U-21-Fußball-Europameisterschaft 1984

An der U-21-Fußball-Europameisterschaft 1984 beteiligten sich 30 Nationalmannschaften.

Die Ausscheidungsspiele in den acht Qualifikationsgruppen wurden am 1. Mai 1982 gestartet und am 21. Dezember 1983 abgeschlossen. Das Viertelfinale wurde in der Zeit vom 28. Februar bis 11. April 1984 und das Halbfinale wurde in der Zeit von 18. April bis 2. Mai 1984 ausgetragen. Die Endspiele um den Titel fanden am 17. und am 24. Mai 1984 statt, wobei sich England gegen Spanien mit einem Gesamtergebnis von 2:1 durchsetzte und seinen Europameistertitel von 1982, den zweiten insgesamt, erfolgreich verteidigen konnte.

Deutschland, die DDR, Österreich und die Schweiz schieden bereits in der Vorrunde aus.

ModusBearbeiten

Die 30 Nationalmannschaften wurden in acht Gruppen – sechs Gruppen zu vier und zwei Gruppen zu drei Mannschaften – gelost. Die Nationalauswahlen hatten ihre Begegnungen mit Hin- und Rückspiel auszutragen. Die jeweiligen Gruppensieger (gelb gekennzeichnet) waren für das Viertelfinale qualifiziert, ab dem in Hin- und Rückspiel im K.-o.-System bis zum Finale gespielt wurde.

TeilnehmerBearbeiten

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Belgien  Belgien Finnland  Finnland Danemark  Dänemark Bulgarien 1971  Bulgarien
Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR Polen  Polen England  England Norwegen  Norwegen
Schottland  Schottland Portugal  Portugal Griechenland  Griechenland Wales  Wales
Schweiz  Schweiz Sowjetunion  Sowjetunion Ungarn 1957  Ungarn Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien

 

Gruppe 5 Gruppe 6 Gruppe 7 Gruppe 8
Italien  Italien Albanien 1946  Albanien Island  Island Frankreich  Frankreich
Rumänien 1965  Rumänien Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland Niederlande  Niederlande Luxemburg  Luxemburg
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Osterreich  Österreich Spanien  Spanien Schweden  Schweden
Zypern 1960  Zypern Turkei  Türkei    

Abschneiden der deutschsprachigen MannschaftenBearbeiten

Deutschland und ÖsterreichBearbeiten

In Gruppe 6 trafen Deutschland und Österreich auf Albanien und die Türkei. Österreich musste sich gleich im ersten Spiel in Mürzzuschlag gegen Albanien mit 1:2 geschlagen geben und kam in Hollabrunn gegen die Türkei über ein 1:1 nicht hinaus. Etwas besser startete Deutschland, das in Albanien 1:1-Unentschieden spielte und in der Türkei 1:0 gewann. In den direkten Duellen gab es in St. Pölten ein 1:1-Remis und in Arnsberg einen 2:1-Heimsieg Deutschlands. Für die Österreicher folgten in Albanien mit 0:3 und in der Türkei mit 0:5 schwere Schlappen. Deutschland blieb mit einem 7:0 Kantersieg in Berlin über die Türkei weiter im Rennen um den Gruppensieg. Dazu wäre jedoch im letzten Spiel in Trier ein Sieg notwendig gewesen. Deutschland kam über ein 1:1 nicht hinaus und musste Albanien sensationellerweise den Gruppensieg überlassen.

Sowjetunion und SchweizBearbeiten

Die Sowjetunion und die Schweiz trafen in Gruppe 1 auf Belgien und Schottland. Ein 0:0 zum Auftakt in Belgien blieb der einzige Punktgewinn der Schweizer in dieser Gruppe, womit sie den letzten Platz einnahmen. Besser lief es für die Sowjetunion, die nicht nur beide Spiele gegen die Schweiz – 6:5 in Biel und 2:1 in Brandenburg (Havel) – gewinnen konnte, sondern auch in Weißenfels gegen Belgien 2:1 siegte. Auf Grund einer 0:2-Niederlage in Edinburgh und eines 1:1-Unentschiedens im Rückspiel in Jena musste sich die DDR letztlich hinter Schottland mit dem zweiten Gruppenplatz begnügen.

QualifikationBearbeiten

Gruppe 1Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Schottland  Schottland  6  4  2  0 011:600  +5 14
 2. Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR  6  3  1  2 013:140  −1 10
 3. Belgien  Belgien  6  2  2  2 008:600  +2 08
 4. Schweiz  Schweiz  6  0  1  5 010:160  −6 01
Datum Ergebnis
5. Oktober 1982 Belgien 0:0 Schweiz
12. Oktober 1982 Schottland 2:0 DDR
16. November 1982 Schweiz 3:4 Schottland
14. Dezember 1982 Belgien 1:2 Schottland
29. März 1983 DDR 2:1 Belgien
29. März 1983 Schottland 2:1 Schweiz
26. April 1983 Belgien 4:2 DDR
13. Mai 1983 Schweiz 5:6 DDR
11. Oktober 1983 DDR 2:1 Schweiz
11. Oktober 1983 Schottland 0:0 Belgien
8. November 1983 Schweiz 0:2 Belgien
15. November 1983 DDR 1:1 Schottland

Gruppe 2Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Polen  Polen  6  3  2  1 009:300  +6 11
 2. Sowjetunion  Sowjetunion  6  2  3  1 008:600  +2 09
 3. Finnland  Finnland  6  1  3  2 005:800  −3 06
 4. Portugal  Portugal  6  1  2  3 003:800  −5 05
Datum Ergebnis
5. September 1982 Sowjetunion 1:1 Polen
8. September 1982 Finnland 0:0 Polen
21. September 1982 Finnland 1:1 Portugal
9. Oktober 1982 Portugal 1:0 Polen
12. Oktober 1982 Sowjetunion 2:2 Finnland
27. Oktober 1982 Polen 4:0 Finnland
26. April 1983 Sowjetunion 1:1 Portugal
21. Mai 1983 Polen 2:1 Sowjetunion
31. Mai 1983 Finnland 0:1 Sowjetunion
20. September 1983 Portugal 0:2 Finnland
27. Oktober 1983 Polen 2:0 Portugal
12. November 1983 Portugal 0:2 Sowjetunion

Gruppe 3Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England  England  6  5  1  0 013:400  +9 16
 2. Griechenland  Griechenland  6  3  2  1 006:400  +2 11
 3. Ungarn 1957  Ungarn  6  1  1  4 007:800  −1 04
 4. Danemark  Dänemark  6  1  1  4 006:160 −10 04
Datum Ergebnis
21. September 1982 Dänemark 1:4 England
16. November 1982 Griechenland 1:0 England
29. März 1983 England 2:1 Griechenland
26. April 1983 Dänemark 1:1 Griechenland
26. April 1983 England 1:0 Ungarn
14. Mai 1983 Ungarn 1:1 Griechenland
31. Mai 1983 Dänemark 2:1 Ungarn
20. September 1983 England 4:1 Dänemark
11. Oktober 1983 Ungarn 0:2 England
25. Oktober 1983 Ungarn 5:1 Dänemark
15. November 1983 Griechenland 1:0 Dänemark
2. Dezember 1983 Griechenland 1:0 Ungarn

Gruppe 4Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien  6  3  2  1 012:500  +7 11
 2. Bulgarien 1971  Bulgarien  6  3  2  1 006:300  +3 11
 3. Wales  Wales  6  2  2  2 005:600  −1 08
 4. Norwegen  Norwegen  6  0  2  4 006:150  −9 02
Datum Ergebnis
21. September 1982 Wales 0:0 Norwegen
12. Oktober 1982 Norwegen 2:2 Jugoslawien
26. Oktober 1982 Bulgarien 2:0 Norwegen
16. November 1982 Bulgarien 0:2 Jugoslawien
14. Dezember 1982 Jugoslawien 2:0 Wales
26. April 1983 Wales 0:1 Bulgarien
6. September 1983 Norwegen 0:2 Bulgarien
20. September 1983 Norwegen 2:3 Wales
11. Oktober 1983 Jugoslawien 6:2 Norwegen
15. November 1983 Bulgarien 1:1 Wales
13. Dezember 1983 Wales 1:0 Jugoslawien
20. Dezember 1983 Jugoslawien 0:0 Bulgarien

Gruppe 5Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien  Italien  6  5  0  1 009:300  +6 15
 2. Tschechoslowakei  Tschechoslowakei  6  4  1  1 015:700  +8 13
 3. Rumänien 1965  Rumänien  6  2  1  3 008:120  −4 07
 4. Zypern 1960  Zypern  6  0  0  6 004:140 −10 00
Datum Ergebnis
1. Mai 1982 Zypern 1:2 Rumänien
27. Oktober 1982 Italien 2:0 Rumänien
11. November 1982 Tschechoslowakei 2:1 Italien
1. Dezember 1982 Zypern 0:1 Italien
27. März 1983 Tschechoslowakei 2:0 Zypern
16. April 1983 Zypern 1:4 Tschechoslowakei
27. April 1983 Italien 2:1 Tschechoslowakei
14. Mai 1983 Rumänien 1:4 Tschechoslowakei
12. Oktober 1983 Rumänien 0:1 Italien
12. November 1983 Rumänien 3:2 Zypern
29. November 1983 Tschechoslowakei 2:2 Rumänien
21. Dezember 1983 Italien 2:0 Zypern

Gruppe 6Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Albanien 1946  Albanien  6  4  2  0 009:300  +6 14
 2. Deutschland  BR Deutschland  6  3  3  0 013:400  +9 12
 3. Turkei  Türkei  6  1  1  4 006:110  −5 04
 4. Osterreich  Österreich  6  0  2  4 004:140 −10 02
Datum Ergebnis
29. September 1982 Österreich 1:2 Albanien
26. Oktober 1982 Türkei 0:1 Albanien
16. November 1982 Österreich 1:1 Türkei
29. März 1983 Albanien 1:1 BR Deutschland
22. April 1983 Türkei 0:1 BR Deutschland
26. April 1983 Österreich 1:1 BR Deutschland
10. Mai 1983 Albanien 1:0 Türkei
7. Juni 1983 Albanien 3:0 Österreich
4. Oktober 1983 BR Deutschland 2:1 Österreich
25. Oktober 1983 BR Deutschland 7:0 Türkei
15. November 1983 Türkei 5:0 Österreich
19. November 1983 BR Deutschland 1:1 Albanien

Gruppe 7Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien  Spanien  4  2  1  1 002:500  −3 07
 2. Niederlande  Niederlande  4  1  2  1 007:300  +4 05
 3. Island  Island  4  0  3  1 002:300  −1 03
Datum Ergebnis
31. August 1982 Island 1:1 Niederlande
27. Oktober 1982 Spanien 1:0 Island
16. Februar 1983 Niederlande 5:0 Spanien
28. Mai 1983 Island 0:0 Spanien
6. September 1983 Niederlande 1:1 Island
15. November 1983 Spanien 1:0 Niederlande

Gruppe 8Bearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Frankreich  Frankreich  4  3  1  0 010:200  +8 10
 2. Schweden  Schweden  4  2  1  1 010:400  +6 07
 3. Luxemburg  Luxemburg  4  0  0  4 001:150 −14 00
Datum Ergebnis
27. Oktober 1982 Luxemburg 0:4 Schweden
11. November 1982 Frankreich 1:0 Schweden
23. März 1983 Luxemburg 0:5 Frankreich
12. Mai 1983 Schweden 4:1 Luxemburg
7. September 1983 Schweden 2:2 Frankreich
5. Oktober 1983 Frankreich 2:0 Luxemburg

ViertelfinaleBearbeiten

Für das Viertelfinale waren die acht Gruppensieger qualifiziert[1].

Datum Ergebnis Ort
28. Februar 1984 England 6:1 Frankreich Sheffield
Tore: ?
28. März 1984 Frankreich 0:1 England Rouen
Tore: ?
28. Februar 1984 England England  7:1 Frankreich  Frankreich  
14. März 1984 Schottland 2:1 Jugoslawien Aberdeen
Tore: ?
4. April 1984 Jugoslawien 3:1 Schottland Belgrad
Tore: ?
14. März 1984 Schottland Schottland  3:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien  
14. März 1984 Albanien 0:1 Italien Tirana
Tore: ?
4. April 1984 Italien 1:0 Albanien Brescia
Tore: ?
14. März 1984 Albanien Albanien 1946  0:2 Italien  
21. März 1984 Polen 2:2 Spanien Opole
Tore: ?
11. April 1984 Spanien 4:1 Polen Saragossa
Tore: ?
21. März 1984 Polen Polen  3:6 Spanien  Spanien  

SemifinaleBearbeiten

[2]

Datum Ergebnis Ort
18. April 1984 England 3:1 Italien Manchester
Tore: ?
2. Mai 1984 Italien 1:0 England Florenz
Tore: ?
18. April 1984 England England  3:2 Italien  Italien  
25. April 1984 Jugoslawien 0:1 Spanien Belgrad
Tore: ?
2. Mai 1984 Spanien 2:0 Jugoslawien Málaga
Tore: ?
25. April 1984 Jugoslawien Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  0:3 Spanien  Spanien  

FinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
17. Mai 1984 Spanien 0:1 England Sevilla
Tore: Sterland
24. Mai 1984 England 2:0 Spanien Sheffield
Tore: Hateley, Gayle
17. Mai 1984 Spanien Spanien  0:3 England  England  

Beste TorschützenBearbeiten

Platz Spieler Tore
1 England  Mark Hateley 6
2 England  Mel Sterland 3
Spanien  Roberto Fernández Bonillo 3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1984 – Viertelfinale (abgerufen am 5. Januar 2009)
  2. UEFA.com: Unter-21-Europameisterschaft 1984 – Semifinale (abgerufen am 5. Januar 2009)