Zyprische Fußballnationalmannschaft (U-21-Männer)

Die zyprische U-21-Fußballnationalmannschaft ist eine Auswahlmannschaft aus der Republik Zypern stammender Fußballspieler. Sie unterliegt der Verantwortung des nationalen Verbandes Cyprus Football Association und repräsentiert ihn auf der U-21-Ebene, in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, aber auch bei der Europameisterschaft des Kontinentalverbandes UEFA. Spielberechtigt sind Spieler, die ihr 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die zyprische Staatsangehörigkeit besitzen. Bei Turnieren ist das Alter beim ersten Qualifikationsspiel maßgeblich.

Republik Zypern
Κυπριακή Δημοκρατία/Kıbrıs Cumhuriyeti
Logo der Nationalmannschaft
Verband Cyprus Football Association
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Jako
FIFA-Code MDA
Heim
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
Zypern Republik Zypern 0:0 Spanien SpanienSpanien
(Nikosia, Republik Zypern; 1978)
(Stand: 30. Juni 2021)

GeschichteBearbeiten

Die zyprische U-21-Auswahlmannschaft wurde 1978 ins Leben gerufen, nachdem auch keine U-23-Auswahlmannschaft in den Jahren zuvor an UEFA-Wettbewerben teilgenommen hatte. Im ersten Länderspiel, das im Rahmen der Qualifikation für die KO-Phase der EM 1980 stattfand, erreichte die Mannschaft ein 0:0-Unentschieden gegen Spanien. Dennoch kam sie am Ende nicht über den letzten Tabellenplatz hinaus. Die U-21-Auswahl Zyperns konnte sich bisher noch für kein von der UEFA ausgerichtetes offizielles Turnier qualifizieren. Einer Turnierteilnahme kam die Auswahlmannschaft bei der Qualifikation zur EM-Endrunde 2004 am nächsten, als sie hinter Frankreich Tabellenzweiter wurde, aber nach fünf Siegen aus zehn Spielen nicht zu den sechs besten Gruppenzweiten für die Entscheidungsspiele für den Einzug in die Endrunde gehörte.

Teilnahme bei U-21-EuropameisterschaftenBearbeiten

1978 keine Teilnahme
1980 nicht qualifiziert
1982 nicht qualifiziert
1984 nicht qualifiziert
1986 nicht qualifiziert
1988 nicht qualifiziert
1990 nicht qualifiziert
1992 nicht qualifiziert
1994 in Frankreich nicht qualifiziert
1996 in Spanien nicht qualifiziert
1998 in Rumänien nicht qualifiziert
2000 in der Slowakei nicht qualifiziert
2002 in der Schweiz nicht qualifiziert
2004 in Deutschland nicht qualifiziert
2006 in Portugal nicht qualifiziert
2007 in den Niederlanden nicht qualifiziert
2009 in Schweden nicht qualifiziert
2011 in Dänemark nicht qualifiziert
2013 in Israel nicht qualifiziert
2015 in Tschechien nicht qualifiziert
2017 in Polen nicht qualifiziert
2019 in Italien/San Marino nicht qualifiziert
2021 in Slowenien/Ungarn nicht qualifiziert
2023 in Rumänien & Georgien nicht qualifiziert

WeblinksBearbeiten