Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Bölsberg
Bölsberg
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Bölsberg hervorgehoben
Koordinaten: 50° 40′ N, 7° 55′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Westerwaldkreis
Verbandsgemeinde: Bad Marienberg (Westerwald)
Höhe: 470 m ü. NHN
Fläche: 1,46 km2
Einwohner: 215 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 147 Einwohner je km2
Postleitzahl: 57648
Vorwahl: 02661
Kfz-Kennzeichen: WW
Gemeindeschlüssel: 07 1 43 211
Adresse der Verbandsverwaltung: Kirburger Straße 4
56470 Bad Marienberg (Westerwald)
Website: www.bad-marienberg.de
Ortsbürgermeister: Paul Gerhard Krüger
Lage der Ortsgemeinde Bölsberg im Westerwaldkreis
Karte

Bölsberg (mundartlich: Bilsbisch, Bölsberisch[2]) ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Bad Marienberg (Westerwald) an. Bölsberg ist die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde.

Inhaltsverzeichnis

Geographische LageBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Westerwald zwischen Limburg und Siegen.

GeschichteBearbeiten

Bölsberg wurde um das Jahr 1300 erstmals urkundlich erwähnt.

Einwohnerentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Bölsberg, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[3]

Jahr Einwohner
1815 89
1835 145
1871 141
1905 169
1939 215
Jahr Einwohner
1950 212
1961 202
1970 258
1987 271
2005 273

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Bölsberg besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[4]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „Gespalten von Silber und Gold, belegt mit einem durchgehenden, facettierten, konisch bearmten lateinischen Balkenkreuz, vorne eine geschlossene, blaue Froschgrubenlampe mit links gewandtem Haken an zwei Scheibchen, Bügel mit Flachtank und links brennender roter, innen silberner Flamme, hinten oben ein blaues Sechseck, unten drei solche, 2:1 gestellt.“

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

VerkehrBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Hermann Josef Hucke: Ortsnamen im Westerwaldkreis in ihrer mundartlichen Aussprache sowie Ortsneckereien, 2010, Seite 2 (PDF; 132 kB)
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen