U-16-Fußball-Europameisterschaft 1997

Die 15. U-16-Fußball-Europameisterschaft wurde in der Zeit vom 28. April bis 10. Mai 1997 in Deutschland ausgetragen. Sieger wurde Spanien durch einen 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen Österreich. Die deutsche Mannschaft wurde nach einem 3:1-Sieg über die Schweiz Dritter. Titelverteidiger Portugal konnte sich ebenso wie Finalgegner Frankreich nicht qualifizieren.

ModusBearbeiten

Die 16 qualifizierten Mannschaften wurden auf vier Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielte jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Die Gruppensieger und Gruppenzweiten erreichten das Viertelfinale. Von dort an ging es im K.-o.-System weiter.

TeilnehmerBearbeiten

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften teil:

Kader der DFB-AuswahlBearbeiten

Spieler Verein Einsätze Tore
Tor
Stefan Kliche Hamburger SV 6
Roman Weidenfeller 1. FC Kaiserslautern
Abwehr
Simon Knipper SV Werder Bremen 5
Thorben Marx Hertha 03 Zehlendorf 6
Benjamin Schöckel FC Bayern München 6 0
Matthias Straub VfB Stuttgart 6 0
Michael Zepek Karlsruher SC 6 1
Mittelfeld
Sebastian Backer FC Bayern München 6 2
Francis Bugri Borussia Dortmund 6
Marco Christ 1. FC Nürnberg 6 1
Simon Cziommer FC Twente Enschede 3
Clemens Fritz FC Rot-Weiß Erfurt 4 1
Markus Schinner Hannover 96 5
Sturm
Silvio Adzic 1. FC Kaiserslautern 6 2
Benjamin Auer 1. FC Kaiserslautern 6 4
Florian Wurster VfB Stuttgart 6 2

AustragungsorteBearbeiten

Gespielt wurde in den Städten Barsinghausen, Blankenburg, Braunschweig, Bremen, Bückeburg, Celle, Einbeck, Goslar, Hamburg, Hameln, Hannover, Hettstedt, Hildesheim, Kiel, Lehrte, Lübeck, Lübtheen, Minden, Neukloster, Neustadt-Glewe, Nienburg/Weser, Norderstedt, Nordhausen, Polz, Rendsburg, Schönberg, Schwerin, Thale, Vöhrum und Wernigerode.

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland  Deutschland  3  3  0  0 006:000  +6 09
 2. Schweiz  Schweiz  3  2  0  1 005:500  ±0 06
 3. Nordirland  Nordirland  3  1  0  2 003:400  −1 03
 4. Israel  Israel  3  0  0  3 003:800  −5 00
28. April 1997, Hannover
Deutschland Israel 3:0
28. April 1997, Einbeck
Schweiz Nordirland 2:1
30. April 1997, Hameln
Deutschland Schweiz 2:0
30. April 1997, Vöhrum
Israel Nordirland 1:2
2. Mai 1997, Bremen
Nordirland Deutschland 0:1
2. Mai 1997, Barsinghausen
Israel Schweiz 2:3

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien  Spanien  3  3  0  0 010:200  +8 09
 2. Osterreich  Österreich  3  1  0  2 004:400  ±0 03
 3. Ukraine  Ukraine  3  1  0  2 005:900  −4 03
 4. Polen  Polen  3  1  0  2 004:800  −4 03
28. April 1997, Hettstedt
Spanien Ukraine 6:1
28. April 1997, Nordhausen
Polen Österreich 0:4
30. April 1997, Blankenburg
Polen Spanien 1:2
30. April 1997, Goslar
Österreich Ukraine 0:2
2. Mai 1997, Thale
Ukraine Polen 2:3
2. Mai 1997, Wernigerode
Österreich Spanien 0:2

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Belgien  Belgien  3  3  0  0 007:100  +6 09
 2. Ungarn  Ungarn  3  2  0  1 008:500  +3 06
 3. Italien  Italien  3  1  0  2 006:600  ±0 03
 4. Georgien 1990  Georgien  3  0  0  3 007:160  −9 00
28. April 1997, Polz
Ungarn Georgien 6:3
28. April 1997, Schönberg
Belgien Italien 1:0
30. April 1997, Schwerin
Ungarn Belgien 0:1
30. April 1997, Lübtheen
Georgien Italien 3:5
2. Mai 1997, Neustadt-Glewe
Italien Ungarn 1:2
2. Mai 1997, Neukloster
Georgien Belgien 1:5

Gruppe DBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Turkei  Türkei  3  3  0  0 007:000  +7 09
 2. Slowakei  Slowakei  3  1  1  1 003:300  ±0 04
 3. Island  Island  3  1  0  2 002:500  −3 03
 4. Slowenien  Slowenien  3  0  1  2 002:600  −4 01
28. April 1997, Kiel
Türkei Slowenien 2:0
28. April 1997, Norderstedt
Slowakei Island 1:0
30. April 1997, St. Pauli
Türkei Slowakei 1:0
30. April 1997, Lübeck
Slowenien Island 0:2
2. Mai 1997, Lurup
Island Türkei 0:4
2. Mai 1997, Rendsburg
Slowenien Slowakei 2:2

FinalrundeBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
5. Mai 1997, Hildesheim        
  Deutschland  Deutschland   3
7. Mai 1997, Braunschweig
  Ungarn  Ungarn   1  
  Deutschland  Deutschland   1
5. Mai 1997, Bückeburg
    Spanien  Spanien   2  
  Spanien  Spanien   3
10. Mai 1997, Celle
  Slowakei  Slowakei   1  
  Spanien  Spanien  10 (5)1
5. Mai 1997, Nienburg
    Osterreich  Österreich  0 (4)
    Belgien  0 (4)
7. Mai 1997, Minden
  Schweiz  Schweiz  10 (5)1  
  Schweiz  Schweiz  0 (5) Spiel um Platz drei
5. Mai 1997, Lehrte
    Osterreich  Österreich  10 (6)1  
    Türkei   0   Deutschland  Deutschland   3
  Osterreich  Österreich   3     Schweiz  Schweiz   1
9. Mai 1997, Barsinghausen

1 Sieg im Elfmeterschießen

Die U-16-Nationalmannschaft von Spanien  Spanien wurde somit zum vierten Mal Fußball-Europameister der U16/U17-Junioren.

Die Siegerelf: Casillas – Aranceta, Gurruchaga, Sanchez – Blas (Lopez), Garcia, Guillen, Mateos (Garro), Camacho – Rodriguez-Fraile, Cuartero (Sanchez)