Hauptmenü öffnen

Großer Preis von Brasilien 2008

Formel-1-Rennen

Der Große Preis von Brasilien 2008 fand am 2. November auf dem Autódromo José Carlos Pace in São Paulo statt und war das 18. Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2008.

Flag of Brazil.svg Großer Preis von Brasilien 2008
Renndaten
18. von 18 Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2008
Streckenprofil
Name: XXXVII Grande Prêmio Petrobras do Brasil
Datum: 2. November 2008
Ort: São Paulo
Kurs: Autódromo José Carlos Pace
Länge: 305,909 km in 71 Runden à 4,309 km

Wetter: Regen
Pole-Position
Fahrer: BrasilienBrasilien Felipe Massa ItalienItalien Ferrari
Zeit: 1:12,368 min
Schnellste Runde
Fahrer: BrasilienBrasilien Felipe Massa ItalienItalien Ferrari
Zeit: 1:13,736 min (Runde 36)
Podium
Erster: BrasilienBrasilien Felipe Massa ItalienItalien Ferrari
Zweiter: SpanienSpanien Fernando Alonso FrankreichFrankreich Renault
Dritter: FinnlandFinnland Kimi Räikkönen ItalienItalien Ferrari

BerichteBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Mit David Coulthard, Giancarlo Fisichella, Felipe Massa und Kimi Räikkönen (jeweils einmal) traten vier ehemalige Sieger zu diesem Grand Prix an.

Die Situation in der Fahrerweltmeisterschaft ähnelte der des Vorjahres. Wieder kam der McLaren-Werkspilot Lewis Hamilton als Weltmeisterschaftsführender nach São Paulo. 2007 verlor der Brite den Titel im letzten Rennen an den Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen, der das Rennen gewann, während Hamilton nur Siebter wurde. 2008 kam Hamilton (94 Punkte) mit einem Vorsprung von sieben Punkten auf Felipe Massa (87 Punkte) nach Brasilien. Bei einem Sieg des Ferrari-Piloten, musste Hamilton mindestens Fünfter werden, um den Titel zu gewinnen.

Der Grand Prix war das letzte Formel-1-Rennen von David Coulthard, der seit 1994 in der Formel 1 am Start war.

QualifyingBearbeiten

Felipe Massa sicherte sich im Qualifying mit einer Zeit von 1:12,368 Minuten die sechste Pole-Position der Saison. Es war seine dritte Pole in Folge in Brasilien. Die zweitschnellste Zeit des Qualifyings fuhr Jarno Trulli, welche für ihn die beste Startposition der Saison war. Drittschnellster war Kimi Räikkönen. Der WM-Führende Lewis Hamilton sicherte sich Startposition vier.

Das RennenBearbeiten

Das Rennen gewann Felipe Massa, der sich für 30 Sekunden als neuer Weltmeister wähnte. Wenige Runden vor Schluss setzte heftiger Regen ein, der fast alle Fahrer an die Boxen zwang. Lewis Hamilton, der Fünfter werden musste, um Weltmeister zu werden, wurde in der vorletzten Runde von Sebastian Vettel überholt und auf den sechsten Rang verdrängt. Zwei Kurven vor Schluss – Massa war schon im Ziel und die Ferrari-Mechaniker feierten den vermeintlichen WM-Titel – überholte Hamilton aber den mit Trockenreifen im Regen fahrenden Toyota-Piloten Timo Glock und sicherte sich den rettenden fünften Platz. Massa wurde Zweiter in der Fahrerweltmeisterschaft und die Scuderia gewann den Konstrukteurspokal. Für Massa war es der letzte Sieg in seiner Formel 1-Karriere.

MeldelisteBearbeiten

KlassifikationenBearbeiten

QualifyingBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Q1 Q2 Q3 Start
01 Brasilien  Felipe Massa Italien  Ferrari 1:11,830 1:11,909 1:12,368 01
02 Italien  Jarno Trulli Japan  Toyota 1:12,226 1:12,107 1:12,737 02
03 Finnland  Kimi Räikkönen Italien  Ferrari 1:12,083 1:11,950 1:12,825 03
04 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:12,213 1:11,856 1:12,830 04
05 Finnland  Heikki Kovalainen Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 1:12,366 1:11,768 1:12,917 05
06 Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Renault 1:12,214 1:12,090 1:12,967 06
07 Deutschland  Sebastian Vettel Italien  Toro Rosso-Ferrari 1:12,390 1:11,845 1:13,082 07
08 Deutschland  Nick Heidfeld Deutschland  BMW Sauber 1:12,371 1:12,026 1:13,297 08
09 Frankreich  Sébastien Bourdais Italien  Toro Rosso-Ferrari 1:12,498 1:12,075 1:14,105 09
10 Deutschland  Timo Glock Japan  Toyota 1:12,223 1:11,909 1:14,230 10
11 Brasilien  Nelson Piquet junior Frankreich  Renault 1:12,348 1:12,137 11
12 Australien  Mark Webber Osterreich  Red Bull-Renault 1:12,409 1:12,289 12
13 Polen  Robert Kubica Deutschland  BMW Sauber 1:12,381 1:12,300 13
14 Vereinigtes Konigreich  David Coulthard Osterreich  Red Bull-Renault 1:12,690 1:12,717 14
15 Brasilien  Rubens Barrichello Japan  Honda 1:12,548 1:13,139 15
16 Japan  Kazuki Nakajima Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 1:12,800 16
17 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Japan  Honda Racing 1:12,810 17
18 Deutschland  Nico Rosberg Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 1:13,002 18
19 Italien  Giancarlo Fisichella Indien  Force India-Ferrari 1:13,426 19
20 Deutschland  Adrian Sutil Indien  Force India-Ferrari 1:13,508 20

RennenBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Runden Stopps Zeit Start Schnellste Runde
01 Brasilien  Felipe Massa Italien  Ferrari 71 1:34:11,435 01 1:13,736 (36.)
02 Spanien  Fernando Alonso Frankreich  Renault 71 + 13,298 06 1:14,229 (39.)
03 Finnland  Kimi Räikkönen Italien  Ferrari 71 + 16,235 03 1:14,117 (59.)
04 Deutschland  Sebastian Vettel Italien  Toro Rosso-Ferrari 71 + 38,011 07 1:14,214 (25.)
05 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 71 + 38,907 04 1:14,159 (31.)
06 Deutschland  Timo Glock Japan  Toyota 71 + 44,368 10 1:14,057 (32.)
07 Finnland  Heikki Kovalainen Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 71 + 55,074 05 1:14,207 (36.)
08 Italien  Jarno Trulli Japan  Toyota 71 + 1:08,463 02 1:14,167 (40.)
09 Australien  Mark Webber Osterreich  Red Bull-Renault 71 + 1:19,666 12 1:15,033 (40.)
10 Deutschland  Nick Heidfeld Deutschland  BMW Sauber 70 + 1 Runde 08 1:14,652 (41.)
11 Polen  Robert Kubica Deutschland  BMW Sauber 70 + 1 Runde 13 1:14,375 (61.)
12 Deutschland  Nico Rosberg Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 70 + 1 Runde 18 1:14,934 (35.)
13 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Japan  Honda 70 + 1 Runde 17 1:14,759 (59.)
14 Frankreich  Sébastien Bourdais Italien  Toro Rosso-Ferrari 70 + 1 Runde 09 1:14,951 (57.)
15 Brasilien  Rubens Barrichello Japan  Honda 70 + 1 Runde 15 1:15,414 (35.)
16 Deutschland  Adrian Sutil Indien  Force India-Ferrari 69 + 2 Runden 20 1:15,773 (60.)
17 Japan  Kazuki Nakajima Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 69 + 2 Runden 16 1:15,865 (50.)
18 Italien  Giancarlo Fisichella Indien  Force India-Ferrari 69 + 2 Runden 10 1:15,212 (36.)
Brasilien  Nelson Piquet junior Frankreich  Renault 00 DNF 14
Vereinigtes Konigreich  David Coulthard Osterreich  Red Bull-Renault 00 DNF 14

WM-Stände nach dem RennenBearbeiten

Die ersten acht des Rennens bekamen 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2 bzw. 1 Punkt(e).

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
01 Vereinigtes Konigreich  Lewis Hamilton McLaren-Mercedes 98
02 Brasilien  Felipe Massa Ferrari 97
03 Finnland  Kimi Räikkönen Ferrari 75
04 Polen  Robert Kubica BMW Sauber 75
05 Spanien  Fernando Alonso Renault 61
06 Deutschland  Nick Heidfeld BMW Sauber 60
07 Finnland  Heikki Kovalainen McLaren-Mercedes 53
08 Deutschland  Sebastian Vettel Toro Rosso-Ferrari 35
09 Italien  Jarno Trulli Toyota 31
10 Deutschland  Timo Glock Toyota 25
11 Australien  Mark Webber Red Bull-Renault 21
12 Brasilien  Nelson Piquet junior Renault 19
13 Deutschland  Nico Rosberg Williams-Toyota 17
Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
14 Brasilien  Rubens Barrichello Honda 11
15 Japan  Kazuki Nakajima Williams-Toyota 9
16 Vereinigtes Konigreich  David Coulthard Red Bull-Renault 8
17 Frankreich  Sébastien Bourdais Toro Rosso-Ferrari 4
18 Vereinigtes Konigreich  Jenson Button Honda 3
19 Italien  Giancarlo Fisichella Force India-Ferrari 0
20 Deutschland  Adrian Sutil Force India-Ferrari 0
21 Japan  Takuma Satō Super Aguri-Honda 0
22 Vereinigtes Konigreich  Anthony Davidson Super Aguri-Honda 0

KonstrukteurswertungBearbeiten

Pos. Konstrukteur Punkte
01 Italien  Ferrari 172
02 Vereinigtes Konigreich  McLaren-Mercedes 151
03 Deutschland  BMW Sauber 135
04 Frankreich  Renault 80
05 Japan  Toyota 56
06 Italien  Toro Rosso-Ferrari 39
Pos. Konstrukteur Punkte
07 Osterreich  Red Bull-Renault 29
08 Vereinigtes Konigreich  Williams-Toyota 26
09 Japan  Honda 14
10 Indien  Force India-Ferrari 0
11 Japan  Super Aguri-Honda 0

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten