Hundsdorf (Westerwald)

Hundsdorf ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach an.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Hundsdorf
Hundsdorf (Westerwald)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Hundsdorf hervorgehoben

Koordinaten: 50° 28′ N, 7° 42′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Westerwaldkreis
Verbandsgemeinde: Ransbach-Baumbach
Höhe: 295 m ü. NHN
Fläche: 1,4 km2
Einwohner: 435 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 311 Einwohner je km2
Postleitzahl: 56235
Vorwahl: 02623
Kfz-Kennzeichen: WW
Gemeindeschlüssel: 07 1 43 038
Adresse der Verbandsverwaltung: Rheinstraße 50
56235 Ransbach-Baumbach
Website: www.hundsdorf.de
Ortsbürgermeister: Eckhard Niebisch
Lage der Gemeinde Hundsdorf im Westerwaldkreis
Karte

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt im Westerwald zwischen Koblenz und Siegen am Rande des Kannenbäckerlandes. Die Gemeinde liegt am Masselbach. Zu Hundsdorf gehört auch der Wohnplatz Sonnenhof.[2]

 
Hundsdorf, Luftaufnahme (2018)

GeschichteBearbeiten

Erste urkundliche Erwähnung fand das Dorf im Jahre 1243 als Hunisdorp. Der Ort gehörte Zum Kirchspiel und Gericht Alsbach. Das Gericht verlagerte sich zum Beginn des 16. Jahrhunderts nach Grenzhausen. 1536 ist erstmals eine Mühle in Hundsdorf nachgewiesen, die das Bannrecht für mehrere umliegende Orte hatte.

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Hundsdorf, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[3][1]

Jahr Einwohner
1664 8 Häuser
1734 17 Familien
1815 72
1835 144
1871 156
1905 181
1939 268
Jahr Einwohner
1950 238
1961 231
1970 268
1987 298
1997 333
2005 447
2017 425

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Hundsdorf besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[4]

BürgermeisterBearbeiten

Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 wurde Eckhard Niebisch mit 76,13 Prozent der abgegebenen Stimmen für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt.[5]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Gold zwischen zwei auseinandergeschobenen roten Schrägrechtsleisten ein steigender, rotbewehrter und rotgezungter schwarzer Hund mit rotem Halsband.“

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

Bis zum Jahr 2012 war zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten hier ein Westernlager des Western Bunds Deutschland errichtet, in der die angeschlossenen Western- und Indianervereine einige Tage unter authentischen Bedingungen die Atmosphäre der nordamerikanischen Kultur nachempfinden konnten. Die aufgebaute Westernstadt nannte sich „Dog City“ unter Anlehnung an die Gemeinde Hundsdorf.

Anfang August findest jedes Jahr die Hundsdorfer Kirmes statt.

 
Amerikanischer Bisonbulle vom Sonnenhof, Hundsdorf (Westerwald)

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Seit einigen Jahren werden auf dem Sonnenhof Bisons gezüchtet. Die Herde wird in Ortsrandlage gehalten und deren Produkte im angeschlossenen Hofladen vermarktet. Die Bisons bildeten zum Westernlager die passende Kulisse.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Hundsdorf – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2019, Kreise, Gemeinden, Verbandsgemeinden (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile. Stand: Januar 2019[Version 2020 liegt vor.]. S. 77 (PDF; 3 MB).
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  5. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Direktwahlen