Mazedonien Europa (EHF) Play-off-Sieger 13. Juni 2018 053 1999, 2009, 2013, 2015, 2017
Osterreich Österreich Europa (EHF) Play-off-Sieger 13. Juni 2018 5 1938, 1958, 1993, 2011, 2015
Schweden Schweden Europa (EHF) Play-off-Sieger 13. Juni 2018 23 1938, 1954, 1958, 1961, 1964, 1967, 1970, 1974, 1978, 1982, 1986, 1990, 1993, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2009, 2011, 2015, 2017
Ungarn Ungarn Europa (EHF) Play-off-Sieger 13. Juni 2018 19 1958, 1964, 1967, 1970, 1974, 1978, 1982, 1986, 1990, 1993, 1995, 1997, 1999, 2003, 2007, 2009, 2011, 2013, 2017
Kroatien Kroatien Europa (EHF) Play-off-Sieger 14. Juni 2018 0123 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Serbien Serbien Europa (EHF) Play-off-Sieger 14. Juni 2018 0 033 4 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2009, 2011, 2013
Argentinien Argentinien Panamerika (PATHF) Panamerika-Meister 2018 23. Juni 2018 11 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Brasilien Brasilien Panamerika (PATHF) 2. der Panamerika-Meisterschaft 2018 23. Juni 2018 13 1958, 1995, 1997, 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
Chile Chile Panamerika (PATHF) 3. der Panamerika-Meisterschaft 2018 24. Juni 2018 4 2011, 2013, 2015, 2017
1 1938 trat das Deutsche Reich an (Reichsflagge); 1954 bis 1961 trat die Bundesrepublik Deutschland mit der DDR-Mannschaft in einer gemeinsamen Mannschaft an.
2 bis 1991 Teil der Nationalmannschaft der UdSSR
3 10 weitere Teilnahmen unter SFR Jugoslawien: 1958, 1961, 1964, 1967, 1970, 1974, 1978, 1982, 1986, 1990
5 1990 nahm von den beiden deutschen Mannschaften nur die DDR-Mannschaft an der WM teil.

GruppenauslosungBearbeiten

Die Auslosung der vier Gruppen zur Vorrunde der Handball-Weltmeisterschaft 2019 fand am 25. Juni 2018 um 12:30 Uhr im Rathaus von Kopenhagen statt. Vor der Auslosung wurden die 24 qualifizierten Mannschaften in 6 Lostöpfe aus jeweils 4 Mannschaften aufgeteilt.[6]

Lostöpfe

Topf 1 Topf 2 Topf 3 Topf 4 Topf 5 Topf 6
  • FrankreichFrankreich Frankreich
  • SpanienSpanien Spanien
  • SchwedenSchweden Schweden (gesetzt)
  • Danemark Dänemark (gesetzt)
  • Kroatien Kroatien (gesetzt)
  • RusslandRussland Russland
  • Norwegen Norwegen
  • Ungarn Ungarn
  • Katar Katar
  • Deutschland Deutschland (gesetzt)
  • OsterreichÖsterreich Österreich
  • Mazedonien 1995 Mazedonien
  • Serbien Serbien
  • Tunesien Tunesien
  • Island Island
  • Argentinien Argentinien
  • Brasilien Brasilien
  • Agypten Ägypten
  • Bahrain Bahrain
  • Chile Chile
  • Korea Korea
  • Saudi-Arabien Saudi-Arabien
  • Angola Angola
  • JapanJapan Japan

Folgende Mannschaften waren schon vor der Auslosung gesetzt:

  • Deutschland in die Gruppe A
  • Kroatien in die Gruppe B
  • Dänemark in die Gruppe C und
  • Schweden in die Gruppe D

Die restlichen 20 Mannschaften wurden ausgelost. Die Auslosung ergab folgende vier Gruppen mit jeweils sechs Teams:[7]

Gruppe A

Berlin

Gruppe B

München

Gruppe C

Herning

Gruppe D

Kopenhagen

  • FrankreichFrankreich Frankreich
  • RusslandRussland Russland
  • Deutschland Deutschland
  • Serbien Serbien
  • Brasilien Brasilien
  • Korea Korea
  • SpanienSpanien Spanien
  • Kroatien Kroatien
  • Mazedonien 1995 Mazedonien
  • Island Island
  • Bahrain Bahrain
  • JapanJapan Japan
  • Danemark Dänemark
  • Norwegen Norwegen
  • OsterreichÖsterreich Österreich
  • Tunesien Tunesien
  • Chile Chile
  • Saudi-Arabien Saudi-Arabien
  • SchwedenSchweden Schweden
  • Ungarn Ungarn
  • Katar Katar
  • Argentinien Argentinien
  • Agypten Ägypten
  • Angola Angola

VorrundeBearbeiten

Die Vorrunde begann am 10. Januar 2019 mit den Eröffnungsspielen der beiden gastgebenden Verbände: In der Berliner Mercedes-Benz-Arena traf Deutschland auf die erstmals antretende koreanische Mannschaft. Später am Abend spielte Dänemark in der Royal Arena in Kopenhagen gegen Chile. Für die restlichen 20 Teams begann das Turnier einen Tag später. Die Vorrunde wurde in vier Gruppen à sechs Mannschaften gespielt.

WertungskriterienBearbeiten

Bei den Vorrundenspielen handelte es sich um Punktspiele. Dabei bekam die Mannschaft pro Sieg 2 Punkte und bei einem Unentschieden 1 Punkt. Keine Punkte gab es bei einer Niederlage.

Bei Punktgleichheit von zwei oder mehr Mannschaften entschieden nach Abschluss der Vorrunde folgende Kriterien über die Platzierung:

  1. höhere Anzahl Punkte in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams;
  2. bessere Tordifferenz in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams;
  3. höhere Anzahl Tore in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams;
  4. bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen;
  5. höhere Anzahl Tore aus allen Gruppenspielen;
  6. das Los.
Legende
  • Mannschaft qualifizierte sich für die Hauptrunde
  • Mannschaft nahm am President’s Cup teil
  • Die Uhrzeiten sind in MEZ angegeben.

    Gruppe ABearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Frankreich Frankreich 5 4 1 0 0138:1130 +25 9
    2. Deutschland Deutschland 5 3 2 0 0142:1100 +32 8
    3. Brasilien Brasilien 5 3 0 2 0127:1290  −2 6
    4. Russland Russland 5 1 2 2 0131:1270  +4 4
    5. Serbien Serbien 5 1 1 3 0127:1460 −19 3
    6. Korea Korea 5 0 0 5 0124:1640 −40 0
    10. Januar 2019
    18:15 Uhr
    Korea Korea 19:30 Deutschland Deutschland Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 13.500
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Jang, Kang je 4 (10:17) meiste Tore: Gensheimer 7
     5×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Serbien Serbien 30:30 RusslandRussland Russland Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 10.468
    Schiedsrichter: Jørum/Kleven Norwegen
    meiste Tore: Ilić 6 (16:16) meiste Tore: Dibirow 12
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Brasilien Brasilien 22:24 FrankreichFrankreich Frankreich Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 10.529
    Schiedsrichter: Kurtagic/Wetterwik SchwedenSchweden
    meiste Tore: Toledo 8 (13:16) meiste Tore: Guigou, Mem je 6
    Strafen: 3×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    12. Januar 2019
    15:30 Uhr
    RusslandRussland Russland 34:27 Korea Korea Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 10.039
    Schiedsrichter: Pavićević/Ražnatović Montenegro
    meiste Tore: Schkurinski 6 (20:13) meiste Tore: Kang, Park je 4
    Strafen: 2×Yellow card.svg 8×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    12. Januar 2019
    18:15 Uhr
    Deutschland Deutschland 34:21 Brasilien Brasilien Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 13.500
    Schiedsrichter: Jørum/Kleven Norwegen
    meiste Tore: Gensheimer 10 (15:8) meiste Tore: Toledo 5
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    12. Januar 2019
    20:30 Uhr
    FrankreichFrankreich Frankreich 32:21 Serbien Serbien Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 13.500
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Remili, Fabregas je 5 (15:12) meiste Tore: Radivojević 6
     2×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Serbien Serbien 22:24 Brasilien Brasilien Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 10.211
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Radivojević, Marsenić je 5 (11:14) meiste Tore: Toledo 5
    Strafen: 3×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    18:00 Uhr
    RusslandRussland Russland 22:22 Deutschland Deutschland Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 13.500
    Schiedsrichter: Kurtagic/Wetterwik SchwedenSchweden
    meiste Tore: Dibirow 8 (10:12) meiste Tore: Gensheimer 8
    Strafen: 3×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    20:30 Uhr
    FrankreichFrankreich Frankreich 34:23 Korea Korea Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 10.331
    Schiedsrichter: Pavićević/Ražnatović Montenegro
    meiste Tore: Remili 7 (17:16) meiste Tore: Kang 7
    Strafen: 3×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    15. Januar 2019
    15:30 Uhr
    RusslandRussland Russland 23:25 Brasilien Brasilien Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 9.011
    Schiedsrichter: Pavićević/Ražnatović Montenegro
    meiste Tore: Dibirow, Schitnikow je 6 (10:15) meiste Tore: Borges 7
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    15. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Korea Korea 29:31 Serbien Serbien Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 11.953
    Schiedsrichter: Kurtagic/Wetterwik SchwedenSchweden
    meiste Tore: Kang 12 (16:14) meiste Tore: Vorkapić 7
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    15. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Deutschland Deutschland 25:25 FrankreichFrankreich Frankreich Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 13.500
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Strobel, Wiede, Gensheimer je 4 (12:10) meiste Tore: Mahé 9
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
     6×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Brasilien Brasilien 35:26 Korea Korea Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 8.933
    Schiedsrichter: Jørum/Kleven Norwegen
    meiste Tore: Borges 6 (18:10) meiste Tore: Kang 5
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Deutschland Deutschland 31:23 Serbien Serbien Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 13.500
    Schiedsrichter: Pavićević/Ražnatović Montenegro
    meiste Tore: Musche 5 (16:12) meiste Tore: Ilic 6
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    20:30 Uhr
    FrankreichFrankreich Frankreich 23:22 RusslandRussland Russland Mercedes-Benz Arena, Berlin
    Zuschauer: 11.287
    Schiedsrichter: Horáček/Novotný Tschechien
    meiste Tore: Richardson 4 (12:12) meiste Tore: Schkurinski 4
    Strafen: 2×Yellow card.svg Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png

    Gruppe BBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Kroatien Kroatien 5 5 0 0 0152:1150 +37 10
    2. Spanien Spanien 5 4 0 1 0142:1140 +28 8
    3. Island Island 5 3 0 2 0137:1240 +13 6
    4. Mazedonien 1995 Mazedonien 5 2 0 3 0131:1390  −8 4
    5. Bahrain Bahrain 5 1 0 4 0107:1510 −44 2
    6. Japan Japan 5 0 0 5 0121:1470 −26 0
    11. Januar 2019
    15:30 Uhr
    JapanJapan Japan 29:38 Mazedonien 1995 Mazedonien Olympiahalle, München
    Zuschauer: 7.500
    Schiedsrichter: Horáček/Novotný Tschechien
    meiste Tore: Watanabe 5 (13:18) meiste Tore: Lazarov 8
     3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Island Island 27:31 Kroatien Kroatien Olympiahalle, München
    Zuschauer: 12.000
    Schiedsrichter: Boualloucha/Khenissi Tunesien
    meiste Tore: Pálmarsson 7 (14:16) meiste Tore: Stepančić 8
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Bahrain Bahrain 23:33 SpanienSpanien Spanien Olympiahalle, München
    Zuschauer: 9.800
    Schiedsrichter: Grillo/Lenci Argentinien
    meiste Tore: Habib, al-Sayyad je 7 (11:16) meiste Tore: Solé 7
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    13. Januar 2019
    14:00 Uhr
    Mazedonien 1995 Mazedonien 28:23 Bahrain Bahrain Olympiahalle, München
    Zuschauer: 8.500
    Schiedsrichter: Boualloucha/Khenissi Tunesien
    meiste Tore: Lazarov 8 (12:8) meiste Tore: al-Sayyad 6
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    13. Januar 2019
    16:30 Uhr
    Kroatien Kroatien 35:27 JapanJapan Japan Olympiahalle, München
    Zuschauer: 12.000
    Schiedsrichter: Brunner/Salah Schweiz
    meiste Tore: Horvat 8 (18:13) meiste Tore: Tokuda 6
    Strafen: 3×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    13. Januar 2019
    19:00 Uhr
    SpanienSpanien Spanien 32:25 Island Island Olympiahalle, München
    Zuschauer: 12.000
    Schiedsrichter: Horáček/Novotný Tschechien
    meiste Tore: Solé 5 (19:14) meiste Tore: Guðmundsson 6
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Island Island 36:18 Bahrain Bahrain Olympiahalle, München
    Zuschauer: 6.000
    Schiedsrichter: Brunner/Salah Schweiz
    meiste Tore: Gunnarsson 8 (16:10) meiste Tore: Merza 5
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png 2×Red card.svg
    14. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Kroatien Kroatien 31:22 Mazedonien 1995 Mazedonien Olympiahalle, München
    Zuschauer: 9.800
    Schiedsrichter: Horáček/Novotný Tschechien
    meiste Tore: Duvnjak 6 (16:11) meiste Tore: Manaskov 6
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    20:30 Uhr
    SpanienSpanien Spanien 26:22 JapanJapan Japan Olympiahalle, München
    Zuschauer: 7.300
    Schiedsrichter: Grillo/Lenci Argentinien
    meiste Tore: Solé 8 (10:11) meiste Tore: Tokuda 7
     3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    16. Januar 2019
    15:30 Uhr
    JapanJapan Japan 21:25 Island Island Olympiahalle, München
    Zuschauer: 6.000
    Schiedsrichter: Boualloucha/Khenissi Tunesien
    meiste Tore: Agarie 4 (12:13) meiste Tore: Sigurmannsson, Gunnarsson je 5
    Strafen: 1×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    16. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Kroatien Kroatien 32:20 Bahrain Bahrain Olympiahalle, München
    Zuschauer: 8.600
    Schiedsrichter: Grillo/Lenci Argentinien
    meiste Tore: Štrlek 11 (19:9) meiste Tore: Jalal 5
    Strafen: 3×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    16. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Mazedonien 1995 Mazedonien 21:32 SpanienSpanien Spanien Olympiahalle, München
    Zuschauer: 9.600
    Schiedsrichter: Brunner/Salah Schweiz
    meiste Tore: Peševski 6 (12:13) meiste Tore: Gómez 6
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Bahrain Bahrain 23:22 JapanJapan Japan Olympiahalle, München
    Zuschauer: 5.200
    Schiedsrichter: Brunner/Salah Schweiz
    meiste Tore: Basham 6 (10:9) meiste Tore: Motoki 9
     4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Mazedonien 1995 Mazedonien 22:24 Island Island Olympiahalle, München
    Zuschauer: 10.100
    Schiedsrichter: Kurtagic/Wetterwik SchwedenSchweden
    meiste Tore: Manaskov, Lazarov je 5 (13:11) meiste Tore: Gunnarsson 10
    Strafen: 3×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    20:30 Uhr
    SpanienSpanien Spanien 19:23 Kroatien Kroatien Olympiahalle, München
    Zuschauer: 12.000
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Solé 5 (10:13) meiste Tore: Horvat 8
    Strafen: 1×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png

    Gruppe CBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Danemark Dänemark 5 5 0 0 0167:1030 +64 10
    2. Norwegen Norwegen 5 4 0 1 0175:1190 +56 8
    3. Tunesien Tunesien 5 3 0 2 0138:1470  −9 6
    4. Chile Chile 5 2 0 3 0130:1670 −37 4
    5. Osterreich Österreich 5 1 0 4 0121:1480 −27 2
    6. Saudi-Arabien Saudi-Arabien 5 0 0 5 0112:1590 −47 0
    10. Januar 2019
    20:15 Uhr
    Chile Chile 16:39 Danemark Dänemark Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 12.500
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Salinas 4 (4:22) meiste Tore: Mortensen 8
     5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Saudi-Arabien Saudi-Arabien 22:29 OsterreichÖsterreich Österreich Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 6.500
    Schiedsrichter: Schulze/Tönnies Deutschland
    meiste Tore: Ma. Al-Salem 7 (9:15) meiste Tore: Bilyk 7
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Tunesien Tunesien 24:34 Norwegen Norwegen Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 6.500
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: Jaballah 5 (13:18) meiste Tore: Jøndal 9
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    12. Januar 2019
    15:00 Uhr
    OsterreichÖsterreich Österreich 24:32 Chile Chile Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 5.900
    Schiedsrichter: Gasmi/Gasmi FrankreichFrankreich
    meiste Tore: Weber 6 (15:14) meiste Tore: Er. Feuchtmann 9
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    12. Januar 2019
    17:30 Uhr
    Norwegen Norwegen 40:21 Saudi-Arabien Saudi-Arabien Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 12.002
    Schiedsrichter: Schulze/Tönnies Deutschland
    meiste Tore: Rød 9 (20:10) meiste Tore: Ma. Al-Salem 7
    Strafen: 3×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    12. Januar 2019
    20:15 Uhr
    Danemark Dänemark 36:22 Tunesien Tunesien Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 15.000
    Schiedsrichter: Lah/Sok Slowenien
    meiste Tore: M. Hansen 7 (19:10) meiste Tore: Chouiref 5
    Strafen: 3×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    15:00 Uhr
    Tunesien Tunesien 36:30 Chile Chile Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 3.247
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: Soussi, Chouiref je 7 (18:15) meiste Tore: Er. Feuchtmann, Salinas je 8
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    17:30 Uhr
    Norwegen Norwegen 34:24 OsterreichÖsterreich Österreich Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 8.716
    Schiedsrichter: Lah/Sok Slowenien
    meiste Tore: Sagosen 8 (16:13) meiste Tore: Božović 7
    Strafen: 2×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    20:15 Uhr
    Danemark Dänemark 34:22 Saudi-Arabien Saudi-Arabien Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 12.157
    Schiedsrichter: Gasmi/Gasmi FrankreichFrankreich
    meiste Tore: M. Landin 7 (17:11) meiste Tore: Mo. Al-Salem 4
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png
    15. Januar 2019
    16:15 Uhr
    Saudi-Arabien Saudi-Arabien 20:24 Tunesien Tunesien Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 4.571
    Schiedsrichter: Lah/Sok Slowenien
    meiste Tore: Al-Abdulali 5 (8:12) meiste Tore: Sanaï, Boughanmi je 7
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    15. Januar 2019
    18:30 Uhr
    Norwegen Norwegen 41:20 Chile Chile Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 11.247
    Schiedsrichter: Gasmi/Gasmi FrankreichFrankreich
    meiste Tore: Blonz 8 (21:12) meiste Tore: Salinas 9
    Strafen: 2×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    15. Januar 2019
    20:45 Uhr
    OsterreichÖsterreich Österreich 17:28 Danemark Dänemark Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 14.607
    Schiedsrichter: Schulze/Tönnies Deutschland
    meiste Tore: Dicker, Weber, Božović je 3 (8:11) meiste Tore: M. Landin, Lauge je 6
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg
    17. Januar 2019
    15:00 Uhr
    Chile Chile 32:27 Saudi-Arabien Saudi-Arabien Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 3.526
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: Er. Feuchtmann 11 (21:13) meiste Tore: Mo. Al-Salem 8
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 9×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    17:30 Uhr
    OsterreichÖsterreich Österreich 27:32 Tunesien Tunesien Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 11.834
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Weber 9 (14:18) meiste Tore: Boughanmi 9
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    20:15 Uhr
    Danemark Dänemark 30:26 Norwegen Norwegen Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 15.001
    Schiedsrichter: Načevski/Nikolov Nordmazedonien
    meiste Tore: Hansen 14 (17:14) meiste Tore: Johannessen 5
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png

    Gruppe DBearbeiten

    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Schweden Schweden 5 5 0 0 0151:1110 +40 10
    2. Ungarn Ungarn 5 2 2 1 0151:1380 +13 6
    3. Agypten Ägypten 5 2 1 2 0132:1330  −1 5
    4. Katar Katar 5 2 0 3 0125:1270  −2 4
    5. Argentinien Argentinien 5 1 1 3 0119:1300 −11 3
    6. Angola Angola 5 1 0 4 0121:1600 −39 2
    11. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Angola Angola 24:23 Katar Katar Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 1.870
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Hebo 7 (12:8) meiste Tore: Berrached 6
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Argentinien Argentinien 25:25 Ungarn Ungarn Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 4.272
    Schiedsrichter: Raluy/Sabroso SpanienSpanien
    meiste Tore: Simonet 6 (10:13) meiste Tore: Balogh 11
    Strafen: 3×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    11. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Agypten Ägypten 24:27 SchwedenSchweden Schweden Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 6.448
    Schiedsrichter: Načevski/Nikolov Nordmazedonien
    meiste Tore: El-Ahmar 5 (11:13) meiste Tore: L. Nilsson, Gottfridsson je 5
    Strafen: 3×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    13. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Katar Katar 28:23 Agypten Ägypten Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 3.077
    Schiedsrichter: Raluy/Sabroso SpanienSpanien
    meiste Tore: Benali 9 (15:12) meiste Tore: El-Ahmar 6
    Strafen: 3×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    13. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Ungarn Ungarn 34:24 Angola Angola Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 4.891
    Schiedsrichter: Kolahdouzan/Mousavian Iran
    meiste Tore: Bóka 5 (18:8) meiste Tore: Ferreira 5
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
     3×2 Minuten.png
    13. Januar 2019
    20:30 Uhr
    SchwedenSchweden Schweden 31:16 Argentinien Argentinien Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 6.492
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Zachrisson 6 (15:10) meiste Tore: Fernández 6
    Strafen: 1×Yellow card.svg 8×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png
    14. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Ungarn Ungarn 32:26 Katar Katar Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 1.694
    Schiedsrichter: Načevski/Nikolov Nordmazedonien
    meiste Tore: Lékai 5 (16:11) meiste Tore: Marzo, Sinen je 5
    Strafen: 2×Yellow card.svg 8×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    14. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Argentinien Argentinien 20:22 Agypten Ägypten Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 2.607
    Schiedsrichter: Kolahdouzan/Mousavian Iran
    meiste Tore: Fernández 5 (9:8) meiste Tore: Sanad 7
    Strafen: 4×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png 1×Blue card.svg Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    14. Januar 2019
    20:30 Uhr
    SchwedenSchweden Schweden 37:19 Angola Angola Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 3.731
    Schiedsrichter: Raluy/Sabroso SpanienSpanien
    meiste Tore: Ekberg, Zachrisson je 5 (19:14) meiste Tore: Hebo 5
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    16. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Angola Angola 26:33 Argentinien Argentinien Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 1.709
    Schiedsrichter: Načevski/Nikolov Nordmazedonien
    meiste Tore: Ferreira 7 (12:17) meiste Tore: Simonet 7
    Strafen: 3×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png
    16. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Ungarn Ungarn 30:30 Agypten Ägypten Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 3.929
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Lékai 6 (14:14) meiste Tore: Zein 7
     4×2 Minuten.png Spielstatistik
     5×2 Minuten.png
    16. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Katar Katar 22:23 SchwedenSchweden Schweden Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 6.079
    Schiedsrichter: Schulze/Tönnies Deutschland
    meiste Tore: Ali 8 (11:10) meiste Tore: Zachrisson, L. Nilsson je 7
    Strafen: 3×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    17. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Agypten Ägypten 33:28 Angola Angola Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 2.247
    Schiedsrichter: Kolahdouzan/Mousavian Iran
    meiste Tore: El-Deraa 8 (19:12) meiste Tore: Sibo 7
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    17. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Katar Katar 26:25 Argentinien Argentinien Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 4.448
    Schiedsrichter: Lah/Sok Slowenien
    meiste Tore: Marzo 8 (16:13) meiste Tore: Simonet, Baronetto je 4
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    17. Januar 2019
    20:30 Uhr
    SchwedenSchweden Schweden 33:30 Ungarn Ungarn Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 7.803
    Schiedsrichter: Raluy/Sabroso SpanienSpanien
    meiste Tore: L. Nilsson 7 (16:15) meiste Tore: Lékai 8
    Strafen: 3×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png

    HauptrundeBearbeiten

    Die Hauptrunde ersetzte das Achtelfinale und das Viertelfinale, welche in den letzten Weltmeisterschaften zur Anwendung kamen. Es wurden 2 Gruppen à 6 Mannschaften gebildet. Die Ergebnisse der Mannschaften gegen die Mannschaften, die aus der eigenen Vorrunden-Gruppe mit in die Hauptrunde einzogen, wurden mitgenommen. Die Spiele fanden vom 19. bis zum 23. Januar statt. Dabei hatten die Platzierungen von Deutschland und Dänemark eine besondere Bedeutung, denn abhängig von der Platzierung wurden die Spiele unterschiedlich angesetzt. In Kopenhagen wurden im President’s Cup die weiteren Platzierungen ermittelt.

    WertungskriterienBearbeiten

    Bei den Hauptrundenspielen handelte es sich um Punktspiele. Dabei bekam die Mannschaft pro Sieg 2 Punkte und bei einem Unentschieden 1 Punkt. Keine Punkte gab es bei einer Niederlage.

    Bei Punktgleichheit von zwei oder mehr Mannschaften entschieden nach Abschluss der Hauptrunde folgende Kriterien über die Platzierung:

    1. höhere Anzahl Punkte in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams;
    2. bessere Tordifferenz in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams;
    3. höhere Anzahl Tore in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams;
    4. bessere Tordifferenz von sämtlichen Spielen;
    5. höhere Plustoranzahl sämtlicher Spiele;
    6. das Los.
    Farbe Bedeutung
    Mannschaft qualifizierte sich für das Halbfinale
    Mannschaft qualifizierte sich für das Spiel um Platz 5
    Mannschaft qualifizierte sich für das Spiel um Platz 7

    Gruppe IBearbeiten

    aus der Vorrunde übernommen:
    Brasilien Frankreich 22:24
    Deutschland Brasilien 34:21
    Deutschland Frankreich 25:25
    Island Kroatien 27:31
    Spanien Island 32:25
    Spanien Kroatien 19:23
    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Deutschland Deutschland 5 4 1 0 0136:1160 +20 9
    2. Frankreich Frankreich 5 3 1 1 0133:1220 +11 7
    3. Kroatien Kroatien 5 3 0 2 0124:1170  +7 6
    4. Spanien Spanien 5 2 0 3 0147:1360 +11 4
    5. Brasilien Brasilien 5 2 0 3 0128:1490 −21 4
    6. Island Island 5 0 0 5 0122:1500 −28 0
    19. Januar 2019
    18:00 Uhr
    FrankreichFrankreich Frankreich 33:30 SpanienSpanien Spanien Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 18.121
    Schiedsrichter: Jørum/Kleven Norwegen
    meiste Tore: Mem, Fabregas je 6 (17:15) meiste Tore: Solé 11
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    19. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Deutschland Deutschland 24:19 Island Island Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 19.250
    Schiedsrichter: Horáček/Novotný Tschechien
    meiste Tore: Fäth 6 (14:10) meiste Tore: Gunnarsson 6
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png
    20. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Brasilien Brasilien 29:26 Kroatien Kroatien Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 15.227
    Schiedsrichter: Jørum/Kleven Norwegen
    meiste Tore: Langaro 9 (17:13) meiste Tore: Duvnjak 6
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    20. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Island Island 22:31 FrankreichFrankreich Frankreich Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 18.587
    Schiedsrichter: Kurtagic/Wetterwik SchwedenSchweden
    meiste Tore: Jónsson 5 (11:15) meiste Tore: Richardson, Porte je 5
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    21. Januar 2019
    18:00 Uhr
    SpanienSpanien Spanien 36:24 Brasilien Brasilien Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 17.209
    Schiedsrichter: Pavićević/Ražnatović Montenegro
    meiste Tore: Ariño, Solé je 6 (19:13) meiste Tore: Nantes, Langaro je 4
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    21. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Kroatien Kroatien 21:22 Deutschland Deutschland Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 19.250
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Štrlek, Karačić je 4 (11:11) meiste Tore: Wiede 6
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    23. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Brasilien Brasilien 32:29 Island Island Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 11.027
    Schiedsrichter: Jørum/Kleven Norwegen
    meiste Tore: Langaro 9 (15:15) meiste Tore: Jónsson 7
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    23. Januar 2019
    18:00 Uhr
    FrankreichFrankreich Frankreich 20:23 Kroatien Kroatien Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 17.191
    Schiedsrichter: Horáček/Novotný Tschechien
    meiste Tore: Richardson 5 (11:11) meiste Tore: Horvat 7
     1×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png
    23. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Deutschland Deutschland 31:30 SpanienSpanien Spanien Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 19.250
    Schiedsrichter: Kurtagic/Wetterwik SchwedenSchweden
    meiste Tore: Böhm 5 (17:16) meiste Tore: Solé 8
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png

    Gruppe IIBearbeiten

    aus der Vorrunde übernommen:
    Tunesien Norwegen 24:34
    Dänemark Tunesien 36:22
    Dänemark Norwegen 30:26
    Ägypten Schweden 24:27
    Ungarn Ägypten 30:30
    Schweden Ungarn 33:30
    Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
    1. Danemark Dänemark 5 5 0 0 0147:1160 +31 10
    2. Norwegen Norwegen 5 4 0 1 0157:1350 +22 8
    3. Schweden Schweden 5 3 0 2 0148:1370 +11 6
    4. Agypten Ägypten 5 1 1 3 0132:1380  −6 3
    5. Ungarn Ungarn 5 1 1 3 0134:1440 −10 3
    6. Tunesien Tunesien 5 0 0 5 0113:1610 −48 0
    19. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Tunesien Tunesien 23:35 SchwedenSchweden Schweden Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 14.153
    Schiedsrichter: Načevski/Nikolov Nordmazedonien
    meiste Tore: Sanai 6 (14:19) meiste Tore: Ekberg, A. Nilsson je 7
    Strafen: 2×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    19. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Danemark Dänemark 25:22 Ungarn Ungarn Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 15.001
    Schiedsrichter: Schulze/Tönnies Deutschland
    meiste Tore: M. Hansen 7 (15:10) meiste Tore: Szita 5
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    20. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Ungarn Ungarn 26:21 Tunesien Tunesien Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 2.605
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Balogh 9 (16:14) meiste Tore: Sanai, Boughanmi je 5
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png
    20. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Norwegen Norwegen 32:28 Agypten Ägypten Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 3.643
    Schiedsrichter: Raluy/Sabroso SpanienSpanien
    meiste Tore: Sagosen, Rød je 10 (16:14) meiste Tore: El-Ahmar, Sanad je 4
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png 1×Red card.svg
    21. Januar 2019
    18:00 Uhr
    SchwedenSchweden Schweden 27:30 Norwegen Norwegen Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 11.600
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Wanne, A. Nilsson je 5 (14:17) meiste Tore: Jøndal 11
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png
    21. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Agypten Ägypten 20:26 Danemark Dänemark Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 13.237
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: Zein 6 (7:9) meiste Tore: Zachariassen, M. Hansen je 5
    Strafen: 3×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png
    23. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Tunesien Tunesien 23:30 Agypten Ägypten Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 4.924
    Schiedsrichter: Načevski/Nikolov Nordmazedonien
    meiste Tore: Boughanmi 6 (10:15) meiste Tore: Omar 7
    Strafen: 3×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    23. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Norwegen Norwegen 35:26 Ungarn Ungarn Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 13.815
    Schiedsrichter: Schulze/Tönnies Deutschland
    meiste Tore: Jøndal 7 (16:13) meiste Tore: Balogh 11
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    23. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Danemark Dänemark 30:26 SchwedenSchweden Schweden Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 15.002
    Schiedsrichter: Raluy/Sabroso SpanienSpanien
    meiste Tore: M. Hansen 6 (13:13) meiste Tore: Tollbring 8
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png

    President’s CupBearbeiten

    Die Teams, die sich nicht für die Hauptrunde qualifizierten, spielten am 19. und 20. Januar in Köln und Kopenhagen im President’s Cup um ihre Platzierung. Dabei wurden die Plätze 13 bis 24 ausgespielt. Die Gruppenvierten der Vorrunde spielten um die Plätze 13 bis 16, die Gruppenfünften um die Plätze 17 bis 20 und die Gruppensechsten um die Plätze 21 bis 24. Die Spiele wurden im K.-o.-System ausgetragen. Im Falle eines Unentschiedens nach regulärer Spielzeit wäre die Partie ohne Verlängerung direkt durch Siebenmeterwerfen entschieden worden.

    ÜbersichtBearbeiten

      Platzierungsrunde Platz 21–24     Spiel um Platz 21
                     
         
      A6  Korea Korea 27
      B6  JapanJapan Japan 25      
          A6  Korea Korea 26
            C6  Saudi-Arabien Saudi-Arabien 27
      C6  Saudi-Arabien Saudi-Arabien 34      
      D6  Angola Angola 29    
      Spiel um Platz 23
     
    B6  JapanJapan Japan 29
    D6  Angola Angola 32
      Platzierungsrunde Platz 17–20     Spiel um Platz 17
                     
         
      A5  Serbien Serbien 32
      B5  Bahrain Bahrain 27      
          A5  Serbien Serbien 28
            D5  Argentinien Argentinien 30
      C5  OsterreichÖsterreich Österreich 22      
      D5  Argentinien Argentinien 24    
      Spiel um Platz 19
     
    B5  Bahrain Bahrain 27
    C5  OsterreichÖsterreich Österreich 29
      Platzierungsrunde Platz 13–16     Spiel um Platz 13
                     
         
      A4  RusslandRussland Russland 30
      B4  Mazedonien 1995 Mazedonien 28      
          A4  RusslandRussland Russland 28
            D4  Katar Katar 34
      C4  Chile Chile 27      
      D4  Katar Katar 37    
      Spiel um Platz 15
     
    B4  Mazedonien 1995 Mazedonien 32
    C4  Chile Chile 30

    PlatzierungsspieleBearbeiten

    19. Januar 2019
    13:00 Uhr
    RusslandRussland Russland 30:28 Mazedonien 1995 Mazedonien Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 10.949
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Schitnikow 8 (17:14) meiste Tore: Lazarov 9
     2×2 Minuten.png Spielstatistik
    19. Januar 2019
    13:00 Uhr
    Korea Korea 27:25 JapanJapan Japan Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 4.446
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: Kang 7 (12:14) meiste Tore: Doi 10
    Strafen: 1×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png
    19. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Chile Chile 27:37 Katar Katar Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 13.267
    Schiedsrichter: Pavićević/Ražnatović Montenegro
    meiste Tore: Er. Feuchtmann 7 (11:21) meiste Tore: Ali 8
    Strafen: 3×Yellow card.svg 1×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png
    19. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Saudi-Arabien Saudi-Arabien 34:29 Angola Angola Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 6.233
    Schiedsrichter: Grillo/Lenci Argentinien
    meiste Tore: Al-Abbas 9 (20:14) meiste Tore: Ferreira 8
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
     3×2 Minuten.png
    19. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Serbien Serbien 32:27 Bahrain Bahrain Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 7.225
    Schiedsrichter: Gasmi/Gasmi FrankreichFrankreich
    meiste Tore: V. Ilić 9 (15:17) meiste Tore: al-Sayyad 9
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png 2×Red card.svg
    19. Januar 2019
    20:30 Uhr
    OsterreichÖsterreich Österreich 22:24 Argentinien Argentinien Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 1.013
    Schiedsrichter: Boualloucha/Khenissi Tunesien
    meiste Tore: Frimmel 8 (12:12) meiste Tore: F. G. Fernández 6
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png

    Spiel um Platz 23Bearbeiten

    20. Januar 2019
    13:00 Uhr
    JapanJapan Japan 29:32 Angola Angola Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 2.952
    Schiedsrichter: Gasmi/Gasmi FrankreichFrankreich
    meiste Tore: Watanabe, Doi je 5 (14:15) meiste Tore: Sibo 8
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png

    Spiel um Platz 21Bearbeiten

    20. Januar 2019
    15:30 Uhr
    Korea Korea 26:27 Saudi-Arabien Saudi-Arabien Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 3.523
    Schiedsrichter: Kolahdouzan/Mousavian Iran
    meiste Tore: Kang 4 (14:13) meiste Tore: Mojtaba Al-Salem 7
     3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png

    Spiel um Platz 19Bearbeiten

    20. Januar 2019
    18:00 Uhr
    Bahrain Bahrain 27:29 OsterreichÖsterreich Österreich Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 3.624
    Schiedsrichter: Lah/Sok Slowenien
    meiste Tore: Al-Salatna 6 (17:17) meiste Tore: Weber 9
     5×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png

    Spiel um Platz 17Bearbeiten

    20. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Serbien Serbien 28:30 Argentinien Argentinien Royal Arena, Kopenhagen
    Zuschauer: 1.421
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: Kukic 7 (15:13) meiste Tore: Fernández 10
    Strafen: 2×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png

    Spiel um Platz 15Bearbeiten

    20. Januar 2019
    13:00 Uhr
    Mazedonien 1995 Mazedonien 32:30 Chile Chile Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 9.473
    Schiedsrichter: Brunner Schweiz / Ražnatović Montenegro 
    meiste Tore: Lazarov 9 (16:16) meiste Tore: Er. Feuchtmann 9
    Strafen: 1×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 5×2 Minuten.png

    Spiel um Platz 13Bearbeiten

    20. Januar 2019
    15:30 Uhr
    RusslandRussland Russland 28:34 Katar Katar Lanxess Arena, Köln
    Zuschauer: 12.781
    Schiedsrichter: Salah Schweiz / Pavićević Montenegro 
    meiste Tore: Kowaljow 9 (14:17) meiste Tore: Marzo, Ali je 8
    Strafen: 2×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png 1×Red card.svg

    Finalrunde und Spiele um Platz 5 bis 8Bearbeiten

    Ab der Finalrunde wurden die Spiele im K.-o.-System ausgetragen. Im Falle eines Unentschiedens nach regulärer Spielzeit wäre eine Verlängerung von zweimal fünf Minuten angesetzt worden. Wenn es nach der ersten Verlängerung weiterhin Unentschieden gestanden hätte, wäre eine zweite Verlängerung von zweimal fünf Minuten durchgeführt worden. Hätte auch die zweite Verlängerung des Spiels unentschieden geendet, wäre die Partie in einem Siebenmeterwerfen entschieden worden.

    ÜbersichtBearbeiten

    Halbfinale     Finale
                   
    A2 FrankreichFrankreich Frankreich 30      
    B1 Danemark Dänemark 38     Endspiel
        B1 Danemark Dänemark 31
          B2 Norwegen Norwegen 22
    A1 Deutschland Deutschland 25    
    B2 Norwegen Norwegen 31      
      Spiel um Platz 3
        A2 FrankreichFrankreich Frankreich 26
        A1 Deutschland Deutschland 25
       
        Spiel um Platz 5
        A3 Kroatien Kroatien 28
        B3 SchwedenSchweden Schweden 34
       
        Spiel um Platz 7
        A4 SpanienSpanien Spanien 36
        B4 Agypten Ägypten 31
       

    Spiel um Platz 7Bearbeiten

    26. Januar 2019
    17:30 Uhr
    SpanienSpanien Spanien 36:31 Agypten Ägypten Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 5.318
    Schiedsrichter: Gjeding/Hansen Danemark
    meiste Tore: Cañellas 9 (17:18) meiste Tore: El-Ahmar 7
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png 1×Red card.svg

    Spiel um Platz 5Bearbeiten

    26. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Kroatien Kroatien 28:34 SchwedenSchweden Schweden Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 6.075
    Schiedsrichter: Schulze/Tönnies Deutschland
    meiste Tore: Stepančić 5 (13:16) meiste Tore: Ekberg 6
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 2×2 Minuten.png

    HalbfinaleBearbeiten

    25. Januar 2019
    17:30 Uhr
    Danemark Dänemark 38:30 FrankreichFrankreich Frankreich Barclaycard Arena, Hamburg
    Zuschauer: 12.500
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: M. Hansen 12 (21:15) meiste Tore: Mahé 8
     3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png
    25. Januar 2019
    20:30 Uhr
    Deutschland Deutschland 25:31 Norwegen Norwegen Barclaycard Arena, Hamburg
    Zuschauer: 12.500
    Schiedsrichter: Horáček/Novotný Tschechien
    meiste Tore: Gensheimer 7 (12:14) meiste Tore: Rød 7
    Strafen: 2×Yellow card.svg 7×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 2×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png

    Spiel um Platz 3Bearbeiten

    27. Januar 2019
    14:30 Uhr
    Deutschland Deutschland 25:26 FrankreichFrankreich Frankreich Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 14.121
    Schiedsrichter: Fonseca/Santos Portugal
    meiste Tore: Gensheimer 7 (13:9) meiste Tore: Mahé 7
    Strafen: 2×Yellow card.svg 6×2 Minuten.png 1×Red card.svg Spielstatistik
    Strafen: 3×Yellow card.svg 4×2 Minuten.png

    FinaleBearbeiten

    27. Januar 2019
    17:30 Uhr
    Danemark Dänemark 31:22 Norwegen Norwegen Jyske Bank Boxen, Herning
    Zuschauer: 15.003
    Schiedsrichter: Gubica/Milošević Kroatien
    meiste Tore: M. Hansen 7 (18:11) meiste Tore: Jøndal 8
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png Spielstatistik
    Strafen: 1×Yellow card.svg 3×2 Minuten.png

    AbschlussplatzierungenBearbeiten

    Rang Mannschaft
    Gold Danemark Dänemark
    Silber Norwegen Norwegen
    Bronze Frankreich Frankreich
    04 Deutschland Deutschland
    05 Schweden Schweden
    06 Kroatien Kroatien
    07 Spanien Spanien
    08 Agypten Ägypten
    09 Brasilien Brasilien
    10 Ungarn Ungarn
    11 Island Island
    12 Tunesien Tunesien
    13 Katar Katar
    14 Russland Russland
    15 Mazedonien 1995 Mazedonien
    16 Chile Chile
    17 Argentinien Argentinien
    18 Serbien Serbien
    19 Osterreich Österreich
    20 Bahrain Bahrain
    21 Saudi-Arabien Saudi-Arabien
    22 Korea Korea
    23 Angola Angola
    24 Japan Japan

    Die fünftplatzierten Mannschaften der beiden Hauptrundengruppen wurden auf die Plätze 9 und 10 gesetzt, die sechstplatzierten Mannschaften auf die Plätze 11 und 12. Die Ermittlung dieser Plätze erfolgte gemäß der folgenden Berechnungskriterien:

    1. Punktzahl
    2. Bei Punktgleichheit entschied die bessere Tordifferenz aus der Vorrunde.
    3. Bei Punktgleichheit und identischer Tordifferenz entschied die höhere Anzahl erzielter Tore aus der Vorrunde.
    4. Wäre eine Platzierung gemäß vorstehender Kriterien nicht möglich gewesen, hätte das Los über die Reihenfolge der Platzierung entschieden.

    Der erste Platz berechtigt zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2021 in Ägypten. Der Weltmeister 2019 ist zudem direkt für die Olympischen Spiele 2020 in Japan qualifiziert. Die Mannschaften der Plätze 2 bis 7 sind berechtigt, an den Olympia-Qualifikationsturnieren teilzunehmen, die im April 2020 stattfinden.

    SchiedsrichterBearbeiten

    Für die Handball-Weltmeisterschaft 2019 wurden von der International Handball Federation folgende Schiedsrichterpaare nominiert:[8]

    Namen Nation/en Spiele
    Julián López Grillo
    Sebastián Lenci
    Argentinien Argentinien Vorrunde, Gruppe B: Bahrain BahrainSpanien Spanien 23:33 (11:16)
    Vorrunde, Gruppe B: Spanien SpanienJapan Japan 26:22 (10:11)
    Vorrunde, Gruppe B: Kroatien KroatienBahrain Bahrain 32:20 (19:9)
    President’s Cup, Platzierungsspiele: Saudi-Arabien Saudi-ArabienAngola Angola 34:29 (20:14)
    Martin Gjeding
    Mads Hansen
    Danemark Dänemark Vorrunde, Gruppe A: Korea KoreaDeutschland Deutschland 19:30 (10:17)
    Vorrunde, Gruppe A: Frankreich FrankreichSerbien Serbien 32:21 (15:12)
    Vorrunde, Gruppe A: Serbien SerbienBrasilien Brasilien 22:24 (11:14)
    Vorrunde, Gruppe A: Deutschland DeutschlandFrankreich Frankreich 25:25 (12:10)
    Vorrunde, Gruppe B: Spanien SpanienKroatien Kroatien 19:23 (10:13)
    Hauptrunde, Gruppe I: Kroatien KroatienDeutschland Deutschland 21:22 (11:11)
    President’s Cup, Platzierungsspiele: Russland RusslandMazedonien 1995 Mazedonien 30:28 (17:14)
    Finalrunde, Spiel um Platz 7: Spanien SpanienAgypten Ägypten
    Robert Schulze
    Tobias Tönnies
    Deutschland Deutschland Vorrunde, Gruppe C: Saudi-Arabien Saudi-ArabienOsterreich Österreich 22:29 (9:15)
    Vorrunde, Gruppe C: Norwegen NorwegenSaudi-Arabien Saudi-Arabien 40:21 (20:10)
    Vorrunde, Gruppe C: Osterreich ÖsterreichDanemark Dänemark 17:28 (8:11)
    Vorrunde, Gruppe D: Katar KatarSchweden Schweden 22:23 (11:10)
    Hauptrunde, Gruppe II: Danemark DänemarkUngarn Ungarn 25:22 (15:10)
    Hauptrunde, Gruppe II: Norwegen NorwegenUngarn Ungarn 35:26 (16:13)
    Finalrunde, Spiel um Platz 5: Kroatien KroatienSchweden Schweden 28:34 (13:16)
    Karim Gasmi
    Raouf Gasmi
    Frankreich Frankreich Vorrunde, Gruppe C: Osterreich ÖsterreichChile Chile 24:32 (15:14)
    Vorrunde, Gruppe C: Danemark DänemarkSaudi-Arabien Saudi-Arabien 34:22 (17:11)
    Vorrunde, Gruppe C: Norwegen NorwegenChile Chile 41:20 (21:12)
    President’s Cup, Platzierungsspiele: Serbien SerbienBahrain Bahrain 32:27 (15:17)
    President’s Cup, Spiel um Platz 23: Japan JapanAngola Angola 29:32 (14:15)
    Majid Kolahdouzan
    Alireza Mousavian
    Iran Iran Vorrunde, Gruppe D: Ungarn UngarnAngola Angola 34:24 (18:8)
    Vorrunde, Gruppe D: Argentinien ArgentinienAgypten Ägypten 20:22 (9:8)
    Vorrunde, Gruppe D: Agypten ÄgyptenAngola Angola 33:28 (19:12)
    President’s Cup, Spiel um Platz 21: Korea KoreaSaudi-Arabien Saudi-Arabien 26:27 (14:13)
    Matija Gubica
    Boris Milošević
    Kroatien Kroatien Vorrunde, Gruppe C: Tunesien TunesienNorwegen Norwegen 24:34 (13:18)
    Vorrunde, Gruppe C: Tunesien TunesienChile Chile 36:30 (18:15)
    Vorrunde, Gruppe C:Chile ChileSaudi-Arabien Saudi-Arabien 32:27 (21:13)
    Hauptrunde, Gruppe II: Agypten ÄgyptenDanemark Dänemark 20:26 (7:9)
    President’s Cup, Platzierungsspiele: Korea KoreaJapan Japan 27:25 (12:14)
    President’s Cup, Spiel um Platz 17: Serbien SerbienArgentinien Argentinien 28:30 (15:13)
    Finalrunde, Halbfinale: Danemark DänemarkFrankreich Frankreich 38:30 (21:15)
    Finalrunde, Finale: Danemark DänemarkNorwegen Norwegen 31:22 (18:11)
    Gjorgji Načevski
    Slave Nikolov
    Mazedonien 1995 Mazedonien Vorrunde, Gruppe D: Agypten ÄgyptenSchweden Schweden 24:27 (11:13)
    Vorrunde, Gruppe D: Ungarn UngarnKatar Katar 32:26 (16:11)
    Vorrunde, Gruppe D: Angola AngolaArgentinien Argentinien 26:33 (12:17)
    Vorrunde, Gruppe C: Danemark DänemarkNorwegen Norwegen 30:26 (17:14)
    Hauptrunde, Gruppe II: Tunesien TunesienSchweden Schweden 23:35 (14:19)
    Hauptrunde, Gruppe II: Tunesien TunesienAgypten Ägypten 23:30 (10:15)
    Ivan Pavićević
    Miloš Ražnatović
    Montenegro Montenegro Vorrunde, Gruppe A: Russland RusslandKorea Korea 34:27 (20:13)
    Vorrunde, Gruppe A: Frankreich FrankreichKorea Korea 34:23 (17:16)
    Vorrunde, Gruppe A: Russland RusslandBrasilien Brasilien 23:25 (10:15)
    Vorrunde, Gruppe A: Deutschland DeutschlandSerbien Serbien 31:23 (16:12)
    Hauptrunde, Gruppe I: Spanien SpanienBrasilien Brasilien 36:24 (19:13)
    President’s Cup, Platzierungsspiele: Chile ChileKatar Katar 27:37 (11:21)
    Håvard Kleven
    Lars Jørum
    Norwegen Norwegen Vorrunde, Gruppe A: Serbien SerbienRussland Russland 30:30 (16:16)
    Vorrunde, Gruppe A: Deutschland DeutschlandBrasilien Brasilien 34:21 (15:8)
    Vorrunde, Gruppe A: Brasilien BrasilienKorea Korea 35:26 (18:10)
    Hauptrunde, Gruppe I: Frankreich FrankreichSpanien Spanien 33:30 (17:15)
    Hauptrunde, Gruppe I: Brasilien BrasilienKroatien Kroatien 29:26 (17:13)
    Hauptrunde, Gruppe I: Brasilien BrasilienIsland Island 32:29 (15:15)
    Duarte Santos
    Ricardo Fonseca
    Portugal Portugal Vorrunde, Gruppe C: Chile ChileDanemark Dänemark 16:39 (4:22)
    Vorrunde, Gruppe D: Angola AngolaKatar Katar24:23 (12:8)
    Vorrunde, Gruppe D: Schweden SchwedenArgentinien Argentinien 31:16 (15:10)
    Vorrunde, Gruppe D: Ungarn UngarnAgypten Ägypten 30:30 (14:14)
    Vorrunde, Gruppe C: Osterreich ÖsterreichTunesien Tunesien 27:32 (14:18)
    Hauptrunde, Gruppe II: Ungarn UngarnTunesien Tunesien 26:21 (16:14)
    Hauptrunde, Gruppe II: Schweden SchwedenNorwegen Norwegen 27:30 (14:17)
    Finalrunde, Spiel um Platz 3: Deutschland DeutschlandFrankreich Frankreich 25:26 (13:9)
    Mirza Kurtagic
    Mattias Wetterwik
    Schweden Schweden Vorrunde, Gruppe A: Brasilien BrasilienFrankreich Frankreich 22:24 (13:16)
    Vorrunde, Gruppe A: Russland RusslandDeutschland Deutschland 22:22 (10:12)
    Vorrunde, Gruppe A: Korea KoreaSerbien Serbien 29:31 (16:14)
    Vorrunde, Gruppe B: Mazedonien 1995 MazedonienIsland Island 22:24 (13:11)
    Hauptrunde, Gruppe I: Island IslandFrankreich Frankreich 22:31 (11:15)
    Hauptrunde, Gruppe I: Deutschland DeutschlandSpanien Spanien 31:30 (17:15)
    Arthur Brunner
    Morad Salah
    Schweiz Schweiz Vorrunde, Gruppe B: Kroatien KroatienJapan Japan 35:27 (18:13)
    Vorrunde, Gruppe B: Island IslandBahrain Bahrain 36:18 (16:10)
    Vorrunde, Gruppe B: Mazedonien 1995 MazedonienSpanien Spanien 21:32 (12:13)
    Vorrunde, Gruppe B: Bahrain BahrainJapan Japan 23:22 (10:9)
    Bojan Lah
    David Sok
    Slowenien Slowenien Vorrunde, Gruppe C: Danemark DänemarkTunesien Tunesien 36:22 (19:10)
    Vorrunde, Gruppe C: Norwegen NorwegenOsterreich Österreich 34:24 (16:13)
    Vorrunde, Gruppe C: Saudi-Arabien Saudi-ArabienTunesien Tunesien 20:24 (8:12)
    Vorrunde, Gruppe D: Katar KatarArgentinien Argentinien 26:25 (16:13)
    President’s Cup, Spiel um Platz 19: Bahrain BahrainOsterreich Österreich 27:29 (17:17)
    Óscar Raluy
    Ángel Sabroso
    Spanien Spanien Vorrunde, Gruppe D: Argentinien ArgentinienUngarn Ungarn 25:25 (10:13)
    Vorrunde, Gruppe D: Katar KatarAgypten Ägypten 28:23 (15:12)
    Vorrunde, Gruppe D: Schweden SchwedenAngola Angola 37:19 (19:14)
    Vorrunde, Gruppe D: Schweden SchwedenUngarn Ungarn 33:30 (16:15)
    Hauptrunde, Gruppe II: Norwegen NorwegenAgypten Ägypten 32:28 (16:14)
    Hauptrunde, Gruppe II: Danemark DänemarkSchweden Schweden 30:26 (13:13)
    Václav Horáček
    Jiří Novotný
    Tschechien Tschechien Vorrunde, Gruppe B: Japan JapanMazedonien 1995 Mazedonien 29:38 (13:18)
    Vorrunde, Gruppe B: Spanien SpanienIsland Island 32:25 (19:14)
    Vorrunde, Gruppe B: Kroatien KroatienMazedonien 1995 Mazedonien 31:22 (16:11)
    Vorrunde, Gruppe A: Frankreich FrankreichRussland Russland 23:22 (12:12)
    Hauptrunde, Gruppe I: Deutschland DeutschlandIsland Island 24:19 (14:10)
    Hauptrunde, Gruppe I: Frankreich FrankreichKroatien Kroatien 20:23 (11:11)
    Finalrunde, Halbfinale: Deutschland DeutschlandNorwegen Norwegen 25:31 (12:14)
    Ismail Boualloucha
    Ramzi Khenissi
    Tunesien Tunesien Vorrunde, Gruppe B: Island IslandKroatien Kroatien 27:31 (14:16)
    Vorrunde, Gruppe B: Mazedonien 1995 MazedonienBahrain Bahrain 28:23 (12:8)
    Vorrunde, Gruppe B: Japan JapanIsland Island 21:12 (12:13)
    President’s Cup, Platzierungsspiele: Osterreich ÖsterreichArgentinien Argentinien 22:24 (12:12)
    Miloš Ražnatović
    Arthur Brunner
    Montenegro Montenegro
    Schweiz Schweiz
    President’s Cup, Spiel um Platz 15: Mazedonien 1995 MazedonienChile Chile 32:30 (16:16)
    Ivan Pavićević
    Morad Salah
    Montenegro Montenegro
    Schweiz Schweiz
    President’s Cup, Spiel um Platz 13: Russland RusslandKatar Katar 28:34 (14:17)
    Yousef Belkhiri
    Sid Ali Hamidi
    Algerien Algerien Reservegespann
    Kürşad Erdoğan
    İbrahim Özdeniz
    Turkei Türkei Reservegespann

    AuszeichnungenBearbeiten

    • Bester Spieler (Most Valuable Player, MVP): Mikkel Hansen Danemark

    All-Star-TeamBearbeiten

    Magnus Jøndal Norwegen   Bjarte Myrhol Norwegen   Ferrán Solé SpanienSpanien
      Sander Sagosen Norwegen   Fabian Wiede Deutschland  
        Rasmus Lauge Schmidt Danemark    
        Niklas Landin Jacobsen Danemark    

    StatistikenBearbeiten

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Spieler Team Tore Würfe Quote 7-m-Tore 7-m-Würfe Spiele
    1. Mikkel Hansen Danemark Dänemark 72 108 67 % 24 30 10
    2. Magnus Jøndal Norwegen Norwegen 59 68 87 % 18 20 10
    3. Ferrán Solé Spanien Spanien 58 68 85 % 21 23 9
    4. Uwe Gensheimer Deutschland Deutschland 56 75 75 % 23 29 10
    5. Sander Sagosen Norwegen Norwegen 51 87 59 % 8 13 10
    6. Kiril Lazarov Mazedonien 1995 Mazedonien 48 74 65 % 14 18 7
    7. Youssef Ben Ali Katar Katar 46 61 75 % 8 11 7
    Er. Feuchtmann Chile Chile 46 69 67 % 12 15 7
    9. Rasmus Lauge Schmidt Danemark Dänemark 44 63 70 % 10
    Kentin Mahé Frankreich Frankreich 44 64 69 % 11 12 10
    Quelle: IHF.info[9]

    Team-Fair-PlayBearbeiten

    Pl. Team Spiele
    Blue card.svg
    Red card.svg
    2 Minuten.png
    Yellow card.svg
    Punkte 1
    total pro Spiel
    1. Korea Korea 7 0 1 19 6 49 7,0
    Spanien Spanien 9 0 0 26 11 63 7,0
    3. Mazedonien 1995 Mazedonien 7 0 0 21 8 50 7,1
    4. Kroatien Kroatien 9 0 0 27 20 74 8,2
    5. Frankreich Frankreich 10 0 0 36 15 87 8,7
    Norwegen Norwegen 10 0 0 34 19 87 8,7
    7. Japan Japan 7 0 1 24 12 65 9,3
    8. Island Island 8 0 0 31 13 75 9,4
    9. Chile Chile 7 0 0 28 11 67 9,6
    Schweden Schweden 9 0 1 33 15 86 9,6
    11. Danemark Dänemark 10 0 0 42 16 100 10,0
    12. Tunesien Tunesien 8 0 1 30 17 82 10,3
    13. Agypten Ägypten 9 0 3 32 15 94 10,4
    14. Brasilien Brasilien 8 0 1 33 16 87 10,9
    15 Angola Angola 7 0 2 30 10 80 11,4
    Ungarn Ungarn 8 0 1 37 12 91 11,4
    17. Osterreich Österreich 7 0 0 35 12 82 11,7
    18. Deutschland Deutschland 10 0 22 45 18 118 11,8
    19. Katar Katar 7 0 2 31 12 84 12,0
    20. Argentinien Argentinien 7 1 0 30 16 86 12,3
    21. Saudi-Arabien Saudi-Arabien 7 0 1 39 11 94 13,4
    22. Russland Russland 7 0 3 36 10 97 13,9
    23. Bahrain Bahrain 7 0 4 35 8 98 14,0
    24. Serbien Serbien 7 0 2 40 15 105 15,0
    1 Die Punktesumme setzt sich wie folgt zusammen: Für jede Yellow card.svg gibt es 1 Punkt, 2 Minuten.png sind 2 Punkte, Red card.svg sind 5 Punkte (gilt auch bei 3 × 2 Minuten.png) und eine Blue card.svg hat 10 Punkte zur Folge.
    2 Bei der Partie um Platz 3 hat Deutschland eine Red card.svg wegen 3× 2 Minuten.png erhalten, die nicht erfasst wurde. Daher taucht die dritte Red card.svg in der Fair-Play-Wertung nicht auf.
    Quelle: IHF.info[10]

    ÜbertragungsrechteBearbeiten

    DeutschlandBearbeiten

    Erstmals seit 2013 war in Deutschland eine Handball-WM wieder live im Free-TV zu sehen. Die beiden deutschen öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF übertrugen bei diesem Turnier alle Spiele der deutschen Handballnationalmannschaft. Das ZDF übertrug das Finale.[11] Eurosport hatte eine Sublizenz erworben und zeigte 15 weitere WM-Spiele ohne deutsche Beteiligung im Free-TV.

    Ebenfalls eine Sublizenz erhielt die DOSB New Media GmbH, die Sportdeutschland.TV betreibt. Der Online-Sportsender zeigte, zusammen mit seinem Ableger Handball-Deutschland.TV, alle 96 Spiele der WM 2019 live und auf Abruf im Internet. Die Begegnungen der deutschen Herren-Nationalmannschaft liefen dabei über das Freemium-Paket „Sportdeutschland.TV Plus“. Fans konnten gegen Gebühr werbefrei die gesamte WM inklusive der deutschen Spiele live und on Demand sehen.[12]

    Einschaltquoten

    Einschaltquoten der Übertragung der deutschen Handballnationalmannschaft durch das Erste und ZDF:

    Spiel Datum Uhrzeit Sender Zuschauer Marktanteil Quelle
    1 10. Jan. 2019 18:15 ZDF 6,11 Mio. 23,6 % [13]
    2 12. Jan. 2019 18:15 ZDF 7,92 Mio. 31,7 % [14]
    3 14. Jan. 2019 18:00 Das Erste 6,67 Mio. 26,8 % [15]
    4 15. Jan. 2019 20:30 ZDF 8,53 Mio. 25,8 % [16]
    5 17. Jan. 2019 18:00 Das Erste 6,76 Mio. 27,5 % [17]
    6 19. Jan. 2019 20:30 Das Erste 7,87 Mio. 24,5 % [18]
    7 21. Jan. 2019 20:30 ZDF 10,02 Mio. 30,4 % [19]
    8 23. Jan. 2019 20:30 Das Erste 9,09 Mio. 27,2 % [20]
    9 25. Jan. 2019 20:30 Das Erste 11,91 Mio. 35,0 % [21]
    10 27. Jan. 2019 14:30 ZDF 6,76 Mio. 31,6 % [22]

    ÖsterreichBearbeiten

    Der ORF zeigte auf ORF SPORT + alle Spiele der österreichischen Nationalmannschaft sowie die beiden Halbfinalspiele und das Finale.[23]

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. WM 2019 in Deutschland und Dänemark. In: SZ.de (Süddeutsche Zeitung). 28. Oktober 2013, abgerufen am 20. Januar 2019.
    2. Deutschland und Dänemark richten Handball-WM 2019 aus. In: Spiegel Online. 28. Oktober 2013, abgerufen am 29. Dezember 2018.
    3. Match Schedule. In: handball19.com. Abgerufen am 29. Dezember 2018 (englisch).
    4. Big names enter road to Men’s World Championship 2019. Europäische Handballföderation (EHF), 24. Oktober 2017, abgerufen am 29. Dezember 2018 (englisch).
    5. Registration starts for Men’s World Championship 2019 Qualification. Europäische Handballföderation (EHF), 24. März 2017, abgerufen am 29. Dezember 2018 (englisch).
    6. handball-world: Letzte WM-Tickets vergeben, Lostöpfe für Auslosung stehen fest. 25. Juni 2018, abgerufen am 17. August 2020.
    7. handball-world: Handball WM 2019 - Auslosung: Deutschland in Vorrunde gegen Weltmeister Frankreich. 25. Juni 2018, abgerufen am 17. August 2020.
    8. Julia Nikoleit: IHF nominiert Schiedsrichter für WM 2019 – Schulze/Tönnies dabei. In: handball-world.com. 25. Oktober 2018, abgerufen am 8. Januar 2019.
    9. Individual Statistics: Goalscorers. (PDF) International Handball Federation (IHF), 27. Januar 2019, S. 34, abgerufen am 27. Januar 2019 (englisch).
    10. Team Fair Play. (PDF) International Handball Federation (IHF), 27. Januar 2019, abgerufen am 27. Januar 2019 (englisch).
    11. „Sehr gute Nachrichten“: Handball-WM 2019 im Free-TV. In: kicker.de. 22. Oktober 2018, abgerufen am 29. Dezember 2018.
    12. Eurosport zeigt bis zu 15 Spiele der Handball-WM 2019 live im Free-TV. In: eurosport.de. 6. Januar 2019, abgerufen am 16. Januar 2019.
    13. Sidney Schering: ZDFneo jubelt über „Bares für Rares“-Zahlen, ZDF über Handball. In: Quotenmeter.de. 11. Januar 2019, abgerufen am 15. Januar 2019.
    14. Timo Nöthling: Handball-WM nimmt weiter Fahrt auf, „Wilsberg“ feiert grandioses Comeback. In: Quotenmeter.de. 13. Januar 2019, abgerufen am 15. Januar 2019.
    15. Sidney Schering: Handball und Lawinenangst bringen dem Ersten Traumquoten. In: Quotenmeter.de. 15. Januar 2019, abgerufen am 15. Januar 2019.
    16. Sidney Schering: Hart erkämpftes Handball-Unentschieden sorgt für Rekord-Reichweite. In: Quotenmeter.de. 16. Januar 2019, abgerufen am 16. Januar 2019.
    17. Uwe Mantel: Handball-WM und Biathlon erneut sehr gefragt. In: dwdl.de. 18. Januar 2019, abgerufen am 22. Januar 2019.
    18. Daniel Sallhoff: Handball-Fieber hält an: Fast 8 Millionen sehen Sieg gegen Island. In: Quotenmeter.de. 20. Januar 2019, abgerufen am 20. Januar 2019.
    19. Timo Nöthling: ZDF-Montagskrimi: Zehn Millionen sehen knappen deutschen Handball-Sieg. In: Quotenmeter.de. 22. Januar 2019, abgerufen am 22. Januar 2019.
    20. Sidney Schering: Hauchdünner Deutschland-Sieg begeistert die TV-Nation. In: Quotenmeter.de. 24. Januar 2019, abgerufen am 24. Januar 2019.
    21. Daniel Sallhoff: Rekord zum Schluss: Fast 12 Millionen sehen Handball-Aus. In: Quotenmeter.de. 26. Januar 2019, abgerufen am 28. Januar 2019.
    22. Timo Niemeier: Striesow verabschiedet sich mit doppeltem Tagessieg. In: dwdl.de. 28. Januar 2019, abgerufen am 28. Januar 2019.
    23. Die Handball WM live auf ORF. In: handball-westwien.at. 29. November 2018, abgerufen am 24. Januar 2019.