Hauptmenü öffnen

Der Große Preis von Italien 2008 (offiziell Formula 1 Gran Premio d'Italia 2008) fand am 14. September auf dem Autodromo Nazionale Monza in Monza statt und war das vierzehnte Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2008.

Flag of Italy.svg Großer Preis von Italien 2008
Renndaten
14. von 18 Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2008
Streckenprofil
Name: Formula 1 Gran Premio d'Italia 2008
Datum: 14. September 2008
Ort: Monza
Kurs: Autodromo Nazionale Monza
Länge: 306,72 km in 53 Runden à 5,793 km

Wetter: Regen
Pole-Position
Fahrer: DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel ItalienItalien Toro Rosso-Ferrari
Zeit: 1:37,555 min
Schnellste Runde
Fahrer: FinnlandFinnland Kimi Räikkönen ItalienItalien Ferrari
Zeit: 1:28,047 min (Runde 53)
Podium
Erster: DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel ItalienItalien Toro Rosso-Ferrari
Zweiter: FinnlandFinnland Heikki Kovalainen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich McLaren-Mercedes
Dritter: PolenPolen Robert Kubica DeutschlandDeutschland BMW Sauber

BerichteBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Nach dem Großen Preis von Belgien führte Lewis Hamilton die Fahrerwertung mit zwei Punkten Vorsprung auf Felipe Massa und 18 Punkten Vorsprung auf Robert Kubica an. Ferrari führte in der Konstrukteurswertung mit zwölf Punkten Vorsprung auf McLaren-Mercedes und 24 Punkten Vorsprung auf BMW Sauber.

Mit Rubens Barrichello (zweimal), David Coulthard und Fernando Alonso (jeweils einmal) traten drei ehemalige Sieger zu diesem Grand Prix an.

TrainingBearbeiten

Im ersten freien Training setzte Adrian Sutil die Bestzeit gefolgt von Barrichello und Giancarlo Fisichella. Das zweite freie Training schloss Kimi Räikkönen als Schnellster ab. Ihm folgten Kubica und Nick Heidfeld. Im dritten freien Training fuhren drei Deutsche die schnellsten Zeiten. Timo Glock sicherte sich die schnellste Zeit vor Sebastian Vettel und Nico Rosberg.

QualifikationBearbeiten

Im ersten Qualifikationsabschnitt fuhr Heikki Kovalainen die beste Rundenzeit. Die beiden Honda-Piloten, sowie Piquet jr., Nakajima und Sutil schieden aus. Im zweiten Segment ging Sebastian Vettel in Führung. Hamilton, Räikkönen, Coulthard, Fisichella und Kubica schieden aus. Im finalen Abschnitt setzte Vettel erneut die schnellste Zeit und sicherte sich die erste Pole-Position seiner Formel-1-Karriere. Hinter Vettel platzierten sich Kovalainen und Webber. Im Alter von 21 Jahren und 72 Tagen wurde er zum bis dahin jüngsten Fahrer, der eine Pole-Position erzielt hatte.

RennenBearbeiten

Vettel gewann das Rennen vor Kovalainen und Kubica und wurde im Alter von 21 Jahren und 73 Tagen der jüngste Grand-Prix-Sieger bis dahin.

Die restliche Punkteplatzierungen belegten Alonso vor Heidfeld, Massa, Hamilton und Webber.

MeldelisteBearbeiten

KlassifikationenBearbeiten

QualifyingBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Q1 Q2 Q3 Start
01 Deutschland  Sebastian Vettel Italien  Toro Rosso-Ferrari 1:35,464 1:35,837 1:37,555 01
02 Finnland  Heikki Kovalainen Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:35,214 1:35,843 1:37,631 02
03 Australien  Mark Webber Osterreich  Red Bull-Renault 1:36,001 1:36,306 1:38,117 03
04 Frankreich  Sébastien Bourdais Italien  Toro Rosso-Ferrari 1:35,543 1:36,175 1:38,445 04
05 Deutschland  Nico Rosberg Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 1:35,485 1:35,898 1:38,767 05
06 Brasilien  Felipe Massa Italien  Ferrari 1:35,536 1:36,676 1:38,894 06
07 Italien  Jarno Trulli Japan  Toyota 1:35,906 1:36,008 1:39,152 07
08 Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Renault 1:36,297 1:36,518 1:39,751 08
09 Deutschland  Timo Glock Japan  Toyota 1:35,737 1:36,525 1:39,787 09
10 Deutschland  Nick Heidfeld Deutschland  BMW Sauber 1:35,709 1:36,626 1:39,906 10
11 Polen  Robert Kubica Deutschland  BMW Sauber 1:35,553 1:36,697 11
12 Italien  Giancarlo Fisichella Indien  Force India-Ferrari 1:36,280 1:36,698 12
13 Vereinigtes Konigreich  David Coulthard Osterreich  Red Bull-Renault 1:36,485 1:37,284 13
14 Finnland  Kimi Räikkönen Italien  Ferrari 1:35,965 1:37,522 14
15 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:35,394 1:39,265 15
16 Brasilien  Rubens Barrichello Japan  Honda 1:36,510 16
17 Brasilien  Nelson Piquet jr. Frankreich  Renault 1:36,630 17
18 Japan  Kazuki Nakajima Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 1:36,653 18
19 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Japan  Honda 1:37,006 19
20 Deutschland  Adrian Sutil Indien  Force India-Ferrari 1:37,417 20

RennenBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Runden Stopps Zeit Start Schnellste Runde
01 Deutschland  Sebastian Vettel Italien  Toro Rosso-Ferrari 53 2 1:26:47,494 01 1:30,510 (53.)
02 Finnland  Heikki Kovalainen Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 53 2 +12,512 02 1:30,300 (53.)
03 Polen  Robert Kubica Deutschland  BMW Sauber 53 1 + 20,471 11 1:30,298 (52.)
04 Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Renault 53 1 + 23,903 08 1:29,961 (51.)
05 Deutschland  Nick Heidfeld Deutschland  BMW Sauber 53 1 + 27,748 10 1:29,807 (53.)
06 Brasilien  Felipe Massa Italien  Ferrari 53 2 + 28,816 06 1:29,696 (52.)
07 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 53 2 + 29,912 15 1:29,721 (52.)
08 Australien  Mark Webber Osterreich  Red Bull-Renault 53 2 + 32,048 03 1:29,681 (52.)
09 Finnland  Kimi Räikkönen Italien  Ferrari 53 2 + 39,468 14 1:28,047 (53.)
10 Brasilien  Nelson Piquet jr. Frankreich  Renault 53 1 + 54,445 17 1:30,918 (53.)
11 Deutschland  Timo Glock Japan  Toyota 53 2 + 58,888 09 1:29,948 (53.)
12 Japan  Kazuki Nakajima Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 53 1 + 1:02,015 18 1:30,215 (53.)
13 Italien  Jarno Trulli Japan  Toyota 53 2 + 1:05.954 07 1:30,853 (52.)
14 Deutschland  Nico Rosberg Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 53 2 + 1:08,635 05 1:30,019 (53.)
15 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Japan  Honda 53 2 + 1:13,370 19 1:29,827 (52.)
16 Vereinigtes Konigreich  David Coulthard Osterreich  Red Bull-Renault 52 2 + 1 Runde 13 1:32,459 (49.)
17 Brasilien  Rubens Barrichello Japan  Honda 52 2 + 1 Runde 16 1:33,918 (42.)
18 Frankreich  Sébastien Bourdais Italien  Toro Rosso-Ferrari 52 2 + 1 Runde 04 1:29,258 (52.)
19 Deutschland  Adrian Sutil Indien  Force India-Ferrari 51 3 + 2 Runden 20 1:33,458 (51.)
Italien  Giancarlo Fisichella Indien  Force India-Ferrari 11 0 DNF 12 1:37,304 (06.)

WM-Stände nach dem RennenBearbeiten

Die ersten acht des Rennens bekamen 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2 bzw. 1 Punkt(e).

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
01 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton McLaren-Mercedes 78
02 Brasilien  Felipe Massa Ferrari 77
03 Polen  Robert Kubica BMW Sauber 64
04 Finnland  Kimi Räikkönen Ferrari 57
05 Deutschland  Nick Heidfeld BMW Sauber 53
06 Finnland  Heikki Kovalainen McLaren-Mercedes 51
07 Spanien  Fernando Alonso Renault 28
08 Italien  Jarno Trulli Toyota 26
09 Deutschland  Sebastian Vettel Toro Rosso-Ferrari 23
10 Australien  Mark Webber Red Bull-Renault 20
11 Deutschland  Timo Glock Toyota 15
Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
12 Brasilien  Nelson Piquet jr. Renault 13
13 Brasilien  Rubens Barrichello Honda 11
14 Deutschland  Nico Rosberg Williams-Toyota 9
15 Japan  Kazuki Nakajima Williams-Toyota 8
16 Vereinigtes Konigreich  David Coulthard Red Bull-Renault 6
17 Frankreich  Sébastien Bourdais Toro Rosso-Ferrari 4
18 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Honda 3
19 Italien  Giancarlo Fisichella Force India-Ferrari 0
20 Deutschland  Adrian Sutil Force India-Ferrari 0
21 Japan  Takuma Sato Super Aguri-Honda 0
22 Vereinigtes Konigreich  Anthony Davidson Super Aguri-Honda 0

KonstrukteurswertungBearbeiten

Pos. Konstrukteur Punkte
01 Italien  Ferrari 134
02 Vereinigtes Konigreich  McLaren Mercedes 129
03 Deutschland  BMW Sauber 117
04 Japan  Toyota 41
05 Frankreich  Renault 41
06 Italien  Toro Rosso-Ferrari 27
Pos. Konstrukteur Punkte
07 Osterreich  Red Bull-Renault 26
08 Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 17
09 Japan  Honda 14
10 Indien  Force India-Ferrari 0
11 Japan  Super Aguri-Honda 0

WeblinksBearbeiten

  Commons: Großer Preis von Italien 2008 – Sammlung von Bildern