Hauptmenü öffnen

U-21-Fußball-Europameisterschaft 2007/Qualifikation

An der Qualifikation zur U-21-Fußball-Europameisterschaft 2007 beteiligten sich insgesamt 50 der 52 UEFA-Verbände. Die Färöer nahmen als einziger Verband nicht teil, Gastgeber Niederlande war gesetzt.

Um den Wechsel des 2-Jahresmodus auf nunmehr ungerade Jahre zu erreichen, wurde eine verkürzte Version der Qualifikation für die Endrunde der Europameisterschaft ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

Abschneiden der deutschsprachigen MannschaftenBearbeiten

DeutschlandBearbeiten

Deutschland belegte in der Qualifikationsgruppe 10 relativ souverän den ersten Platz. Einem 3:2-Auswärtssieg gegen Nordirland ließ der deutsche Nachwuchs ein 5:1 gegen Rumänien folgen und konnte sich somit für die Entscheidungsrunde qualifizieren. Dort wurde Deutschland der starken englischen Mannschaft zugelost, die das Duell mit 1:0 im Hin- und 2:0 im Rückspiel für sich entscheiden konnte und damit zur Endrunde fahren durfte.

ÖsterreichBearbeiten

Österreich traf in Qualifikationsgruppe 5 auf Island und Italien. Nach einem 0:0 zu Hause gegen Island und einer 0:1-Niederlage in Italien schied Österreich als Gruppenzweiter bereits in der Qualifikation aus.

SchweizBearbeiten

Der Schweiz gelang in der Qualifikationsgruppe 8 zum Auftakt ein 3:1-Sieg in Moldawien. Das Heimspiel gegen England ging jedoch mit 2:3 verloren, sodass die Schweiz am Ende der Qualifikation ebenfalls nur den zweiten Platz in der Gruppe belegte und ausscheiden musste.

ModusBearbeiten

Aufgrund der verkürzten Qualifikation mussten die 16 Verbände mit dem niedrigsten UEFA-Koeffizienten in eine Vorqualifikation, die in Form einer K.O.-Runde mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wurde.

An der Gruppenphase nahmen die acht Sieger und die 34 gesetzten Mannschaften teil und wurden in 14 Gruppen zu jeweils drei Mannschaften gelost. Die Gruppenphase fand ohne Hin- und Rückspiel statt, stattdessen hatte jede Mannschaft ein Spiel zu Hause und eines auswärts.

Die Gruppensieger ermittelten dann in Hin- und Rückspiel sieben Teilnehmer an der Endrunde. Die Niederlande waren als Gastgeber automatisch qualifiziert.

VorqualifikationBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Estland  Estland 1:7 Wales  Wales 0:2 1:5
Malta  Malta 2:4 Georgien  Georgien 1:2 1:2
San Marino  San Marino 3:4 Armenien  Armenien 3:0[1] 0:4
Liechtenstein  Liechtenstein 1:8 Nordirland  Nordirland 1:4 0:4
Kasachstan  Kasachstan 0:1 Moldau Republik  Republik Moldau 0:0 0:1
Luxemburg  Luxemburg 0:5 Nordmazedonien  Nordmazedonien 0:3 0:2
Andorra  Andorra 0:2 Island  Island 0:0 0:2
Aserbaidschan  Aserbaidschan 1:5 Irland  Irland 1:2 0:3

GruppenphaseBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Norwegen  Norwegen Spanien  Spanien Serbien  Serbien Belgien  Belgien
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina Slowakei  Slowakei Litauen  Litauen Griechenland  Griechenland
Armenien  Armenien Albanien  Albanien Georgien  Georgien Irland  Irland

 

Gruppe 5 Gruppe 6 Gruppe 7 Gruppe 8
Italien  Italien Russland  Russland Portugal  Portugal Schweiz  Schweiz
Osterreich  Österreich Ungarn  Ungarn Polen  Polen England  England
Island  Island Finnland  Finnland Lettland  Lettland Moldau Republik  Republik Moldau

 

Gruppe 9 Gruppe 10 Gruppe 11 Gruppe 12
Tschechien  Tschechien Deutschland  Deutschland Danemark  Dänemark Kroatien  Kroatien
Weissrussland 1995  Weißrussland Rumänien  Rumänien Schweden  Schweden Ukraine  Ukraine
Zypern Republik  Republik Zypern Nordirland  Nordirland Nordmazedonien  Nordmazedonien Bulgarien  Bulgarien

 

Gruppe 13 Gruppe 14
Turkei  Türkei Frankreich  Frankreich
Israel  Israel Slowenien  Slowenien
Wales  Wales Schottland  Schottland

Gruppe 1Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 3:2 Armenien  Armenien
2. September 2006 Armenien  Armenien 1:0 Norwegen  Norwegen
6. September 2006 Norwegen  Norwegen 1:1 Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina

 

Endstand Gruppe 1
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 2 1 1 0 4:3 +1 4
2. Armenien  Armenien 2 1 0 1 3:3 ±0 3
3. Norwegen  Norwegen 2 0 1 1 1:2 −1 1

Gruppe 2Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Slowakei  Slowakei 0:0 Albanien  Albanien
1. September 2006 Albanien  Albanien 0:3 Spanien  Spanien
5. September 2006 Spanien  Spanien 4:2 Slowakei  Slowakei

 

Endstand Gruppe 2
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Spanien  Spanien 2 2 0 0 7:2 +5 6
2. Slowakei  Slowakei 2 0 1 1 2:4 −2 1
3. Albanien  Albanien 2 0 1 1 0:3 −3 1

Gruppe 3Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Litauen  Litauen 1:0 Georgien  Georgien
3. September 2006 Georgien  Georgien 1:3 Serbien  Serbien
6. September 2006 Serbien  Serbien 2:0 Litauen  Litauen

 

Endstand Gruppe 3
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Serbien  Serbien 2 2 0 0 5:1 +4 6
2. Litauen  Litauen 2 1 0 1 1:2 −1 3
3. Georgien  Georgien 2 0 0 2 1:4 −3 0

Gruppe 4Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Griechenland  Griechenland 0:2 Irland  Irland
1. September 2006 Irland  Irland 0:1 Belgien  Belgien
6. September 2006 Belgien  Belgien 2:1 Griechenland  Griechenland

 

Endstand Gruppe 4
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Belgien  Belgien 2 2 0 0 3:1 +2 6
2. Irland  Irland 2 1 0 1 2:1 +1 3
3. Griechenland  Griechenland 2 0 0 2 1:4 −3 0

Gruppe 5Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Osterreich  Österreich 0:0 Island  Island
1. September 2006 Island  Island 0:1 Italien  Italien
5. September 2006 Italien  Italien 1:0 Osterreich  Österreich

 

Endstand Gruppe 5
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Italien  Italien 2 2 0 0 2:0 +2 6
2. Osterreich  Österreich 2 0 1 1 0:1 −1 1
2. Island  Island 2 0 1 1 0:1 −1 1

Gruppe 6Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Ungarn  Ungarn 5:0 Finnland  Finnland
3. September 2006 Finnland  Finnland 1:5 Russland  Russland
6. September 2006 Russland  Russland 3:1 Ungarn  Ungarn

 

Endstand Gruppe 6
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Russland  Russland 2 2 0 0 08:02 +6 6
2. Ungarn  Ungarn 2 1 0 1 06:03 +3 3
3. Finnland  Finnland 2 0 0 2 01:10 −9 0

Gruppe 7Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Polen  Polen 3:1 Lettland  Lettland
1. September 2006 Lettland  Lettland 0:2 Portugal  Portugal
5. September 2006 Portugal  Portugal 2:0 Polen  Polen

 

Endstand Gruppe 7
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Portugal  Portugal 2 2 0 0 4:0 +4 6
2. Polen  Polen 2 1 0 1 3:3 ±0 3
3. Lettland  Lettland 2 0 0 2 1:5 −4 0

Gruppe 8Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
15. August 2006 England  England 2:2 Moldau Republik  Republik Moldau
1. September 2006 Moldau Republik  Republik Moldau 1:3 Schweiz  Schweiz
6. September 2006 Schweiz  Schweiz 2:3 England  England

 

Endstand Gruppe 8
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. England  England 2 1 1 0 5:4 +1 4
2. Schweiz  Schweiz 2 1 0 1 5:4 +1 3
3. Moldau Republik  Republik Moldau 2 0 1 1 3:5 −2 1

Gruppe 9Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Weissrussland 1995  Weißrussland 1:0 Zypern Republik  Republik Zypern
2. September 2006 Zypern Republik  Republik Zypern 0:2 Tschechien  Tschechien
6. September 2006 Tschechien  Tschechien 2:1 Weissrussland 1995  Weißrussland

 

Endstand Gruppe 9
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Tschechien  Tschechien 2 2 0 0 4:1 +3 6
2. Weissrussland 1995  Weißrussland 2 1 0 1 2:2 ±0 3
3. Zypern Republik  Republik Zypern 2 0 0 2 0:3 −3 0

Gruppe 10Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Rumänien  Rumänien 3:0 Nordirland  Nordirland
1. September 2006 Nordirland  Nordirland 2:3 Deutschland  Deutschland
5. September 2006 Deutschland  Deutschland 5:1 Rumänien  Rumänien

 

Endstand Gruppe 10
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Deutschland  Deutschland 2 2 0 0 8:3 +5 6
2. Rumänien  Rumänien 2 1 0 1 4:5 −1 3
3. Nordirland  Nordirland 2 0 0 2 2:6 −4 0

Gruppe 11Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Schweden  Schweden 3:1 Nordmazedonien  Nordmazedonien
2. September 2006 Nordmazedonien  Nordmazedonien 0:3 Danemark  Dänemark
5. September 2006 Danemark  Dänemark 0:2 Schweden  Schweden

 

Endstand Gruppe 11
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Schweden  Schweden 2 2 0 0 5:1 +4 6
2. Danemark  Dänemark 2 1 0 1 3:2 +1 3
3. Nordmazedonien  Nordmazedonien 2 0 2 1:6 −5 0

Gruppe 12Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Ukraine  Ukraine 0:3 Bulgarien  Bulgarien
3. September 2006 Bulgarien  Bulgarien 2:1 Kroatien  Kroatien
6. September 2006 Kroatien  Kroatien 1:2 Ukraine  Ukraine

 

Endstand Gruppe 12
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Bulgarien  Bulgarien 2 2 0 0 5:1 +4 6
2. Ukraine  Ukraine 2 1 0 1 2:4 −2 3
3. Kroatien  Kroatien 2 0 0 2 2:4 −2 0

Gruppe 13Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Israel  Israel 3:2 Wales  Wales
2. September 2006 Wales  Wales 0:0 Turkei  Türkei
6. September 2006 Turkei  Türkei 0:0 Israel  Israel

 

Endstand Gruppe 13
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Israel  Israel 2 1 1 0 3:2 −1 4
2. Turkei  Türkei 2 0 2 0 0:0 ±0 2
3. Wales  Wales 2 0 1 1 2:3 −1 1

Gruppe 14Bearbeiten

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
16. August 2006 Slowenien  Slowenien 1:0 Schottland  Schottland
1. September 2006 Schottland  Schottland 1:3 Frankreich  Frankreich
5. September 2006 Frankreich  Frankreich 2:0 Slowenien  Slowenien

 

Endstand Gruppe 14
Pl Mannschaft Sp S U N Tore TD P
1. Frankreich  Frankreich 2 2 0 0 5:1 +4 6
2. Slowenien  Slowenien 2 1 0 1 1:2 −1 3
3. Schottland  Schottland 2 0 0 2 1:4 −3 0

Entscheidungsspiele für den Einzug in die EndrundeBearbeiten

Für die Entscheidungsspiele um den Einzug in die Endrunde waren die 14 Gruppensieger qualifiziert.

Datum Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaft
6. Oktober 2006 Serbien  Serbien 0:3 Schweden  Schweden
  Tore: 0:1 (4.) Djurić, 0:2 (9.) Djurić, 0:3 (73.) Holmén
10. Oktober 2006 Schweden  Schweden 0:5 Serbien  Serbien
  Tore: 0:1 (9.) Mrdja, 0:2 (11.) Janković, 0:3 (35.) Babović, 0:4 (59.) Babović, 0:5 (66.) Krasić
Aufsteiger: Serbien  Serbien mit einem Gesamtergebnis von 5:3
6. Oktober 2006 Tschechien  Tschechien 2:1 Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
  Tore: 1:0 (33.) Kolář, 1:1 (53.) Salihović , 2:1 (70.) Hubník
10. Oktober 2006 Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 1:1 Tschechien  Tschechien
  Tore: 1:0 (52.) Salihović, 1:1 (82.) Frejlach
Aufsteiger: Tschechien  Tschechien mit einem Gesamtergebnis von 3:2
6. Oktober 2006 Russland  Russland 4:1 Portugal  Portugal
  Tore: 1:0 (5.) Denisov, 1:1 (12.) Paulo Machado, 2:1 (47.) Nababkin , 3:1 (63.) Savin, 4:1 (90.) Denisov (Elfm.)
10. Oktober 2006 Portugal  Portugal 3:0 Russland  Russland
  Tore: 1:0 (32.) João Moutinho (Elfm.), 2:0 (66.) Yannick Djaló, 3:0 (72.) Taranov (Eigentor)
Aufsteiger: Portugal  Portugal mit einem Gesamtergebnis von 4:4 nach der Auswärtstorregel
6. Oktober 2006 England  England 1:0 Deutschland  Deutschland
  Tore: 1:0 (77.) Baines
10. Oktober 2006 Deutschland  Deutschland 0:2 England  England
  Tore: 0:1 (85.) Walcott, 0:2 (90. +2) Walcott
Aufsteiger: England  England mit einem Gesamtergebnis von 3:0
6. Oktober 2006 Italien  Italien 0:0 Spanien  Spanien
  Tore: keine
10. Oktober 2006 Spanien  Spanien 1:2 Italien  Italien
  Tore: 0:1 (25.) Chiellini, 0:2 (35.) Montolivo, 1:2 (60.) Soldado
Aufsteiger: Italien  Italien mit einem Gesamtergebnis von 2:1
7. Oktober 2006 Belgien  Belgien 1:1 Bulgarien  Bulgarien
  Tore: 1:0 (74.) Legear, 1:1 (89.) Genkow (Elfm.)
11. Oktober 2006 Bulgarien  Bulgarien 1:4 Belgien  Belgien
  Tore: 0:1 (19.) De Smet, 0:2 (36.) Martens (Elfm.), 1:2 (56.) Genkow, 1:3 (78.) De Smet, 1:4 (87.) Legear
Aufsteiger: Belgien  Belgien mit einem Gesamtergebnis von 5:2
7. Oktober 2006 Frankreich  Frankreich 1:1 Israel  Israel
  Tore: 0:1 (50.) Sahar, 1:1 (79.) Zubar
11. Oktober 2006 Israel  Israel 1:0 Frankreich  Frankreich
  Tore: 1:0 (90. +3) Taga
Aufsteiger: Israel  Israel mit einem Gesamtergebnis von 2:1

EndrundenteilnehmerBearbeiten

Für die Endrunde der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2007, die in der Zeit vom 10. bis 23. Juni 2007 in den Niederlanden ausgetragen wurde, hatten sich folgende Nationen qualifiziert:

Gruppe A Gruppe B
Belgien  Belgien England  England
Israel  Israel Italien  Italien
Niederlande  Niederlande*) Serbien  Serbien
Portugal  Portugal Tschechien  Tschechien
*) als Veranstalter fix qualifiziert

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das Spiel endete 1:2 und wurde am grünen Tisch als 3:0 gewertet. (San Marino 3-0 Armenien)