U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009/Qualifikation

Wikimedia-Liste

An der Qualifikation für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009 beteiligten sich insgesamt 51 der 53 UEFA-Verbände. Andorra nahm als einziger Verband nicht teil, Schweden war als Gastgeber gesetzt.

UEFA Under21 Championship.svg

Die Ausscheidungsspiele in den zehn Qualifikationsgruppen wurden am 31. Mai 2007 gestartet und am 9. September 2008 abgeschlossen. Die Entscheidungsspiele für den Einzug in die Endrunde wurden in der Zeit vom 10. bis 15. Oktober 2008 ausgetragen.

Während Deutschland die Qualifikation für die Endrunde schaffte, sind Österreich (gegen Finnland im Elfmeterschießen) und die Schweiz (gegen Spanien nach Verlängerung) in den Entscheidungsspielen ausgeschieden.

Die Endrunde wurde in der Zeit vom 15. bis 29. Juni 2009 in Schweden ausgetragen.

ModusBearbeiten

Die 51 Nationalteams wurden in zehn Gruppen – neun Gruppen zu fünf Teams und eine Gruppe zu sechs Teams – gelost. Die Nationalauswahlen hatten ihre Begegnungen mit Hin- und Rückspiel auszutragen. Die jeweiligen Gruppensieger (gelb gekennzeichnet) sowie die besten Zweitplatzierten (grün) waren für die Entscheidungsspiele um den Einzug in die Endrunde qualifiziert. Diese ermittelten dann in Hin- und Rückspiel sieben Teilnehmer an der Endrunde. Schweden war als Gastgeber automatisch qualifiziert.

TeilnehmerBearbeiten

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Albanien  Albanien Armenien  Armenien Bulgarien  Bulgarien Georgien  Georgien
Aserbaidschan  Aserbaidschan Liechtenstein  Liechtenstein England  England Kasachstan  Kasachstan
Faroer  Färöer Tschechien  Tschechien Irland  Irland Polen  Polen
Griechenland  Griechenland Turkei  Türkei Montenegro  Montenegro Russland  Russland
Italien  Italien Ukraine  Ukraine Portugal  Portugal Spanien  Spanien
Kroatien  Kroatien      

 

Gruppe 5 Gruppe 6 Gruppe 7 Gruppe 8
Estland  Estland Danemark  Dänemark Belgien  Belgien Lettland  Lettland
Nordmazedonien  Nordmazedonien Finnland  Finnland Island  Island San Marino  San Marino
Niederlande  Niederlande Litauen  Litauen Osterreich  Österreich Serbien  Serbien
Norwegen  Norwegen Schottland  Schottland Slowakei  Slowakei Ungarn  Ungarn
Schweiz  Schweiz Slowenien  Slowenien Zypern Republik  Zypern Belarus 1995  Belarus

 

Gruppe 9 Gruppe 10
Deutschland  Deutschland Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
Israel  Israel Frankreich  Frankreich
Luxemburg  Luxemburg Malta  Malta
Moldau Republik  Moldau Rumänien  Rumänien
Nordirland  Nordirland Wales  Wales

Abschneiden der Mannschaften aus dem deutschsprachigen RaumBearbeiten

DeutschlandBearbeiten

Nach einem klaren 3:0-Auftaktsieg in Nordirland in der Qualifikationsgruppe 9 kam Deutschland in Israel über ein 2:2-Unentschieden nicht hinaus. Danach folgten jedoch klare Erfolge gegen Moldawien und zweimal gegen Luxemburg. Nachdem das Rückspiel in Moldawien mit 0:1 verloren ging, war Deutschland im letzten Heimspiel gegen Israel unter Zugzwang. Deutschland kam zwar über ein enttäuschendes 0:0-Unentschieden nicht hinaus, konnte sich damit aber letztlich dank der deutlich besseren Tordifferenz gegenüber Israel den Gruppensieg sichern.

Dramatisch verliefen die Entscheidungsspiele um den Einzug in die Endrunde. Im Heimspiel gegen Frankreich ging Deutschland zwar rasch mit 1:0 in Führung, kam jedoch über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus. Das Rückspiel verlief bis zum Finish torlos. Als sich Frankreich dank der Auswärtstorregel schon als Aufsteiger wähnte, gelang Höwedes in der Schlussminute noch der viel umjubelte Treffer zum 1:0-Sieg Deutschlands, das sich damit für die Endrunde qualifizierte.

ÖsterreichBearbeiten

Mit einer souveränen Leistung wartete Österreich in der Qualifikation auf. Die Mannschaft beendete ihre Gruppe ungeschlagen auf dem ersten Platz. Lediglich in den Auswärtsspielen gegen die Slowakei und Island kam Österreich über 1:1-Unentschieden nicht hinaus. Letztlich betrug der Vorsprung gegenüber der zweitplatzierten Slowakei acht Punkte.

Einen klassischen Selbstfaller leistete sich Österreich in den Entscheidungsspielen um den Einzug in die Endrunde gegen Finnland. Die Österreicher waren in beiden Spielen klar überlegen, scheiterten jedoch an ihrer mangelnden Chancenauswertung. Nach einer schnellen 2:0-Führung im Heimspiel reichte es letztlich nur zu einem knappen 2:1-Sieg. Im Rückspiel lag Österreich lange 1:0 in Führung, ehe den Finnen im Finish der Ausgleich und in der Schlussminute die 2:1-Führung gelang. Nach einer torlosen Verlängerung musste das Elfmeterschießen entscheiden, in dem die Österreicher an ihren Nerven scheiterten und mit 2:4 unterlagen.

SchweizBearbeiten

Für die Schweiz begann die Qualifikation eher durchwachsen. Einem enttäuschenden 1:1-Heimremis gegen Mazedonien folgte eine 0:1-Niederlage in Norwegen. Nachdem auch das Auswärtsspiel in Mazedonien 1:2 verloren ging, schien die Qualifikation bereits vorbei. Die Schweiz schaffte jedoch ein sensationelles Finish in dem es gegen den regierenden U-21-Europameister Niederlande sowohl auswärts, als auch daheim 1:0-Siege gab. Damit sicherte sich die Schweiz letztlich den Gruppensieg und die Qualifikation für die Entscheidungsspiele.

In den Entscheidungsspielen für den Einzug in die Endrunde wartete mit Spanien neuerlich ein schwerer Gegner. Im Heimspiel konnte die Schweiz mit 2:1 die Oberhand behalten. Dramatisch verlief das Rückspiel. Die Schweiz ging 1:0 in Führung und konnte nach dem Ausgleich das Unentschieden bis zum Ende der regulären Spielzeit halten. In der Nachspielzeit gelang Spanien doch noch der zweite Treffer und erreichte damit die Verlängerung. Erst in der zweiten Hälfte der Verlängerung konnte Spanien das spielentscheidende 3:1 erzielen und sich damit für die Endrunde qualifizieren.

QualifikationsgruppenBearbeiten

Gruppe 1Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien  Italien  10  7  3  0 021:500 +16 24
 2. Kroatien  Kroatien  10  7  1  2 020:120  +8 22
 3. Griechenland  Griechenland  10  5  3  2 020:130  +7 18
 4. Albanien  Albanien  10  3  3  4 010:130  −3 12
 5. Faroer  Färöer  10  1  1  8 005:180 −13 04
 6. Aserbaidschan  Aserbaidschan  10  0  3  7 006:210 −15 03

Spielergebnisse

1. Juni 2007   Italien Albanien 4:0
2. Juni 2007 Griechenland Aserbaidschan 4:1
2. Juni 2007 Kroatien Färöer 2:0
6. Juni 2007 Kroatien Griechenland 3:2
6. Juni 2007 Albanien Färöer 1:0
7. September 2007 Italien Färöer 2:1
8. September 2007 Aserbaidschan Griechenland 0:2
8. September 2007 Albanien Kroatien 1:0
11. September 2007 Albanien Italien 0:1
11. September 2007 Kroatien Aserbaidschan 3:2
12. September 2007 Färöer Griechenland 0:2
12. Oktober 2007 Italien Kroatien 2:0
14. Oktober 2007 Färöer Aserbaidschan 1:0
16. Oktober 2007 Griechenland Italien 2:2
17. Oktober 2007 Aserbaidschan Albanien 1:1
17. Oktober 2007 Färöer Kroatien 1:2
16. November 2007 Italien Aserbaidschan 5:0
17. November 2007 Färöer Albanien 0:5
17. November 2007 Griechenland Kroatien 3:4
21. November 2007 Aserbaidschan Kroatien 0:1
21. November 2007 Färöer Italien 0:1
21. November 2007 Griechenland Albanien 2:1
25. März 2008 Aserbaidschan Italien 0:2
20. August 2008 Albanien Griechenland 1:1
5. September 2008 Kroatien Albanien 4:0
5. September 2008 Italien Griechenland 1:1
6. September 2008 Aserbaidschan Färöer 2:2
9. September 2008 Kroatien Italien 1:1
9. September 2008 Griechenland Färöer 1:0
10. September 2008 Albanien Aserbaidschan 0:0

Gruppe 2Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Turkei  Türkei  8  6  1  1 018:600 +12 19
 2. Ukraine  Ukraine  8  5  0  3 016:700  +9 15
 3. Tschechien  Tschechien  8  4  2  2 019:500 +14 14
 4. Armenien  Armenien  8  3  1  4 008:160  −8 10
 5. Liechtenstein  Liechtenstein  8  0  0  8 004:310 −27 00

Spielergebnisse

31. Mai 2007   Armenien Liechtenstein 1:0
1. Juni 2007 Ukraine Türkei 1:2
6. Juni 2007 Ukraine Armenien 4:0
8. September 2007 Armenien Tschechien 1:1
8. September 2007 Liechtenstein Türkei 2:3
11. September 2007 Tschechien Liechtenstein 8:0
12. September 2007 Armenien Ukraine 0:2
14. Oktober 2007 Liechtenstein Tschechien 0:4
14. Oktober 2007 Türkei Ukraine 2:01
7. Oktober 2007 Liechtenstein Ukraine 1:3
17. Oktober 2007 Tschechien Armenien 3:0
17. November 2007 Tschechien Türkei 1:1
17. November 2007 Ukraine Liechtenstein 5:0
20. November 2007 Liechtenstein Armenien 1:4
21. November 2007 Ukraine Tschechien 0:2
26. März 2008 Türkei Liechtenstein 3:0
20. August 2008 Armenien Türkei 2:1
6. September 2008 Türkei Tschechien 2:0
9. September 2008 Tschechien Ukraine 0:1
9. September 2008 Türkei Armenien 4:0

Gruppe 3Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England  England  8  7  1  0 017:100 +16 22
 2. Portugal  Portugal  8  4  2  2 013:700  +6 14
 3. Montenegro  Montenegro  8  2  2  4 005:120  −7 08
 4. Bulgarien  Bulgarien  8  2  1  5 004:900  −5 07
 5. Irland  Irland  8  1  2  5 004:140 −10 05

Spielergebnisse

5. Juni 2007   Bulgarien Montenegro 1:2
7. September 2007 Irland Portugal 0:2
7. September 2007 Montenegro England 0:3
11. September 2007 Bulgarien England 0:2
11. September 2007 Portugal Montenegro 4:0
12. Oktober 2007 Bulgarien Portugal 1:0
12. Oktober 2007 England Montenegro 1:0
16. Oktober 2007 Montenegro Portugal 1:2
16. Oktober 2007 Irland England 0:3
16. November 2007 Montenegro Irland 1:0
16. November 2007 England Bulgarien 2:0
20. November 2007 Irland Bulgarien 1:0
20. November 2007 Portugal England 1:1
5. Februar 2008 England Irland 3:0
25. März 2008 Irland Montenegro 1:1
26. März 2008 Portugal Bulgarien 3:0
5. September 2008 Bulgarien Irland 2:0
5. September 2008 England Portugal 2:0
9. September 2008 Montenegro Bulgarien 0:0
9. September 2008 Portugal Irland 2:2

Gruppe 4Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien  Spanien  8  8  0  0 021:200 +19 24
 2. Russland  Russland  8  5  0  3 014:600  +8 15
 3. Polen  Polen  8  3  0  5 009:110  −2 09
 4. Kasachstan  Kasachstan  8  2  0  6 009:180  −9 06
 5. Georgien  Georgien  8  2  0  6 006:220 −16 06

Spielergebnisse

5. Juni 2007   Georgien Spanien 0:1
22. August 2007 Polen Georgien 3:1
22. August 2007 Kasachstan Russland 0:3*
7. September 2007 Georgien Kasachstan 2:1
7. September 2007 Russland Polen 1:0
11. September 2007 Polen Kasachstan 1:0
11. September 2007 Spanien Georgien 4:0
12. Oktober 2007 Russland Kasachstan 4:0
12. Oktober 2007 Polen Spanien 0:2
16. Oktober 2007 Kasachstan Georgien 4:1
16. Oktober 2007 Polen Russland 0:11
6. November 2007 Spanien Polen 3:0
20. November 2007 Georgien Russland 2:0
25. März 2008 Spanien Kasachstan 5:0
19. August 2008 Kasachstan Polen 3:0
20. August 2008 Russland Spanien 1:2
5. September 2008 Russland Georgien 4:0
5. September 2008 Kasachstan Spanien 1:2
9. September 2008 Georgien Polen 0:5
9. September 2008 Spanien Russland 2:0
Anmerkung: * Das Spiel endete 0:1, wurde jedoch nachträglich mit 0:3 strafbeglaubigt

Gruppe 5Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Schweiz  Schweiz  8  5  1  2 016:500 +11 16
 2. Niederlande  Niederlande  8  5  1  2 010:300  +7 16
 3. Norwegen  Norwegen  8  3  3  2 007:600  +1 12
 4. Nordmazedonien  Nordmazedonien  8  2  3  3 005:600  −1 09
 5. Estland  Estland  8  1  0  7 001:190 −18 03

Spielergebnisse

3. Juni 2007   Estland Norwegen 0:1
22. August 2007 Nordmazedonien Niederlande 0:1
7. September 2007 Norwegen Niederlande 0:1
8. September 2007 Wohlen Schweiz Nordmazedonien 1:1
Tore: 1:0 Derdiyok (36.), 1:1 Zlatkovski (78.)
11. September 2007 Nordmazedonien Estland 1:0
12. Oktober 2007 Fredrikstad Norwegen Schweiz 2:1
Tore: 1:0 Elyounoussi (67.), 1:1 Derdiyok (83.), 2:1 Demidov (83.)
12. Oktober 2007 Estland Niederlande 0:3
16. Oktober 2007 Nordmazedonien Norwegen 1:1
16. Oktober 2007 Tallinn Estland Schweiz 0:4
Tore: 0:1 Derdiyok (12.), 0:2 Derdiyok (49.), 0:3 Esteban (58.), 0:4 Ural (74.)
16. November 2007 Niederlande Nordmazedonien 1:0
17. November 2007 Delémont Schweiz Estland 5:0
Tore: 1:0 Derdiyok (2.), 2:0 Feltscher (23.), 3:0 Ziegler (30., Elfm.), 4:0 Derdiyok (45.), 5:0 Lustenberger (50.)
20. November 2007 Norwegen Estland 2:0
26. März 2008 Kumanovo Nordmazedonien Schweiz 2:1
Tore: 1:0 Trickovski (12.), 2:0 Zlatkovski (32.), 2:1 Esteban (37.)
26. März 2008 Niederlande Estland 3:0
23. Mai 2008 Tilburg Niederlande Schweiz 0:1
Tore: 0:1 Lustenberger (59.)
20. August 2008 Estland Nordmazedonien 1:0
20. August 2008 Sitten Schweiz Norwegen 2:0
Tore: 1:0 Lustenberger (53.), 2:0 Nikci (78.)
5. September 2008 Niederlande Norwegen 1:1
9. September 2008 Schaffhausen Schweiz Niederlande 1:0
Tore: 1:0 Ziegler (86.)
9. September 2008 Norwegen Nordmazedonien 0:0

Gruppe 6Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Finnland  Finnland  8  6  1  1 011:600  +5 19
 2. Danemark  Dänemark  8  5  1  2 013:400  +9 16
 3. Schottland  Schottland  8  5  1  2 017:600 +11 16
 4. Slowenien  Slowenien  8  1  2  5 004:130  −9 05
 5. Litauen  Litauen  8  0  1  7 002:180 −16 01

Spielergebnisse

5. Juni 2007   Slowenien Litauen 2:1
6. Juni 2007 Dänemark Finnland 0:1
7. September 2007 Dänemark Litauen 4:0
8. September 2007 Finnland Schottland 3:2
11. September 2007 Litauen Slowenien 0:0
12. September 2007 Schottland Dänemark 0:0
11. Oktober 2007 Schottland Litauen 3:0
13. Oktober 2007 Finnland Slowenien 1:0
16. Oktober 2007 Slowenien Dänemark 1:3
17. Oktober 2007 Litauen Finnland 0:1
16. November 2007 Litauen Dänemark 0:3
17. November 2007 Slowenien Schottland 0:4
20. November 2007 Dänemark Slowenien 1:0
21. November 2007 Finnland Litauen 2:1
26. März 2008 Schottland Finnland 2:1
20. August 2008 Litauen Schottland 0:3
4. September 2008 Schottland Slowenien 3:1
5. September 2008 Finnland Dänemark 2:1
9. September 2008 Slowenien Finnland 0:0
9. September 2008 Dänemark Schottland 1:0

Gruppe 7Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Osterreich  Österreich  8  6  2  0 012:600  +6 20
 2. Slowakei  Slowakei  8  3  3  2 015:110  +4 12
 3. Belgien  Belgien  8  3  1  4 012:130  −1 10
 4. Island  Island  8  1  4  3 006:900  −3 07
 5. Zypern Republik  Zypern  8  2  0  6 009:150  −6 06

Spielergebnisse

22. August 2007   Island Zypern 0:1
7. September 2007 Slowakei Island 2:2
7. September 2007 Mechelen Belgien Österreich 0:1
Tore: 0:1 Schiemer (74.)
11. September 2007 Senec Slowakei Österreich 1:1
Tore: 0:1 Dober (63.), 1:1 Jan Maslo (84.)
11. September 2007 Island Belgien 0:0
12. Oktober 2007 Schwaz Österreich Zypern 2:1
Tore: 1:0 Hoheneder, (38.) 2:0 Klein (45.), 2:1 Dimitriou (74.)
12. Oktober 2007 Belgien Slowakei 4:2
16. Oktober 2007 Grindavík Island Österreich 1:1
Tore: 0:1 Dober (48.), 1:1 Gislason (64.)
16. Oktober 2007 Slowakei Zypern 4:1
16. November 2007 Zypern Slowakei 1:2
16. November 2007 Pasching Österreich Belgien 3:2
Tore: 0:1 Legear (12.), 1:1 Erbek (32.), 1:2 Yulu-Matondo (52.), 2:2 Madl (81.), 3:2 Okotie (90.)
20. November 2007 Famagusta Zypern Österreich 1:2
Tore: 0:1 Hoffer (9.), 1:1 Shelis (19.), 1:2 Stankovic (56.)
20. November 2007 Belgien Island 1:2
6. Februar 2008 Zypern Island 2:0
26. März 2008 Zypern Belgien 0:2
26. März 2008 Pasching Österreich Slowakei 1:0
Tore: 1:0 Hoffer (7.)
5. September 2008 Slowakei Belgien 3:0*
5. September 2008 Schwaz Österreich Island 1:0
Tore: 1:0 Schiemer (7.)
9. September 2008 Island Slowakei 1:1
9. September 2008 Belgien Zypern 3:2
Anmerkung: * Das Spiel endete 1:1, wurde jedoch nachträglich mit 3:0 gewertet

Gruppe 8Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Serbien  Serbien  8  5  2  1 024:500 +19 17
 2. Belarus 1995  Belarus  8  5  2  1 015:500 +10 17
 3. Ungarn  Ungarn  8  4  0  4 014:130  +1 12
 4. Lettland  Lettland  8  3  2  3 006:600  ±0 11
 5. San Marino  San Marino  8  0  0  8 001:310 −30 00

Spielergebnisse

2. Juni 2007   Serbien Lettland 1:1
2. Juni 2007 Belarus Ungarn 1:0
6. Juni 2007 Ungarn Lettland 1:0
6. Juni 2007 San Marino Belarus 0:3
22. August 2007 Belarus Lettland 2:1
7. September 2007 San Marino Ungarn 1:6
8. September 2007 Serbien Belarus 3:1
11. September 2007 Lettland San Marino 2:0
12. September 2007 Ungarn Serbien 2:1
13. Oktober 2007 Serbien San Marino 3:0
16. Oktober 2007 Ungarn Belarus 0:1
17. Oktober 2007 Lettland Serbien 0:2
16. November 2007 Belarus San Marino 6:0
18. November 2007 Lettland Ungarn 1:0
20. November 2007 Belarus Serbien 1:1
26. März 2008 San Marino Serbien 0:5
19. August 2008 Ungarn San Marino 5:0
5. September 2008 San Marino Lettland 0:1
7. September 2008 Serbien Ungarn 8:0
9. September 2008 Lettland Belarus 0:0

Gruppe 9Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland  Deutschland  8  5  2  1 024:300 +21 17
 2. Israel  Israel  8  5  2  1 016:500 +11 17
 3. Nordirland  Nordirland  8  4  0  4 013:120  +1 12
 4. Moldau Republik  Moldau  8  4  0  4 006:800  −2 12
 5. Luxemburg  Luxemburg  8  0  0  8 001:320 −31 00

Spielergebnisse

1. Juni 2007   Moldau Nordirland 0:1
7. September 2007 Israel Luxemburg 3:0
7. September 2007 Lurgan Nordirland Deutschland 0:3
Tore: 0:1 Ebert (78.), 0:2 Özil (90.), 0:3 Henning (90.+2')s
11. September 2007 Moldau Israel 1:0
12. September 2007 Luxemburg Nordirland 1:2
12. Oktober 2007 Tel Aviv Israel Deutschland 2:2
Tore: 0:1 Hennings (18.), 1:1 Bar Buzaglo (43.), 2:1 Azriel (70.), 2:2 Hennings (78.)
13. Oktober 2007 Luxemburg Moldau 0:2
16. Oktober 2007 Pirmasens Deutschland Moldau 3:0
Tore: 1:0 Özil (36.), 2:0 Özil (69.), 3:0 Hennings (90.+3')
17. Oktober 2007 Nordirland Israel 1:3
16. November 2007 Nordirland Luxemburg 5:0
20. November 2007 Luxemburg Luxemburg Deutschland 0:7
Tore: 0:1 Hennings (8.), 0:2 Kruska (12., Elfm.), 0:3 Rosenthal (19.), 0:4 Rosenthal (23.), 0:5 Barış Özbek (30.), 0:6 Hennings (44.), 0:7 Dejagah (90.)
20. November 2007 Nordirland Moldau 3:0
6. Februar 2008 Israel Nordirland 2:1
25. März 2008 Wiesbaden Deutschland Luxemburg 6:0
Tore: 1:0 Khedira (28.), 2:0 Khedira (47.), 3:0 Özil (50.), 4:0 Hennings (54.), 5:0 Khedira (58.), 6:0 Barış Özbek (85.)
26. März 2008 Israel Moldau 1:0
19. August 2008 Tiraspol Moldau Deutschland 1:0
Tore: 1:0 (15.) Aogo (Eigentor)
5. September 2008 Luxemburg Israel 0:5
5. September 2008 Wuppertal Deutschland Nordirland 3:0
Tore: 1:0 Kroos (11.), 2:0 Halfar (37.), 3:0 Aogo (60.)
9. September 2008 Moldau Luxemburg 2:0
9. September 2008 Duisburg Deutschland Israel 0:0
Tore: keine

Gruppe 10Bearbeiten

Tabelle

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Wales  Wales  8  6  0  2 020:600 +14 18
 2. Frankreich  Frankreich  8  5  2  1 016:500 +11 17
 3. Rumänien  Rumänien  8  4  3  1 011:500  +6 15
 4. Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina  8  1  1  6 007:170 −10 04
 5. Malta  Malta  8  1  0  7 003:240 −21 03

Spielergebnisse

1. Juni 2007   Frankreich Rumänien 1:1
5. Juni 2007 Malta Rumänien 0:1
7. September 2007 Frankreich Wales 1:0
8. September 2007 Bosnien und Herzegowina Malta 4:0
11. September 2007 Rumänien Bosnien und Herzegowina 3:0
12. September 2007 Malta Frankreich 0:2
12. Oktober 2007 Frankreich Bosnien und Herzegowina 4:0
16. Oktober 2007 Rumänien Frankreich 0:0
17. Oktober 2007 Wales Malta 3:1
16. November 2007 Rumänien Malta 4:0
17. November 2007 Wales Bosnien und Herzegowina 4:0
20. November 2007 Malta Bosnien und Herzegowina 2:1
20. November 2007 Wales Frankreich 4:2
5. Februar 2008 Malta Wales 0:4
26. März 2008 Bosnien und Herzegowina Wales 1:2
20. August 2008 Wales Rumänien 0:1
5. September 2008 Frankreich Malta 5:0
6. September 2008 Bosnien und Herzegowina Rumänien 1:1
9. September 2008 Rumänien Wales 0:3
9. September 2008 Bosnien und Herzegowina Frankreich 0:1

Entscheidungsspiele für den Einzug in die EndrundeBearbeiten

Die Auslosung für die Entscheidungsspiele fand am 12. September 2008 im Beisein des EM-Botschafters und schwedischen Nationalspielers Henrik Larsson in Malmö statt. Die sieben Paarungen wurden aus den Siegern der zehn Qualifikationsgruppen und den vier besten Zweitplatzierten gelost.

Datum Ergebnis Ort
10. Oktober 2008 Österreich 2:1 Finnland Pasching
Tore: 1:0 Saurer (10.), 2:0 Klein (13.), 2:1 Hetemaj (63.)
14. Oktober 2008 Finnland 2:1 n. V. Österreich Turku
Tore: 0:1 Stankovic (26.), 1:1 Vasara (81.), 2:1 Vasara (90.)
Gesamt: Österreich Osterreich  3:3
(2:4 i. E.)
Finnland  Finnland  
10. Oktober 2008 Türkei 1:0 Belarus Antalya
Tore: 1:0 Yildrim (10.)
14. Oktober 2008 Belarus 2:0 Türkei Borissov
Tore: 1:0 Sivakov (39.), 2:0 Shitov (53.)
Gesamt: Türkei Turkei  1:2 Belarus 1995  Belarus  
11. Oktober 2008 Dänemark 0:1 Serbien Ålborg
Tore: 0:1 F. Djordjević (83.)
15. Oktober 2008 Serbien 1:0 Dänemark Belgrad
Tore: 1:0 Milinković (74.)
Gesamt: Dänemark Danemark  0:2 Serbien  Serbien  
10. Oktober 2008 Deutschland 1:1 Frankreich Magdeburg
Tore: 1:0 Dejagah (14.), 1:1 Kaboul (23.)
15. Oktober 2008 Frankreich 0:1 Deutschland Metz
Tore: 0:1 Höwedes (90.)
Gesamt: Deutschland Deutschland  2:1 Frankreich  Frankreich  
10. Oktober 2008 Wales 2:3 England Cardiff
Tore: 1:0 Church (13.), 1:1 Wheater (19.), 1:2 Johnson (35.), 2:2 Church (44.), 2:3 Agbonlahor (61.)
14. Oktober 2008 England 2:2 Wales Birmingham
Tore: 1:0 Huddlestone (13.), 1:1 Ramsey (24.), 1:2 Church (28.), 2:2 Vokes (35., ET)
Gesamt: Wales Wales  4:5 England  England  
11. Oktober 2008 Italien 0:0 Israel Ancona
Tore: keine
15. Oktober 2008 Israel 1:3 Italien Tel Aviv
Tore: 0:1 Balotelli (4.), 0:2 Balotelli (25.), 1:2 Tamuz (54.), 1:3 Abate (75.)
Gesamt: Italien Italien  3:1 Israel  Israel  
11. Oktober 2008 Schweiz 2:1 Spanien Aarau
Tore: 0:1 Busquets (18.), 1:1 Vonlanthen, (27.) 2:1 Nikci (51.)
14. Oktober 2008 Spanien 3:1 n. V. Schweiz Lorca (Murcia)
Tore: 0:1 Gashi (25.), 1:1 Xisco (51.), 2:1 Sisi (90.+5'), 3:1 Raúl García (102.)
Gesamt: Schweiz Schweiz  3:4 Spanien  Spanien  

EndrundenteilnehmerBearbeiten

Für die Endrunde der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009, die in der Zeit von 15. bis 29. Juni 2009 in Schweden ausgetragen wurde, qualifizierten sich folgende Nationen:

Gruppe A Gruppe B
Italien  Italien Deutschland  Deutschland
Schweden  Schweden*) England  England
Serbien  Serbien Finnland  Finnland
Belarus 1995  Belarus Spanien  Spanien
*) als Veranstalter fest qualifiziert

WeblinksBearbeiten